Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absoulte Bestleitung
Mit "Stay hungry" hatten Twisted Sister ihren absoluten Höhepunkt erreicht. Das Album ist so clever zusammengestellt, das eigentlich jeder daran gefallen finden müsste. Es gibt harte und schnelle Lieder wie "Stay hungry" oder "Don't let me down", dann Mitgröl-Songs wie "We're not gonna take it" und meinem...
Am 8. März 2001 veröffentlicht

versus
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Sound CD1 "Originalalbum" übelst!
Ich war beim anhören sehr überrascht.

CD1, das Originalalbum machte alles andere als einen remasterten Eindruck. Dumpf, sehr leise und unsauber/verwaschen war das was ich zum hören bekam.

Nachdem ich das mit meinem 1984er Originalalbum gegengehört hatte stellte ich fest, das hier mind. 12dB im Pegel fehlen und der Klang um...
Veröffentlicht am 4. März 2010 von Römer, Michael


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absoulte Bestleitung, 8. März 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Stay Hungry (Audio CD)
Mit "Stay hungry" hatten Twisted Sister ihren absoluten Höhepunkt erreicht. Das Album ist so clever zusammengestellt, das eigentlich jeder daran gefallen finden müsste. Es gibt harte und schnelle Lieder wie "Stay hungry" oder "Don't let me down", dann Mitgröl-Songs wie "We're not gonna take it" und meinem persönlichen Favoriten "I wanna rock" und die wirklich gute Ballade "The price" die gar nicht mal schnulzig daherkommt. Auch die übrigen Titel lassen keine Wünsche offen und so sind 5 Sterne eigentlich viel zu wenig für dieses Klassealbum. Meine Empfehlung: Sofort kaufen !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen pflichtkauf für alle S.M.F.'s!!!, 23. Juli 2009
...alleine schon wegen dem neuen song '30' ist es das geld wert!!! die bonus disc ist voll gepackt mit unveröffentlichen songs/demos in guter qualität,einige kennt man als fan von snider's solo album oder von desperado,seiner kurzlebigen band mit clive burr und bernie torme! jedoch anders gespielt und arrangiert,und dies macht es eben aus! zu 'stay hungry' braucht man keinerlei worte verlieren,sollte und muß jeder rock-fan kennen! nun wird es zeit,das 83er album 'you can't stop rock 'n roll' auch wiederzuveröffentlichen,denn bonusmaterial gab es auch in mengen aus dieser zeit...wenn ich da an meine maxi lp's im keller denke...
stay sick,stay twisted,stay...

cheers!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die beste Twisted Sister Scheibe !, 13. November 2000
Rezension bezieht sich auf: Stay Hungry (Audio CD)
Schon der Vorgänger "You Can't Stop Rock 'n' Roll" war sehr gut gewesen, schön heavy vor allem. Bei diesem Album gab's etwas Kritik von der Press, es hieß diese CD sei zu kommerziell produzierert: Bullshit! Auf diesem Album ist nichts kommerzielles, es wurde ja auch schon damals die Behauptung aufgestellt Metallica's "Ride the Lightning" würde kommerziell abdriften, wenn diese Leute anno 1984, nun heute Metallica hören würden, wüßten sie endlich was Kommerziellität wirklich bedeutet. "Stay Hungry" ist also keineswegs kommerziell, und es besitzt echte Klasse Songs und Hymnen einer ganzen damaligen Generation von H.M. Fans. Ich sage nur "We're not Gonna Take it" (ihr größter Erfolg), "I Wanna Rock" oder die gefühlvolle Ballade "The Price". Also wer auch anspruchsvollen Heavy Metal steht kommt früher oder später, eh nicht an dieser tollen CD vorbei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Sound CD1 "Originalalbum" übelst!, 4. März 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich war beim anhören sehr überrascht.

CD1, das Originalalbum machte alles andere als einen remasterten Eindruck. Dumpf, sehr leise und unsauber/verwaschen war das was ich zum hören bekam.

Nachdem ich das mit meinem 1984er Originalalbum gegengehört hatte stellte ich fest, das hier mind. 12dB im Pegel fehlen und der Klang um längen schlechter ist als im Original.

Laut hören ist selbst mit meinen Klipsch LS unmöglich, was aber auch gar nicht nötig ist, diese CD klingt wie ein 10 Jahre altes vom Radio aufgenommenes Tonband und erinnert stark an die Billig CDs aus dem Supermarkt.

Die CD ist aber optisch einwandfrei, hier muß irgendetwas gründlich schiefgelaufen sein.

Mir ist das absolut unverständlich, da dieses Album von Atlantic/Rhino stammt und die haben meißt einen recht guten Klang, wenn auch hier und da ein bisschen Loudnesssound.

Auf CD2 dagegen ist alles in Ordnung, trotz etlicher Demos ein relativ hoher Pegel mit druckvollen Bässsen und gutem Klang.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starkes Stück!, 20. Juli 2010
Von 
V-Lee (Wien) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Stay Hungry (Audio CD)
Noch bevor sich der Begriff ,Hair-Metal' im musikalischen Sprachgebrauch einbürgerte gab es 1984 bereits - rein optisch - mit Twisted Sister die perfekte Parodie darauf, denn keiner hatte so ,schöne' lange blonde Locken wie Dee Snider. Genau wegen dieser Optik wurden ja Plagiatsvorwürfe gegen die ,Schwester' laut, dass Sie sich unverschämt bei den New York Dolls und bei Tante Alice (Cooper) bediene. Nun ja, optisch mag da was dran sein - musikalisch spürt man aber nur Cooper; der aber hat es umgekehrt nie geschafft ein durchgehendes Album von so hoher Güte zu produzieren (am ehesten noch ,Killer').

,Stay Hungry' glänzt vor allem mit einem: Hitmelodien bis zum Umfallen. Und wenn man aufgrund der beiden Hits ,I Wanna Rock' und vor allem dem trinkseligen ,We're Not Gonna Take It' den Eindruck hat hier würden nur Popmelodien in Metal verpackt an dern Start gehen, dann täte man dieser Platte wahrlich unrecht.

Der Titeltrack, das große ,Burn In Hell', ,Don't Let Me Down' und ,S.M.F:' sind für 1984 moderne und packende metal songs mit simplen, aber erdigen Riffs, die bei den angenehm kurzen solis aber sehr wohl ihre Kompetenz unter Beweis stellen und die eben voll ins Ohr gehen.

,Captain Howdy' und ,The Beast' sind dann so was wie Steilvorlagen für den Goth-Rock. So hängende, druckvolle und böse tracks, die doch so eingängig sind muss man erst mal komponieren!

,The Price' ist dann ein Lehrstück in Sachen kitschfreier und moderner Metal-Ballade. Es gibt kaum eine unpeinlichere Rockballade als diese und das obwohl Sie eine recht simple Melodie hat, aber manchmal sind halt die einfachsten Sachen auch die Besten (siehe Prince's ,Purple Rain').

Eigentlich ein Metal-Album für die Ewigkeit, dass wegen der großartigen songs auch nicht totzukriegen ist (nicht mal durch eine Neuaufnahme des ganzen Albums, wie TS 2004 unter Beweis stellten), aber das Original ist halt das Original.

Also für alle die's noch nicht haben: ein Pflichtalbum des 80er Metals.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starkes Stück!, 20. Juli 2010
Von 
V-Lee (Wien) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Noch bevor sich der Begriff ,Hair-Metal' im musikalischen Sprachgebrauch einbürgerte gab es 1984 bereits - rein optisch - mit Twisted Sister die perfekte Parodie darauf, denn keiner hatte so ,schöne' lange blonde Locken wie Dee Snider. Genau wegen dieser Optik wurden ja Plagiatsvorwürfe gegen die ,Schwester' laut, dass Sie sich unverschämt bei den New York Dolls und bei Tante Alice (Cooper) bediene. Nun ja, optisch mag da was dran sein - musikalisch spürt man aber nur Cooper; der aber hat es umgekehrt nie geschafft ein durchgehendes Album von so hoher Güte zu produzieren (am ehesten noch ,Killer').

,Stay Hungry' glänzt vor allem mit einem: Hitmelodien bis zum Umfallen. Und wenn man aufgrund der beiden Hits ,I Wanna Rock' und vor allem dem trinkseligen ,We're Not Gonna Take It' den Eindruck hat hier würden nur Popmelodien in Metal verpackt an dern Start gehen, dann täte man dieser Platte wahrlich unrecht.

Der Titeltrack, das große ,Burn In Hell', ,Don't Let Me Down' und ,S.M.F:' sind für 1984 moderne und packende metal songs mit simplen, aber erdigen Riffs, die bei den angenehm kurzen solis aber sehr wohl ihre Kompetenz unter Beweis stellen und die eben voll ins Ohr gehen.

,Captain Howdy' und ,The Beast' sind dann so was wie Steilvorlagen für den Goth-Rock. So hängende, druckvolle und böse tracks, die doch so eingängig sind muss man erst mal komponieren!

,The Price' ist dann ein Lehrstück in Sachen kitschfreier und moderner Metal-Ballade. Es gibt kaum eine unpeinlichere Rockballade als diese und das obwohl Sie eine recht simple Melodie hat, aber manchmal sind halt die einfachsten Sachen auch die Besten (siehe Prince's ,Purple Rain').

Eigentlich ein Metal-Album für die Ewigkeit, dass wegen der großartigen songs auch nicht totzukriegen ist (nicht mal durch eine Neuaufnahme des ganzen Albums, wie TS 2004 unter Beweis stellten), aber das Original ist halt das Original.

Die zweite CD der Jubiläumsausgabe ist eine durchaus lohnende Sache, denn gleich mit ,Death From Above' ist da ein Sabbath-artiger starker song am Start und auch der Rest der non-album tracks fällt gegenüber dem Originalalbum nur marginal ab. Der neue track ,30' macht Spaß und man hat den Eindruck, dass eine ,alte' Band wohl dann am Besten ist, wenn Sie unbeschwert an die Sache rangeht und nicht unter dem Druck steht ein komplettes neues Album abliefern zu müssen - zugegeben er klingt ein wenig arg nach Bon Jovi (aber nach einem verdammt guten Bon Jovi song aus ihrer Frühphase!).

Also für alle die's noch nicht haben: ein Pflichtalbum des 80er Metals. (Auf meiner Ausgabe dürfte der mastering-Unfall, denn die anderen Rezensenten bemängelt haben, übrigens schon korrigiert worden sein, sicherheitshalber aber vor dem Kauf anhören - so das möglich ist.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen We're not gonna take it - ein Muss für jeden Rockfan und LP-Sammler, 13. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Stay hungry (1984) [Vinyl LP] (Vinyl)
Haben lange nach dem Titel "We're not gonna take it" gesucht und uns dann endlich das Album bestellt.

Auch der Rest des Albums ist echt gut anzuhören.

Ein Muss für alle Classic-Rock Fans und für jeden LP-Sammler!
Auf Vinyl klingt es doch besser!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Straight between the Ears, 19. September 2010
Das Album ist einfach ein Meilenstein in der Rockgeschichte. Es ist teilweise minimalistischer, aber technisch perfekt umgesetzter Hardrock mit eingängigen Melodien und jeder Menge Wums. Sehr zu empfehlen. Tipp: Achtet mal verstärkt auf die Drums und überlegt Euch, ob ihr die gleichen Rhythmen ausgewählt hättet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kultalbum der 80's, 22. September 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Stay Hungry (Audio CD)
DAS Kultalbum der 80er Jahre!Heute mehr als damals.Nachdem Dee Snider (Vocals)im August 2000 beim W:O:A aufgetreten ist,wird diese Musik,die angeblich Tod ist ,eine Auferstehung erster Güte erfahren.Dieses Album wird in wenigen Jahren (oder früher!)eine gesuchte Rarität werden!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unschlagbar!, 23. Februar 2003
Rezension bezieht sich auf: Stay Hungry (Audio CD)
Ich sah mal einen Ausschnitt von dem We're not gonna take it Video im TV und ich wollte sofort die Scheibe besitzen. Als ich sie dann endlich hatte wurde sie sofort meine absolute Lieblingsscheibe und ich weiß noch, als ich sie das erste mal hörte und auf den ersten schwachen Song wartete. Aber der kam nicht - jeder Titel begeisterte mich aufs neue, jeder hat seinen ganz eigenen Charakter - sein ganz eigenes Flair. Dee Snider beweist das er zu den größten Sängern gehört, was das Rock-Biz hervorgebracht hat und viele seiner Songs bleiben unerreicht. Binnen weniger Wochen kaufte ich alle TS-Alben zusammen und bis heute ist Twisted Sister die einzige Band, wo mir JEDER EINZELNE Song gefällt. Ich hoffe es gibt bald ein Comebackalbum worauf ich schon so lange warte. Twisted Forever!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Stay Hungry
Stay Hungry von Twisted Sister (Audio CD - 1984)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen