Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter kommerzieller Abschluss!
Das 1971 erschienene Album "Loaded" markierte nach den drei vorangegangen Studioalben "The Velvet Underground and Nico", "White Light/White Heat" und "The Velvet Underground" das Ende der "Velvets". Um grösseren kommerziellen Erfolg zu haben, spielte die zum Trio Reed, Morrison und Yule geschrumpfte Gruppe (Moe...
Am 25. Dezember 1999 veröffentlicht

versus
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Mäßiges Album der ehemaligen Avantgarde-Band
Keine Frage, mit diesen Album entfernten sich die Velvets endgültig vom 1966 aufgebauten Avantgarde-Image, es findet sich so gut wie nichts mehr von Songs wie "European Son", "Heroin" oder "Venus in Furs" wieder, vielmehr handelt es sich um von der Melodie her leicht konsumierbare Pop-Liedchen.
"Rock'n Roll" und "Sweet Jane" sind meiner Meinung noch (mit...
Veröffentlicht am 4. März 2005 von Justen


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter kommerzieller Abschluss!, 25. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Loaded (Fully Loaded Edition) (Audio CD)
Das 1971 erschienene Album "Loaded" markierte nach den drei vorangegangen Studioalben "The Velvet Underground and Nico", "White Light/White Heat" und "The Velvet Underground" das Ende der "Velvets". Um grösseren kommerziellen Erfolg zu haben, spielte die zum Trio Reed, Morrison und Yule geschrumpfte Gruppe (Moe Tucker konnte wegen ihrer Schwangerschaft nicht mehr Schlagzeug spielen, dies übernahm Yule ebenfalls) perfekten Rockpop a'la Stones, der kaum noch an das böse Original ihrer Anfangstage erinnerte. Die Klassiker "Sweet Jane" und "Rock and Roll" sind ebenso enthalten wie melodiösen Songs "Who loves the Sun", "New Age" oder "I found a Reason". Manche Fans meinen, dass "Loaded" den vorangegangen Alben nicht das Wasser reichen kann. Ich finde, dass das Album zu den besseren der Band gehört. Es zeigt nämlich das Potential der Band, die neben grossartigen Garagen- und Experimentiersounds auch feinsten Pop spielen konnte. Für wahr: eine der bedeutendsten und einflussreichsten Bands der Rockgeschichte singt hier ihren Schwanengesang, wenn man von den beiden Compilations (mit bis dahin unveröffentlichten, teilweise gelungenen, oftmals unwichtigen, zum grösseren Teil auf späteren Soloalben Lou Redds verwendeten Songs) "VU" und "Another VU" absieht. P.S.:Akzeptabel sind die Demos, welche auf diesem zum Doppelalbum aufgebauschten CD-Werkes vorhanden sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Velvet Underground verläßt den Underground, 25. September 2002
Von 
silbertanne4 "silbertanne" (Offenbach) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Loaded (Fully Loaded Edition) (Audio CD)
"Loaded" ist so ganz anders als die Vorgänger, Lou Reed interessierte sich damals kaum noch für die Belange der Studioaufnahmen. Was jetzt nicht heißen soll, daß Loaded schlecht sei. Im Gegenteil:
- Nach "Velvet Underground" klingen noch "New Age", traurig, frauenfeindlich, das Orgel-Fade out weist in eine unbestimmte Zunkunft der Siebziger Jahre, als die alte Warhol-Clique ausgebrannt war. Der Song ist auch in längerer Form enthalten.
- "Sweet Jane" in der original-Akustik Version (siehe auch "1969")
"I am sticking with you" mit Maureen Tucker klingt irgendwie nach einem Bar-Song aus Berlin 1927, was wie "Afterhours" typisch für den samtbezogenen Untergrund ist.
- oder "the ocean" in einer alten Fassung
- "sweet nothing" kennzeichnet die Stimmung der Gruppe kurz vor dem Split, niemand hätte die spätere Popularität der Musikgeschichtler vorausgeahnt 1970, als mit dem Tod von Jimi Hendrix, Janis Joplin und Jim Morrison eine Musik- und Jugendkultur scheinbar am Ende war ... Doch Lou Reed überlebte (with a little help from his parents) allen Gerüchten 1971 zum Trotz ... Nur etwas für VU-Kenner, für die gibt es allerdings eine Fülle an nichtveröffentlichten Tracks und Alternativversionen der ursprünglichen Tracks.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein neues Kapitel, 1. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Loaded (Audio CD)
So entspannt klang diese Band noch nie. Mit folkig gespielten Gitarren, orientieren sich Velvet Unterground mit diesem Album zu klassischen Songs hin. Und tatsächlich sind dabei ein paar echte Klassiker entstanden, wie z.B. Sweet Jane oder I found a reason. Auch ohne John Cale gelang nochmal der große Wurf, bevor dann alles zerbrach..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Album in ganz anderem Stil, 15. April 2009
