Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

34 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine positive Überraschung, 23. August 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Angelfish (Audio CD)
Das Abgelfish Album dürfte in erster Linie für die Fans der US Band Garbage und ihrer Frontfrau Shirley Manson interressant sein. Angelfish ist eine Splittergruppe der schottischen Band Goodbye Mr Mackanzie, der Shirley Manson als Keyboarderin und Backroundsängerin angehörte. Die Gruppe formierte sich neu mit Sänger Martin Metcalfe an der Gitarre und Shirley Manson als neuer Frontfrau. Und diese stellt ihr Talent in beeindruckender Weise unter beweis. Das Album verfügt über eine ganz beachtliche Qualität. Die Stücke sind abwechslungsreich, teils grungelastig und etwas düster. Dogs In A Cage und Suffocate Me erinnern fast schon an gemäßigten Gothicrock, während Stücke wie You Can Love Her und King Of The World eher an Gitarren-Softrock a la REM erinnern. Höhepunkte des 10 Titel umfassenden Albums sind eindeutig Heartbreak The Hate und das psychedelische Mummy Can't Drive. Shirley Mansons Stimme ist das tragende Element dieses Albums. Lasziv, sexy, verzweifelt, düster, Shirley zeigte schon damals das sie eine der besten Rocksängerinnen ist. Durch ihre Stimme bekommt das Album ein ganz besonders Flair. Reinhören lohnt sich also, nicht nur für Garbage Fans. Wer guten Alternative Rock mag, kommt an diesem Album nicht vorbei!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen College und Gothic ?, 20. Oktober 2005
Von 
Rezension bezieht sich auf: Angelfish (Audio CD)
Wer denkt, eine solche Kombination aus so unterschiedlichen Rockstielen könnte nicht gut gehen, sollte sich dieses Album bestellen. Denn Angelfish konnten beides, hübsche gemäßigte Rockmelodien mit Ohrwurmeffekt (Anspieltipp "King of the World") und düstere Songs voll mit dunklem Gefühl wie der Singleauskopplung "Suffocate me", bei deren MTV-Ausstrahlung nicht umsonst die Angelfish-Sängerin Shirley Manson vom Nirvana-Produzenten Butch Vig für sein damals neues Projekt Garbage entdeckt wurde. Natürlich hat dieser spätere Akternative-Popstar mit seiner charakteristischen Stimme einen guten Anteil am Reiz dieses einzigen Angelfish-Album, doch ihn auf diese zu reduzieren würde ihm Unrecht tun. Angelfish ist und bleibt ein Geheimtipp für Freunde von Alternative-Klassikern, wegen der Stimme UND der Musik.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Angelfish (Shirley Manson), 4. Januar 2004
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Angelfish (Audio CD)
Diese CD habe ich blind gekauft, weil ich eben alles von Shirley Manson haben wollte und ein eingefleischter Garbage Fan bin. Glueck gehabt, die CD ist Klasse. Nicht so weit von Garbage entfernt dass man sich ganz umgewoehnen muesste, aber auch nicht so nahe dran dass es sich nicht gelohnt haette. Stilistisch erinnert mich das Werk stellenweise ziemlich an Blondie, auch deswegen weil Shirleys Stimme auf dieser CD ein wenig weicher und nicht ganz so aggressiv klingt wie z.B. auf der ersten Garbage. Habe ich schon erwaehnt dass ich Ihren Gesag liebe liebe liebe ? Wer Garbage und/oder Blondie mag sollte zugreifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen In the beginning, there was..., 8. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Angelfish (Audio CD)
ANGELFISH - eine schottische Band, die sich nach dem Weggang der Sängering Shirley Manson auflöste. Für diese war das nicht wirklich eine Fehlentscheidung, auch wenn die junge Schottin sich nie hätte träumen lassen, dass sie mit ihrer neuen Band GARBAGE mal derartige Erfolge feiern würde. Schade ist es dennoch ein wenig, denn das einzige und gleichnamige Album der Schotten ANGELFISH klingt gut.

Eigentlich müsste man sich richtig glücklich schätzen diese CD zu besitzen: einerseits kann man Shirley Manons musikalische Anfänge begutachten (und jeder GARBAGE-Fan wird diese Frau wohl vergöttern), andererseits existiert diese Band so gut wie gar nicht mehr, hie und da einige Einträge in Musiklexika im Internet, doch selbst eine Fanpage ist trotz bestehender URL nicht mehr erkennbar. Auch MTV, der Sender, der die Band um Shirley Manson (und letztendlich auch ihr selbst) einst etwas Medienpräsenz gönnte, hat sie vergessen.

Diese CD mag primär für Garbage-Fans interessant sein, denn auf dem Gebiet des Alternativrock gibt es heute schon zahlreich entwickeltere Musiker. Nicht dass ANGELFISH nun schlecht wäre, nein, aber die Band reicht am technischen und am lyrischen Niveau vieler heutiger (wie damalagier und früherer) Bands nicht heran. Ein "zeitloses" Album könnte man Shirley Manons Anfänge wohl nicht nennen. Zu unfertig, manchmal auch etwas unreif klingt ANGELFISH.

Dennoch kommt dann und wann Freude auf, wenn man sich die CD anhört. Viel Abwechslung wurde hineingepackt, die Stücke klingen unterschiedlich, die Melodien geschickt konstruiert und zum Gesang muss man kein Wort verlieren: Shirley Mansons Stimme klang schon immer aufregend, schön, sexy, düster - einfach wunderbar.

ANGELFISH beginnt düster, die ersten zwei Stücke "Dogs In A Cage" und "Suffocate Me" gehören sicherlich zu den Höhepunkten der CD: vorantreibende Drums, intensiver Gesang und dunkle Gittarenriffs. Vor allem bei dem zweiten Stück kommt Shirley Mansons Gesang spürbar zur Geltung. Auf den fulminanten Beginn folgen drei doch eher enttäuschende Stücke: "You Can Love Her" und "King of the World" können nur wenig überzeugen, lose Enden bei den Reimen und teils klischeehafte Phrasen machen die beiden Stücke nur zu einem durchschnittlichen Genuss. Textlich ist bei "Sleep With Me" fast alles wieder im Lot, doch musikalisch klingt das Lied zu einfach gestrickt und viel zu zahm.

"Heartbreak to Hate" ist das erste nicht ganz so düstere Stück, welches mich vollends überzeugen konnte. Textlich interessant und musikalisch auch auf gehobenem Niveau ist es eine wirklich schöne Ballade, die wir nun auch wieder Mansons Stimme zu verdanken haben.

"The Sun Won't Shine" ist ein wunderbar, dunkles und trauriges Lied in dem sich Ballade mit dem bedrohlichem Rock aus den ersten Stücken vermischt. Weiter geht's dann mit dem bösen "Mummy Can't Drive", welches vielleicht vom Text her etwas einfältig klingt, aber genau dort seinen sarkastisch, schwarzhumorigen Reiz hat. Letztendlich klingt das Album mit "Tomorrow Forever" und "The End" aus, zwei gute Stücke, sicherlich nicht die herrausragendsten des Albums und so sehr ich mir auch noch etwas im Stile von "Dogs in A Cage" gewünscht hätte - "The End" hinterlässt den Eindruck eines durchaus interessanten und gut gelungenen Album.

ANGELFISH hätte als Band sicherlich Potential gehabt und diese CD war für Shirley Manson sicherlich nicht nur für ihre berufliche Karriere wichtig gewesen. Es ist nun mal anders gekommen, was bleibt ist ein gutes Rockalbum, natürlich leicht angestaubt und mit einigen Schwachstellen, was die nicht so düsteren und weniger rockigen Stücke betrifft. Und dennoch ist es eine Freude sich dieses Album anzuhören, welches auf dem heutigen Post-Punk und NewWave geprägten Indie-Musikmarkt eine angenehme Abwechslung bietet. Und so unreif ANGELFISH auch sein mag (sein mochte), wer will kann es sich neben seine übrigen Garbage CDs stellen und von Zeit zu Zeit mal einen Blick auf das tolle Cover mit einer schönen, jungen Shirley Manson werfen. Ach, und natürlich sich die Musik anhören.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Angelfish
Angelfish von Angelfish (Audio CD - 1994)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen