Fashion Pre-Sale Hier klicken Sport & Outdoor foreign_books Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Wein Überraschung Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen6
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:4,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Mai 2004
...1975 meine erste Little Feat LP. Ich seh's noch vor mir: Montanus am Stachus in München. Großes Schild (noch handgeschrieben!) "ausgezeichnet mit dem deutschen Schallplattenpreis -Little Feat: Last Record Album". Ich war damals ja ziemlich Krautrock geprägt, wusste aber, dass der deutsche Schallplattenpreis schon eine nicht unbedeutende Auszeichnung war. In erster Linie kaufte ich mir die LP allerdings (glaub ich) wegen des originellen Covers.

Was ich da für eine Perle an Land gezogen hatte, merkte ich allerdings erst nach beständigem Hören. Die Musik von Little Feat war damals schon so ungemein vielschichtig, vertrackt und schwerblütig, dass es eine Weile dauerte bis man sich hineinfand. War man jedoch "drinnen" hielt einen die Musik gefangen. -Und das tut sie bis heute.
Diese Scheibe "ist ein seltsames Bonbon, bitter und süß zugleich", schrieb Gülden damals in einer Rezension im Sounds oder Musikexpress. Dem kann ich nur beipflichten. Wobei das "bitter" nicht für einen Qualitätsabfall einzelner Stücke steht, sondern für eine vertrackt-komplizierte, aber immer hoch musikalische, Interpretation. Manchmal zwingt einen das fast zum Zuhören.

Auf dem "Last Record Album" reiht sich eine Perle an die andere. "Down Below The Borderline", "All That You Dream", dass hochintelligent aufgezogene, durch eine fantastische Vocalinterpretation glänzende "Mercenary Territory" oder auch "Long Distance Love" (wohl einer der großartigsten Lovesongs aller Zeiten) sind hier besonders hervorzuheben. Es gibt, wie bei allen Feat-Alben, keinen Durchhänger.
Allerdings ist das "Last Record Album" schon ein bisschen anders als seine Vorgänger. Die Band war in einer Hochphase angelangt, in der ihr jeder Rockmusikstil absolut glaubwürdig gelang. Kein Album der besten Band der Welt verdeutlicht diesen Stilmix deutlicher als dieses!
-Deshalb, und für die ganze Leidenschaft die Little Feat in mir über Jahrzehnte aufrecht erhalten konnte, gibt es fünf Sterne und eine unbedingte Kaufempfehlung!

Längst überfällig wäre ein "Remastering" aller Little Feat Alben. Mit der DeLuxe-Ausgabe der "Waiting For Columbus" ist ja schon mal ein Anfang gemacht. Hoffen wir auf mehr.
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 2. September 2006
Diese Platte ist (wie mein Vorrezensent zu Recht schreibt) nicht nur ein Meisterwerk des bandorientierten Rock. Sondern auch ein Gruß aus dem anderen Amerika, als Musik noch nicht von Computern und Plattenbossen gemacht wurde.

Little Feat zeigen hier, was Songwriting, Schmelz und druckvoller Sound ausmachen. Eingängige und trotzdem anspruchsvolle Songs, toller Gesang, Keyboards und Gitarrenarbeit vom Feinsten. Und mit "Long Distance Love" hat diese Platte den wohl schönsten und herzerweichensten Lovesong einer Rockband. Mit einem fetten Sound und einem schier unglaublichen Gesangsintro (die Band setzt exakt auf den Gesang ein); ein Song, den keine Band der Welt SO spielen könnte außer den Feats.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 25. März 2009
Ein wirklich wunderschönes Stück Musik (Jahrgang 1975) mit einer einzigartigen Mischung aus Blues, Südstaatenmusik und Rock. Hervorheben möchte ich dabei auch die grandiose Rhythmusabteilung (Drums, Congas, Bass) und das Zusammenspiel von Gitarre und Keyboards (die stellenweise ein wenig an Steely Dan erinnern). Das Intro zu "Romance Dance" beginnt gleich so fulminant, dass ich beim ersten Hören glaubte, eine mir unbekannte CD der Rolling Stones erstanden zu haben. Auch die Dynamik der Aufnahme ist sehr zufriedenstellend, sodass man die CD auch sehr gut laut hören kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2004
ja. es gab einmal eine zeit da waren die usa popkulturell äonen von europa entfernt und voller wärme, güte und seele. man nehme nur dieses meisterwerk. lowell george schreibt da songs drauf, dass man weinen kann, hört euch "long distance love" an. ihr werdet eingehen vor glück. wenn man die charts heute anschaut(ausser norah jones) kriegt man so viel sehnsucht nach der ära als musik noch golden war. ich bin nicht 50 jahre alt sondern 30!
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2013
hat alles super geklappt und war pünktlich .bin sehr zufrieden mit dem produkt und würde es wieder kaufen bei dem anbieter kaufen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2012
Ich schätze die Musik der Little Feat sehr. Deshalb war die Erwartung an die remasterten Aufnahmen hoch, auch angesichts des Preises. Jedoch wurden scheinbar die Aufnahmespuren auf gleiche Pegel mit den Ergebnis gebracht, dass meines Erachtens ein "Klangbrei" entstanden ist. Eine Differenzierung der verschiedenen Instrumente geht unter. Die einzige Ausnahme ist der Bonustrack "A Apolitical Blues", bei dem die Vielseitigkeit der Band wieder gehört und nachempfunden werden kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,84 €