Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein versunkener Schatz, der es krachen lässt, 18. April 2013
Von 
Asphaltwolf (4942 Meilen bis Graceland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Let It Rock (Audio CD)
Nach dem sehr tollen, aber auch sehr ruhigen, akustisch gespielten "Sail Away", kehrten Great White mit ihrem achten Album zurück zu ihrem bluesigen, typischen Hard Rock-Stil. Mit "Let It Rock" knüpften sie musikalisch direkt an das 1992 veröffentlichte "Psycho City" an. Das heißt, trotz verzerrter, rauer Gitarrenriffs und bluesigem, harten Rock, geht es auch besinnlicher zur Sache.

Great White haben sich im Laufe der Jahre in Klang und Stil zwar nur unwesentlich verändert, wurden jedoch viel bodenständiger und erdiger. In der Blütezeit des sogenannten Hair Metal schafften Great White mit Alben wie "Once Bitten" und "Twice Shy" einen geschickten Spagat zwischen poppigen Glam-Metal und bluesigen Rock, welchen sie mit dem '92er Album "Psycho City" zugunsten soliden, bluesigen Hard Rocks aufgaben. Mit "Let It Rock" knüpfen Great White nun an "Psycho City", wobei der Gitarrensound sogar noch etwas rauer ausgefallen ist. Der einst ziemlich geglättete, feine, für Great White ganz typische Sound verschwindet etwas in einem recht dreckigen Klanggewand. Abgesehen vom metallischen Debüt dürfte "Let It Rock" wohl das annährend ruppigste Album der amerikanischen Rock N'Roller von der Westküste sein. Warum Kritiker als Referenz immer nur "Once Bitten" erwähnen, möchte sich mir nicht so ganz erschließen, selbst wenn es natürlich nicht zu weit hergeholt ist.

Trotz hart rockender Lieder wie das atmosphärische "My World", das rock n'rollige "Lil' Mama", das fiese "Lives In Chains", das etwas swingende, sechsminütige "Anyway I Can", und das flotte Q5-Cover "Ain't No Way To Treat A Lady", befinden sich auf dem Album auch jede Menge etwas ruhigere Songs. Kantige Gitarrenriffs machen sich da oft nur noch hintergründig bemerkbar, wie bei den melodischen "Pain Overload" oder "Hand On The Trigger". Das entspannte Easy" grenzt schon fast an reinrassigen Blues, und die von Piano unterstützten "Where Is The Love?" und "Miles Away" sind gelungene, typische Balladen von Great White. Ein besonderes Sahnehäubchen ist dagegen die sehr ruhige, akustisch gespielte, leicht folkige, sehr stimmungsvolle Ballade "Man In The Sky", die sicherlich nicht nur gut auf "Sail Away" gepasst hätte, sondern auch dort zu den besten Liedern gehört hätte. Das Lied ist ein bezaubernder Song, der aus Sicht eines Mannes, der nach Gott sucht, gebetsartig gesungen wird, und gehört meines Erachtens gar zu den besten Stücken die Great White jemals verfasst haben.

"Let It Rock" ist ein abwechslungsreiches, melodisches und bluesiges Hard Rock-Album von Great White mit einfachen, aber packenden Hooks, und ohne wirkliche Ausfälle. Manche Songs kommen etwas besser als andere, aber selbst letztere sind gut genährte Fische im Haifischbecken von Great White. Leider erreilte "Let It Rock" ein ähnliches Schicksal wie seinerzeit "Psycho City" - nur sogar noch ungleich härter. Die einstigen Millionenseller Great White rockten weit abseits aller Trends und unbeachtet des Mainstreams. Bedauerlicherweise ist das Ding dadurch zu einem sehr raren, fast schon versteckten Juwel geworden. Bedenkt man den damaligen Erfolg des Roots-Rock und zugleich die Klasse von "Let It Rock", schießt einem unweigerlich ins Gedächtnis wie ungerecht das Leben oft sein kann. Das Album beinhaltet jedenfalls tolle Musik für die Straße, die in den Sonnenuntergang führt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Great White ist GREAT !!!, 17. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Let It Rock (Audio CD)
Von So einer fantastischen Band -aber nur wenn Jack Russell singt- sollte man sich alles anhören und nicht nur Best Of-CD s kaufen. 'Let it Rock' hat eine coole Musikmischung, von Rock bis Ballade ist alles vorhanden.. Lied Nr 5 ist Geschmackssache, aber sonst TOP !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Götteralbum, 16. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Let It Rock (Audio CD)
Endlich wieder mehr Power als bei den Vorgänger Alben.Das Werk zeichnet
sich durch seinen Typischen Great White Sound aus ,mal der Hammer mal mit Gefühl gesungen als hätte es der Herr persönlich vorgetragen. M.Kendall
und der Rest der Gruppe glänzen in Top Form.Leider ist dieses Album weit unter seinen Wert verkauft.Wer Great White mag oder auch nicht?? müßte dieses Album blind kaufen-ein Klassiker.

Platzer/Österreich
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Let It Rock
Let It Rock von Great White (Audio CD - 1996)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen