Kundenrezensionen

5
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Klaviersonaten 19 und 46
Format: Audio CDÄndern
Preis:21,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Februar 2002
Von allen Ivo-Aufnahmen ist mir dies die liebste, gefolgt von seiner Lizst H-Moll Sonate und seiner Scarlatti - CD. Eine stimmige Auswahl aus Haydns Riesenfundus, sehr heiter und wie eine Vorstufe zu Mozart. Spiele diese Musik an einem sonnigen Sonntagmorgen (wie ich es tue) und die Welt sieht besser aus als sie wahrscheinlich ist. Zeichnet sich spieltechnisch und interpretatorisch durch hohes Einfühlungsvermögen aus. Die Töne perlen in einen gleichmäßigen Fluß und legen sich wie Balsam auf deine Laune. Absolute Ausnahme CD für Leute die nicht nur mit dem Kopf hören.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 16. September 2013
Angesichts des Wiederhörens dieser CD ist mir mal wieder das Bedauern darüber gekommen, dass es um Herrn Pogorelich so still geworden ist. In seinen besten Momenten hat er schlichtweg phänomenale Aufnahmen eingespielt - so wie hier. Und man bedauert umso mehr, dass er "nur" zwei Sonaten von Haydn eingespielt hat.

Sein Haydn kennt die Strenge von Bach und zeigt Haydn als Brückenbauer hin zur Wiener Klassik und damit zu Mozart, Beethoven und auch Schubert. Pogorelich findet eine ideale Balance zwischen genau diesen zwei Welten: Formbewußtsein auf der einen Seite und spielerische Leichtigkeit (welche Läufe) auf der anderen Seite. Denn Haydn lebt vor allem von diesem Witz, wie er mit dieser Form zu spielen versteht und den Hörer immer wieder überrascht, ja fast überrumpelt. Und welch schlichte (im Sinne von rein) Schönheit hören wir in den langsamen Sätzen. Dies verbunden mit der hohen, ganz besonderen Anschlagskultur von Pogorelich, im übrigen einer der wenigen Pianisten, die man schon am ersten angeschlagenen Ton erkennen kann. Und mit diesen Farben malt er uns einen so brillanten Haydn, dass man nur staunen kann, dass er nicht viel öfter von den großen Pianisten gespielt wird. Vielleicht, weil es eines wirklich großen Pianisten bedarf, von denen es dann letztlich doch nicht allzu viele gibt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Mai 2014
Ich habe über 200 Klaviermusik-CDs zuhause, höre diese auf einer Cambridge-Audio-Anlage zusammen mit Quartet-Triangle-Boxen und habe diese nach Büchern von Alfred Brendel und Klaviermusikführern (z.B. von Reclam und Harenberg) ausgewählt. So habe ich - als Laie - einiges über Klaviermusik gelernt. Auf diesem Hintergrund kann ich sagen, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass Ihnen diese CD ganz große Freude bereiten wird. Diese Musik strahlt und - laut Brendel - will man Musik von Hadyn in seinen letzten Lebenstagen dabei haben. Das ist doch eine gute Begründung, oder?!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Februar 2010
So vollkommen kann Haydn klingen - schade, daß er es nicht hören kann. Pogorelichs Perfektion; das Instrument singt wie aus anderen Sphären. Haydns musikalische Reife ist Balsam für die Seele. (Meine ganz persönliche Meinung ist, daß Mozart ihn kopiert aber nicht erreicht hat, sorry.) Wie auch immer, hier schmeicheln sich alle nur möglichen Gefühle ein, aber nur erhebende, und niemals Hektik, trotz Ivos typischen Tempos. wie Martha Argerich sagte: "Der Mann ist ein Genie" und ein Zauberer? Ich staune jedesmal, so oft ich sie auch schon gehört habe.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 12. Juni 2015
Diese CD ist einfach ein muß für Klassische Musik Liebhaber. Würde ich mir immer wieder kaufen. Denn über Geschmack läßt sich bekannter weise nicht streiten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Sonaten
Sonaten von Ivo Pogorelich (Audio CD - 1992)


Rhapsodie Op. 79 / Intermezzi Op. 117
Rhapsodie Op. 79 / Intermezzi Op. 117 von Ivo Pogorelich (Audio CD - 1992)