Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Holzfäller-Rock aus Kanada, 23. September 2009
Von 
Dr. Rock "Alt-Rocker" (Weiden, Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Four Wheel Drive (Audio CD)
Die LP "Four Wheel Drive" von BTO wurde im Jahr 1975 veröffentlicht. Natürlich war die Erwartung der Fanschar enorm hoch, da BTO mit dem Vorgänger-Release "Not Fragile" einen wahren Kracher abgeliefert hatten. Und so war es nur verständlich, dass bei den meisten Fans "Four Wheel Drive" weit weniger gut abschnitt als "Not Fragile". Man kann hier einen Vergleich ziehen mit den beiden Deep Purple-LPs "In Rock" und "Fireball". Hier war die genau gleiche Situation gegeben. Wenn man mit BTO-Fans redet, dann wird "Four Wheel Drive" in der Regel nicht so hoch eingeschätzt wie die Vorgänger-LP "Not Fragile". Aber muß man den Vergleich denn immer ziehen ?
Es handelt sich hier bei weitem um kein schlechtes Album. Im Gegenteil ! "Four Wheel Drive" bietet eigentlich alles, was man von BTO erwarten konnte. Das melodiöse "Hey You" war die logische Single-Auskoppelung und erreichte auch gute Charts-Platzierungen. (Der Überhit "You Ain't Seen Nothing Yet" vom Vorgänger-Album konnte natürlich nicht getoppt werden). Die restlichen 7 Songs der LP waren typische BTO-Kompositionen. Mal etwas härter, dann wieder etwas melodiöser, mal schleppend, dann wieder etwas flotter. Die typischen BTO-Riffs sind aber in sehr hoher Anzahl vorhanden und die Stimmen von Randy Bachman und Fred Turner verleihen den Songs eine besondere Ausstrahlung. Wobei mir die rauhere Stimme von Turner etwas besser gefällt, da sie einfach besser zu den Songs und zum BTO-Sound paßt.
Wäre "Four Wheel Drive" nicht der Nachfolger von BTO's Meisterwerk "Not Fragile" gewesen, hätte diese LP damals mit Sicherheit um einiges besser abgeschnitten. Mir gefällt das Album trotzdem sehr gut. Deshalb auch die 4 Sterne.
Wenn jemand neben der "Not Fragile"-LP noch eine weitere Veröffentlichung von BTO haben möchte, dann ist er mit "Four Wheel Drive" bestens bedient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kanadisch, praktisch, gut, 10. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Four Wheel Drive (Audio CD)
Bachman-Turner Overdrive – Four Wheel Drive

Die Jungs von Bachman-Turner Overdrive sind eine sichere Bank. Wenn man sich von denen eine Platte kauft, weiß man sofort, was man bekommt, und genauso verhält es sich auch mit diesem Album. Es gibt keine großen Überraschungen, alles rockt ordentlich nach vorne und das ist sehr positiv zu vermerken.

Das Beste an dem Album ist die, wie immer grandiose, Produktion, so rau und laut, dass man sich direkt live dabei zu sein wähnt. Die bulligen Röhrenverstärker bringen Druck daher, bei denen Schlagzeug und Bass durchaus mithalten können. Die Gitarristen Bachman und Thornton wechseln sich in perfekten Soli ab und man bekommt Riffs mit ungeheurer Power und Ausdruckskraft förmlich um die Ohren gehauen. Wer dann noch nicht vom Sturm erfasst ist, der wird von Turners Organ nieder gebrüllt.

Also alles beim Alten ohne Kompromisse? Kommt das Album an den Vorgänger heran, der zugegeben die Messlatte auch sehr hoch gelegt hatte? Nun, nein... Aber das Album ist nicht schlecht, es hapert nur an den Kompositionen. Flat Broke Love rockt ganz gut, kann aber aus der Masse nur aufgrund der perfekten Instrumentierung herausstechen. She's keeping Time ist da ähnlich, ist durchaus interessant und Quick Change Artist ist ein wirklich netter Blues, aber irgendwie auch eintönig auf Dauer. Beide Songs gewinnen aber keinen Kronkorken gegenüber Liedern des Vorgängeralbums.

Lowland Fling sticht zum Schluss nochmal heraus, im negativsten Sinne. So einen stupid klingenden Refrain haben meine Ohren selten vernommen. Da stimmt auch der Closer Don't let the Blues get you down, der ordentlich rockt, aber auch nicht weiter heraussticht, nicht versöhnlich.

Okay, das war jetzt viel gemeckert, haben die kanadischen Jungs doch die eigentlichen Granaten an den bisher unerwähnten Anfang verfrachtet. Four Wheel Drive, der Opener, drückt einen an die Wand und peitscht einen mit der Soundgewalt förmlich auch. Turner ist in großartiger Form, die Gitarristen spielen sich die Pfoten heiß. Balladesk beginnt She's a Devil, nur um nach 30 Sekunden tierisch aufzudrehen. Powerchord-Refrain vom Feinsten, Gebrüll vom Besten des menschlich Möglichen. Puls auf 180. Ja, so muss das sein und für alle Liebhaber des relativ poppigen You ain't seen nothing yet gibt es noch Hey you. Ein „nanana“-Refrain und eine wunderbare Melodie gepaart mit einer funkig-souligen Strophe, die trotzdem nie die Idee des Rocks vergessen lässt, laden zum Mitsingen ein.

Fazit: Four Wheel Drive kommt leider nicht an den Vorgänger heran, beinhaltet aber drei der besten Lieder der Band und auch der Rest vermag zumindest nicht zu langweilen. Für Liebhaber der Band ist dieses Album eine Erfahrung. Anfänger sollten mit Not fragile anfangen.

Wertung: ****
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Praktisch ein Geheimtip, 6. Februar 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Four Wheel Drive (Audio CD)
die Scheibe kommt zwar nicht ganz an "Not fragile" heran, bietet aber auch sehr guten 70er-Rock, die sich nach mehrmaligen Anhören "erwärmt" und dann "einbrennt". Ich mußte die Lieder auch erst mal ein wenig wirken lassen, da die Zusammenstellung erst mal nicht so eingängig ist, und nach dem sehr rockigen Opener erst mal sanftere Lieder kommen, die am Ende aber wird rockiger werden.

Ich kann jedem nur empfehlen, die Platte erst mal in Ruhe sich komplett anzuhören und dann seine Meinung bilden. Es überrascht positiv, vor allem da BTO in den letzten 4 Liedern noch mal richtig Dampf macht.

Meine Favoriten sind:
- Four wheel drive
- She's Keepin' Time
- Don't Let The Blues Get You Down
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Four Wheel Drive
Four Wheel Drive von Bachman Turner Overdrive (Audio CD - 1990)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen