Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor indie-bücher Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen6
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:10,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Dezember 2002
Martha Argerich setzte mit ihrer Aufnahme einen Meilenstein pianistischer Vollkommenheit.Mit gewagtem Witz und Verve gestaltet sie die sarkastischen Momente in Prokofievs Klavierkonzert.Ganz im Kontrast dazu interpretiert sie die impressionistisch-angehauchten Stellen bei Ravel-und offenbart sich hier als Lyrikerin mit kraftvollem,aber dennoch sensiblen Ausdruck.Abbado und die Berliner Philharmoniker unterstreichen die Einmaligkeit dieser Platte durch präzise Begleitung und die feine Artikualtuon kleinster Details.
Argerich in Aktion dann bei Gaspar de la nuit-ein einziger,höchstklarer Klangsprudel von der ersten bis zur letzten Note-sagenhaft!
0Kommentar|27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2002
Martha Argerich setzte mit ihrer Aufnahme einen Meilenstein pianistischer Vollkommenheit.Mit gewagtem Witz und Verve gestaltet sie die sarkastischen Momente in Prokofievs Klavierkonzert.Ganz im Kontrast dazu interpretiert sie die impressionistisch angehauchten Stellen bei Ravel und offenbart sich hier als Lyrikerin mit kraftvollem Ausdruck.
Abbado und die Berliner Philharmoniker unterstreichen die Einzigartigkeit dieser Platte durch höchst präzise Begleitung,die sich in feiner Artikulation kleinster Details äußert.
Argerich höchst atemberaubend dann in Gaspard de la nuit:Ein klarer Klangsprudel von der ersten bis zur letzten Note-sensationell!
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2008
Nach wie vor DIE Einspielung wenn es um Ravels "Gaspard de la nuit" geht. Trotz neuerer Aufnahmen (zuletzt Nikolai Tokarev, der technisch zwar fulminant, an Hintergründigkeit und Ausdruckstiefe jedoch nicht an Argerich heran kommt) bleibt Argerichs Einspielung unübertroffen. Bei ihr gibt es die ideale Verbindung von technischer Virtuosität, Dämonie und Hintergründigkeit. Allenfalls Pogorelich kann neben ihr bestehen.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2011
Ich bin absolut derselben Meinung mit die schon vorhandene Rezensensionen! Prokofiev und Ravel zum hinknien, unbeschreiblich schön. Argerich und Abbado was für eine tolle Kombination, Gänsehaut durch und durch, BRAVO !!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2013
Eine Ausnahmepianistin interpretiert hinreißend drei außergewöhnliche Werke, begleitet von den Berliner Philharmonikern und dem sehr jungen, großen Claudio Abbado, PHANTASTISCH!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2014
Zwei Ikonen der Klassik verbanden sich und schufen Kultaufnahmen. Ich freue mich wieder im Besitz derselben zu sein! Alles lief bestens!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

10,97 €