Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial!, 18. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Picture Music (Audio CD)
Klaus Schulze spaltet.
Während ihn die einen für einen genialen Klangkünstler und Musiker halten, sehen andere nicht mehr als einen leidlich technikbegabten Dilettanten in ihm.
Ich glaube, letzlich bleibt es eine Geschmackssache und jeder muss sich sein Urteil in dieser Beziehung selbst bilden. Ich persönlich halte "Picture Music" (mein Einstieg in das Werk Klaus Schulzes) für schlichtweg genial und freue mich schon auf weiteres Material!
Elektronikmusik vom Feinsten. Mitreißend, atemberaubend, faszinierend, rhythmisch, pulsierend, sphärisch ... dabei aber niemals belanglos oder langweilig!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das erste leichtere Werk, 6. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Picture Music (Audio CD)
Diese Platte wurde 1975, das erste Mal veröffentlicht. Klaus Schulze zeigt hier das erstmals nach den vorherigen eher schweren Werken ein leicht verdauliches.
"Totem" ist ein sehr leichtfüßiges, schon fast loungiges Stück. Ein sehr interessantklingender Melodienbogen wolbt sich über einen beruhigenden Lauf voller Entspanntheit. Die bedrohlich fast beängstigen Dröhnsounds, früherer Alben ist verschwunden. Man findet sich in einen völlig neuen Gebiet. Die Angst ist verschwunden. Es wirkt alles legerer.
"Mental Door" erinnert einen leicht an die Frühwerke. Die vorprogrammierten Phasen sind nicht enthalten. Klaus Schulze greift zum Schlagzeug. Ein starker Synthesizer-Bass spielt sich in den Vordergrund. Am Anfang wirkt das Lied noch recht dunkel, wird später aber immer heller. Ständig ändere Rhythmen machen das Stück ziemlich abwechslungsreich. Beim ersten Mal hören dachte ich immer an die Kosmischen Kuriere zurück. Aber "Menthol Door" zeigt das es bodenständig ist und nicht in Wirrenheit abdriftet.
"Picture Music" ist eine sehr abwechslungsreiche Platte. Erst beruhigtes ein ungemein, dann wird es dank "Menthol Door" doch hektischer, aufbrausend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überzeugendes Frühwerk des Elektronic Meisters, 22. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Picture Music (Audio CD)
1975 war ich 13 Jahre alt und wurde im Winter 75/76 erstmals mit der LP PICTURE MUSIC konfrontiert, damals noch auf dem BRAIN Label, mit dem Original Cover, wie auch die japanische CD Replica Veröffentlichung. Da ich auf experimentellen Progsound aller Art (Rock / Jazz / Elektronik) stand, schlug die Platte sofort ein wie eine Bombe ein. TOTEM und MENTAL DOOR liefen rauf und runter, die Songs hatten Ihre eigene Magie, auch heute noch.
Die Fernsehdokumentation von Horst Stern, Bemerkungen über die Spinne - Das Leben am seidenen Faden - von 1975 (lief damals im ARD), in der der Song Totem verwendet wurde, war die perfekte musikalische Untermalung für die schönen schaurigen Bilder. Ärgerlich war für mich, das ich die Sendung damals nicht mitschneiden konnte, weil wir noch keinen Videorekorder hatten. Dennoch "Ab jetzt war KLAUS SCHULZE KULT" !!!
Die nachfolgenden Werke MIRAGE, TIMEWIND, MOONDAWN, BODY LOVE I. & II. und X (Ten) steigerten seinen KULT-Status nur und bleiben für mich absolute zeitlose Musikwerke die Ihresgleichen suchen. Mit PICTURE MUSIC begann die Reise in den minimal melodiösen Klangkosmos, dieser wurde mit den oben genannten Nachfolgewerken noch komplexer.
KAUFEMPFEHLUNG für Einsteiger, gilt auch für die oben genannten Folgetitel. IRRLICHT, CYBORG & BLACK DANCE lasse ich mal aussen vor, da diese Alben erheblich experimenteller sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen hm, 10. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Picture Music (Audio CD)
A propos "Dillettant" (sic!):
Dann hätte Klaus Schulze wohl nicht so viele Nachahmer auf der ganzen Welt seit etwa 1978.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Picture Music
Picture Music von Klaus Schulze (Audio CD - 2001)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen