Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
6
4,5 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Februar 2010
In der neuen Besetzung Kirwan/Welch/C. McVie/J. McVie/Fleetwood sind nicht nur die personellen Umbrüche zu spüren, sondern auch die Tatsache, dass die Gruppe seit "Then play on" einen Stil- und Richtungswechsel einleitete. Weg vom Blues, hin zu Rock und mystischen Klängen. Lead-Gitarrist Danny Kirwan versucht mit klarer Stimme Profil zu zeigen ("Sands of time" und "Sometimes").Christine McVie gibt hier ihren Fleetwood Mac-Einstand und versucht mit ihrer einmaligen Stimme so etwas wie den neuen Fleetwood Mac Sound zu kreieren ("Morning Rain" und "Show me a smile"). Neu auch Bob Welch, der mit Future Games, den Titel-Song schrieb. Danny Kirwan zeigt hier auf seinem vorletzten Fleetwood Mac Album, dass er ein würdiger Nachfolger von Peter Green wäre. Leider ist es anders gekommen. Die nächste CD "Bare Trees" war noch besser - ein Super-Album; die Band hatte dann ihren Stil gefunden. Trotzdem ist dies eine Aufnahme von besonderem Wert, da mit Christine McVie (bis 1997) und Bob Welch (bis 1974)zwei neue Bandmitglieder ihren Einstand gaben und Danny Kirwan sein großes Können schon hier unter Beweis stellte. "Women of 1000 years" ist eine musikalische Reise auf Wolke sieben. Mehrfach übereinandergelegte Akkustik-Gitarren und ein engelsgleicher Harmoniegesang machten das Lied zu einem der schönsten Songs der 70er Jahre. Diese CD gehört zu den besseren der "Kiln House"-Ära, vielleicht ist des die zweitbeste nach "Bare trees".
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2014
Mick Fleetwoods Band war auch vor "Rumors" (1975 )
traumhaft gut.
Nur eben ganz ganz anders.

Fleetwood Mac klangen mehrmals wie eine völlig andere
Band.

Zum Beispiel mit Peter Green....

Diese LP/CD "Future Games" ist unglaublich ..sie trägt
einen sanft hinweg mit ruhigen, langen Songs wie "Sands of time"
"Woman of a thousand years" und "Future Games".

Keine harte Gitarrentöne wie zu Zeiten von "Oh Well, Part One"
und auch keine hektische Getriebenheit und anklagende
Beziehungssongs wie ab 1975, nachdem die Band durch den
Zugang von Stevie Nicks und Lindsay Buckingham nicht mehr
wiederzuerkennen war.

In unliebsamem Neudeutsch: die Band erfand sich mehrmals
neu.
Und wurde durch "Rumors" in den Siebzigern eine der erfolgreichsten
Bands überhaupt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2016
Da dieses Album auf iTunes nicht verfügbar ist und soweit ich weiss auch nicht über Spotify oder andere Streamingdienste, war ich super happy, dass ich es mir hier kaufen konnte. Super Qualität und mega schnelle Lieferung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2006
Future Games ist ein Album, dessen Tracks stilistisch uneinheitlich sind. Trippige, fließende folk-orientierte Balladen wechseln sich mit bluesigem und rockigem Material ab. Es entsteht jedoch kein "Flow" zwischen den Stücken, die Übergänge sind teilweise zu abrupt. Obwohl das musikalische Material zum Teil sehr gut ist und ich einige Stücke immer wieder gerne höre, schafft es die CD meist nicht als Ganzes von mir durchgehört zu werden. Bei wem das Etikett "floating-space-folk" angenehme Assoziationen weckt, der wird auf Future Games einige Perlen finden, die von mir 4-5 Sterne bekommen.
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2013
Fleetwood Mac noch zu seinen wunderbaren Anfangszeiten. Mehr Folk als Rock. Zwar schon nach Peter Green aber dennoch Fleetwood Mac zu seinen Bestzeiten. Noch ohne Stevie Nicks.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2010
jgforst hat recht.
Future Games und Bare Trees sind ganz wunderbare Platten.
Sie sind neueren Fleetwood-Mac-Produktionen eindeutig vorzuziehen.
Alles, was vor Buckingham / Nicks war, scheint mir musikalisch sowieso besser zu sein.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,99 €
6,99 €