Kundenrezensionen


65 Rezensionen
5 Sterne:
 (58)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dream Theater No. 2
Hier fängt das musikalisch Perfekte, das außerhalb dieser Band unerreichbare an. Mit diesem Album haben sich Dream Theater ganz klar auf die Liste der besten Musikanten im Genre geschossen. Eine wahnsinnige Flut an Bildern & Wörtern die auf den Hörer losgelassen werden.
Allein im ersten Track "Pull Me Under" werden alle Register gezogen und mit...
Veröffentlicht am 20. Februar 2004 von Typhoon

versus
3.0 von 5 Sternen ROCK!
das CD kann mit meinem Laptop nicht gespielt werden, aber geht mit CD-Player. Die Musik als Daten sind auch nicht schlecht
Vor 4 Monaten von agustinus krisna veröffentlicht


‹ Zurück | 16 7 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es ist nicht alles Gold was glänzt..., 7. Februar 2003
Rezension bezieht sich auf: Images and Words (Audio CD)
Aber "Images and Worlds", das zweite Album von Dream Theater, schon.
Dream Theater glänzen durch eine perfekte Technik, sinnvolle Texte, wundervolle Arrangements, usw., was sich alles auf diesem Dream Theater Album vereint.
Mit einem neuem Sänger im Gepäck mischten diese Jungs aus New York die Prog/Metal-Szene gehörig auf.

Zu meinen Favoriten auf diesem wundervollen Album gehören gleich die Eröffnung mit "Pull Me Under" , ein über 8 Minuten langer, wunderbarer Song, der größtenteils von der Stimme von Kevin Moore getragen wird.
Anschließend folgt gleich der zweite Knaller mit "Another Day", einer verhältnismäßig kurzen Ballade, diesmal gesungen von John Petrucci.
Auch Song Nummer 4 "Surrounded" und Nummer 7 "Wait for Sleep" sind unvergessliche Songs.
Ein weiterer Höhepunkt stellt sicherlich "Metropolis Part 1" dar, ein ungeheuer komplexer Song, der sozusagen den Grundstein für DT's Meisterwerk, "Metropolis Part 2", legte...
Alles in allem eine sehr schöne, extrem gut gelungene, hübsch gestaltete und gleichzeitig auch innovative Platte, rückwirkend auf die Vergangenheit und wegweisend für die Zukunft...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kaufenswert, 29. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Images and Words (Audio CD)
Wer die Musik mag, dem gefällt auch diese CD. Ich mag sie, also gefällt mir auch die CD. Wem es genauso geht, der sollte sie auch kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen da üben sie noch, 26. Juli 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Images and Words (Audio CD)
aufgrund einer empfehlung schaffte ich mir 1993 das dt album "images and words" an und fand es grausam. so grausam, dass ich es einfach weiterverschenkte und seither einen grossen bogen diese band machte. keine melodien, schreckliches gitarren- und keyboardgefrickel, ein angetriggertes schlagzeug (für nichtmusiker: schlagzeuger spielt seine parts in ein externen sounderzeugungssysten ein, war ende der 80 er angesagt, klingt mit heutigen ohren fürchterlich) und zumindest in den hohen lagen unerträglicher gesang, technisch perfekt aber bar jeder seele. erst im zarten alter von 40 jahren kam mir die aktuelle scheibe "systematic chaos" zu ohren und ich fand sie dermassen genial, daß ich mir sämtliche dt alben besorgte,inklusive dem damals verschenkten "images and words". tja, was soll ich sagen, alle alben sind absolut spitzenklasse, "images and words" empfinde ich aber noch immer als grausam.
Das mag auch an der nicht mehr zeitgemäßen produktion und den e-drums liegen, inbesondere ist jedoch das songwriting auf den nachfolgenden produktionen weitaus eingängiger geworden und james labrie würgt auch immer weniger die gepressten hohen töne hervor, von denen ich mich nicht vorstellen kann, das die viele Menschen hören wollen. dennoch 3 sterne, weil die jungs da ja augenscheinlich noch geübt haben und weil man anfang der 90 er eben so produziert hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 80 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Maßlos überschätzt!!!, 12. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Images and Words (Audio CD)
Für mich steht eindeutig fest. Die Mitglieder von Dream Theater beherrschen ihre Instrumente, aber das wars dann auch! Die Songs klingen fast alle gleich und haben einen schwüllstigen 80er Jahre Touch. Der Sänger klingt dermaßen 0815 das es wirklich langweilig ist und man ständig auf die Uhr schaut wann der nächste Song endlich vorbei ist.

Ich bin ein großer Fan von Tool, Porcupine Tree, Dredg, Incubus, Oceansize und noch vielen anderen Bands, doch Dream Theater hat sich bei mir nicht ins Herz spielen können und kann nicht nachvollziehen wie solch seelenlose Musik einen ansprechen kann.

Dream Theater ist wie so viele andere Bands einfach maßlos überbewertet und überschätzt. Es gibt X Gruppen die besser Musik machen und auch ihre Instrumente beherrschen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Müdes Album, 14. Juli 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Images and Words (Audio CD)
Ich kann das Hurra-Gebrüll leider nicht nachvollziehen. Im Gegensatz zum Debut-Album "When Dream & Day unite" ist "Images and Words" ein müdes, durchweg langweiliges Album. Von "Progressivität" im Wortsinn kann ich dabei nichts mehr entdecken. Vergleicht man das Album beispielsweise mit "A Social Grace" von Psychotic Waltz, dann wird die gebotene Einfallslosigkeit erschreckend deutlich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 16 7 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Images and Words
Images and Words von Dream Theater (Audio CD - 1992)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen