Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen David Lee Roth strikes back
Das Folgealbum von "Eat them and smile". Oft zeigt sich am zweiten Album, ob ein Künstler tatsächlich in der Lage ist, kontinuierlich eine gute Leistung abzuliefern, oder ob es sich eben doch nur um eine Eintagsfliege handelt. Nach meinem persönlichen Geschmack haben David Lee Roth (vocals), Steve Vai (guitar), Billy Sheehan (bass) und Gregg Bisonette...
Veröffentlicht am 25. März 2010 von Dirk-ruediger Noschinski

versus
3.0 von 5 Sternen Das zweite Album...
Nach dem fulminanten Start seiner Solokarriere mit Eat 'em and smile (wenn man mal von der EP Crazy from the Heat absieht) musste Roth nachlegen. Das gelang mit Skyscraper nur bedingt. Die Mannschaft legt sich ins Zeug, aber der Zauber des Erstlings wird nie erreicht. Das wirkt streckenweise bemüht und klingt heute im Gegensatz zum Vorgänger auch ein wenig...
Vor 7 Monaten von Thomas Max veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen David Lee Roth strikes back, 25. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Skyscraper (Audio CD)
Das Folgealbum von "Eat them and smile". Oft zeigt sich am zweiten Album, ob ein Künstler tatsächlich in der Lage ist, kontinuierlich eine gute Leistung abzuliefern, oder ob es sich eben doch nur um eine Eintagsfliege handelt. Nach meinem persönlichen Geschmack haben David Lee Roth (vocals), Steve Vai (guitar), Billy Sheehan (bass) und Gregg Bisonette (drums) absolut überzeugend gezeigt dass sie "es können". Technisch stellt das Album meiner Meinung nach sogar eine Steigerung zum Debutalbum dar. Wenn Sie "Eat them and smile" mögen, dann sollten Sie "Skyscraper" auf jeden Fall auch kaufen! Es gehört - wie das Debutalbum - zu meinen Lieblings-CDs.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Album mit knallharten und bluesigen Rocksongs, 23. März 2001
Rezension bezieht sich auf: Skyscraper (Audio CD)
Dieses sehr zu empfehlende Album aus dem Jahr 88 erschien mit der Bestseller Single "Just like paradise". David Lee Roth präsentiert sich auch auf diesem Album von einer ganz anderen Seite als man ihn noch aus seinen "Van Halen" Tagen kannte: Teilweise etwas poppiger aber auch bluesiger jedoch zugleich mit viel Power und ohne die gewohnte 'Härte' zu verlieren. Seine Songs scheinen immer nach einem leichten Grinsen zu klingen. Kein Wunder das dieses album ein Knaller ist, denn die Bandbesetzung ist ebenso hervorragend: z.B.Steve Vai der Gitarrengott (Gitarre) und Billy Shean -später bei "Mr.Big"(Bass). Besonderer Leckerbissen: Auf diesem Album sind drei von vier Songs des vergoldeten Mini-Albums "Crazy from the heat" zu hören, das schon 1986 erschien. Zu diesen gehören die Titel "Easy Street", der Beach Boys Klassiker "California Girls" und das Medley "Just a gigolo/I ain't got nobody". Nicht nur Roth Fans wird dieses Album gefallen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DAVID LEE ROTH - SKYSCRAPER - Kommerziell aber genial, 7. August 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Skyscraper [Musikkassette] (Hörkassette)
Zwei Jahre nach dem Debüt veröffentlichte DAVID LEE ROTH bereits sein zweites Werk SKYSCRAPER. Dabei wurde die Band (STEVE VAI / Gitarre; BILLY SHEEHAN / BASS, GREGG BISSONETTE / Schlagzeug) um Keyboarder BRETT TUGGLE erweitert. Das macht sich auch im etwas weicheren Sound des Albums deutlich. Auch die Songs sind wesentlich eingängiger als noch beim Debüt. Af SKYSCRAPER sucht man erfolglos Stücke wie SHY BOY oder ELEPHANT GUN. Am ehesten können noch THE BOTTOM LINE und HOT DOG AND A SHAKE an diese Uptempo-Kracher anknüpfen. Der Rest des Albums ist eher Chart-tauglich und besticht fast schon durch zu viel Melodie.

Aber das soll nicht darüber hinweg täuschen, dass SKYSCRAPER ein wunderbares Album ist, hier verbindet sich individuelles musikalisches Können mit großartigen Songs zu einem wahren Highlight des Pop-Rock, der locker mit den Veröffentlichung von Bands wie BON JOVI, EUROPE, AEROSMITH etc aus diesen Jahren mithalten kann (und diese aus Sicht der Instrumentalisten bei weitem übertrifft).

Auf SKYSCRAPER befinden sich zehn sehr gute Lieder, für die viele andere Bands einiges gäben. Aber insgesamt bleibt ein ganz kleiner fader Beigeschmack über die viel zu glatte Produktion und die selbst auferlegten Restriktionen, denen sich die Musiker hier unterwerfen mussten, denn ansonsten hätte SKYSCRAPER eines der besten Alben aller Zeiten werden können. So ist es nur" ein hervorragendes Album geworden. Aber was sagt man uns Deutschen immer so gerne nach: das ist Jammern auf hohem Niveau.

Da sich aber die Musik zu sehr von der eigentlichen musikalischen Vision entfernt hatte musste DAVID LEE ROTH zunächst schon bald nach der Fertigstellung des Albums BILLY SHEEHAN und später dann auch noch STEVE VAI ersetzen (was sich als so gut wie unmöglich herausstellte).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super, 6. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Skyscraper (Audio CD)
Hat zwar ein bisschen gedauert, bis die CD bei mir eingetrudelt ist, aber dafür ist ansonsten alles ok. Es sind sogar noch zwei Songs mehr drauf als auf dem Vinyl-Gegenstück, womit ich gar nicht gerechnet hatte. Also, Daumen hoch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Das zweite Album..., 1. April 2014
Von 
Thomas Max "Max" - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Skyscraper (Audio CD)
Nach dem fulminanten Start seiner Solokarriere mit Eat 'em and smile (wenn man mal von der EP Crazy from the Heat absieht) musste Roth nachlegen. Das gelang mit Skyscraper nur bedingt. Die Mannschaft legt sich ins Zeug, aber der Zauber des Erstlings wird nie erreicht. Das wirkt streckenweise bemüht und klingt heute im Gegensatz zum Vorgänger auch ein wenig angestaubt. Ein Dokument des 80er Hardrock, eines der besseren freilich, vergleichen mit manch anderem Werk aus jener Zeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Just like paradise, 19. Dezember 2010
Von 
Markus Rasp (Emmendingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Skyscraper (Audio CD)
Einer der geilsten Hardrocksongs der Ära Van Halen/Dave Lee Roth ist auf dieser CD. Just like paradise. Auch die anderen Titel überzeugen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DAVID LEE ROTH - SKYSCRAPER - Kommerziell aber genial, 7. August 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Skyscraper (1988) [VINYL] [Vinyl LP] (Vinyl)
Zwei Jahre nach dem Debüt veröffentlichte DAVID LEE ROTH bereits sein zweites Werk SKYSCRAPER. Dabei wurde die Band (STEVE VAI / Gitarre; BILLY SHEEHAN / BASS, GREGG BISSONETTE / Schlagzeug) um Keyboarder BRETT TUGGLE erweitert. Das macht sich auch im etwas weicheren Sound des Albums deutlich. Auch die Songs sind wesentlich eingängiger als noch beim Debüt. Af SKYSCRAPER sucht man erfolglos Stücke wie SHY BOY oder ELEPHANT GUN. Am ehesten können noch THE BOTTOM LINE und HOT DOG AND A SHAKE an diese Uptempo-Kracher anknüpfen. Der Rest des Albums ist eher Chart-tauglich und besticht fast schon durch zu viel Melodie.

Aber das soll nicht darüber hinweg täuschen, dass SKYSCRAPER ein wunderbares Album ist, hier verbindet sich individuelles musikalisches Können mit großartigen Songs zu einem wahren Highlight des Pop-Rock, der locker mit den Veröffentlichung von Bands wie BON JOVI, EUROPE, AEROSMITH etc aus diesen Jahren mithalten kann (und diese aus Sicht der Instrumentalisten bei weitem übertrifft).

Auf SKYSCRAPER befinden sich zehn sehr gute Lieder, für die viele andere Bands einiges gäben. Aber insgesamt bleibt ein ganz kleiner fader Beigeschmack über die viel zu glatte Produktion und die selbst auferlegten Restriktionen, denen sich die Musiker hier unterwerfen mussten, denn ansonsten hätte SKYSCRAPER eines der besten Alben aller Zeiten werden können. So ist es nur" ein hervorragendes Album geworden. Aber was sagt man uns Deutschen immer so gerne nach: das ist Jammern auf hohem Niveau.

Da sich aber die Musik zu sehr von der eigentlichen musikalischen Vision entfernt hatte musste DAVID LEE ROTH zunächst schon bald nach der Fertigstellung des Albums BILLY SHEEHAN und später dann auch noch STEVE VAI ersetzen (was sich als so gut wie unmöglich herausstellte).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eher durchwachsen, 12. November 2003
Rezension bezieht sich auf: Skyscraper (Audio CD)
Diamond Dave hatte nach seiner VH-Zeit einen hervorragenden Start mit "Eat'em up and smile", aber Skyscraper kommt nicht an den Vorgänger heran. Die Produktion ist sicherlich sehr professionell, aber irgendwie bleibt die Spielfreude und Spontanität etwas auf der Strecke. Genial sind allerdings die Gitarren-Soli, insbesondere beim Titelsong.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was soll ich sagen?, 5. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Skyscraper (Audio CD)
Nachdem ich dieses Album damals als LP besaß, nun endlich auf CD.

Vom ersten bis zum letzten Song alles top, eine meiner abslouten Lieblings CDs.

Ein must have :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Leider kein würdiger Nachfolger von "Eat 'Em And Smile", 25. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Skyscraper (1988) [VINYL] [Vinyl LP] (Vinyl)
Obwohl ich eher gar kein Fan von US-Rock und insbesondere US-Rock der 80er bin, ist David Lee Roths "Eat 'Em And Smile" eines meiner Lieblingsalben, dass ich seinerzeit als LP hatte und neulich für mich wiederentdeckte.

Man spürt in jedem Moment, dass DLR nach seinem Ausstieg bei Van Halen seinen alten Kollegen zeigen wollte, wo der Hammer hängt – das Können und die Spielfreude der Band mit den begnadeten Instrumentalisten Steve Vai und Billy Sheehan ist einfach umwerfend und die durchaus augenzwinkernde Attitude von David Lee Roth geben dem ganzen einen höchst unterhaltsamen Charme. Zudem ist das Album hervorragend produziert, klingt differenziert, druckvoll und (nicht nur für eine 80er-Produktion) sehr ausgewogen und "warm".

Anders "Skyscraper": Hier wollte David Lee Roth seine Van Halen-Kollegen offenbar nicht mehr musikalisch-kreativ überflügeln sondern offensichtlich vor allem kommerziell. Das Album ist sowohl sond- als auch soundtechnisch eine Anbiederung an den US-Mainstream-Rock der späten 80er ohne jegliche Ecken und Kanten.

Folgerichtig gab's mit "Just Like Paradise" den offenbar erhofften, stilistisch in bester Van-Halen-Tradition gehaltenen Single-Hit;
der Ideenreichtum von "Eat 'Em And Smile" war jedoch verschwunden. Die – natürlich immer noch technisch über jeden Zweifel erhabenen – Musiker zocken die Songs routiniert aber unsinpiriert runter. Kein Wunder, dass Sowohl Steve Vai als auch Billy Sheehan nach diesem Album eigene Wege gingen ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Skyscraper
Skyscraper von David Lee Roth (Audio CD - 2007)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen