Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verdi-Sternstunde, 2. Februar 2003
Von 
vully "vully" (Neuhausen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: The Originals - Verdi: Simon Boccanegra (Audio CD)
Simone Boccanegra ist eine sehr sperrige Oper - die Hauptrollen sind fast alle Baritone und Bässe, die Sopranistin kann sich fast nur in Duetten zeigen, der Tenor ist vollends eine Nebenrolle. Dazu kommt eine sehr sperrige, etwas langatmige und komplizierte Handlung und ein ziemlich überflüssiges unhappy end.
Trotzdem sei diese Aufnahme wärmstens empfohlen: Besser kann man Verdi nicht musizieren: Jede Rolle ist perfekt besetzt, insbesondere Piero Cappuccilli in der Titelrolle war nie besser. Er singt eindringlich und variabel, ohne die später häufiger bei ihm zu hörenden rauen und "geblökten" Töne.
Auch der Rest der Besetzung wird von Claudio Abbado in einer ungemein spannungsreichen Aufnahme streng zusammengehalten, der es schafft, nicht in der Düsternis des Stückes zu versinken.
Es gibt eine fast identisch besetzte RCA-Aufnahme unter Gavazzeni, die man sich nur anhören muß, um zu sehen, wieviel der Dirigent aus dieser Oper macht.
Zudem singt die Freni anrührender und verständlicher als Katia Ricciarelli bei der Konkurrenz, und Jose Carreras schafft es ausnahmsweise sogar, Domingo auszusingen.
Wer mal eine weniger bekannte Verdi-Oper kennenlernen will, kommt an dieser Aufnahme keinesfalls vorbei!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Oper, 12. August 2009
Von 
Grüner Baum - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Originals - Verdi: Simon Boccanegra (Audio CD)
Ich möchte mit dieser Rezension hauptsächlich Werbung für diese Oper machen. Aufgrund der geringen Bedeutung der Sopran- und Tenorrollen ist sie ja sehr ungewöhnlich und trifft bei vielen Opernhörern auf weniger Interesse. Ich habe sie mir auch mehr wegen der Vervollständigung meiner Verdi-Sammlung gekauft.

Sie hat mich aber fast von den ersten Tönen an begeistert. Die Stimmung ist sehr getragen, melancholisch, mit wunderbaren, lang angelegten Melodieführungen. Das an anderer Stelle dramatische, krachende von Verdi ist hier kaum vertreten und das tut mal richtig gut. Die hauptsächlich Bariton- und Basstimmen verbreiten eine sehr einschmeichelnde, einbindende und anziehende Stimmung. Wenn man bei den üblichen eher tenor- und sopranlastigen Opern im Publikumraum verweilen und den Akteuren gebannt zuhören möchte, hätte man hier den Impuls auf die Bühne zu gehen, sich im Halbkreis um die Sänger zu setzen und ihnen von dort ganz nah zuzuhören. Eine ganz andere, schöne Erfahrung, die ich sehr empfehlen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jahrhundertaufnahme, 26. Januar 2010
Kinder-Rezension
Rezension bezieht sich auf: The Originals - Verdi: Simon Boccanegra (Audio CD)
Dies ist meiner Meinung nach ganz unzweifelhaft die Referenzaufnahme dieser Verdi-Oper. Von der Schallplatten bzw. CD-Industrie wurde das Werk stets stiefmütterlich behandelt, von den Opernhäusern ebenso. Welche dunkle Schönheit in diesem Werk steckt, warum Kenner es einen "italienischen Boris Godunov" nennen, welchen Reiz diese sperrige Oper ausüben kann - dies kann man auf dieser Aufnahme sehr gut erleben. Das Dunkle des Werkes spiegelt sich nicht nur in der Orchestrierung wieder, es findet sich auch in der Besetzung: tiefe Männerstimmen dominieren. Mit Pietro Cappuccilli, Nicolai Ghiaurov, José van Dam und Giovanni Foiani wurde hier eine ganze Riege hervorragender Sänger dieses Fachs verpflichtet. Dazu kommen der junge José Carreras als stürmischer Liebhaber und Mirella Freni, hier stimmlich noch ganz unverbaucht, als anrührende Tochter. Claudio Abbado ist hier mit dem Orchester der Mailänder Scala und seinen Solisten eine echte Jahrhundertaufnahme geglückt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen fast ein Requiem !, 9. Januar 2006
Von 
J. Fromholzer "fromholzer" (bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: The Originals - Verdi: Simon Boccanegra (Audio CD)
Diese Aufnahme aus dem Jahr 1977 bietet vor allem für Ghiaurov und Cappuccilli beste Gesangspartien - "Simon Boccanegra" ist keine Tenor-Oper, trotz Jose Carreras, der seinen verhältnismäßig kleinen Teil natürlich gut macht. "Simon Boccanegra" ist fast ein Requiem, mit großem Melodienreichtum, vielmehr, als im oft gespielten "Don Carlo". Und in den Instrumental-Teilen erinnert es an Wagner.

Von Verdis Spätwerken nicht nur das Erste, sondern auch das Beste! Darum ist es nicht ganz zu verstehen, warum der "Don Carlo" so oft gespielt wird, der "Simon Boccanegra" aber fast überhaupt nicht.

Nachtrag 2010: Placido Domingo hat dieser Oper einen großen Gefallen getan, indem er die Titelpartie an einigen großen Häusern (Berlin, Mailand etc.) gesungen hat. Dadurch hatten viele Menschen Gelegenheit, sie zum ersten Mal zu hören. Der Boccanegra ist ein musikalisches Wunder - wenn er erstklassig aufgeführt wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hier stimmt einfach alles !, 3. März 2011
Rezension bezieht sich auf: The Originals - Verdi: Simon Boccanegra (Audio CD)
Dieser Simon Boccanegra ist eine meisterliche Einspielung lebendigen Musikdramas. Claudio Abbado dirigiert ein bestens aufgelegtes Scalaorchester und das gesamte Sängerensemble gibt die doch eher düstere Geschichte aus politischen Intrigen und vermeintlich verlorener Liebe auf das hervorragendste wieder. Besonders gut gefallen mir Piero Cappuccilli mit seinem wieder einmal einschmeichelnd balsamischen Bariton in der Titelpartie und die wunderbare Mirella Freni als verloren geglaubte Tochter Amelia. Für mich DIE Einspielung dieses Werks.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbare Ensembleleistung, 25. November 2013
Von 
opernfan - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: The Originals - Verdi: Simon Boccanegra (Audio CD)
Diese Aufnahme des Simone gilt vielen Opern-Liebhabern als Klassiker - und auch über 20 Jahre nach ihrem Erscheinen kann sie ihren Spitzenplatz in der Tat behaupten. Abbado setzt sich mit großem Einfühlungsvermögen für dieses oft eher verkannte Verdi-Werk ein und findet eine hervorragende Balance zwischen Lyrischem und Dramatischem. Er atmet mit den Sängern und schafft eine wunderbare Stimmung, die Schmerzhaftes neben Dramatischem gleichbedeutend zur Geltung bringt. Selten, dass dies in einer Studio-Aufnahme so gut gelingt wie hier.
Und er hat ein hervorragendes Ensemble: Cappucilli ist ein sehr guter Simone (nur Gobbi und Tibbett sind noch überzeugender), Carreras hier noch gut, die Freni ist eine wunderbar innige Amelia und Ghiaurov ein überzeugender Fiesco. Mehr noch als die Einzelleistungen sind die Sänger hier ein wirkliches Ensemble ohne Schwachpunkte und somit einfach ein großer Genuss.
Als Studio-Produktion für mich immer noch unerreicht. Es gibt allerdings noch eine Live-Aufnahme unter Panizza aus den späten 30er Jahren, die womöglich noch mehr überzeugt, zumindest was den dramatischen Gehalt der Musik und die einzelnen Sängerleistungen angeht. Pinza und Tibbett sind stimmlich und darstellerisch schlicht überragend und auch Martinelli hat mehr Stahl in der Stimme. Die Hitze dieser Aufnahme erreicht Abbado hier nicht, aber er schafft dafür eine v.a. auch lyrische Stimmung, die uns Panizza schuldig bleibt. Ganz zu schweigen davon, dass die Tonqualität dieser Aufnahme hier der alten natürlich haushoch überlegen ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ganz große Oper!!!, 18. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Originals - Verdi: Simon Boccanegra (Audio CD)
Habe endlich mal wieder diese wunderbare Aufnahme von Verdis Simon Boccanegra gehört. Ich bin total berührt und ergriffen von dieser fantastischen Musik und der tragischen Geschichte der Oper. Zuerst muss man die hervorragende Klangqualität dieser Aufnahme loben. Wenn man dem Orchester und den Stimmen lauscht, hat man das Gefühl direkt in der Oper zu sitzen. Grosses Lob für diesen fantastischen Raumklang. Die Oper selbst ist eine Sternstunde und hier auf dieser CD in erstklassiger und fantastischer Besetzung zu erleben. Man braucht über die Einzelleistungen der Künstler nichts schreiben. Alle sind Weltstars der Oper und singen auf grössten Niveau. Berührend und ergreifend ist Mirella Freni als Maria Boccanegra.
Diese Einspielung der Oper findet meine komplette Zustimmung und ich bin froh diese Aufnahme zu haben und damit diese Verdi Oper kennengelernt zu haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Die Perfekte, 12. September 2014
Rezension bezieht sich auf: The Originals - Verdi: Simon Boccanegra (Audio CD)
Zuerst würde ich gerne etwas Werbung für meine liebste Verdi-Oper, "Simon Boccangra", machen: Zwar zählt sie nicht zu den sehr bekannten Werken Verdis, ich halte sie aber für eine der musikalisch reifsten Verdi-Opern. Es fehlen die üblichen großen Arien und die eingängigen Melodien, die Musik ist eher düster-melancholisch. Insbesondere der ausgefeilte Orchesterpart (z.B. im Sopran-solo zu Beginn des 1. Aktes oder während Simons kurzem Solo vor der Auseinandersetzung mit Fiesco im 3. Akt) ist ein Grund, warum man diese Oper gehört haben sollte.

Die hier vorliegende Aufnahme zählt zu den wenigen rundum perfekten Opernaufnahmen. Zuerst sollte der Dirigent Claudio Abbado lobend erwähnt werden: Ich habe diese Musik noch nie so lyrisch und zugleich dramatisch-spannend gehört wie hier. Mit dem Orchester der Mailänder Scala lässt Abbado die Musik erstrahlen.
Die einzelnen Rollen sind ausnahmslos hochkarätig besetzt. Piero Cappuccilli als Simon Boccanegra vermag alle unterschiedlichen Situationen treffend zu gestalten: Simon Boccangra ist sowohl liebender Mann, Korsar, liebevoller Vater, bestimmter Staatsmann und schließlich langsam durch Gift Sterbender - alle diese Facetten stellt Cappuccilli überzeugend dar. Zwar gefällt mir Tito Gobbi in dieser Rolle noch besser, aber das ist rein persönlicher Geschmack.
Boccanegras Gegenspieler Fiesco wird von Nicolai Ghiaurov verkörpert. Ghiaurov verfügt nicht nur über eine imposante Stimme, in dieser Rolle gestaltet er seine Figur auch merklich (was bei ihm nicht immer der Fall war). Die beiden Duette Cappuccilli/Ghiaurov zählen für mich zu den Highlights der Aufnahme.
Mirella Freni und Josep Carreras singen das Liebespaar Amelia/Gabriele sehr lyrisch und klangschön, beide sind aber auch den dramatischen Passagen (Amelia in der Ratsszene/Gabriele im 2.Akt) durchaus gewachsen. Diese Aufnahme gehört für mich zu den überzeugendsten Leistungen Carreras', die ich bisher gehört habe.
José van Dam singt den Bösewicht Paolo verglichen mit anderen Rollenvertretern sehr klangschön und nobel. Die übrigen Rollen sind mit Giovanni Foiani (Pietro), Antonio Savastano (Capitano) und Maria Fausta Gallamini (Ancella) ideal besetzt.
Insgesamt halte ich die Abbado-Aufnahme für die beste des "Simon Boccangra". Die Tonqualität lässt (zumindest bei mir) keine Wünsche offen. Meine Vergleichsaufnahmen sind die deutlich expressive-dramatischere Santini-Aufnahme aus Rom (mit Gobbi, Christoff, de los Ángeles, Campora) und eine DVD von der Met (mit Milnes, Plishka, Tomowa-Sintow, Moldoweanu unter Levine).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen