Kundenrezensionen


48 Rezensionen
5 Sterne:
 (36)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


36 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeitloses Meisterwerk
Über die Musik dieses Albums ist schon genug geschrieben worden. "Crime Of The Century" ist sicherlich eines der besten Werke seiner Zeit. Hier verbinden sich Pop, Rock, Prog und (bisweilen) Jazz auf eine erfrischend Art und Weise. Hier werden die Fans verschiedenster Stilrichtungen bedient und zufrieden zurückgelassen. Bis heute hat die Musik nichts...
Am 2. Dezember 2005 veröffentlicht

versus
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Back To Black Serie
Diese Rezension und die abgegebenen drei Sterne beziehen sich ausdrücklich nicht auf die musikalische Leistung der Gruppe Supertramp, die mit dem Album "Crime of the century" bestimmt einen der Meilensteine in der Rockmusik der 70-er geschaffen haben.
Die Qualität der remasterten "Back to Black Serie" hinterlässt allerdings einen sehr...
Veröffentlicht am 12. November 2011 von Günter D.


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

36 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeitloses Meisterwerk, 2. Dezember 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Crime of the Century (Audio CD)
Über die Musik dieses Albums ist schon genug geschrieben worden. "Crime Of The Century" ist sicherlich eines der besten Werke seiner Zeit. Hier verbinden sich Pop, Rock, Prog und (bisweilen) Jazz auf eine erfrischend Art und Weise. Hier werden die Fans verschiedenster Stilrichtungen bedient und zufrieden zurückgelassen. Bis heute hat die Musik nichts von ihrer Frische und Klarheit eingebüsst. Dazu trägt auch die blitzsaubere Produktion bei, die selbst heutigen Maßstäben genügt.
Leider bringt diese Remaster-Version keine Klangvorteile gegenüber der Erstveröffentlichung auf CD aus den Achzigern. Einzig die Lautstärke wurde stark angehoben. Die Höhen klingen sogar etwas verhaltener als bei der alten Fassung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


44 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich!, 1. November 2004
Rezension bezieht sich auf: Crime of the Century (Audio CD)
Für mich, der ich bereits 2 Vinylscheiben von der "Crime ..." verschlissen habe, eine Superscheibe, die zwar den kommerziellen Gedanken in sich trägt, das jedoch nicht so deutlich wie bei der 'Breakfast" (die ja auf den Markt in Übersee abzielt) oder gar bei der 'Famous Last Words" (der Abschluss der Supertramp-Ära 1 mit Hodgson). Im Vergleich zu den beiden Vorgängeralben hat sich die Band aber deutlich gewandelt, es ist die erste Scheibe im bekannten Supertramp-Sound. Mit der "Breakfast in America" gab es dann noch einen weiteren Wandel hin zu eingängigerem Pop (sehr viel Hodgson halt).

1974 auf den Markt gebracht, stapelte sie sich längere Zeit als Sonderangebot in den Plattenläden und Kaufhäusern. 1977 kam dann erst der Durchbruch, inzwischen war mit "Crises! What Crises" bereits das Nachfolgealbum auf dem Markt. Obwohl nicht als Single in Deutschland erschienen, war "School" für mich das erste bekannte Stück dieser Scheibe. Das Gefängnisgitter war mir aus den o.g. Angeboten bereits hinlänglich bekannt - aber ich kannte die Band und deren Musik nicht.

"Crime of the century" ist für meinen Geschmack die stärkste Platte von Supertramp. Klasse Arrangements, gepaart mit meist sehr gut anzuhörenden Melodien. Die Scheibe mit dem Gefängnisgitter im All halt ...

Die bekanntesten Stücke dürften wohl "School" und "Dreamer" sein, allerdings sind alle (!) anderen Stücke gleichfalls sehr hörenswert: sei es "Rudy" oder das simple "Hide In Your Shell", aber auch "Asylum" und nicht zu vergessen das zuweilen vergleichsweise harte "Bloody Well Right" . Insbesondere das Titelstück (heute noch der Ausklang eines jeden Konzertes) kommt extrem stark daher.

Inzwischen hat die Scheibe ihr 30-jähriges gefeiert und ist klanglich mit der remasterten Ausgabe endlich vom Staub alter Tage (und der ersten CD-Ausgabe) befreit. Die Ausgabe verleiht einen besseren (satten), aber nicht künstlichen Sound. Also die Scheibe ab in den Player und neue Soundwelten der "echten" Supertramp genießen. Wer es nicht kennt hört vielleicht mal herein... wenn er denn ein Faible für die Siebziger hat!

5 Sterne für die Scheibe - und einen Extra-Stern für den Sound, der mangels Möglichkeiten in den weiten Ebenen amazons verschwindet ... :-).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Remaster-Qualität, 7. Dezember 2008
Von 
R. Wenning "Vinyl Junkie" (Bundeshauptdorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Als schwerster Supertramp-Fan habe ich mir die remasterte "Crime of the century" auf heavy vinyl kommen lassen. Ausgepackt, gewaschen und rauf aufs Laufwerk. Sie hinterlässt einen zwiespältigen Eindruck bei mir:
Fertigungstiefe der LP sehr gut!
Der Klang ist sehr, sehr feinsinnig, doch leider fehlt die gnadenlose Bassattacke der Originalpressung (ich habe beide). In der Feinauflösung setzt diese Pressung Maßstäbe, doch das Bassfundament schwächelt, schade!
Trotzdem alles in allem ein gutes Backup für Fans!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Music for the century, 23. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Crime of the Century (Audio CD)
Nein, eigentlich will ich mich hier nicht über die Songs oder die Platte auslassen. Nach 35 Jahren dürfte sich herumgesprochen haben, daß dies hier Supertramps Sternstunde war, deshalb auch 5 Sterne, ganz klar.
Was wir hier haben ist die remasterte Version und da fühlt sich ein alter Sack, der mit analogem Gehör aufgewachsen ist wieder mal berufen, seinen Senf abzugeben. Nun, es gibt schlimmere Remasters. Positiv ist, daß hier nicht übersteuert wurde, die Instrumente klingen sehr viel differenzierter und man hört hier Sachen, die man vorher so nicht wahrgenommen hatte. Negativ: Es klingt halt digital, sehr hart und der Charme dieser Scheibe liegt auch darin, daß es eine Aufnahme aus dem Jahre 1974 ist, die zwar mit wunderbar transparentem Klang verewigt wurde, aber letztlich immer analogen Charakter hatte und der kommt bei den Remasters nich rüber, aber wie gesagt: es gibt schlimmere Remasters.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Beste von Supertramp!!, 17. Februar 2004
Von 
Rezension bezieht sich auf: Crime of the Century (Audio CD)
Obwohl Supertramp erst mit "Breakfast in America" kommerziell ihren Höhepunkt fanden, ist doch "The Crime..." das Beste, was sie jemals abgeliefert haben.
Die Mundharmonika zu Beginn von 1. "School" jagt einem immer wieder einen Schauer über den Rücken. Ein absoluter Klassiker, der in 5:35 Min eine Vielzahl von Emotionen aufbaut und mit ihnen spielt.
2. "Bloody Well Right" Ein Intro zum verlieben, verläuft sich dann leider etwas...
3. "Hide in your Shell" hat eine shöne Melodie zugrunde liegen und geht gerade noch so am schnulzigen vorbei.
4. "Asylum" baut aus einem recht harmlosen Intro eine nahezu bedrohliche Atmosphäre auf, die einfach nur genial ist..
Bei 5. "Dreamer" hört man schon eine Hitsingle läuten, und zeigt den künftigen Weg von Supertramp auf.
6. "Rudi" Schon wieder ein Höhepunkt auf dieser Platte, bevor man mit 7. "If Everyone Was Listening" wieder etwas beruhigt wird, damit man bei Nr. 8, dem Titelsong, nicht in Ohnmacht fällt. Besonders der zweite Teil fällt auf, der um Davies' Klavier herum aufgebaut wird. Genial!
Alles in allem eine Platte, die man haben muß. Durchdacht und konzipiert, wie selten. Glanzstück des Art Pop, wenn auch für mich definitiv nichts popiges zu finden ist! Für alle Liebhaber klarer Kompositionen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Best of Artist, 3. Juli 2003
Rezension bezieht sich auf: Crime of the Century (Audio CD)
Das erste Lied aus dem Album, da ich hörte war „Dreamer" damals im AFN-Radio als einzigen akzeptablen Radiosender. Dabei ging mir der Song am Anfang eher auf die Nerven. Als „Bloody well right" als Single herauskam, war der Eindruck schon deutlich besser und führt nach dem Radiohit „School" dazu, dass ich mir das Album gekauft habe. Die Geräuschkulisse von „School" zu Beginn, der Instrumentalteil und der Gesangsteil sind zwar völlig unterschiedlich, harmonieren aber vollkommen. Nach dem weiteren Hit „Bloody well right" kommen mit „Hide in your shell" von Hodgson und „Asylum" von Davis zwei angenehm entspannte Songs. Der folgende Hit „Dreamer" gefällt mir zwar inzwischen auch, ist für mich aber der schwächste Song auf dem Album. Der Song „Rudy" von Davis erinnert mich sogar etwas an „Steely Dan". Und dann kommt das grandiose Finale. Mit dem herrlich melancholischen „If everyone was listening" von Hodgson wird mein persönlicher Favorit eingeleitet. Der Titelsong beginnt als Ballade um dann mit einem instrumentalen Finale zu enden bei dem nach einem melodischen Gitarrenpart eine eher simple Pianopassage folgt, auf die dann mit vollem Bombast ein Synthesizer (Moog?) einsetzt, der durch ein Saxophonsolo unterstützt wird, dass vielleicht das schönste und ergreifendste der siebziger Jahre ist. (trotz Baker Street von Rafferty, oder Breaking Glass von Hazel o' Conner). Allein schon der Titelsong „Crime of the Century" ist jeden Cent für das Album wert. Das wirklich auch hervorragende Album „Breakfast in America" mag zwar das erfolgreichste Album der Band gewesen sein, aber dieses hier ist für mich die beste Arbeit der Gruppe.
Das Album zählt zu einem der wenigen Klassikern, bei denen ich mir auch die CD gekauft habe, da ich mir auch weiterhin Vinyl-Schallplatten anhöre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Back To Black Serie, 12. November 2011
Diese Rezension und die abgegebenen drei Sterne beziehen sich ausdrücklich nicht auf die musikalische Leistung der Gruppe Supertramp, die mit dem Album "Crime of the century" bestimmt einen der Meilensteine in der Rockmusik der 70-er geschaffen haben.
Die Qualität der remasterten "Back to Black Serie" hinterlässt allerdings einen sehr zwiespältigen Eindruck:
Die Detailauflösung, die klangliche Reinheit - Alles vom Feinsten! Aber: Wo ist der Bass aus dem Originalalbum geblieben? Hat man bei der Digitalisierung und Neuabmischung den Frequenzbereich unterhalb von 150 Hz vergessen? Dies entspricht mit Sicherheit nicht der Intention der Gruppe Supertramp, die gerade in Konzerten immer auf einen fulminanten Bass Wert gelegt haben (Schlagzeug mit trichterförmiger Bassdrum, etc.).
Ich hatte leider auch noch das Pech eine Platte mit Pressfehler (Rillensprung im vorletzten Titel der zweiten Seite) zu erhalten, die ich daher wieder zurück gesendet habe.
Andere remasterte Platten sind zum Teil wesentlich besser gelungen, z.B. die von mir kürzlich erstandenen "Dark side of the moon" und "Wish you were here" von Pink Floyd. Ich freue mich hier schon auf das "The Wall"-Album das im Februar 2012 erscheint.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Simpy the best !!!, 7. Januar 2006
Rezension bezieht sich auf: Crime Of The Century/Gold Cd (Audio CD)
Zu sagen, dieses Album ist eines der Besten, das in den letzten 30 Jahren auf Markt gekommen ist, fällt nicht schwer! Wer aber die Schallplatte, sowie "normale" CD Version kennt, wird dieses Album neu entdecken!!!Eine Dynamik die einen erschlägt, quasi einem die Luft raubt, Effekte, die vorher kaum zu hören waren! Kurz: Ein geniales Werk von "Mobile Fidelity" und Supertramp natürlich !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Albumhighlight dieser Gruppe, 1. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Crime of the Century (Audio CD)
Supertramp standen im persönlichen Rückblick eigentlich überwiegend für seichte, kommerzielle Popmusik. Gefälliger Backgroundsound für gefällige Menschen. Die einzige Ausnahme bi diesem Schaffen bot diese, damals als "LP" erschienene Schöpfung im positiven Sinn. Mit Songs wie "Schools" und "Crime of the Century" brachten die Musiker ein paar zusätzliche Perlen in mein musikalisches Firmament. Deshalb nach wie vor gerne gehört.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Klassiker der Spitzenklasse, 27. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Crime of the Century (Audio CD)
Ein absolutes Muss für alle Musikliebhaber. Eins der stärksten Alben aller Zeiten aus den Mittsiebzigern. Supertramp ganz super in ihren Anfängen. Mit vielen neuen Ideen beeinflöussten sie die damalige Zeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Crime of the Century
Crime of the Century von Supertramp (Audio CD - 2003)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen