Kundenrezensionen


83 Rezensionen
5 Sterne:
 (64)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


38 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Zeppelin hebt ab!
Eines der wichtigsten und routiniertesten Debütalben aller Zeit, von einer der herausragendsten Bands der Musikgeschichte.
Obwohl hier die Blueseinflüsse der Zeps noch deutlich herauszuhören sind, weist diese Platte schon auf den unvergleichlichen Stil der späteren Alben hin.
Der brettharte Opener „Good Times Bad Times" besitzt einen...
Veröffentlicht am 15. August 2005 von Patrick Jamrozinski

versus
32 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Beim Remastering geschlampt?
Dass dieses Werk ein Meilenstein mit 5 von möglichen 5 Punkten ist, das wissen wir, so glaube ich, alle. Aber ich bleibe doch lieber bei meiner CD-Erstversion mit der Bestellnummer 240 031. Warum? Ganz einfach - die remasterte Neuauflage wurde komplett stereo-seitenverkehrt überspielt. Da kann mir doch keiner sagen, das war Absicht. Ich möchte die...
Veröffentlicht am 2. April 2009 von Eckhard Völker


‹ Zurück | 1 2 3 49 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie alles begann....ein Meilenstein für unzählige Musiker und Musikrichtungen, 22. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vorab, ich habe alle 5 Super Deluxe Edition Alben gekauft und sie sind alle gleichweg toll von der Qualität, Aufmachung und dem ganzen Material. Die Klangqualität gefällt mir ganz hervorragend. Plattenspielenn hat schon lange nicht mehr soviel Spaß gemacht. Die einzelnen Extra-Tracks und unveröffentliches Material sind eine Bereicherung für jede Sammlung. Musik wird NIE wieder besser werden. Kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bester Sound bisher und gutes Bonus-Konzert, 30. Mai 2014
Das Original-Album klingt erfreulicherweise deutlich besser als die letzte CD Edition aus den 90ern! Die Instrumente sind besser separiert und man hört deutlich mehr Details. Keine extreme Kompression wie noch beim letzten Best-of Mothership.

Das Paris 1969 Konzert auf der Bonus-CD ist soundmäßig ganz ok, klingt etwas besser als die Bootleg-Version, aber die Performance ist spektakulär. Plant singt mit unglaublicher Energie. Absolut empfehlenswert.

Packaging und Booklet sind gut gemacht, mit Abstand die beste CD Ausgabe von Led Zeppelin I.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stark, 28. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Led Zeppelin (Audio CD)
Also zuerst muss man den kritikern dieses Albums vielleicht mal mitteilen das dieses Album in gerade mal 15 stunden aufgenommen wurde. Zudem war es das Debütalbum. Es ist also nicht zu erwarten das es von der Qualität die beste Platte wird. Ich finde das dieses Album richtig richtig gut geworden ist und auf jeden Fall 5 sterne verdient hat. Mit Dazed and Confused ist Led Zep sogar ein Meisterwerk gelungen. Ebenso überzeugen Communication Breakdown und Black Mountain Side. Led Zeppelin hat zwar noch bessere Alben veröffentlicht aber deswegen nicht die volle Punktzahl zu geben währe Falsch. Man kann dieses Album nicht vergleichen mit Rockklassikern wie Paranoid von Black Sabbath oder Electric Ladyland von Jimi Hendrix aber 5 Sterne hat es verdient!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rockgeschichte, 12. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Led Zeppelin (Audio CD)
Ultimativer Rock and Roll findet sich auf diesem frühen Led Zeppelin Album. Klassiker auf dieser Platte sind vor allem die beiden etwas langsameren Stücke „Babe I'm gonna leave you" und natürlich „Dazed and Confused" ein super Stück mit schwerem Bass und melancholischem Text, alleine deswegen lohnt es sich schon bei dieser Platte zuzugreifen. Ich denke mal das ist eine der Platten von denen etliche spätere Musiker einen Teil ihrer Inspiration abgeleitet haben, über jeden Zweifel erhaben und eindeutig in den Bereich Rockgeschichte einzuordnen. Richtig rockig ist übrigens vor allem „Communication Breakdown", ein absolut tanzbares Stück der schnelleren Gangart. Ich finde die alten Zeppelin Hits müßten eigentlich auch heute noch gespielt werden, ob in Radio oder Disko.....die Platte ist nur zu empfehlen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen LZ-zum Ersten., 3. Oktober 2014
Von 
Achim Roehl "amroehl" (Hennef,NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Super Debut-Album.bedarf keiner weiteren Kommentare.Als Besitzer der SHM-Ausgaben der LZ-Alben war ich auf den Klang sehr gespannt.Ist wirklich sehr gut-SHM vielleicht noch einen Tick besser,aber :sehr schöne Aufmachung und die Bonus-Cd ist super.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Legendärer Erstling, 16. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Led Zeppelin (Audio CD)
1969 erschien fast zeitgleich mit den wegweisenden Scheiben wie "Deep Purple In Rock" oder dem selbstbetitelten Debüt "Black Sabbath" auch das erste Album der Zeppelin Formation: Jimmy Page (Acoustic Guitars, Electric Guitars, Pedal-Steel Guitars, Backing Vocals), Robert Plant (Vocals, Harmonica), John Paul Jones (Bass, Organ, Keyboard) John Bonham (Drums, Timpani, Backing Vocals).

Dem Debüt merkte man den typischen herantastenden Stil junger Menschen an. Man geht dabei noch etwas gezähmter zu Werke, als man es Jahre später auf anderen Scheiben tat. Für ein Debütalbum enthielt das Album auch mehrere Klassiker der Band.

Gestartet wird mit dem wendereichen, kurzweiligen "Good Times Bad Times", gefolgt von dem eher langsameren, seichten "Babe I'm gonna leave you". Bei "You shook me" folgte man den klassischen Blues Rock Wurzeln, die man danach nur noch bedingt aufgriff, aber nicht gänzlich aus den Augen verlor.

"Dazed and Confused" ist ein großer Klassiker der Zeppeliner. Mal recht bedächtig, stetig voranschreitend wird der Song zum Ende hin flotter. Dazwischen wird das Stück ruhiger, dann wird recht spacig nachgesetzt.

"Your Time is Gonna Come" wird anfangs von einem orgeltypischen Sound getragen, beginnt anschließend aber erst in die rockige Kerbe schlagend, nunmehr begleitet von Schlagzeug, Gitarre und Gesang.

"Black Mountain Side" ist ein kurzes Instrumental. Mit Trommeln wird das Geschehen in einer akustischen Weise präsentiert, wie man es der Band nach den vorigen Songs eher nicht zugetraut hätte.

"Communication Breakdown" geht ziemlich flott von der Hand und traf den Zeitgeist direkt in die Mitte. Ein einpräsames Rock-Riff unterzeichnet das Beckengezische und die fetten Gitarrensounds.

"I can't quit you babe" griff dann wieder die groben Blues Wurzeln auf, allerdings nicht ganz so eingängig, wie auf den vorigen Songs.

"How many more times" zeigte nochmals, wo der Hammer in den Blueslastigen englischen Landen anno 1969 zu Hängen hatte. Man badet wahrlich in warmen, flüssigen Gemischen aus Gitarrensolopassagen, mit filigraner Virtuosität vollendet.

Fazit: Erstes legendäres Album der Zeppelin-Formation. 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "…Good Times Bad Times…" Led Zeppelin by LED ZEPPELIN (2014 2CD DELUXE EDITION), 4. Juni 2014
When the CD first arrived as a format in 1984 - few Led Zeppelin fans would have thought it would take 30 years for decent remasters of the fave crave - but unfortunately after hearing these dreadfully dull-sounding new versions - they may want to wait another thirty. It's not all bad of course but I'd swear that the "Mothership" 2007 remasters sound way better and far more alive - and the 2012 Japanese SHM-CD again features better sound. Anyway here are the details...

UK released 2 June 2014 (3 June in the USA) - Atlantic/Swan Song 8122796457 breaks down as follows...

Disc 1 (44:56 minutes):
Tracks 1 to 9 are their debut album "Led Zeppelin" - originally issued 12 January 1969 in the USA on Atlantic SD-8216 and 31 March 1969 in the UK on Atlantic 588 171 on vinyl LP

Disc 2 (71:16 minutes):
Tracks 1 to 8 are a PREVIOUSLY UNRELEASED concert recorded live at The Olympia Theatre in Paris France on 10 October 1969 (Broadcast 2 November 1969 by the French Radio Station 'Europe 1')

The 3-way gatefold card sleeve features alternative artwork on the rear with the original back cover of the LP moved to the inside left flap. The two other inner flaps feature classy black and whites but I must say the alternate artwork leaves me cold. The 16-page booklet has gorgeous black and white/colour photos of the band live at the time - but that's where the good news stops. There are two pages at the rear that give you the basic track info but bugger all else - there are literally no liner notes - nor any history of the album and its importance - nothing from Page or Plant. It's good - but it could have been great - and frankly why isn't it? And as one other reviewer has pointed out - relistening to the album in its entirety - only hammers home what an astonishing debut it was (and still is). But in my heart that's nothing to the sound...

I'm certain the sound quality on this album is going to be a bone of contention for many. Don't get me wrong - it does sound very clean - it has power (if you crank it up) - but there's absolutely something missing. To my ears there's no life to these remasters - no air around the instruments - a sort of dead dampened feel to them. I don't know if noise suppression was used and the only reference to 'remastering' is craftily put on the sticker and not any part of the booklet (so no sources are listed). But to my ears the "Mothership" versions are infinitely better. I've done an A/B of the 4 ML remasters with what's on here - and the 2007 versions are full of real presence and power. "Baby I'm Gonna Leave You" for instance is very clean - but again - it feels oddly restrained. Tracks like the Acoustic and Tabla "Black Mountain Side" sound fabulous - as does the barnstorming finisher "How Many More Times" - but "Good Times Bad Times" and "Communication Breakdown" don't thrill like they should.

The live disc fluctuates wildly on the sound front - a best approximation is a passable bootleg recording. On the double-opener "Good Times Bad Times/Communication Breakdown" you can so hear the power and magic of a band tearing into its audience with a point to prove - but tracks like "Moby Dick" and "Heartbreaker" sound like rubbish (even if Jimmy Page's guitarwork is off the charts brilliant). Speaking of his axe - the guitar disappears into the mix way too often as does John Paul Jones' Bass and John Bonham's drums. Bluntly if any major label put this out as an official release they would be loudly panned by everyone – especially fans. Also where is the 1969 studio outtake "Baby Come On Home" or the brill "Travelling Riverside Blues" from the 1990-4CD "Led Zeppelin" Box Set - which would have made ideal bonus tracks on Disc 1?

I suppose it's a matter of taste when it comes to sound - and I'm open to correction. And there will be those who can quite easily accept what's on Disc 1 - but I for one have to admit to feeling major disappointment after all this wait. Thank God I didn't fork out ninety quid for the Super Deluxe. Answers on a missing mastertape please...

PS: see also reviews for the 2CD DELUXE EDITION versions of "II" and "III" (which are far better soundwise and contain genuinely excellent bonuses)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen It doesn't get any better than "Dazed and Confused", 30. Juni 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Led Zeppelin (Audio CD)
It all makes such perfect sense now in retrospect. You take two of the premier sessions artists in England and pair them up with a couple of 19 year olds and form one of the great rock groups of all time. Led Zeppelin's debut album remains a classic and its showpiece "Dazed and Confused" is the song I have listened to most often in my life; my favorite part is Bonzo's cascades on the drum as Jimmy Page ends his guitar solo. "Communication Breakdown" is the one "single" from the album because from the start Led Zep's best tunes were just too long for airplay. "Dazed and Confused" is 6:27, Page's acoustic arrangement of "Babe I'm Gonna Leave You" is 6:40 (the second best track on the album) and the final track, the under-rated "How Many More Times" is a heck of a lot longer than the "3:30" that appears in the liner notes for no good reason. The album begins with the introductory hard chords of "Good Times Bad Times" but also features the acoustic guitar and tabla drums "Black Mountainside" as the group mixes and matches music styles. At this point Robert Plant is just handling the vocals, with Page, Jones and Bonham responsible for the new songs. For good measure they toss a pair of Willie Dixon's blues tunes, "You Shook Me" and "I Can't Quit You Baby," to reveal the exact nature of the group's musical roots. Everything that comes afterwards in the musical career of Led Zeppelin all comes back to the ground they claim on this album.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rumms!, 12. August 2009
Rezension bezieht sich auf: 1/Remaster (Vinyl Replica) (Audio CD)
Tja, die erste Zeppelin, was kann man da noch sagen? Steht für mich als ganzes Album, nach Physical G und III vielleicht schon an dritt-höchster Stelle aller Zep Platten. Das liegt (neben den phantastischen Songs) vor Allem daran, dass sie einfach toll klingt, hart und mit ordentlich Rumms, aber auch sehr transparent. Ausserdem wirkt sie sehr homogen, während man bei anderen Zep Platten manchmal das Gefühl hat, dass ein paar B-Songs eingeschoben wurden, bzw die Produktion nicht ganz ausgereift ist. Hier jedenfalls ist alles erste Sahne! Enjoy!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Endlich mit Bonus Tracks, 30. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Lange mußte darauf gewartet werden. Eigentlich zu lange. 45 Jahre hat man sich dafür Zeit gelassen, bis die erste autorisierte erweiterte Neuveröffentlichung vom ersten Studioalbum von Led Zeppelin herauskam.
Nun hat sich Jimmy Page höchstpersönlich der Wiederveröffentlichung angenommen.
Wer hier aber auf weitere Studioaufnahmen wie "Different Takes" der bekannten Songs oder "Outtakes" gewartet hat, wird enttäuscht werden. Nichts dergleichen wurde dem Erstveröffentlichungswerk hinzugefügt.
Dafür gibt es aber als Beigabe ein Live-Konzert vom Oktober 1969, wo Led Zeppelin sechs Titel der ersten, im März 1969 erschienenen und zwei Titel der zweiten, im Oktober 1969 veröffentlichen LP gespielt werden.
Jimmy bemüht sogar den Cellobogen, die Mono-Aufnahmen sind 1969 im französischen Rundfunk gesendet worden und stehen auch klanglich weit über Bootlegformat.
Das mehrfach aufklappbare Digipak ist auch schön, das zwölfseitige, schwarz-weiß bebilderte Booklet enthält seltene Aufnahmen der Band.
Was das Bild trübt (und dafür gibt es einen Punkt Abzug), sind die fehlenden Liner-Notes; da äußert sich niemand zur Entstehungsgeschichte des Albums, nur eine nüchterne Aufzählung der Titel der CDs und spärliche Credits sind aufgeführt.
So kann man sich nur akustisch in eine Zeit versetzen, wo die Bands wie Led Zeppelin mit Cellobogen, Sitar und Tablas experimentierten und die Plattenfirmen sich nicht davor scheuten, dies zu veröffentlichen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 49 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Led Zeppelin
Led Zeppelin von Led Zeppelin (Audio CD - 1994)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen