Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bärenstark, 9. Januar 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Dark (Audio CD)
"The Dark" ist das zweite Album der Power-Metal-Pioniere Metal Church und dasjenige Werk, das die Band nach einem denkwürdigen Debut endgültig in den Metal-Olymp katapultierte. Sicher, nach heutigen Maßstäben wäre etwas mehr Abwechslung wünschenswert, doch für seine Zeit war "The Dark" in jeder Beziehung bahnbrechend. Denn nach den beiden wahrlich hochklassigen Nackenbrechern "Ton Of Bricks" und "Start The Fire" folgen zwei vielseitige und mitreißende Nummern, die heute verdientermaßen als Klassiker des Genres gelten: Zum einen das im Tempo etwas gedrosselte, aber unheimlich kraftvolle und von hochklassigen Hooklines wimmelnde "Method To Your Madness" und die göttliche Ballade "Watch The Children Pray", seinerzeit das mit Sicherheit emotionalste klassische Metal-Stück seit Metallicas "For Whom The Bell Tolls". Hinzu kommen weitere Highlights wie der Titeltrack oder "Burial At Sea", bei denen Metal Church Aggression und Dynamik erfolgreich in kontrollierte Bahnen lenken. Trotz einiger aus heutiger Sicht etwas eintöniger Nummern ist "The Dark" ohne Frage eines der wichtigsten und auch besten traditionellen Metal-Alben der 80er wie auch aller Zeiten. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolutes Goldstückchen, 15. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Dark (Audio CD)
In den ewigen Bestenlisten erschienener Metal-Scheibletten taucht des öfteren der selbstbetitelte Erstling von Metal Church auf. Dabei ist "The dark" als Nachfolger noch einen Tick besser. Hier findet der Freund des US-Speed/Power Metal ein Kleinod an spannendem Riffing, coolen Lyrics und einem David Wayne als Sänger auf seinem aboluten Höhepunkt. Für Freunde von Udo Dirkschneider ist hier absolute Obacht geboten, denn dieses Meisterstück erdig genauen, rotzigen Gesanges sollte Euch verzücken. Sogar eine Halbballade haben sich die Amis mit "Watch the children pray" auf Ihr Referenzwerk geschmiedet. Sicher ist, dass Metal Church mit diesem Album auf dem Höhepunkt Ihres kreativen Schaffens angekommen sind, Songs wie "Ton of Bricks" oder "The other line of dead" sind bis heute Klassiker, zumal Sänger David Wayne nach diesem Album die Band verließ. Als Ober-Anspieltipp sei dem geneigten Hörer "Burial at sea" empfohlen, wer dieses Intro einmal gehört hat, gibt es nie wieder her! Obersuperkultmetalscheibe mit klasse Soundqualität - tatsächlich die Kirche unserer Mucke!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leider total unterbewertet, 7. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Dark (Audio CD)
Es gab in den glorreichen 80gern eine Menge sehr guter Bands, einige von Ihnen hatten Erfolg, einige leider nicht und zu letztern gehört Metal Church und das leider vollkommen zu unrecht. Denn was Metal Church mit ihren ersten beiden Platten -- Metal Church u. The Dark vollbracht haben, war absolut grandios, Power Metal at its best. Tolle Melodien, super Riffs und David Waynes (R.I.P.) einzigartige Stimme. Anspieltips gibt es bei The Dark nicht, wer das erts Lied hört, wird den Rest gar nicht mehr hören können, da die CD bereits gekauft im Korb liegt und das kann man, wer Metal mag, wird M.C. lieben.

Mein Tip: Metal Church und The Dark am besten gleich zusammen kaufen, dann muss nicht warten, weil man sie ja sowieso kaufen wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gutes Heavy Metal Album !, 14. November 2000
Rezension bezieht sich auf: Dark (Audio CD)
Diese tolle Scheibe kam im Frühjahr 1986 raus, noch vor Metallicas legendären "Master of Puppets" Album. Und was Metal Church hier ablieferten war wirklich beeindruckend. Schon gleich der fette mitreissende Opener "Ton of Bricks" konnte vollkommen, mit schönen melodischen Lead-Guitarren überzeugen. Auch der Stimmungsmacher "Start the Fire" eignete sich nahezu perfekt zu mitgröhlen. Ehe das viel komplexer arrangierte "Methode to your Madness" den Höhrer ahnen ließ was für klasse Musiker hier am Werke waren. Dieser Song baut eine geniale, schon fast majestätische Atmosphäre auf, nur um noch von der Wahnsinns-Ballade "Watch the Children Pray" übertroffen zu werden. Diesen Song hätten Metallica zu best Zeiten nicht besser schreiben können. Auch das sehr aggressiv klingende Titelstück kann überzeugen. Ein total geniales Refrain hat auch "Line of Death" in dem Metal Church alle Register ihres Könnens ziehen. Wer ein weiteres tolles Heavy Metal Album für seine Sammlung, in dieser nicht metallischen Zeit, sucht, wird hier fündig werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine der besten Metalscheiben überhaupt, 29. Dezember 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dark (Audio CD)
Eines muss vorab gesagt werden: Fünf Sterne reichen für diese CD nicht aus! Bei "The dark" handelt es sich um die zweite Veröffentlichung von Metal Church und übersteigt die hohe Messlatte der ersten CD. Schon das schnelle "Ton of bricks", welches mit dem in Metalkreisen bekannten Schlagzeugintro beginnt und dann im Gegentakt gespielt wird, sorgt für Gänsehaut. Das im Midtempobereich liegende "Start the fire" ist ein Nackenbrecher sondergleichen. Das harte "Method to your madness" mit seinen kurzen ruhigen Passagen ist einfach nur genial. Dann kommt das göttliche nicht von dieser Welt stammende "Watch the children pray" - einfach nur der Hammer. Das schnelle "Over my dead body" strapaziert wieder die Nackenmuskulatur, genauso wie der Titeltrack "The dark", "Psycho", schnell, hart, macht seinem Namen Ehre, genauso wie "Line of death". Dann kommt "Burial at sea", einziger träge gehaltener Song, nicht unbedingt mein Geschmack. Als letzter Song "Western alliance", schnell, hart, teilweiser Schreigesang, trotzdem einfach nur genial. Leider weilt der damalige Sänger David Wayne, der im Mai 2005 infolge eines Autounfalls verstarb, nicht mehr unter uns.

Soundtechnisch ist nichts auszusetzen, wobei hier die erste Metal Church einfach brillianter war. Da war jeder Ton, egal welches Instrumet differenziert herauszuhören. Wer sie kennt, weiß wovon ich spreche. Dennoch eine der besten Metal Scheiben der 80iger, wenn nicht sogar überhaupt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen masters of puppets war draußen und dann die nachricht vom tode cliff burtons, 7. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Dark (Audio CD)
tränen und trauer ! der gedanke das wars die spielen nie wieder live. kurze zeit später - das unglaubliche geschah metallica mit neuem bassisten und metal church auf tour !!!!! osnabrück es war saukalt am dem tag und metal church begannen mit ton of bricks !!! der mund stand auf was war das ?? geil ist kein ausdruck watch the children pray und so weiter ! am nächsten tag nach dem konzert erst mal los dieses supergeile album kaufen !!! das bis heute in sachen power / us metal ein echter meilenstein ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Also wirklich Freunde!, 3. März 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dark (Audio CD)
Pflege ja sonst ein paar Sätze mehr zu schreiben. Bei diesem Werk muß man einfach nur eine Frage beantworten: Bin ich Metal-Fan?

Lautet die Antwort "JA!" mußt du die Scheibe unbedingt haben.

Ich habe sie mir gerade erst wieder angehört und kann das nur unterstreichen. US-Power-Metal erster Güte, kompromisslos gespielt und mit klarem Profil.

Zugreifen, aufdrehen und genießen - oder Klappe halten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dark, 24. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dark (Audio CD)
Aufgrund einer Musikdokumentation im TV musste ich auch altes Material dieser Kult-Band haben.
Schnell fiel meine Wahl auf das Album 'Dark'. Nach wenigen Tagen lag die CD im Briefkasten und ich wurde nicht enttäuscht.
Super Album, das Maßstäbe setzte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle CD für alle..., 28. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dark (Audio CD)
Metal-Fans die die Heavy Metal Musik in den 80er + 90er Jahren
genossen haben. Für mich eine tolle Erinnerung an meine "wilde" Jugend.
Schneller Versand (schneller als angegeben).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen We watch the Children praaaaaaaaaayyyyy,....!!!!, 13. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Dark (Audio CD)
Meiner Ansicht nach ist "The Dark" das stärkste Album mit Wayne am Mikrophon. Das mag daran liegen das ich die Zeit hatte das Album seit der Veröffentlichung (als Vinyl 1986) zu geniessen. Songs wie "Ton of Bricks" oder "The Dark" sind echte Knaller die aus den Lautsprechern wie ein Betonpfeiler geschlagen kommen. Ich liebe diese Platte weil sie einfach der Brüller ist. "Watch the Children Pray" ist der Oberhammer an einem ruhigen, gefühlseeligen und dramatischen Balladentrack. Wenn ich nur dran denke, bekomme ich ne Gänsehaut,.....Roooooaaaaaarrrrrrrrrrr !!!!!!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Dark
Dark von Metal Church (Audio CD - 1987)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen