Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nobody Sings Dylan like Dylan!
Dylan und seine kongeniale Begleitband, irgendwo 1976 vor einer enthusiastischen Menge... Komisch, dass dieses Live-Album relativ selten in den Plattenregalen zu finden ist. Am Album selber kann's nicht liegen, denn es enthält vor allem Songs aus einem seiner allerstärksten Alben überhaupt, nämlich aus "Blood on the Tracks", dazu aber auch noch...
Veröffentlicht am 21. Februar 2008 von weiser111

versus
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein vergessener Schatz
"Hard Rain" ist eines der Live-Alben von Bob Dylan, das heute kaum noch jemand kennt. Es umfasst, leider ohne genauere Angaben zu den Daten der Mitschnitte, Aufnahmen vom zweiten Teil der legendären "Rolling Thunder"-Tournee. Die CD ist für alle Dylan-Fans ein Muss, für die Freunde von Live-Alben empfehlenswert. Allein die kochende Version von "Maggie's...
Veröffentlicht am 7. Februar 2007 von S. Solingen


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nobody Sings Dylan like Dylan!, 21. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Hard Rain (Audio CD)
Dylan und seine kongeniale Begleitband, irgendwo 1976 vor einer enthusiastischen Menge... Komisch, dass dieses Live-Album relativ selten in den Plattenregalen zu finden ist. Am Album selber kann's nicht liegen, denn es enthält vor allem Songs aus einem seiner allerstärksten Alben überhaupt, nämlich aus "Blood on the Tracks", dazu aber auch noch anderes, nicht weniger Feines.
Dylan und seine Mitstreiter in allerbester Spiellaune sorgen dafür, dass die Musik sich hinter den Studio-Versionen nicht verstecken braucht. Dass man einen Live-Mitschnitt hört, macht sich nicht unangenehm bemerkbar, auch die Tonqualität ist den Umständen entsprechend gut.
Da die Angaben auf der CD-Hülle ebenso inexistent sind wie seinerzeit auf der LP, wo nicht einmal die Track-Reihenfolge stimmte, hier die richtige: Maggie's Farm, One too Many Mornings, Stuck inside of Mobile, Oh Sister, Lay Lady Lay, Shelter from the Storm, You're a Big Girl Now, I Threw It All Away, Idiot Wind.

Schon die ersten Gitarrenriffs von "Maggie's Farm" machen klar, wo's langgeht: Es fetzt und es tobt; die Musik ist fast noch sarkastischer als der Text selber. Dylan ist nunmal immer unschlagbar, wenn er sich nicht um andrer Leute Harmoniebedürfnisse schert, so wie hier. Nicht nur "I Threw It All Away" beweist das, mit seinem leichten Blues-Einschlag, der so brutal der Menschheit ganzen Jammer auf heulen lässt, wie man es sich sogar beim Blues kaum hätte vorstellen können. Und wie der Großmeister hier bekannt Geglaubtes aus seinem Eisernen Bestand radikal abstaubt, etwa "Lay Lady Lay" -- das muss man gehört haben, sonst glaubt man's nicht. Aber nicht, dass hier womöglich der Eindruck entsteht, Dylan mache nur Krach, oder was immer sich an trendhechelnden Assoziationen noch anbietet -- Ihr kennt Euren Dylan wohl nicht!
Jeder Track auf diesem Album ist ein Juwel, das auch musikalisch gut und gern mit den Studio-Alben jener Zeit mithält, von der Atmosphäre ganz abgesehen.
Wie gut der Meister aufgelegt war bei jenem Konzert, das beweist für alle Zeiten der letzte Track, das formidable Schlusswort eines genialen Albums, ein orgiastisch-spartanisches, knapp 10 Minuten langes "Idiot Wind" (Who the f*ck is Hendrix...) -- mit Worten nicht zu beschreiben.

Ein Bob Dylan braucht keinen Firlefanz, um ein überdurchschnittliches Konzert hinzubekommen. Im Gegensatz zu manchen anderen leicht verhauten Live-Alben geht hier Dylans Gesang nämlich nicht unter, im Gegenteil: Er legt los. Es reicht eigentlich schon, wenn er nachgerade ekstatisch näselt, und wenn dazu noch eine Begleitband der Extraklasse (Mick Ronson, Scarlett River, Rob Stoner, T-Bone-Burnett, David Mansfield, Howie Wyeth) aus ihren Gitarren und sonstigen Instrumenten rausholt, was irgend rauszuholen ist, dann dürfte auch jedem klar sein, warum es heißt, "Nobody Sings Dylan like Dylan".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein vergessener Schatz, 7. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Hard Rain (Audio CD)
"Hard Rain" ist eines der Live-Alben von Bob Dylan, das heute kaum noch jemand kennt. Es umfasst, leider ohne genauere Angaben zu den Daten der Mitschnitte, Aufnahmen vom zweiten Teil der legendären "Rolling Thunder"-Tournee. Die CD ist für alle Dylan-Fans ein Muss, für die Freunde von Live-Alben empfehlenswert. Allein die kochende Version von "Maggie's Farm"mit einem wiederkehrenden, beißenden Gitarenlick lohnt die Anschaffung. "Stuck Inside Of Mobile" und "Lay Lady Lay" sind stark verfremdet, auch "I Threw It All Away" weist nicht mehr die Schönheit - manche würden "Kitsch" sagen - der Original-Version auf. Gelungen sind die Aufnahmen von "Idiot Wind" und "You're A Big Girl Now". Interessant ist die offensichtliche Spielfreude der LIve-Band, der unter anderem Ian Hunters Gitarrist Mick Ronson angehört, Geigerin Scarlett River, Bassist Rob Stoner, T-Bone-Burnett und David Mansfield sowie Drummer Howie Wyeth waren noch vom ersten Teil der Tour dabei und gut aufeinander eingespielt. Dylan selbst ist gut bei Stimme und hörbar aufgekratzt. Manche Songs unfern zwar ein wenig aus, behalten dennoch einen rustikalen Charme und bestechen durch die ungewöhnliche Interpretation.

Die Soundqualität ist super, Abzüge bei den Sternen gibt es aufgrund der mangelhaften Informationen im spartanischen Booklet, das wohl die Verpackung der Original-LP von 1976 kopiert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dylan live ist ein Muss, 7. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: Hard Rain (Audio CD)
Über Dylan selbst muss man hier ja wirklich nichts mehr sagen. Vielleicht nur, dass man Dylan unbedingt mal live sehen oder eben zumindest hören sollte, denn wie er seine Lieder immer wieder neu interpretiert, ist umwerfend.
"Hard Rain" bietet eine erstklassige Auswahl an Liedern aus Dylan bester Phase, eingespielt gegen Ende der Rolling Thunder-Tourneen 1976, mit der hervorragenden Geigerin Scarlet Rivera an seiner Seite, die ihn schon auf "Desire" begleitet hatte. "A hard rain's a gonna fall" ist seltsamerweise gar nicht auf dieser Live-Aufnahme drauf, vielleicht bezieht sich der Titel aber darauf, dass Dylan hier ungewöhnlich aggressiv spielt und singt, man vergleiche mal die "normale" Fassung von "Idiot Wind" auf "Blood on the tracks" mit der sanften Version auf den "bootleg tapes" und dieser hier. "Maggie's Farm" wird richtig rausgerotzt, auch "I threw it all away" oder "Oh Sister" sind wie Ohrfeigen. Aber verdiente. Da hält man gerne die andere Wange hin.
Einziges Manko ist, dass die Platte natürlich zu kurz ist, dass es vermutlich noch den Rest dieser Konzerttournee in den Archiven geben muss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jenseits des Mainstreams, 13. Juli 2007
Von 
André Beßler (Bremen, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Hard Rain (Audio CD)
Niemand kommt bei seinen Auftritten so konsequent ohne Showelemente aus wie er. Bob Dylan hat sich zeitlebens dem Äusserlichen und Fassbaren verweigert und so entziehen sich auch seine Live-Performances den vorherrschenden Erwartungen an einen Künstler. Ich habe etliche Sets populärer Interpreten und Bands erlebt, die den Stromverbrauch einer mittleren Kleinstadt in den Schatten gestellt haben, doch am besten haben mir die - in jeder Hinsicht - unpretentiösen Konzerte von Bob Dylan gefallen. Entweder man lässt sich von seinen Texten und der Musik erreichen oder man hat sich vergeblich auf den Weg gemacht und ist fehl am Platz. Dylan gelingt der Verzicht auf allen Schmuck, der vom Wesentlichen ablenken könnte.

Diese Wiederveröffentlichung des herausragenden Live-Albums von 1976 enthält vor allem Titel aus jener Zeit, als sich Dylan auf dem kreativen Zenit seiner außergewöhnlichen Laufbahn befand. Das meiste Gewicht dieser CD liegt denn auch bei Titeln aus den Alben "Blood on the Tracks" und "Desire", doch selbst ein frühes Stück wie "One Too Many Mornings" passt großartig in diesen Zusammenhang. Selbstverständlich ist das Publikum bei den Open-Air-Konzerten in den USA, von denen diese Aufnahmen stammen, erheblich größer als bei den meisten vergleichbaren Auftritten in Europa. An der sehr gut eingefangenen Live-Atmosphäre mag es durchaus gelegen haben, dass diese CD eine solch wrappierende Dynamik ins Wohnzimmer bringt. Doch das erklärt die Wirkung des Mitschnitts sicher nur zum Teil.

In der Hauptsache beziehen diese Aufnahmen ihre Stärke aus dem in die äußerliche Kargheit geborenen Bilderreichtum der hier vorgetragenen Stücke und ganz besonders aus dem Zusammenspiel Bob Dylans mit der schlicht phänomenalen Begleitband. Live-Alben wie dieses hat es seither nicht sehr viele gegeben. Ich möchte mir den Verzicht auf kein einziges Bob-Dylan-Album vorstellen, das seit 1961 auf den Markt gekommen ist. Wenn sich aber jemand nur mit einer Auswahl aus seinem umfangreichen Werk bescheiden möchte, sollte "Hard Rain" keinesfalls fehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Hard Rain
Hard Rain von Bob Dylan (Audio CD - 2007)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen