Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Who is Who der Progrockszene!
Auf diesem unglaublich guten RUSH-Coveralbum geben wahrlich fast alle Größen der Progszene ein Stelldichein.
Alleine der Gesang von Sebastian Bach (ex- SKID ROW) auf "Working Man" ist unglaublich!!
Ebenfalls gesanglich hervorzuheben ist "The Trees", auf welchem der brilliante Sänger von SHADOW GALLERY, Mike Baker (leider am 28. Oktober...
Veröffentlicht am 1. November 2008 von C. Ludwig

versus
1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tribute mit Starbesetzung - kommt nicht ans Original heran
Nun ist das ja mit den "Tribute"-Alben so eine (Geschmacks-)Sache.
RUSH zu huldigen ist schier unmöglich, keiner kommt an die einzelnen Musiker und das geniale Zusammenspiel zwischen Lee,Lifeson & Peart heran.

Insgesamt 13 RUSH-Klassiker wurden hier neu eingespielt.

Mike Portnoy (Dream Theater) spielt auf 6 Stücken ordentlich...
Veröffentlicht am 14. Dezember 2007 von Matt


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Who is Who der Progrockszene!, 1. November 2008
Von 
C. Ludwig "Velvet" (Rockfunksoulhausen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Rush-Working Man (Audio CD)
Auf diesem unglaublich guten RUSH-Coveralbum geben wahrlich fast alle Größen der Progszene ein Stelldichein.
Alleine der Gesang von Sebastian Bach (ex- SKID ROW) auf "Working Man" ist unglaublich!!
Ebenfalls gesanglich hervorzuheben ist "The Trees", auf welchem der brilliante Sänger von SHADOW GALLERY, Mike Baker (leider am 28. Oktober 45-jährig verstorben), sein Bestes gibt.

Es lassen sich allerdings keine Stücke extrem hervorheben, alles geschieht hier auf höchstem technischen Niveau.
Dahergehend heißt es hier Pflichtkauf für Neulinge, wie auch für alte Fans der Band, die mal wissen möchten, ob irgendwelche "Jünglinge" technisch an ihre Götter herankommen.
Die Antwort hierauf lautet: ja, aber entscheidend ist, wer die Songs im Original geschrieben hat; RUSH sind und bleiben eine Brillianz für sich, wenngleich "Snakes and Arrows" und "Vapor Trails" größtenteils Enttäuschungen sind.

Keine Frage- hier heißt es 5 Sterne!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tribute mit Starbesetzung - kommt nicht ans Original heran, 14. Dezember 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rush-Working Man (Audio CD)
Nun ist das ja mit den "Tribute"-Alben so eine (Geschmacks-)Sache.
RUSH zu huldigen ist schier unmöglich, keiner kommt an die einzelnen Musiker und das geniale Zusammenspiel zwischen Lee,Lifeson & Peart heran.

Insgesamt 13 RUSH-Klassiker wurden hier neu eingespielt.

Mike Portnoy (Dream Theater) spielt auf 6 Stücken ordentlich Schlagzeug auf denen ihn Billy Sheehan (DL Roth, Mr Big, etc.) astrein begleitet.
James La Brie darf auf 2 Stücken singen. Dann sind da noch Größen wie Steve Morse, Hamm Stuart etc. am Werk.

"Working Man" knallt richtig und geht nahtlos in "By-Tor.." über wo Portnoy zeigen kann was er drauf hat.
"Subdivisions" ist erträglich.
Bei "Trees" versagt leider der Gesang.
"Mission" passt nicht in diese Mischung aus alten RUSH-Stücken.
"Anthem" fetzt wie im Original, auch der Gesang kommt beinahe an Lee heran.
"Closer to the heart" gespielt von Fates Warning ist nicht mein Ding.
"Natural Science" bekommt durch Townsend's Gesang/Geschrei einen fast satanischen Touch.
"YYZ" - das wohl virtuoseste Instrumental von RUSH - kommt gut, leider bringt Deen Castronovo nicht das philigrane Beckenspiel von Peart.
"Freewill" ist zu basslastig.

Wer alles braucht, was mit RUSH zu tun hat (wie ich) muß zugreifen, für RUSH-Einsteiger empfehle ich die Best of 74-81 oder eines der Live-Alben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Rush-Working Man
Rush-Working Man von Various (Audio CD - 2007)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen