Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More UHD TVs designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen4
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:20,10 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. September 2014
Overkill zählt zweifellos zu den kultigsten Thrash-Metal-Bands der Welt. Eine reine Thrash-Band sind sie mittlerweile zwar längst nicht mehr, die Einflüsse von Doom- und einfachem Heavy-Metal ziehen sich genauso durch die Bandgeschichte wie allerlei sonstige musikalische Experimente. Aber mit ihrem absolut kultigen Debüt *Feel The Fire* von 1985 dürften sie wohl genausoviel Einfluß in der internationalen Thrash-Metal-Szene gehabt haben, wie die vergleichsweise bekannteren Raudautruppen von Slayer und Anthrax.

Der Titel *Feel The Fire* gibt der Platte vollkommen Recht. Bereits von der der ersten Minute an sprüht dieses Feuer und eine Sammlung gewaltigen Feuerstöße beherrscht die Tracks zwischen *Raise The Dead* und *Overkill*. Sänger Bobby "Blitz" Ellsworth und seine Band liefern beste Handwerkskunst ab, die von mächtigen Gitarrenriffs, bösen Lyrics und intensiven Melodien abgetrieben wird. Blitz gibt dabei eine erstklassige Gesangsleistung und veredelt herausragende Song-Klassiker wie *Rotten To The Core*, *Hammerhead*, *Blood And Iron* und *Feel The Fire* mit sehr viel Leidenschaft.

Die Songs auf *Feel The Fire* sind schnell, aggressiv und einfach unglaublich. Das Album hat viel rohe Power. Die Band hatte eine gutes Händchen beim komponieren ihrer Songs. Vor allem Gitarrero Bobby Gustafson schaffte es Härte, Geschwindigkeit und Tiefgang in Einklang zu bringen und melodische Riffs gekonnt zu platzieren. Schwächere Songs sind beim besten Willen nicht zu erkennen, dafür eine hohe Intensivität, viel Spielwitz und diese gleichbleibend wilde Grundstimmung.

Irgendwie haben sich Overkill mit dem Debüt eine eigene Nische gestrickt. Selbst in den 1990ern als man das Gefühl hatte, bei vielen eingesessenen Bands wäre eine kollektive Identitätssuche ausgebrochen (Grunge hat so einiges durcheinander gewirbelt) blieb sich die Band treu, auch wenn sie mit anderen Heavy-Stilen gekonnt kokettierten.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2014
... zu diesem Album gibt es unzählige Reviews. ein schlechtes Review war meines Erachtens nie dabei, und das hat ohne Zweifel seinen Grund !
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2015
Die beste Overkill Platte aller Zeiten! Ein absolut verkanntes Werk, von einer leider viel zu unbekannten Band.
Ein Must have!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2013
Thrash, was soll man noch groß dazu sagen,
ein Klassiker, Thrash Speed, Over Kill halt,
80's wie er wahr und wie Metal sein sollte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €