Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
24
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
23
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. März 2004
Kaum zu glauben, was ich jahrelang verpasst habe! Zum Album...
Da ich Blut geleckt hatte und neugierig auf den Rest der CD war, wollte ich mir, trotz aller damaligen Vorbehalte gegenüber den anderen Songs, dann doch den Silberling besorgen. Aber ... es war damals halt nicht so einfach dranzukommen (ohne Internet). Habe hier und da gesucht ... nichts!!! Irgendwann habe ich es enttäuscht aufgegeben. Und so plätscherten leider acht "Stranger-lose" Jahre dahin, bis ich (hier bei Amazon) durch Zufall auf dieses Goldstück stieß. Habe natürlich sofort zugeschlagen. Und das war auch gut so ;-) !
Anderenfalls wäre mir dieses Meisterstück der Musikgeschichte wahrscheinlich nie zu Ohren gekommen. Ich übertreibe nicht wenn ich sage, dass JEDER Song ein Genuss ist. Ich kann gar nicht genug davon kriegen. Von traumhaften Power-Balladen zum Dahinschmelzen wie "One light burning" (mein absolutes Highlight) bis hin zu Rockkrachern wie "River of love" ist sicher für jeden etwas dabei, der auf die grobe Richtung Blues-Rock steht.
Auf die einzelnen Titel möchte ich nicht näher eingehen, das würde zu lange dauern. Meine Erwartungen wurden jedenfalls bei weitem übertroffen und mein neuer Liebling ist seit der Anschaffung aus meinem CD-Player nicht mehr wegzudenken. Zu Hause, im Auto, ÜBERALL !!!
Aber nicht nur die Musik, auch die Texte haben es in sich:
Richie hat mal gesagt, er möchte Songs schreiben, die wie ein Freund zu einem sind und einem im Leben begleiten. Genau das hat er meiner Meinung auch geschafft. Wenn man sich näher mit den Lyrics beschäftigt, versteht man, was er meint. Sie sind aus dem Leben gegriffen. Jeder hat bestimmt schon mal (zumindest teilweise) ähnliches durchgemacht. Ich fühle mich davon angesprochen und muss zugeben, dass mir manche Textzeile aus der Seele spricht. Man hat irgendwie das Gefühl, da ist jemand, der genauso fühlt und einen versteht. Wie ein Freund eben. Das kommt gut an. Jedenfalls bei mir.
Das Zusammenspiel von toller Musik und realitätsnahen Texten ist es, was dieses Album ausmacht und mich fasziniert. Man merkt, dass er hier mit ganzem Herzen bei der Sache war, es ehrlich meint und den Text nicht nur als "Klangunterlage" ohne Sinn und Verstand benutzt hat.
Mir persönlich ist es vorher noch nie passiert, dass mich ein Album (wie dieses) schon vom ersten Anhören an so begeistert hat und es ist und bleibt mein All-Time-Favourite.
Ich kann es uneingeschänkt und aus vollster Überzeugung weiter empfehlen und habe den Kauf auf keinen Fall bereut. Ja, ich würde es wieder tun ;-) !!!
Also, Ihr da draußen, falls Ihr noch unsicher seid, weil Ihr bisher nur einen Song von ihm kennt und mögt ... traut Euch!!! Es lohnt sich wirklich. Wartet bitte nicht wie ich acht Jahre. Ihr würdet Euch um den Verstand ärgern.
Mein Tipp:
Kaufen, Kaufen, Kaufen!!! Ihr bin sicher, Ihr werdet mich verstehen ;-) !!!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2001
Theoretisch könnte man ja erwarten, dass das Soloprojekt des Gitarristen ziemlich einseitig werden könnte, schließlich hat Richie Sambora bei Bon Jovi noch nie die Rolle des Sängers übernommen. Völlig zu unrecht, wie sich nach diesem Album herausstellt! Ich muss ehrlich zugeben, dass ich nur selten eine so vielfältige und klangvolle Stimme gehört habe. Sambora scheint einfach zum Singen geboren: sanfte Balladen, rauhe Rocksongs aber auch bluesig angehauchte Lieder - dabei immer einfach nur zum Dahinschmelzen... Nicht nur die Stimme ist unübertrefflich, auch die Songs haben mich überzeugt: sie sind - im Gegenteil zum ziemlich unkomplizierten, von Pop beinflussten Rock à la Bon Jovi - schwer einem Stil zuzuordnen. Rock, Blues, zusammen mit schönen melodien. jeder Song verbreitet dadurch eine ganz eigene, romantische, rockige, nachdenkliche oder auch leidenschaftliche Atmosphäre. Natürlich kommen auf einem Album eines Gitarristen die Gitarrensounds und -soli nicht zu kurz - noch dazu, wenn Sambora sich vom „Mr. Bluesman" persönlich Unterstützung holt: Eric Clapton übernahm den Gitarrenpart in diesem Song. Alles in allem kann man sagen, dass sich das Solodebut Samboras auf jeden Fall lohnt, und stilistisch und künstlerisch auf jedenfall eine Alternative zu Bon Jovi oder den Soloprojekten des Frontmannes Jon Bon Jovis ist.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2001
Mit diesem Soloalbum hat sich Richie Sambora in die Herzen all seiner Fans gespielt.Ein so schönes und gefühlvolles Album habe ich noch nie gehört. Als Bon Jovi Fan bin ich auf den Gitarristen aufmerksam geworden und habe mir nach einiger Zeit dann sein erstes Solo-Projekt zugelegt.Ich hatte große Erwartungen an diese CD, doch sie übertrifft alles bisher gehörte bei weitem.Von seinem Talent als Gitarrist,Sänger und Songwriter kommt in seiner Band entsetzlich wenig rüber,was ich unheimllich schade finde.Denn er singt mit soviel Gefühl und Tiefsinnigkeit,dass man diese CD wochenlang rauf und runter hören kann und sie einfach nicht langweilig wird.Im Gegensatz dazu kann man einige Lieder von Bon Jovi recht schnell leid werden.Zu hoffen bleibt jetzt,dass noch ein drittes Soloprojekt folgt,denn der King of Swing hat sich schon lange in mein eigenes Herz gespielt und bleibt für mich auch in der Band die absolute Nr.1!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2007
Richie Sambora gehört zu den intelligentesten und anerkanntsten Songwriter, Komponisten und Gitarrenspieler überhaupt. Mit seinem Album braucht er sich vor niemanden zu verstecken, nicht mal vor Jon Bon Jovi.
"Stranger In This Town" besteht aus reinem Blues, der während der meisten Songs in rockige Rhythmen übergeht.
Vom ersten bis zum letzten Song kann dieses Album voll überzeugen, was wohl auch an Samboras genialem Songwriting, seinen Kompositionen und Inspirationen dafür liegt und nicht zu vergessen seiner fantastischen Stimme, die er gekonnt in jedem Song gut umsetzt.
Allein schon der Opener "Rest In Peace" überzeugt auf ganzer Linie und stimmt einen auf das Album ein. Fasziniert bin ich von "Church Of Desire", "Stranger In This Town" und "Ballad Of Youth"; während man bei "Church Of Desire" glaubt, es handle sich um eine Ballade, der irrt, denn plötzlich wird aus diesem Song ein brillanter Rocksong mit klasse Blueselementen. Der Song verliert aber in keiner Hinsicht seine wunderschöne balladenhafte Art. Sambora hat es geschafft, dieses sehr gut zu verbinden.
Der Song "Stranger In This Town" haut mich regelrecht vom Stuhl, auch wenn ich ihn jetzt schon zigmal gehört habe. Aufgrund seiner so überragenden Gitarrenparts und gewaltigen, aber nicht übertriebenen, Stimme von Sambora; der Song ist eine wunderschöne Ballade. Ein weiterer Genuss ist der reine Bluessong "Mr. Bluesman" sowie die Balladen "Father Time" und "The Answer".
Doch wer glaubt, auf dem Album sind jetzt nur Balladen gemischt mit Blues- und Rockelementen, dann hört Euch "Rosie", "River Of Love" und "Ballad Of Youth" an, vor allem "Ballad Of Youth" ist Sambora gelungen. Dort stimmt die Mischung vom ersten bis zum letzten Ton. Sambora täuscht eine Ballade vor, doch dann geht es mit einer 1A-Rocknummer los, die dann aber wieder leise endet. Ein ausgezeichneter Song.
Samboras zehn Songs sind aus dem Leben gegriffen, deshalb finde ich sein Songwriting einsame spitze - 1A! Seine Songs kommen authentisch herüber und deshalb liebe ich dieses Album. Was noch beachtlicher ist, das seine Musik sich mit der von Bon Jovi sich in keiner Weise ähnelt - es ist Samboras Musik.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2002
Richie Sambora? Wer ist das? Ach ja, der Gitarist bei Bon Jovi. Mehr nicht? Ein einfacher Gitarist? Keineswegs. Richie Sambora ist ein musikalisches Genie, das es versteht Songs voller Seele und Energie zu kreieren. Etwas skeptisch habe ich sein Solodebut im CD-Geschäft schon betrachtet, aber nachdem ich die ersten paar Takte von "Rest in peace" gehört hatte, war es um mich geschehen. Nie zuvor hatte ich eine derartig intensive und dabei gefühlvolle Stimme gehört, die aus tiefster Seele ertönt! Nach jedem Song war ich begierig auf den nächsten. Alle Stücke sind Einzelkunstwerke, die ihre eigene Geschichte erzählen, und doch ergeben sie zusammen ein einmaliges Ganzes. Besondere Glanzlichter sind "One light burning", "Church of desire", "Father time" und "The answer". Sambora stellt auf dieser CD nicht nur seine Gitarrenkünste unter Beweis, er erweist sich auch als ein ausgesprochenes Songwriting- und Gesangstalent. Es wäre schön, wenn seine einmaligen Begabungen in der Band Bon Jovi mehr zum Vorschein treten würden. Doch insgesamt entfernt sich Sambora vom Stil Bon Jovis, das Album zeigt eindeutig seine heiße Liebe zum Blues und selbst Mr. Bluesman, Eric Clapton, höchstpersönlich gibt sich die Ehre im gleichnamigen Titel. Diese CD bietet eine großartige Mischung aus Gitarrensound gepaart mit Blueseinflüssen und wunderschönen Texten und Melodien, die zum Träumen einladen. Die reading introduction, "turn the lights down, light a candle, welcome", könnte nicht treffender sein!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2003
Der Herr Sambora kann Gitarre spielen - ebenfalls keine Frage. Aber Singen kann er auch, und texten, und komponieren, und, und und... Einfühlsamer Gitarrenrock vom Allerfeinsten. Wer mit Bon Jovi klar kommt, wird Sambora mögen. Ein "must" für Rock Fans! Also wäre jetzt der richtige Zeitpunkt für einen klitzekleinen Klick auf den Sofort-Kauf Button, denk ich.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2004
Genial rockiger Blues, unverwechselbar und ganz und gar anders als der gewohnte Bon Jovi-Sound. Richie Samborra beweist sein Können nicht nur auf der Gitarre sondern auch als Sänger, und er hat eine fantastiche Stimme! Der Blues auf diesem Album geht einem richtig unter die Haut, kraftvoll und ohne viel Schnörkel, Genuss pur! Gehört zu meinen absoluten Lieblings-CDs, und ich kann sie auch allen Nicht-Bon Jovi-Fans sehr ans Herz legen.
Unbedint reinhören!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2003
Im Vergleich mit Richie Samboras zweitem Album 'Undiscovered Soul' werden auf 'Stranger in this Town' sicherlich ein paar Schwächen hörbar, allen voran der vollkommen, man möge es mir vergeben, unsinnige Opener 'Rest in Peace', aber vergleichbar bleibt dieses Album eben nur mit dem Nachfolger des gleichen Künstlers. Denn so verwirrt man nach den ersten Minuten des Albums auch sein mag, umso glücklicher dürfte man beim weiteren Hören werden. Jeder Bon Jovi Fan muss dieses Album lieben, jeder Musiker auch. Sambora tingelt irgendwo zwischen soliden New Jersey Rock (Rosie - übrigens ein Bon Jovi Song) und Rythm & Blues (Mr Bluesman - Gitarrenduet mit Eric Clapton!), findet ganz nebenbei seinen eigenen Stil (Stranger in this Town) und beendet ein wunderschönes Album mit einem der, für mich, schönsten Songs der Musikgeschichte - The Answer. Diese Stimme ist nun wirklich zu schade für Backing Vocals. Nicht, dass ich Herrn Sambora nur noch alleine sehen möchte, nein, aber noch ein oder zwei Soloalben würden gar nicht so schlecht tun.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2004
Diese CD ist wirklich cool. Jeder der 10 Songs ist richtig eingehend und prägt sich im Ohr ein. Unnötig für mich ist nur der Opener Rest in Peace, was die Herren Sambora und Bryan damit bezwecken wollten bleibt mir immer noch schleierhaft. Dafür sind dann Titel wie Stranger in this town oder mr Bluesman richtig geil. Vom Stil her sind die Songs alle bluesig und rocken dennoch, dazu gibt es geniale Balladen, wie etwa the answer, für mich ein wirklich geniales Lied. Richies Stimme trifft einfach jede Stimmung perfekt und macht dieses Album zu einem echten Ohrenschmaus.
Fazit: Schwer empfehlbar.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2001
Als ich mir diese CD vor Jahren gekauft habe, habe ich sie schnell an die Spitze meiner CD-Sammlung gesetzt. Grade diese Stücke wie "Fathertime", "The Answer" und "One Light burning" haben gezeigt, daß es schade ist, daß sich Richie stimmentechnisch immer hinter Bon Jovi versteckt hat.Denn er hat was das betrifft, viel mehr drauf, als Bon Jovi jemals haben wird.
Ich kann diese CD wirklich empfehlen!!!!!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €
7,99 €