Kundenrezensionen
Gtr


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial - wenn man melodische Rockmusik mag
GTR (das Kürzel für "Guitar"), das sind im wesentlichen die beiden Gitarristen Steve Howe (Yes, Asia) und Steve Hackett (Genesis), die sich hier zusammengefunden haben, um - nach eigener Aussage - die Gitarre als klassisches Instrument der Rockmusik zu retten. Daher gibt es auf diesem Album keine Keyboards (eigentlich unglaublich, wenn man die Sounds...
Veröffentlicht am 20. Juni 2001 von Thomas Kohlruss

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ... schlicht und gut!
Die damalige LP kaufte ich blind (und taub)! Ich hatte vorher lediglich kommerziell davon Kenntnis genommen, daß STEVE HOWE und STEVE HACKETT ein Album erarbeitet haben. WHEN THE HEART RULES THE MIND lief wöchentlich mehrmals auf NDR 2 (private Radioasender waren Mitte 1986, zumindest in Niedersachsen - noch nicht in Betrieb)und der Song machte mich neugierig,...
Vor 22 Monaten von Christine Lueg veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial - wenn man melodische Rockmusik mag, 20. Juni 2001
Rezension bezieht sich auf: Gtr (Audio CD)
GTR (das Kürzel für "Guitar"), das sind im wesentlichen die beiden Gitarristen Steve Howe (Yes, Asia) und Steve Hackett (Genesis), die sich hier zusammengefunden haben, um - nach eigener Aussage - die Gitarre als klassisches Instrument der Rockmusik zu retten. Daher gibt es auf diesem Album keine Keyboards (eigentlich unglaublich, wenn man die Sounds hört - ist aber alles Gitarre). Na ja, die Rettung der Rockmusik hätte sich wahrscheinlich anders angehört, aber dieses Album ist sicherlich ein Hightlicht der melodischen Rockmusik und bewegt sich zwischen AOR (The Hunter, Here I Wait) und toller Instrumentalmusik (Hackett to Bits...) und läßt dabei keine Wünsche offen. Für Fans von Bands wie Asia, EL&P, modernen Genesis ein sehr empfehlenswertes Album mit dem Zeug zum Klassiker. Leider haben sich die beiden Steves nach einer Tour verkracht und daher hat sich die Gruppe dann aufgelöst.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Progressiv Rock in den 80-ern, 28. August 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Gtr (Audio CD)
Nachdem Steve Howe 1984 Asia verlassen hatte, gründete er zunächst gemeinsam mit dem Ex-Genesis Gitarristen Steve Hackett die Band GTR.
Die Musik dieses ersten und einzigen Albums der Band (veröffentlicht 1985) ähnelt sehr dem Stil der frühen Asia: melodisch, an manchen Stellen kommerziell und dennoch anspruchsvoll. Anspieltips sind die beiden ersten Songs: When the heart rules the mind und The Hunter, die unbestritten Hitqualitäten aufweisen.
Alben wie dieses sorgten Mitte der 80-er Jahre dafür, dass progressive Rockmusik langsam wieder aus der durch den Punk hervorgerufenen Isolation herausgebracht wurde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Two in One – 2 Heroen des Prog Rock, 28. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Gtr (Audio CD)
Mitte der 80er Jahre tun sich zwei Protagonisten des Prog Rock zusammen, um diese Art der Musik wieder nachhaltig in Erinnerung zu bringen: Steve Howe und Steve Hacket. Beide vormals Gitarristen in zwei berühmten Prog bzw. Art Rock Bands der 70er Jahre, Steve Howe bei Yes und Steve Hackett bei Genesis. Zudem hatte Howe gerade sein Abenteuer mit einer der Super Groups der 80er Jahre, Asia, hinter sich, wo er u.a. mit Geoff Downes an den Keybords zusammen spielte. Da Asia gerade auch nicht so läuft, hat letzterer Zeit und produziert GTR, wie das neue Prog Rock Projekt heisst; zudem trägt er auch als Songwriter zur Tracklist bei. Als Stimme wird Max Bacon verpflichtet, der sich mit seiner aussergewöhnlichen Stimme recht harmonisch in den insgesamt etwas gewöhnungsbedürftigen Gesamtsound einbringt. Diesen vervollständigt Downes an den Keyboards, obwohl er nirgends als Bandmitglied genannt wird.
Da das Werk ja doch schon einige Jahre auf dem Buckel hat, erübrigt sich eine Einzelbetrachtung der Stücke. Naturgemäss war in den späten 80ern auch die Sound-Technik noch nicht so weit wie heute (2012). Trotzdem, dies ist ein sehr authentisches und auch einmaliges Werk, weil es, ähnlich wie beim PAL-Projekt von Jon Lord ein Jahrzehnt eher, auch hier zu keiner Fortsetzung kam. Ich habe Steve Howe 2003 gesehen/gehört, als er mit den wiedervereinten YES auf Tour war, aber da hat er sich wieder in deren Gesamtkonzept eingefügt, ähnlich wie es zuvor mit Asia war. Im GTR-Projekt, zusammen mit Hackett, konnten sich beide mal so richtig austoben, ohne dass dies irgendwie negativ gemeint ist, ganz im Gegenteil. Man muss GTR meiner Meinung nach in der Gesamtschau zusammen mit Genesis, Yes und Asia sehen, und durchaus als einen Kulminationspunkt. Ich weiss, dass dies trotzdem andere Zeitgenossen anders sehen, aber Musik ist auch immer Geschmackssache. Ein Einzelwerk hat aber auch immer den Vorteil „unvergleichlich“ zu sein. In voller Kenntnis dessen und Würdigung der damaligen Möglichkeiten sage ich, dass dieses Album ins Regal eines jeden Prog Rock Fans gehört und vergebe 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ... schlicht und gut!, 12. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Gtr (Audio CD)
Die damalige LP kaufte ich blind (und taub)! Ich hatte vorher lediglich kommerziell davon Kenntnis genommen, daß STEVE HOWE und STEVE HACKETT ein Album erarbeitet haben. WHEN THE HEART RULES THE MIND lief wöchentlich mehrmals auf NDR 2 (private Radioasender waren Mitte 1986, zumindest in Niedersachsen - noch nicht in Betrieb)und der Song machte mich neugierig, zumal ich ein großer Anhänger der GENESIS-Ära mit Steve Hackett bin.
Der Sound des Albums birgt natürlich die mid-80s in sich, die CD klingt in den Höhen doch mitunter nervig. Ich habe allerdings noch in keine asiatischen imports gehört, da mir die mir vorliegende Version für ca. €16 genügt.

Wer sich von diesem Album allerdings musikalische Ausflüge á la YES oder gar GENESIS erhofft, wird dann doch auf die Alben der genannten Bands zurückgreifen. Sollte sich jedoch der Versuch des Hörers einstellen, die Absicht dieses Projekts nachzuvollziehen, so kann GTR durchaus Freude machen.

Sänger MAX BACON hebe ich deutlich hervor, er - und nicht die beiden Gitarristen - machen das Album aus!!
Einen stimmlichen Klon aus JAMES LaBrie (DREAM THEATER) und JOHN FARNHAM (... diesen Vergleich erlaube ich mir - aus heutiger Sicht - an dieser Stelle) hatte ich bis dto. noch nicht vernommen, komplett retten konnte er dieses Projekt bekanntlich nicht, schade!

Einige Rezensoren nannten WHEN THE HEART ... und THE HUNTER vorstellig, dennoch finden sich auf GTR der eine oder andere Song, bei dem man bedenken sollte: wie hole ich mir alte Fans meiner früheren favourite groups an Land, auch wenn ich mal etwas Neues teste??

Der Sound ist natürlich an ASIA angelehnt, was GEOFFREY DOWNES geschuldet ist (ASIA-keyboarder) und GTR produzierte ...
Und wer die Nachtigall trapsen hört, erweckt selbstredend ein Plagiat von WHEN THE HEART ... zu ASIAs HEAT OF THE MOMENT!
Wehe dem, der Böses denkt ...!
Geht objektiv an die CD/Platte heran und macht euch schlau ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen zu brav, 19. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Gtr (Audio CD)
mit den namen hackett und howe werden natürl. höchste erwartungen erweckt- und (in meinen augen/ohren) enttäuscht.
sicherlich- es ist keineswegs müll,was man hier serviert bekommt. ich würde die frühen asia zum vergleich heranziehen. netter,melodischer aor mit der einen oder anderen raffinesse.
die 2 genannten herren nebst ihren musikalischen begleitern machen ihre sache ordentlich und liefern eine reihe radiotauglicher hits ab (siehe asia),bleiben aber weit hinter ihren mögl.keiten
diese treten beim einzigen livealbum des projektes wesentlich stärker hervor- sie können es also!
auch ist das debut etwas dünn produziert.
also: asiafans können bedenkenlos zugreifen,freunden schräger mucke sei eher zu hacketts solowerken geraten (obwohl ihnen die live cd von gtr durchaus gefallen könnte)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gitarren-Rock der 80er vom Feinsten, 28. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Gtr (Audio CD)
Steve Howe und Steve Hackett als Duo unterwegs. Hab ich in meiner Jugend wohl verpasst. Jetzt entdeckt und bin begeistert.
Kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach super, 19. Juli 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Gtr (Audio CD)
Sehr abwechslungsreich und zum immer wieder hören. Leider gibts nicht mehr davon. Ist etwas für Leute die auf Musik der 80'er stehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Gtr
Gtr von GTR (Audio CD - 1988)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen