Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen Kleines aber feines Live-Album der Queen Of Soul, 23. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Aretha in Paris (Audio CD)
Aretha Franklin - Aretha In Paris Recorded Live At The Olympia Theatre, 1968
(RHINO RECORDS R2 71852)

Neben ihrem epochalen Live-Album "Aretha Live At Fillmore West" (siehe meine Rezension der Expanded Edition-CD) ist dieses Live-Konzern der unvergleichlichen Aretha Franklin, das sie auf dem Höhepunkt Ihrer Karriere im Pariser Konzerttempel Olympia mitschneiden ließ, eine meiner Lieblings Live-CDs.

Nachdem Aretha einige Zeit beim amerikanischen Label Columbia/CBS unter Vertrag war und dort überwiegend American Standards sang, die ihrer Stimmgewalt nicht gerecht wurden, katapultierte ihr Wechsel zum New Yorker ATLANTIC-RECORDS Label diese Jahrhundertstimme schließlich an die Spitze der R&B- und Pop-Charts.

1967 erschien bei ATLANTIC ihr Album 'I Never Loved A Man The Way I Love You' und schlug ein wie eine Bombe. Und dann ging es Schlag auf Schlag. Es folgten die Erfolgsalben 'Aretha Arrives' (1967) +++ 'Lady Soul' (1968) +++ 'Aretha Now' (1968) +++ 'Soul '69' (1969) +++ 'Spirit In The Dark' (1970) +++ Amazing Grace (1972), um nur die wichtigsten zu nennen ...

Ihr, hier rezensiertes Live-Album, von 1968 war also kein "Come-Back-Album" wie ein anderer Rezensent schrieb, denn sie war ja nicht weg gewesen, ganz im Gegenteil, ihre Karriere hatte gerade erst so richtig begonnen.

Zur CD 'ARETHA IN PARIS'

In den '60s war das Pariser 'OLYMPIA' eine der angesagtesten Konzert-Adressen der Welt. Es galt - ähnlich wie das 'APOLLO' im New Yorker Stadtteil Harlem oder das Londoner 'TALK OF THE TOWN' - als Prüfstein für jeglichen Entertainer. Wer es in diesen Konzerthäusern schaffte das Publikum zu begeistern, dem standen anschließend alle Konzertsäle der Welt offen.

Und so legte ATLANTIC-RECORDS großen Wert auf ein Gelingen dieses Konzertes. Atlantics Producer-Legende Jerry Wexler persönlich produzierte Konzert und Live-Mitschnitt. Die *Musiker waren handverlesen: u.a. Jerry Weaver, Gitarre - Donald Waldon, Tenor-Saxophon - und zu den 3 Background-Sängerinnen gehörte auch Arethas Schwester Carolyn Franklin.

(*Mir ist bekannt, dass es auch Kritik an der Begleitgruppe gab, die ich allerdings nicht wirklich nachvollziehen kann, denn die Musiker spielen zwar vielleicht ein wenig "brachial", aber keineswegs schlecht ...).

Als das Konzert am 7. Mai 1968 mit dem Rolling Stones Titel 'Satisfaction' begann, dauerte es nur Sekunden und das Publikum im Olympia "lag der Sängerin zu Füßen". Niemand auf der Welt hatte zu dieser Zeit eine so fantastische, von jahrelangem Gospel-Gesang in der Kirche ihres Vaters trainierte, Stimme wie die junge Aretha Franklin.

Kaum jemand ahnte, dass diese großartige Sängerin unter so großem Lampenfieber litt, dass sie vor den Konzerten immer am liebsten abtauchen wollte. Das merkte man ihr nicht an, wenn sie auf der Bühne stand und mit ihrer gewaltigen Stimme die Leute zur Verzückung trieb.

Aretha Franklin konnte an diesem Abend bereits aus einem soliden Repertoire von eigenen Welthits schöpfen, die sie bei ATLANTIC aufgenommen hatte und so war dieses Konzert ein Ereignis: Ob der fantastische, augenzwinkernd vorgetragene, Blues 'Dr. Feelgood' (ein weltweiter Fan-Favorit), ob 'Baby I Love You' +++ 'I Never Loved A Man (The Way I Love You)' +++ 'Respect' +++ 'Chain Of Fools' oder die anderen Titel, Aretha begeisterte das Publikum mit ihrer Ausdruckskraft und Stimmgewalt.

Klangqualität
Ich habe mir das Album damals schon als Vinyl-Version gekauft und war mit der Klangqualität sehr zufrieden. Als das Kultlabel RHINO-RECORDS dann schließlich die CD-Veröffentlichung übernahm, setzte Klang-Magier Bill Inglot beim digitalen Remastering noch einen 'drauf und vermochte sowohl Stimm- und Musiker-Präsenz, Stereo-Kanaltrennung, als auch den Gesamteindruck der Aufnahme nochmals zu steigern.

Die CD enthält außerdem ein Booklet, das auf 3 Seiten einen kompetenten Hintergrundtext zum Album, geschrieben vom berühmten britischen Soul-Autor David Nathan, bietet.

Kaufempfehlung
Wer Aretha Franklin live hören möchte, während ihre Stimme auf dem absoluten Höhepunkt des Könnens war, der sollte hier zugreifen. Ihr Gesang ist makellos, die Interpretationen sind perfekt und die CD klingt hervorragend.

Es gibt bis heute keine Sängerin wie Aretha Franklin.

Lady Soul oder The Queen Of Soul, das sind hochverdiente Bezeichnungen, die jedoch unberücksichtigt lassen, was für eine hervorragende Gospel- und Jazz-Sängerin Aretha außerdem ist (festzustellen u.a. auf ihren CDs 'Aretha Franklin Amazing Grace', Atlantic 2-906 2 +++ 'One Lord One Faith One Baptism', Arista 353 178 +++ 'Aretha's Jazz', Atlantic 7 81230-2)

Let's Keep The Music Alive!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The best!, 17. Juni 2004
Von Ein Kunde
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Aretha in Paris (Audio CD)
Wohl eine der wichtigsten Platten von Aretha Franklin. Schon alleine die Start-Nummer (Satisfaction) zeugt von ihrem fulminanten Auftritt, bei dem Aretha zeigen wollte: ich habe längst noch nicht genug! Und so kam es wie es kommen musste: sie schaffte ihr Comeback. Wer diese Aufnahme gehört hat, weiß auch warum.
Alleine wegen des ersten Tracks lohnt sich der Kauf!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Aretha in Paris
Aretha in Paris von Aretha Franklin (Audio CD - 1995)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen