MSS_ss16 Hier klicken Kinderfahrzeuge Cloud Drive Photos createspace UHD TVs Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen1
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:12,24 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. April 2013
Genaugenommen sind mir Savoy Brown ziemlich schnuppe. Selbst zu Zeiten "meines" englischen Blues-Booms waren sie lediglich eine der Unter-ferner-liefen-Bands, was einen eindeutigen Grund hatte: Kim Simmons Affinität zum Boogie. Ganz besonders in ihren Live-Konzerten kam der zum tragen. Man höre sich nur das unsägliche 22 Minuten-Live-Medley auf A Step Further an, einer LP mit einer ansonsten fantastischen A Seite, einschließlich des Über-Blues' Life's One Act Play. Doch auch ihre Studio-LPs waren Boogie infiziert, speziell ab Looking In.

Zwei Aspekte gab es aber, die ich immer interessant fand: zum einen den Lead-Sänger Chris Youlden, aber auch in Maßen seine Nachfolger Lonesome Dave Peverett und Dave Walker. Youlden war mit seiner überzogenen Beim-Singen-Zigarren-im-Mundwinkel-Coolness, seinem zerknautschten Zylinder, dem Pelzmantel, den er auf der Bühne trug, selbst einem Tom Waits an Abgehangenheit und "Flamboyanz" weit überlegen. Diese Stimme, von der er selbst überzeugt war sie sei eine Soulstimme und würde irgendwie in der Tradition Otis Reddings stehen, tat ihr übriges. Doch bei Looking In war's 1970 mit der Youlden Herrlichkeit nach nur etwas mehr als zwei Jahren vorbei - kein One Act Play mehr. Doch Dave Peverett, sehr viel klarer und rockiger in Phrasierung und Modulation, etwas metallischer und straighter im Klang, war stimmlich durchaus ein adäquater Ersatz.

Zum zweiten gab es zwischendrin in den Instrumentalparts etwas, was wohl jenseits von allem Boogie-Gehämmere Simmons große Liebe darstellte - ich weiß gar nicht ob er ihr heute noch nachgeht: die Blue-Notes eines Jim Hall oder Wes Montgomery. In diversen leisen Songs bringt er die tatsächlich wundervoll zur Geltung - was Kritiker damals fast lachen ließ - so wie hier auf Money Can't Save Your Soul. Aber - und da versteh' ich die Kritiker - er konnte das auch innerhalb des Boogie-Donners, so wie bei dieser Aufnahme im Main-Track, den gab's nämlich irgendwie auf jeder LP, Leavin' Again. Der stampft als ein purer Boogie mit einem auf wundervolle Art sich stimmlich eintastenden, sich langsam hochfahrenden Peverett los, wird dann aber auf einmal zurückgefahren, damit Simmons mit seiner Gibson-Halbresonanz jazzige Blue-Notes als Intermezzo einstreuen kann, die dann doch wieder nur in das normale Lead-Gitarren-Geheul im wiederauflebenden Boogiegestampfe transformiert werden - mit prompt darauffolgenden Blue Notes und der abermaligen Boogie-Wandlung mit einem jetzt voll bei der Boogie-Sache befindlichen Stimm-Peverett. Herrlich - was für ein stilistischer Flickerlteppich!

Eigentlich, selbst für Bluesverhältnisse, insgesamt nichts weiter als eine seltsame Fussnote der Rockgeschichte. Aber - ich muss es gestehen - doch eine, auf deren Hören ich immer wieder Lust verspüre. In dieser Konstellation waren sie ziemlich einzigartig. So spielten weder TYA noch Black Cat Bones, die stilistisch vielleicht nächsten Verwandten. Und obwohl ich alle Savoy Brown-Original-LPs bis zu Boogie Brothers besitze, verführt es mich doch dazu die CDs hin und wieder nachzuordern - doch selbstverständlich nur die der Walker-, Peverett- und vor allem die der Youlden-Aufnahmen.

Zu einem Sterneabzug kommt es, weil...die Aufnahme einfach nicht besser ist, zum einen. Zum zweiten sollte es endlich ein besseres Remastering geben. Die CDs sind den Original-Decca-LPs himmelweit unterlegen.
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

19,47 €
14,62 €