Rezension bezieht sich auf: Loaded (US Release) (MP3-Download)
Ich muss sagen, ich war positiv überrascht, als ich diese CD hörte.
Meine erste von VU war das "Bananenalbum" , dass ich durch Zufall von einer Nachbarin leihen konnte, die sich für Nico interessierte.
Dann war ich nach ein paar Mal anhören Feuer und Flamme für VU und habe mir noch zwei weitere Alben gekauft. Nun zu Ostern bekam ich die "Peel slowly and see"-Box geschenkt und war von "Loaded" gleich ganz begeistert. Es ist ein völlig anderer Stil, nicht mehr so experimentell wie die anderen Vorgängeralben, sondern rockig und ich finde, ausgereifter. Wenn ich die CD höre, muss ich jedes Mal mitsingen und so mancher bekäme vielleicht Lust zum tanzen oder sich irgendwie dazu zu bewegen.
Fazit: eine CD, die gute Laune macht, aber von den bisherigen Werken von VU abweicht - ich finde, sie ist besser als die anderen, aber das ist sicherlich Ansichtssache.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Mäßiges Album der ehemaligen Avantgarde-Band, 4. März 2005
Rezension bezieht sich auf: Loaded (Fully Loaded Edition) (Audio CD)
Keine Frage, mit diesen Album entfernten sich die Velvets endgültig vom 1966 aufgebauten Avantgarde-Image, es findet sich so gut wie nichts mehr von Songs wie "European Son", "Heroin" oder "Venus in Furs" wieder, vielmehr handelt es sich um von der Melodie her leicht konsumierbare Pop-Liedchen.
"Rock'n Roll" und "Sweet Jane" sind meiner Meinung noch (mit Abstand) die besten Lieder auf den Album; obwohl sie wenig mit "The Velvet Underground & Nico" zu tun haben, sind die Melodien gut und die 1993-Paris-Versionen noch ein Stückchen besser.
Der Rest auf den Album ist für einen Liebhaber der 1966-Avantgarde-Musik mehr oder weniger unverdaulich. Es wurde bemerkt, dass Reed zu diesem Zeitpunkt die Band künstlerisch weitesgehend aufgegeben hatte und das trifft auch zu. Außer ihm war Sterling Morrisson auch das einzige Gründungsmitglied, dass bei den Sessions mitgemischt hat.
Das Album ist so nur eingefleischten Fans zu empfehlen, denn die 2. CD beinhaltet Reeds Vorstellung des Albums (er hatte ja zur Zeit der Abmischung der Platte die Band bereits verlassen) und interessante Versionen von "Ocean" und "I'm sticking with you", wobei "Ocean" am ehesten an die alten Velvets-Tage erinnert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen nein, 10. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
xx ss vv nn ee nnmm hgth n cbcfbc dsx bcf vv dyfgr df xcf cyyyyyyyyyyyyfx vvbnxy cxsgb yyd b
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen klasse outtakes, 30. Mai 2003
Rezension bezieht sich auf: Loaded (Fully Loaded Edition) (Audio CD)
über das album braucht man wohl nichts mehr zu sagen....
aber auch die zweite cd mit outtakes und demoversionen ist hervorragend. alleine die sweet jane demo übertrifft das 'original' um längen. hier ist alles so schräg und punkig das man das gefühl hat die velvets sässen betrunken neben an in der küche und feiern ne party ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend, 1. Januar 2003
Von 
Rezension bezieht sich auf: Loaded (Fully Loaded Edition) (Audio CD)
Viertes und letztes Studio-Album der Velvet Underground. Dieses ist nicht so provokativ wie ihre vorangehenden Studio-Alben und wird deshalb als kommerzieller angesehen. Das bedeutet jedoch keineswegs auch schlechter. Es ist immer noch spannend genug. Einige der Songs sind Klassiker geworden, die in vielfältigen Versionen im Live-Werk von Lou Reed wiederauftauchen, besonders „Sweet Jane", „Rock & Roll" und „New Age", welche mir auch am besten gefallen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Schönheit des Schlichten - für mich insgesamt das zweitbeste Gesamtwerk von TVU! ****/*****, 17. November 2009
Von 
Michael Krautschneider "Filmfan & Musikliebhaber" (Scheiblingkirchen, Niederösterreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Loaded (Audio CD)
Lou Reed ist tot. Vier Worte, dahinter: ganz viel Gefühl und noch mehr Leere. Es wäre vermutlich angebracht nun eine Art Nachruf, ausgeschmückt mit hochtrabenden Worten folgen zu lassen. Das aber obliegt, so würde ich meinen, in aller erster Linie seinen nächsten Verwandten und Freunden. Und vielleicht ehrt man Mr. Reeds Nachlass als Fan seiner Musik am besten damit, indem man sich mit seinen zu Lebzeiten geschaffenen Werken auseinandersetzt, wie in diesem Fall...

Ehrlich gesagt habe ich noch immer ein eigenartiges Gefühl im Bauch, wenn ich darüber nachdenke, was ich da letztens im Teletext lesen musste: "Rocklegende Lou Reed tot". So wenig Worte - so viel Gefühl...
Fest steht, dass dieser Mann unbestritten entscheidend am Aufstieg der Populärmusik mitbeteiligt war und diese wie kaum ein Zweiter mitgeprägt hat. Auch in späteren Jahren hat er es immer wieder geschafft auf seine Weise für Furore zu sorgen. Mir persönlich liegt aber seine Anfangszeit, als Mitbegründer der sonderbaren "Kunstformation" THE VELVET UNDERGROUND (TVU) besonders am Herzen. Jeder, der sich mal ernsthaft das Meisterwerk "The Velvet Underground & Nico" (oder kurz: das "Bananenalbum", aufgrund des von A. Warhol beigesteuerten Covers so genannt) angehört hat, wird verstehen, wovon ich spreche. Aus meiner (zugegebenermaßen bescheidenen) Sicht ist dies zweifelsfrei eines der bedeutendsten Alben der modernen Musikgeschichte. Aber auch andere Platten haben TVU gemacht. Und selbst, wenn ihnen zuerst der kommerzielle Durchbruch und Erfolg verwehrt geblieben war, so ändert das nichts am bis heute anhaltenden Kultstatus, der dieser Truppe ungebrochen anhaftet... Dass selbst relativ "neue" Bands wie etwa The Strokes TVU zu ihren Vorbildern zählen, spricht dabei wohl für sich...

Nun aber zu vorliegender Scheibe namens "Loaded". Vorläufig war/ist dies die letzte offizielle TVU-Veröffentlichung. Das in den Mittachtzigern nachgereichte "VU" war nämlich durchwegs mit älterem, großteils davor aufgenommenem Material (1969, 1970) bestückt. "Loaded" ist - gemessen an den anderen TVU-Platten - zunächst etwas "eingängiger", "kommerzieller", mitunter vielleicht sogar "schnulziger". Tracks wie etwa "Who Loves The Sun", das so manchem Beach-Boys-Beiwerk (musikalisch zumindest) Konkurrenz zu machen droht, scheint gleich vom Start weg Schlimmes befürchten zu lassen (obwohl das grundsätzlich ein sehr schöner, melodiöser Song ist!). Wo bleiben da die abgedrehten Gitarrenriffs, wo das schräge Herumexperimentieren mit Verstärkern und Sounds? Generell, so kann man eigentlich sagen, tendiert "Loaded" eher in eine "radiotaugliche" Richtung. Und ein bisschen offenbart es auch die Zersplitterung der New Yorker Untergrundformation. So ist es sogar schon bei allerersten Hördurchgängen augen- oder eigentlich eher ohrenscheinlich, dass die einzelnen Songs auf der Platte (insgesamt sind's 10 an der Zahl) für sich sehr eigenständig und in sich geschlossen klingen. Ganz anders, als dies etwa beim zuvor erwähnten "Bananenalbum" der Fall ist, das sich fast schon wie ein kunstvoll ineinander verwobener Soundteppich anhört (und dennoch starke Einzeltracks aufbieten kann). Anders gesagt: "Loaded" ist - für mich zumindest - eher ein Album, das sich aus zehn individuellen Songs zusammensetzt, die zwar zum einen schon recht gut auf ihre Art zusammenpassen, die aber damit in ziemlich krassem Gegensatz zu eben zu allen bis dahin erschienenen TVU-Werken und -Songs stehen. Trotzdem gehört "Loaded" für mich zu den Favoriten der Marke "Velvet Underground". Grund dafür dürften letzlich ganz einfach die starken Songs sein, die auf dieser Platte zu finden sind. Allen voran wohl die mittlerweile längst zu Klassikern aufgestiegenen Reed-Songs "Sweet Jane" und "Rock & Roll". Aber auch der Abschlusstrack ("Oh! Sweet Nuthin'") ist richtig großes Kino für die Ohren und lässt alles, was TVU einst ausmachte, noch einmal, sozusagen komprimiert (auf immerhin dennoch anschauliche 7 Minuten 23) gefühlsmäßig wiederaufleben! Es mag sein, dass "Loaded" in sich in gewisser Hinsicht ein ziemlicher Mischmasch geworden ist. Aber gerade darin liegt für mich auch die Originalität des Albums - eben genauso konnten/durften es TVU (und gerade sie!) machen.
Ich finde zudem, dass "Loaded" ein ziemlich hohen Wiederhörfaktor hat, was heißen soll, dass sich die Platte auch nach mehrmaligem Anhören nicht abnutzt und - sogar im Gegenteil - immer neue Leckerbissen, die's zu entdecken gilt, parat hat.

Also: "Loaded" ist nicht allein aufgrund Mr. Reeds kürzlichem Ablebens ein Album mit hohem Kultfaktor. Hier steckt wirklich viel an Gefühl, Spielfreude aber auch an Melancholie (in einer ihrer schönsten Formen) drinnen...
Von der Produktion her wirkt das ganze mehr oder minder VU-typisch, jedoch ohne aufgedonnerten Schnickschnack-Experimentierwahnsinn. Soll heißen: "Loaded" ist eine ziemlich einfach gestrickte, authentische Angelegenheit - was mir persönlich ja sehr gut gefällt, andererseits aber Kritiker immer wieder zum Anlass nehmen, um diese Scheibe in dieser Hinsicht zu verunglimpfen...

Trotz allem, was TVU quasi in späteren Jahren punkto Ruhm, Ehre und Anerkennung nachgeholt haben, bleibt vieles von dem, was sie gemacht und zu Tage gebracht haben, in gewisser Hinsicht leider nach wie vor unterschätzt. Und "Loaded" (trotz Aufnahme ins 500er-Ranking des Rolling Stone) ist vielleicht eines der typischsten "ungeliebten" Kinder jener einst ebenso "ungeliebten" Band.

Einen Stern bzw. einen halben Stern Abzug gibt's von mir aber dennoch, da für meinen Geschmack (vor allem im Mittelteil des Albums) schon auch ein paar belanglosere (wenn auch nicht unbedingt "schlechte") Tracks zu finden sind.

Fazit: Lou Reed ist tot. Und ich habe jetzt diese Rezi geschrieben und ich werde mir demnächst bestimmt sehr viele VU-Scheiben anhören und dabei sehr traurig und zugleich aber auch fröhlich sein. Traurig darüber, dass mit Lou Reed eine der "schillerndsten" (etwas Unpassenderes als diesen Begriff in Zusammenhang mit Mr. Reed gibt's wohl kaum, aber mein Vokabular ist offenbar zu begrenzt, um passenderes Wortmaterial zu finden, wurscht), innovativsten, originellsten und größten Rockgrößen der letzten Musikdekade(n) diese Welt nun für immer verlassen hat. Und fröhlich andererseits deshalb, weil man ganz einfach nicht ernsthaft tottraurig sein kann, wenn man so wunderbare Musik wie diese auf sich einströmen lässt.

Und nun lasst uns Mr. Reed in aller Stille und Ehrfurcht gedenken... R.I.P., Mr. Reed!!

DANKE für Ihre wunderschöne Musik, danke (auch) für "Loaded", das das "Projekt" namens TVU einst beendete, aber dafür viele neue Tore öffnete und Wege ebnete!

Allemal ein Musthave für solche, die sich selbst als Musikinteressiert oder CD- bzw. Plattensammler bezeichnen würden!

Für mich gar das zweitbeste Gesamtwerk von TVU, einzig das legendäre "Bananenalbum" gefällt mir wirklich noch besser - und das ist ja eigentlich ein 7-Sterne-Album!!

LOADED = ****/*****
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen The Velvet Underground---LOADED, 5. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Loaded (US Release) (MP3-Download)
LOADED-das vierte Album der Rockband THe Velvet Underground-war der größte komerzielle Erfolg der Velvets,auch wenn es nicht mehr den typischen Velvetunderground-sound besitzt.Das Album sollte "LOADED with hits" sein..und wurde es-meiner meinung nach- auch.
Alle Lieder auf dieser CD sind es Wert, angehört zu werden.Und Titel wie "Train round the band";"Rock'n'Roll" oder "Who loves the sun" machen einfach nur gute Laune.
Diese Musik lässt sich sehr gut zum "Nebenherdudeln"bei Hausarbeiten,aber auch zum "richtigen"Hören verwenden.
Jetzt werde ich noch einmal kurze Beschreibungen der einzelnen Lieder aufführen.
o WHO LOVES THE SUN:Ein Lied,dass geradezu zum Mitsingen zwingt.Es ist ein Lied über Liebeskummer,wirkt aber-von der Musik-also vor allem dem Rhythmus her-nicht trist.
o SWEET JANE:Einfach nur toll......
oROCK'N'ROLL:Mein lieblingslied auf diesem Album,weil es einfach genial ist.Und mit genial meine ich auch genial =)
oCOOL IT DOWN:Eingängige Melodie....
oNEW AGE:Viel langsamer und ruhiger als die anderen Lieder auf diesem Album,aber trotzdem genauso gut.
o HEAD HELD HIGH: Vom Text her gut durchdacht,aber die musikalische Gestaltung ist hier nicht besonders gelungen.
o LONESOME COWBOY BILL:Das gegenteil von head held high...
o I FOUND A REASON:Hier passt wieder alles;sowohl Musik als auch Text.
o TRAIN ROUND THE BEND:Es handelt über einen Farmer der in die Stadt zurück möchte...ob dieser Text jetzt unbedingt viel Sinn ergibt, sei dahin gestellt,da dieses Lied klanglich sehr schön ist.
o OH SWEET NUTHIN':Ein sehr gelungenes Lied der Velvets.

ALLES IN ALLEM ist das Album LOADED sehr empfehlenswert und ein Muss für Leute, die g u t e Musik hören und hören wollen.jedes Lied ist anders und deshalb lässt sich das Album sehr entspannt hören.Loaded
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Loaded (Fully Loaded Edition)
Loaded (Fully Loaded Edition) von Velvet Underground (Audio CD - 1997)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen