Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein geiles Rockalbum!
Warum mögen so viele diese tolle Scheibe nicht? Weil Prince diesmal keinen Funk spielt? Keine schmalzigen Falsettballaden singt? Ich verstehe es nicht, wie man sich Prince Fan nennen kann und diese CD so runtermacht. Na ja, wer mit knochentrockenen, erdigen und live eingespieltem Rock nichts anfangen kann sollte die Finger von dieser Scheibe lassen. Wer aber den...
Veröffentlicht am 2. September 2004 von Charles_Boudelaire

versus
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein halber Prince
"Chaos and Disorder" ist eine Platte aus Prince's "Vault" und besteht aus diesem Grund in erster Linie aus Material, das nicht unbedingt erste Wahl ist. Natürlich gibt es auch auf "Chaos ..." einige bessere Tracks und tatsächlich klingt das Album auch streckenweise ziemlich frisch und steckt voll wütender bis befreit-positiver Energie, aber man bekommt nie...
Am 3. April 2002 veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein geiles Rockalbum!, 2. September 2004
Rezension bezieht sich auf: Chaos+Disorder (Audio CD)
Warum mögen so viele diese tolle Scheibe nicht? Weil Prince diesmal keinen Funk spielt? Keine schmalzigen Falsettballaden singt? Ich verstehe es nicht, wie man sich Prince Fan nennen kann und diese CD so runtermacht. Na ja, wer mit knochentrockenen, erdigen und live eingespieltem Rock nichts anfangen kann sollte die Finger von dieser Scheibe lassen. Wer aber den Hendrix beeinflußten Gitarristen Prince mag der kommt hier voll auf seine Kosten. Diese CD rockt und macht Spaß. Sie hat auch Prince beim Einspielen Spaß gemacht, das hört man ... ganz gleich ob er sie erst mal für privat und nicht für den Verkauf eingespielt hat! Der rockigste Prince der 90er, der nicht mit dummen Rapeinlagen nervt wie auf vielen anderen Tiefpunkten dieses Jahrzehnts (New Power Soul, Come)! Auf jeden Fall antesten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nichts für Anfänger!, 27. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Chaos+Disorder (Audio CD)
Dieses 1996 erschienene Meisterwerk des kleinen Mannes aus Minneapolis kann ich beim bestem Willen nur Prince Fans und wahren Musik-Kennern empfehlen. Die Songs sind sehr rockig. Der Albumtitel hätte nicht besser gewählt werden können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Garage Rock, 13. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Chaos+Disorder (Audio CD)
Dass dieses Album bei den Meisten so schlecht weg kommt, ist mir völlig schleierhaft.
Natürlich: Hier gibt es keinen Soul, keinen R & B, und nur ein wenig Funk. Aber anders als alle anderen Prince Alben rockt es gewaltig und das gefällt mir sehr.
Hier wird größtenteils dröhnender, sehr gitarrenlastiger Rock präsentiert und der ist im Gegensatz zum Vorgänger "The Gold Experience", wo es auch schon recht rockig zur Sache ging, sumpfiger und nicht so audiophil vorgetragen: Soll heißen: Prince ist hier "Pearl Jam" näher als "James Brown".
Das kann natürlich auch der Grund sein, dass "Chaos And Disorder" von 1996 bei vielen Prince-Fans durchfällt.
Ich begrüße das aber. Und da Prince eh in jedem Genre zu Hause ist, wirkt das hier auch nicht nachahmend sondern fetzt gehörig. Schon der Titelsong ist eine Wucht und stampft nach vorne. "I Like It There" ist tatsächlich Punkrock (ne ehrlich jetzt). Die damalige Single "Dinner With Dolores" ist dann eine Popballade, die aber nicht weiter auffällt. Aber schon "The Same December" kommt wieder rockend daher und hat einen tollen bombastischen Refrain. "Right The Wrong " ist ein grooviger, lässiger leicht funkiger Song und "Zannalee" dann ein lupenreiner Bluesrock mit herrlichem Wah-Wah-Gitarren-Intro. "I Rock, Therefore I Am" holt dann endlich doch noch den Funk aus dem Hut. Und hier kann sich die "New Power Generation" voll entfalten. "Into The Light" ist eine Poprock-Ballade die aber leider mehr verspricht als sie dann tatsächlich einhält. "I Will" ist genau wie der letzte Song "Had U" sehr mystisch instrumentiert und etwas schwächer. Vor "Had U" kommt noch "Dig U Better Dead" und dieser Song hätte sich wahrscheinlich auch auf dem "Love Symbol Album" gut gemacht.
Vielleicht lag es wirklich an den vielen Gitarren und dem sumpfigen Sound, dass sie so wenig Aufmerksamkeit bekam (Die Platte ist mittlerweile sogar "Out Of Print"). Doch für mich ist "Chaos And Disorder" ein richtig starkes Rockalbum.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein halber Prince, 3. April 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Chaos+Disorder (Audio CD)
"Chaos and Disorder" ist eine Platte aus Prince's "Vault" und besteht aus diesem Grund in erster Linie aus Material, das nicht unbedingt erste Wahl ist. Natürlich gibt es auch auf "Chaos ..." einige bessere Tracks und tatsächlich klingt das Album auch streckenweise ziemlich frisch und steckt voll wütender bis befreit-positiver Energie, aber man bekommt nie den Eindruck, daß der "Meister aus Minneapolis" mehr Zeit als üblich für die Entwicklung der einzelnen Titel aufgewendet hat, ganz im Gegenteil: Die Formel für dieses Album scheint eher die zu sein: Schnell, schnell, schnell, damit wir damit fertig sind und unseren Vertrag mit Warner Bros. erfüllt haben (damals gab's den berüchtigten Krieg zwischen Prince und siner alten Plattenfirma und "Chaos and Disorder" ist ein Nebenprodukt dieser Auseinandersetzung). Einzig wirklich erwähnenswert: Prince setzt hier in Ermangelung wirklich zündender Einfälle mehr auf seine gitarristischen Fähigkeiten als auf anderen Scheiben und das Cover ist auch ganz nett. Für alle, die wirklich wissen möchten, wo man gute Musik von Prince findet: "Lovesexy", "Sign 'o' the Times", "1999", "The Gold Experience" und "Purple Rain" sind erste Sahne !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Knapp am Chaos vorbei!, 19. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Chaos+Disorder (Audio CD)
Ein herausgerissenes Herz im Klo, zertretene Schallplatten im Dreck! Das CD-Büchlein zeigt seltsame Bilder, die wohl auf den Gemütszustand des sensiblen Künstlers hinweisen sollen.
Um die verhassten Warner Bros. oder uns Fans zu ärgern, hat Prince eine recht unverfrorene Reste-Verwertung betrieben. Die meisten Songs sind halbfertige Szizzen, hingehauen mit wüster Gitarre. Schludrigkeit war bis dahin etwas, was man von Prince nicht kannte. Prince war und ist ein HiFi-Künstler, der eigentlich erst im Studio "lebt" und "aufdreht" und bei dem "herausgerotzter Rock" wesensfremd und aufgesetzt wirkt.
Leider verschlechtert die eher trübe und diffuse Abmischung auch solche Songs, die melodiös eigentlich ganz gut sind. In den späteren "Ahdioshows" (Prince-Download 2001) tauchen mehrere der C&D-Stücke wieder auf, nur klingen die da viel frischer!
Neben "Rainbow Children" das einzige Studioalbum des Meisters, das ich mit weniger als Höchstpunktzahl bewertet habe.
Die elende Live-Manier, die auf diesem aus Studioabfällen zusammengepuzzleten Machwerk dominiert, habe ich seinerzeit Prince sehr verübelt. Das nur wenige Monate später erschienene 3CD-Meisterwerk "Emancipation" (1996) hat mich dann wieder mit ihm versöhnt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So rockig war der kleine König noch nie., 11. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Chaos+Disorder (Audio CD)
Hier zeigt er das er mehr kann als 1999 Kiss in a red corvet. Macht Spass mal nicht seinen Funk zu hören.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Vertragserfüllung, 26. August 2004
Rezension bezieht sich auf: Chaos+Disorder (Audio CD)
Bei der Sternenanzahl die das Album hat, muss ich doch noch mal meinen Senf dazu geben. Ich bin "Prince-Fan" - ganz klar und somit gibt es auch einen Grund warum ich das Album besitze - Der Vollständigkeit halber. Selbst For you und Batman sind besser. Lediglich Dinner for Dolores klingt noch wie ein anständiger Song. Und das hat, denke ich, nichts mit neuen Songstrukturen zu tun, sondern lediglich, dass sich der gute Prince beeilte, seinen Vertrag zu erfüllen und alles erträgliche aus der Zeit für spätere freie Alben aufbewahrte.
Ich kann von dem Album einfach nur abraten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Chaos+Disorder
Chaos+Disorder von Prince (Audio CD - 1996)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen