Kundenrezensionen


18 Rezensionen
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Quadratur des Kreises im Extremmetal
Der Albumtitel ist hier wahrlich Programm- im Gegensatz zu Heerscharen von Bands, die Ende der 90er auf den new metal Zug aufgesprungen waren und sich so z.T. über Nacht zum schnellen Dollar rappten, lieferten die Texas-boys von Pantera ein Monster von einem Album ab, welches mutig, innovativ und durch und durch anders war.
Auch wenn das Trendkiller- Album den...
Veröffentlicht am 30. Juni 2011 von Tine

versus
6 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen schade
Nein, dass sind nicht mehr die Pantera, die mich so beeindruckt haben. Die ersten CDs von Pantera sind großartig (Meisterwerke): "Cowboys from Hell" und besonders "Vulgar Display of Power"!!!! Knallharte Beats, genau auf den Punkt, gigantische Gitarren-Riffs und genialer Gesang. Ja Anselmo kann wirklich gut singen, und auch richtig gut abgehen und aggressiv shouten...
Veröffentlicht am 18. Juni 2007 von Hendrik Schuldt


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Quadratur des Kreises im Extremmetal, 30. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: The Great Southern Trendkill (Audio CD)
Der Albumtitel ist hier wahrlich Programm- im Gegensatz zu Heerscharen von Bands, die Ende der 90er auf den new metal Zug aufgesprungen waren und sich so z.T. über Nacht zum schnellen Dollar rappten, lieferten die Texas-boys von Pantera ein Monster von einem Album ab, welches mutig, innovativ und durch und durch anders war.
Auch wenn das Trendkiller- Album den stetigen Abstieg von Pantera einläutete und auch die Aufnahmen bereits von bandinternen Spannungen geprägt waren(Philip Anselmo nahm seine Gesangsspuren abseits der restl. Bandmitglieder in New Orleans auf), ist dieses Album für mich das beste, weil zeitloseste und variantenreichste Album von Pantera.

Und das, obwohl "The great southern trendkill" nicht ganz die Hitdichte der vorhergehenden Alben "Far beyond driven" oder "Vulgar display of power" zu bieten hat. Vielmehr punktet diese Scheibe mit der Auslotung der Extreme - und zwar in beide Richtungen. Mit dem Titelsong sowie "Suicide note Pt.2" finden sich die 2 wohl härtesten songs des Pantera-Kataloges auf diesem Album. Während ersteres durch infernales Geschrei von Anselmo direkt und ohne Vorankündigung aus den Boxen springt um dann ab der Hälfte Dimebag Darrells genialem Gittarenspiel Raum zu lassen, sprengt zweiteres härtetechnisch jeden Rahmen - ohne dabei jemals an groove und Klasse zu verlieren.
Parallel finden sich mit "Suicide note Pt.1", "10's" und "Floods" drei songs auf dem Album,die z.T. auf der Akustikgitarre bzw. sehr melodisch u. weit gemäßigter daherkommen - aber nie anbiedernd oder gar leicht verdaubar. Speziell bei "10's" und "Floods" übertrifft sich Gitarrist Dimebag Darrel selbst - die Solis und Harmonien sind nicht von dieser Welt. Zudem zeigen genau diese Lieder, welch toller Sänger Herr Anselmo ist, der völlig zu Unrecht ausschließlich als hirnloser extreme-shouter hergestellt wird.
"Drag the waters", "Living through me" und "The underground in America" grooven hingegen wie Sau und sind noch am ehesten als gewohnt starke Pantera-Kost zu nennen. "Living through me" und "floods" sind auch die experimentellsten Songs des Albums -zweistimmige Gesangsspuren treffen auf dezente elektronische Einsprengsel (Das Wahnsinnsriff am Ende + Regengeprassel bei "Floods" z.B. sorgen für absolute Gänsehaut) und sorgen für eine düstere Stimmung, für die jede Black metal Band gemordet hätte.
Generell ist dieses Album das dunkelste und düsterste, ja, negativste Album von Pantera, was auch an den selbstzerstörerischen lyrics von Phil Anselmo liegt, der rund um die Themen Suizid und Drogensucht kreist und offensichtlich zu diesem Zeitpunkt in die schwärzeste Zeit seines Lebens abtauchte.

Fazit: Ein Album, welches sowohl Dimebag Darrell und Philip Anslemo (der auf dem gesamten Album seine beste Gesangsleistung abliefert) sehr viel Raum gibt und für mich den kreativen Höhepunkt der Bandkarriere und zugleich den Anfang vom (bitteren und unschönen) Ende der Band bedeutet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unterschätzt - Ein außergewöhnlich gutes Album!, 23. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: The Great Southern Trendkill (Audio CD)
"The Great Southern Trendkill" punktet mit einem thematisch starken & musikalisch grandios umgesetzten Konzept und befindet sich mehr auf der experimentellen Seite.

Pantera sind hier zwar nicht so kompromisslos, dafür wirkt die Band dynamischer. Kalkulierte Präzision, gutes Timing. Stellenweise noch schneller & härter als die Vorgänger trifft die Härte des Albums uns Hörer genau im richtigen Moment. Dimebag (Gitarrist) benutzt interessante Gitarren-Effekte, welche berreichern und zum organischen Gefühl des Albums beitragen.
Phil Anselmo (Sänger) hat sich für einen höheren Schrei-Stil entschieden. Damit wirkt er agiler, erscheint aber nicht so prominent wie auf "Vulgar Display Of Power" z.B.. Die Sprachverständlichkeit sinkt, dafür resultiert ein zusammenhängendes Hörerlebnis.

Zu dem bereits etablierten Pantera-Stil wurde ein gutes Stück dunkle Atmosphäre zugemischt, die besonders in den langsameren Passagen zur Geltung kommt. Ein beklemmendes Gefühl, das nicht weicht.

Insgesamt präsentiert sich das Album sehr konstant, es gibt meiner Meinung nach keinen Filler.
Mit dem Ende von "The Underground in America" wird der Höhepunkt erreicht. Gänsehaut! Toll, dass sich Pantera um Dramaturgie innerhalb des Albums bemüht haben - mit Erfolg.

Zu betonen ist die ausgezeichnete Klang-Qualität.

Anspieltipps: "The Great Southern Trendkill", "Drag The Waters", "Floods"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pantera, 2. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Great Southern Trendkill (Audio CD)
The Great Southern Trendkill gilt bei Experten als eine schwächere Pantere Veröffentlichung. Das kann ich aber nicht unterschreiben. Der Sound der CD ist grossartig und war für diese Zeit eine Art Revolution. KLingt alles sehr drecking und rauh. Ich mag diese Platte genausogerne wie zum beisspiel Far beyond driven (Und das is ja wohl der Klassiker schlechthin) Für mich ein absolutes muss für Freunde von Pantera. RIP DIMEBAG!Er lebt ewig in seiner Musik!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ach Leute..., 4. September 2003
Rezension bezieht sich auf: The Great Southern Trendkill (Audio CD)
Viele können oder wollen Pantera wohl nicht verstehen. Immer wieder liest man daß die 4 Jungs aus dem Süden es einfach nicht mehr drauf hätten, Songs wie sie auf der 92er 'Vulgar Display of Power' zu finden sind auf die Reihe zu bekommen. Wenn man sich mal informieren wollte, sich mit der Band und dem ganzen Drum-Herum beschäftigen würde, dann wird einem sehr schnell klar was Pantera schaffen wollen, und was diese Scheibe zum Ausdruck bringen will!
Pantera haben von Anfang an den Weg verfolgt, immer härter, brachialer, zermalmender zu werden, und jedem Trend zu entkommen. Und genau DAS gelingt ihnen auch.
Gut. 'The Great Southern Trendkill' ist in vielerlei hinsicht unmelodischer als zB 'Cowboys From Hell' oder 'Vulgar Display of Power', aber das ist doch noch langer kein Grund zu behaupten das diese CD schlecht sei. Sie bringen es zB fertig, glaubwürdig und ehrlich ihrem Stil treu zu bleiben. Pantera entwickelt sich, evoluiert sozusagen.
Man kann auch einen anderen weg einschlagen, und enden wie Metallica, die sich wohl dachten, ein wenig Veränderung könnte durchaus gut tun... (wenn gleich ich hinzufügen muss das deren neues Album ein kleiner Schritt in die richtige Richtung ist...)
Mir gefällt es wie Pantera sich über die Jahre entwickelt hat! Und wenn jemandem diese Mucke zu unverdaulich ist weil Mr Anselmo mehr schreit, die Riffs einfach nur noch töten und die Drums dir den Schweiss von der Stirn wegblasen, dann geht doch hin und hört ein wenig Manowar, oder sonst ne poser-mucke.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Name ist Programm..., 13. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Great Southern Trendkill (Audio CD)
Das Album empfängt einen mit der klaren Demonstration der Fähigkeiten eines jeden Bandmitglieds, ein wisserisches Grinsen stellt sich ein - und verläßt den wippenden Kopf bis zum Schluß nicht (auch wenn es manchmal festfriert). Gekonnt sind ThrashOrgien und strange besinnliche Soundverläufe, Gesang und Geschrei in dieser perfekt produzierten Scheibe miteinander gekoppelt. Unzweifelhaft wird "against the grain american metal" gesprochen, und was die Band schafft, ist, eine Atmosphäre zu erzeugen, die die Innerste Verbindung des Hörers zum Gehörten im Raum schweben läßt. Alles ist möglich - und die qualitativen Fähigkeiten der Musiker einmalig. Dieses Album ist unverwechselbar - selbst im Vergleich zu anderen Alben der Band. Ihr Entwicklungsprozess ist wohl einer der interessantesten überhaupt. Das ist das kompromißlose Resultat. Einzigartige drums, ein eigenwilliger Dimebag und die charismatische, fast unverzerrte Stimme des Phil Anselmo... "you won't hear this anywhere but at home, in your car or on this muthafuckin'stage" - die (Live-)Ansage zum wohl brutalsten Song 'GSTK Pt.2'. Unvergeßlich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hart,total krank und revulotionär!, 25. März 2002
Rezension bezieht sich auf: The Great Southern Trendkill (Audio CD)
Manchmal braucht es Abstand,um bestimmte Meisterwerke einer Band ausreichend würdigen zu können.Heute einige Jahre später,nach dem grottenschlechten 'Reinventing the Steele',ist Pantera bekanntermaßen am Ende.Das letzte Album war der verzweifelte Versuch,verlorene Fans zurückzugewinnen,die The Great Southern Trendkill nicht nachvollziehen konnten.TGST hat damals was den Härtegrad betrifft neue Maßstäbe gesetzt.Viele moderne Bands aus der Metalcore-Szene bedienen sich folgerichtig heute ausgiebig gerade bei diesem Album,dass bei Erscheinung in den neunzigern doch für einige Verstörung gesorgt hat.Und so spaltet dieses Album auch heute noch die Pantera-Fangemeinde.Heute gibt es auch von anderen Protagonisten der ganz harten Mucke, wie Hatebreed,Mudvayne,The Black Daliah Murder,All that Remains und anderen genug abgespacten Stoff.Doch die tollen Elektronik Arrangements auf 'Living through me' und 'Floods' erzeugen eine vollkommen eigene,abgedrehte und kranke Atmosphäre.Etwas ähnlich beklemmendes und düsteres,habe ich seitdem nicht wieder gehört.Diese Album ist für mich,das wichtigste Referenzalbum der Metalcore-Urväter.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Very good lp record, 27. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
It's not the same feeling when you are hearing it on lp rather than on cd.
Great lp record. The cover is also good quality.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Hart, düster, schräg, 11. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Kennzeichen einer stetigen Entwicklung der Band hin zum Extremen. Habe das Gefühl, in der LP-Version fehlt das epische Solo am Ende von Floods-ist aber nur ein klitzekleiner Wermutstropfen. Die Neuauflage ist vom Sound her direkt, klar und taufrisch - so wie die Band selbst tagaktuell und kein bißchen oldschool erscheint.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Great Southern Comfort Trendkill, 8. Februar 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Great Southern Trendkill (Audio CD)
Meiner Meinung nach ist "the great southern trendkill"eines der besten mischungen aus southern rock und metal, und zwar in allerfeinstem Rahmen.Inspirierend und kraftvoll trennen phil &co. einen schnitt in unverzerrte genres, definieren die "Antwort auf unverzerrte Musik" neu und erweitern ihre fast perfekte Kette von drum und gitarrenriffs um ein gelungenes stück arbeit. die auf fast keiner platte fehlenden stücke wie "floods" geben zu denken ob pantera nicht noch zu mehr fähig ist als zu purem genialismus,und landen mit dem o.g. "floods" einen weiteren kracher im "cemetery gates" style. Ein Top album das keinem fehlen sollte der auch nur ein bisschen von dieser musik versteht,oder sich einfach eine neue cd im metalstyle zulegen möchte. Hut ab und "don't mess with texas"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pantera Meisterwerk, 15. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: The Great Southern Trendkill (Audio CD)
Zu dieser CD gibts net wirklich viel zu sagen ausser klasse - vom anfang bis zum ende eine gelungene Scheibe!!Hart, laut und aggressiv :D - besonders das lied Suicide Note Pt. 2 !!!Also für jeden Pantera Fan ein Muss!!!!!!
Wer sie net hat ist selber Schuld :P
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen