Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Orchesterfrage - ich teile die Ansicht der Vor-Rezensenten, 19. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Klavierkonzert 1 / Klavierkonzert 3 (Audio CD)
Lange habe ich an einer anderen CD - nämlich dieser hier (ASIN: B0000041DF) Rachmaninoff / Tschaikowsky: Klavierkonzerte 3 / 1 - überlegt. Und mich aber dann doch der Ansicht meiner Vor-Rezensenten angeschlossen. Mir ist der Ritt Martha Argerichs durch Tschaikowskys Klavierkonzert Nr. 1 zu weit gegangen. Hier ist wegen des Klavierspiels die schönere Argerich-Aufnahme des Klavierkonzertes Nr. 1 von Tschaikowsky.

Das Orchester ist nah, direkt, sehr klar und trotz AAD sehr hörenswert. Eine Klasse Aufnahme, aufrecht, feinfühlig, sensibel, jung, kraftvoll, stürmisch, mitreißend, träumerisch, wirklich wunderbar. Eine Klasse-Aufnahme! Sie ist wegen der sehr guten Orchesterpräsenz auch schöner als die von Abbado mit dem London Symphony Orchestra, auf der allerdings das Klavierspiel von Pogorelich brilliant ist (ASIN: B000001G5U) Klavierkonzert 1 . Ein tolles Klavierspiel vollbrachte auch Ashkenazy, wenngleich mir in jener Einspielung das London Symphony Orchestra unter Maazel manchmal zu heftig losdonnert (mit Sinf. Nr. 4 ASIN: B005JS7VC8) Klavierkonzert Nr. 1, Sinfonie Nr. 4 (Virtuoso) bzw. (mit Schumann ASIN: B000059ZIA) Klavierkonzert 1/B-Moll .

Die Aufnahme der CD hier ist eben so, wie sich Argerich das Werk Tschaikowskys vorstellt. Es ist zugleich auch der andere Entwurf von Martha Argerich gegenüber Swjatoslaw Richter. Die Aufnahme mit dem toll spielenden Pianisten Richter und den übertreibenden Wiener Symphonikern unter Karajan kenne ich schon zu gut - ich habe sie mir fast zu oft angehört (ASIN: B000001GQD) The Originals - Rachmaninoff / Tschaikowsky . Das Royal Philharmonic Orchestra London unter Charles Dutoit hat hier auf dieser CD seine Sache vorbildlich gemacht. Ich finde die Aufnahme wegen des Orchesters auch besser als jene mit der darin wunderbar feurigen Martha Argerich und den Berliner Philharmonikern unter Abbado (ASIN: B000001GS4) Tschaikovsky: Klavierkonzert 1 . Die hier rezensierte Argerich-Dutoit-Aufnahme rechtfertigte für mich bereits den CD-Kauf, den ich wegen des Orchesters nur empfehlen kann.

Durch modernste Aufnahmetechnik beeindruckt tontechnisch eine neuere SACD-Ausgabe des Klavierkonzertes Nr. 1 von Tschaikowsky mit Lang Lang und dem Chicago Symphony Orchestra unter Barenboim (ASIN: B0000A5BWW) First Piano Concertos . Darin sind tolle Bässe und Höhen in einer den Raum füllenden Klangbrillianz zu hören. Diese Aufnahme wurde übrigens dann auch als CD herausgegeben (ASIN: B000094HLE bzw. B000CEVUTY) Klavierkonzerte Nr. 1 Op. 25/Op. 23 . Das Orchester schwächelt zwar ein wenig lustlos, ist aber in den Tempi und in der Hörbarkeit soweit ganz gut. Lang Lang zeigt leider vornehmlich seine technischen Fähigkeiten, die als filigrane Virtuosität jedoch manchmal etwas kälter, unbeteiligt und emotionsleer wirken. Distanz und fehlende Gefühle sollten dem in Liebesdingen auf und ab bewegten Tschaikowski wie auch dem Konzerthörer nicht "angetan" werden.

Das Klavierkonzert Nr. 3 von Prokofiev muß ich mir aber erst mehrmals anhören. Nach erstem Eindruck glänzen die Berliner Philharmoniker unter Claudio Abbado hier nicht genauso gut. Übrigens: diese Aufnahme des Klavierkonzertes Nr. 3 von Prokofiev hier finden man auch noch klangtechnisch verbessert auf jener CD (ASIN: B000001GQQ) The Originals - Prokofieff / Ravel wieder.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nr. 1, 26. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Klavierkonzert 1 / Klavierkonzert 3 (Audio CD)
So kraftvoll, dämonisch, rasant und virtuos spielt das niemand anders. Allerdings nur bei der Dutoit-Aufnahme von 1971 und nicht auf der nachfolgenden Kondraschin-Aufn.
Sie lässts so richtig krachen und wird da noch schneller und wilder, wo man denkt, da ist eine Steigerung ja gar nicht mehr möglich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen mein Klassiker, 27. November 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Klavierkonzert 1 / Klavierkonzert 3 (Audio CD)
nachdem ich selbst ein begeisterter und immerwährend dazulernender Klavierfan bin,schätze ich jeden einzelnen
Ton, jede Note die in diesen Stücken mit einer gänsehaut-
erzeugenden Brillianz wiedergegeben werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen