Kundenrezensionen


22 Rezensionen
5 Sterne:
 (19)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die volle Packung Prince!
Ich werde nie den Tag im Jahre 87 vergessen, als ich dieses Album kaufte (offensichtlich das einzige Exemplar in der ganzen Stadt!) und mit zitternden Händen zum ersten Mal auflegte. Was erwartete mich? Würde das ganze Album so minimalistisch klingen wie der Titelsong? Stand mir die Enttäuschung meines Lebens bevor? Immerhin hatte ich noch keine einzige...
Veröffentlicht am 2. Mai 2007 von Cläusken

versus
0 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Prince vom Besten - aber Vinyl LP mit Kratzern
Sign 'O' the Times ist und bleibt grossarige, geniale Musik von einem wahrhaftigen Musiker (alisa Prince Roger Nelson / The Symbol / the Artist formely known as Prince - oder wie man das Genie immer nennen möchte) - und endlich habe ich mir das Album auf LP gekauft, leider mit Kratzern was Lieder wie "Starfish & Coffee" oder "IT" ungeniessbar macht.
Vor 15 Monaten von Desiree Fux veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die volle Packung Prince!, 2. Mai 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sign 'o' the Times (Audio CD)
Ich werde nie den Tag im Jahre 87 vergessen, als ich dieses Album kaufte (offensichtlich das einzige Exemplar in der ganzen Stadt!) und mit zitternden Händen zum ersten Mal auflegte. Was erwartete mich? Würde das ganze Album so minimalistisch klingen wie der Titelsong? Stand mir die Enttäuschung meines Lebens bevor? Immerhin hatte ich noch keine einzige Rezension gelesen oder gehört, es konnte also alles passieren...

Ums kurz zu machen: Die folgenden 80 Minuten waren spannender als so mancher Action-Film. Kein Song klang wie der andere, in jeder Rille lauerten neue akustische Aha-Erlebnisse, wirklich schlaue Melodien, ständig wechselnde Instrumentierungen... ich war wirklich baff.

Ein solches Sammelsurium verschiedenster Stilrichtungen zu konzipieren, ohne auch nur einmal den roten Faden zu verlieren geschweige denn das Gesamtgefüge auseinanderbrechen zu lassen, das kann man auch heute noch als verdammt reife Leistung gelten lassen.

Aus dem Tracklisting einzelne Höhepunkte herauszufischen fällt mir schwer, da auch hier - wie bei den meisten Prince-Alben - der Hauptreiz in der Gesamtheit der Songs liegt. Nichtsdestotrotz ist HOT THING schwüler Dancefloor, SLOW LOVE die ultimative Verführerballade, IF I WAS YOUR GIRLFRIEND ein Lehrstück in musikalischem Einfallsreichtum und IT'S GONNA BE A BEAUTIFUL NIGHT schweißtreibender Stadionfunkrock.

Wenn es tatsächlich so was wie ein bestes Prince-Album gibt, dann dürfte es wohl dieses sein. Eins der besten Alben aller Zeiten ist es allemal.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Prince ist einfach das Alpha und das Omega der ModernMusic, 17. März 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Sign 'o' the Times (Audio CD)
Prince hat sich seinen Platz unter den Genies des 20 jahrhunderts in punkto Musik ja schon seit Purple Rain voll verdient, aber er muss immer noch einen drauf setzen. Besser als PR ist Sign 'o' the Times zwar meiner Meinung nicht (da gibt es nichts besseres), aber zumindest kommt SOT am ehesten heran an sein anderes Meisterwerk. Aber wer denkt, hier kommt was ähnliches, hat sich gescnitten. Ähnlich ist SOT nur in einer Hinsicht, es ist genauso genial und man kann nicht mehr genug bekommen. Jeder Song ist wieder ein Treffer, jeder ein bisschen anders und beweist jeder doch wieder für sich, was Prince alles kann und dass er letztendlich der einzig wahre SuperStar ist - aber man kann ja auch nicht von allen neuen Möchtegerns erwarten, dass sie 10 Instrumente können und zig Alben fabrizieren, die alle Knaller sind - nehme man gleich das Intro als Beispiel für Princes perfektes Gitarrensolo und unnachahmliche Rhytmik, "The Cross" für etwas ruhiges, das aber schnell wieder mit ein Rumms endet wie "Little Red Corvette" aus "1999", "U got the look" für das ausgeflippt hippe, allaround every party Stück, das durch Klang, Rhytmik und Text besticht und den Schönheitswahn unserer Zeit ein bisschen veralbert. Einfach nur cool-.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterhaft!, 5. Januar 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Sign 'o' the Times (Audio CD)
Nachdem Prince sich von The Revolution getrennt hatte plante er zunächst ein Projekt mit Namen „Dream Factory". Dies liess er jedoch auch wieder fallen und tat etwas, was er seit langer Zeit nicht mehr getan hatte: Er ging ins Studio und fing ganz alleine an Musik zu machen. Eigentlich plante er eine Triple-CD namens „Crystal Ball", ein Projekt, das er auch fast bis zum Ende durchzog. Doch dann entschied er sich doch für eine Doppel-CD, warf einige Songs über Bord und veröffentlichte diese CD, „Sign o'The Times", die zu seinen absoluten Meisterwerken gezählt werden muss. Wichtigstes Element dieser CD war - und das war vorher doch etwas zu kurz gekommen - der Funk. Stücke wie „Housequake machen das deutlich. Doch auch Rock'n Roll („I could never take the place of your man") oder Balladen „It's gonna be a beautiful night") findet man hier. Auf jeden Fall eine CD, die rockt und die man auf jeder guten Party gerne mal hört. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen state of the art!!!, 26. Oktober 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Sign 'o' the Times (Audio CD)
Mit Sign O' the Times lieferte Prince ein Gesamtkunstwerk ab, das seine Kreativität und den Zeitgeist der 80er in Vollendung vertonte. Von allen Prince Platten ist diese die genialste! Ursprünglich war das Projekt als Triple-LP "Crystal Ball" geplant. Aus nicht bekannten Gründen verwarf Prince dieses Projekt und so versanken tolle Songs wie Crystal Ball, Shockadelica, joy in repetition und feel u up lange in der Versenkung oder wurden auf Single B-Seiten veröffentlicht. Was übrig blieb und hier auf nur 2 CDs zu finden ist, reicht anderen "Künstlern" aus um 20 Platten zu veröffentlichen. Bestes Beispiel ist der Titeltrack: Simple Bassline, beissende Gitarre, eingängiger Rhythmus -fertig, das reicht bei Prince aus um einen Song für die Ewigkeit zu schaffen, und keine Cover-Version wird jemals die Qualität dieses einmaligen Originals erreichen können. In der Rezension der Zeitschrift "Stereo" fiel folgendes Zitat: "Die Beatles waren zu viert als sie ihr White Album schufen, dieser kleine Knirps schafft das ganz alleine und ich wage es zu sagen - stimmiger!" Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Prince setzt ein Zeichen, 23. Oktober 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sign 'o' the Times (Audio CD)
Wir schreiben das Jahr 1987. Seit seinem Mega-Seller Purple Rain sind nun drei Jahre vergangen. Die Albumverkäufe nahmen unerklärlicherweise kontinuierlich ab.

Auch bei Prince gab es einen Tapetenwechsel. Wendy und Lisa, die beiden Damen die ihm ein ums andere Mal wie Musen waren, hat er erst mal nach Hause geschickt. Und sich anschließend im Paisley Park Studio verkrochen und an einem noch nie da gewesenen Werk auf drei LPs zu Arbeiten: Christal Ball. Warner war nach den letzten Umsatzeinbussen aber nicht besonders angetan und „überredete“ Prince das ganze auf ein Doppelalbum zu reduzieren. Heraus kommt: Sign'o'the Times, ein wahren Meilenstein in Prince' Karriere.

Das Titellied erzählt uns unter anderem von Drogentoten und der Challengerexplosion und prangert so die neue schlechte Zeit an. U got the Look, ein Duett mit Sheena Easton, ist einfach nur cool. Absolut genial wie die beiden in diesem Hammersong harmonieren.

Mindestens genau so gut die die beiden genannten ist aber auch das neunminütige Opus It's gonna be a beautiful Nigh. Wendy und Lisa wirken hier noch mal mit, ebenso wie Sheila E. als Percussionistin und als Rapperin!

80 Minuten Musik. Besser geht' s nicht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen heiligsprechung, 6. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Sign 'o' the Times (Audio CD)
als diese doppel-lp damals rauskam, vor 20 jahren, begab sich die popwelt umgehend in die bauchlage, prince, ohnehin schon seit langem im genieverdacht stehend, wurde umgehend heilig gesprochen und als genie pragmatisiert. da haben wir uns aber dann ganz schön gewundert, ein paar jahre später.

ich habe schon damals nicht verstanden, warum gerade dieses album zum absoluten meisterwerk ausgerufen wurde. denn es hat neben ganz ausgezeichneten songs auch einige sehr durchschnittliche, es bietet neben fantastischen performances auch einige sehr banale eighties-pop-klischees (diese maschinen-drum-sounds!), und neben starken, konzisen texten auch einige sehr platte formulierungen.

vermutlich war es die schwerkraft des übergroßen egos des künstlers, welche alle kritiker zu boden zwang. vielleicht lag es aber auch am titelsong, dessen makellose ausstrahlung das ganze album in gleißendes licht tauchte.

denn "sign o' the times" ist nichts weniger als der perfekte popsong. so etwas gibt es wirklich selten, aber an dieser nummer kann man nichts verbessern. der minimalistische percussion/schlagzeug-beat ist magisch, nimmt sofort gefangen, princes vortrag ist lapidar, aber intensiv, der zeitkritische text wirkt ehrlich und engagiert und niemals peinlich, und tanzen kann man auch noch dazu. außerdem sollte man das fantastische, nur aus sich verändernden piktogrammen bestehende video in die rechnung mit einbeziehen. für mich seine beste arbeit, mit abstand.

"play in the sunshine" ist dann das totale gegenteil, geschickter, aber ein bisschen flacher disco-pop mit feel-good-lyrics, in denen ich seit 20 jahren erfolglos nach versteckten fallen suche.

"housequake" ist endlich ein lupenreiner funk von prince, aber seine aufgesetzte james-brown-haftigkeit finde ich anstrengend.

"the ballad of dorothy parker" hat einen seltsamen text über die offenbar magischen und heilenden sexuellen fähigkeiten einer kellnerin, die musik ist schwüler, geheimnisvoller r & b. bis heute bin ich mir nicht sicher: ist dieser titel ein geniestreich - oder doch eine sphinx ohne rätsel?

"it" ist typischer prince-brünstigkeitspop, es geht, wie fast immer bei ihm, um "es", die nummer groovt ganz nett, bleibt musikalisch aber zweitrangig.

"starfish & coffee" ist für immer eine meiner lieblingsnummern von prince. auf einem ganz simplen akkord-radl baut er eine ungemein charmante, niedliche popnummer mit einem mysteriösen text über eine mysteriöse schulkollegin mit mysteriösen ernährungsvorlieben auf. hinreißend.

"slow love": wieder ist er rollig, die musik, eine fast jazzige soulballade, entfaltet diesmal aber ganz ordentlich sog.

"hot thing" greift den groove von "sign o' the times wieder auf, bringt ihn aber auf tempo, biegt ihn mehr richtung disco, im übrigen ist prince im text nach wie vor mächtig rammlert, wie wir in österreich sagen. aber die musik ist sicher dazu angetan, geschlechtliches mit nachdruck zu fördern. musik für das vorspiel auf dem tanzboden!

"forever in my life" ist eine unglaubwürdige, geheuchelte "für jeden mann kommt der zeitpunkt, zur ruhe zu kommen"-geschichte, unterlegt mit unbedeutendem r & b.

das zweite album finde ich stärker, weil geschlossener:

es beginnt mit dem sheena-easton-duett "u got the look": ein nicht sonderlich tiefgründiger, aber ungemein wirkungsvoller disco-blues (das stück folgt musikalisch genau dem bluesschema, groovt aber wie hölle). toll - so geht pop. sehr sexy.

"if i was your girlfriend": toller text über einen, der sich fragt: wäre ich nicht den mann, sondern deine beste freundin - käme ich dann näher an dich ran? die musik ist wieder r & b, dampfend, unterdrückt groovend, als könnte er sich nur mit mühe zurückhalten. der geslappte bass macht druck, aber dieses stück steckt besonders tief in den 80er-klischees.

"strange relationship": interessanter text über eine ungesunde, weil den kick aus kränkungen beziehende liebe, die musik bliebt sumpfig und unklar.

"i could never take the place of your man": na endlich! prince tut, was er früher schon so gut konnte - er lässt die gitarre von der leine und wirft sich in ein simples, aber enorm effektives poprock-stück, geradeaus groovend, sehr geschickt arrangiert. der ironische text macht ebenfalls spaß: verschwende nicht deine zeit, denn ich bin vielleicht der richtige für einen one-night-stand, aber ich bin kein guter ersatz für deinen ex. sehr hübsches gitarrensolo!

"the cross" ist für mich der zweite höhepunkt des ganzen albunms nach dem titelsong. es ist eine art punk-gospel, besteht nur aus zwei akkorden, die zuerst zärtlich und dann heftig herausgehauen werden und unpackbar gut grooven. einfacher und wirkungsvoller gehts nimmer! die gesangsmelodie darüber ist ebenso simpel wie packend. der text ist in seiner naiven erlösungs-religiosität (alles wird gut, wenn wir alle das kreuz auf uns nehmen) ebenso faszinierend wie ärgerlich, sowas können vermutlich nur amerikaner reinen herzens texten bzw. hören!

"it's gonna be a beautiful night", live mitgeschnitten, ist wohlfühl-discofunk, sehr geschmackvoll und aufwändig in szene gesetzt, warum das lied neun minuten dauern muss, erschließt sich aber nicht ganz.

"adore" beschließt das album. schlafzimmerpop, gleichzeitig gute-nacht-lied wie fortpflanzungsanbahnungsstück, als komposition sehr geschmeidig, wenn auch durch seine spitze brunftigkeit hart am rand der parodie.

fazit: dieses album beeindruckt durch seinen schieren größenwahn, ebenso wie durch seine überdosis an kreativität. allerdings wirkt es auch ein wenig angestrengt, als müsste es sich selbst ständig seiner großartigkeit versichern. dieses syndrom wurde dann auf der folgenden tournee zum echten problem: die war in all ihrer künstlerischen überspanntheit zwar beeindruckend, aber emotional kalt lassend und auch unsympathisch (alle besucher müssen sich peach und black kleiden, jaja, schon recht. und was passiert, wenn ich was blaues anhab? haut mich dann der herr prinz persönlich aus der halle?).

es ist das vermutlich auffälligste album von prince, andere künstlerische statements (etwa "purple rain" oder "1999") halte ich aber für dringlicher.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vielleicht das Beste von Prince, 7. Januar 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Sign 'o' the Times (Audio CD)
Für viele ist diese CD (damals noch viel häufiger: Platte) das Beste, was Victor Nelson alias "Prince" alias "The Artist" in seinem Künstlerleben bisher geschaffen hat. Diese CD enthält nicht nur wunderschöne, einfallsreich arrangierte Pop-Songs wie "Times", klasse Rock-Stücke wie "Place of your man", laute Disco-Kracher wie "Houseqake", sondern auch wunderbare Soul-Balladen wie "Slow Love". Aber mein Lieblingslied ist, wie so oft bei Prince, das letzte: "Adore". Wieder erlaubt sich Prince am Schluß ein überdrehtes, bombastisches Werk. Dieses Mal ist es eine Soul-Ballade, die Prince Anbetung für eine Unbekannte in Szene setzt. Was Prince da produzierte, ist einfach atemberaubend. Wieder einmal schmachtet und kreischt er sich in exstatischen Jubel. Prince at his best. Wenn Prince nur diese CD produziert hätte - es hätte ausgereicht um ihn in die Ruhmeshalle des Pop aufzunehmen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Musikgeschichte, 8. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Sign 'o' the Times (Audio CD)
"Sign 'O' The Times" aus dem Jahre 1987 ist eines der ganz großen Doppelalben der Rock- und Popmusik. Und es ist für die Meisten das beste Prince Album und auch generell eines der besten Musikalben aller Zeiten. Als dieses Album damals erschien war Prince bereits knapp 10 Jahre im Geschäft und längst einer DER Superstars der 80er. Und mit diesem Album setzte er sich ein Denkmal.
Die erste Scheibe beginnt mit dem packenden Titelsong. Ein grandioser Song mit starken lyrics. Auch der R & B-artige Groove von "The Ballad Of Dorothy Parker" nimmt einen sofort gefangen. Ebenfalls stark ist der tolle Popsong "Starfish And Coffee" mit einer simplen aber effektiven Melodie gefolgt von der Jazz-Soul-Ballade "Slow Love". Ebenso ist "Hot Thing" ein grandioser stampfender Song. Nur leider sind die anderen Songs dann doch etwas schwächer. Warum ich persönlich auch "1999" oder "Purple Rain" für die weitaus stärkeren Alben halte.
Dazu muss man aber sagen, dass die zweite Scheibe dann fast konstant sensationell ist. Einzig der etwas zu lang geratene Live-Mitschnitt von "It's Gonna Be A Beautiful Night" fällt aus dem Rahmen. Der Rest ist jedoch aller erste Sahne. Ob nun der upgedatete Blues-Rock von "U Got The Look", das groovige "If I Was Your Girlfriend" mit herrlichem geslappten Bass, der Pop von "Strange Relationship", der Poprocker "I Could Never Take The Place Of Your Man", der Punk-Gospel "The Cross" oder die Schluss Ballade "Adore". Alles hinreißende Songs.
Das rechtfertigt dann im Ganzen doch 5 Sterne, weil Prince wie kein anderer hier durch alle Genres fegt.
Dieses Album war damals ein wahrhaft großes Statement und gilt heute dann doch zurecht als Klassiker und legendäres Doppelalbum.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Prince in Hochform, 6. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sign 'o' the Times (Audio CD)
Prince in bester Spiellaune. Das Album ist ohne Frage ein Meilenstein der Pop?Rock?Funk?Soul? Musik. In welche Kategorie es nun eigentlich gehört, lässt sich kaum entscheiden. Prince hat zu dieser Zeit einfach gemacht, worauf er Bock hatte und das war auch wirklich gut so.

Sign of the times darf man nicht verpasst haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Eine der besten CDs - ever!, 14. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sign 'o' the Times (Audio CD)
Dies ist eine der besten CDs, die jemals gemacht worden ist. Zumindest für mich. Ich habe Prince erst Anfang der 90er für mich entdeckt, als seine Musik immer schwarzer wurde und er immer mehr mit Hip Hop experimentiert hat. Erst im Nachhinein habe ich seine CDs aus den 80ern gekauft und mit der Zeit lieben gelernt. Was haben meine Ohren damals Bluten müssen :) Aber es hat sich gelohnt. Nach ein paar Runden durchhören versteht man immer mehr die Musik und irgendwann packt sie einen.
Und diese hier ist ... magisch ... anders .... wie von einer anderen Welt. Was ihn auch immer damals geritten hat, diese Musik zu erzeugen und uns zu schenken ... DANKE mein lieber Prince :) Ganz nebenbei: Der kleine Prinz ist einer der wenigen Künstler, die es immer noch schaffen mich mit ihrer Musik vollends zu begeistern und hier und da immer noch zu Staunen bringen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Sign 'o' the Times
Sign 'o' the Times von Prince (Audio CD - 1987)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen