Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

  • Mask
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen4
4,3 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:21,91 €+ 3,00 € Versandkosten

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. September 2002
"Mask" mit seinen imposanten choralen Einlagen, stampfenden Bass und Percussionrhytmen, düster und himmlisch zugleich, habe ich lieben gelernt, lange bevor das ähnliche Werk "1492" erschien. Ueberraschend erschien das Werk in einer Zeit, indem seine vorherigen Alben wesentlich sanfter und melodischer klangen. Die unglaubliche Wucht, die von "Mask" ausgeht und nur zwischendurch leisere Töne zeigt, ist man sich eher erst seit den 90er Jahren von Vangelis gewohnt und erschlug und hob mich förmlich in den Himmel empor zugleich. Das Werk ist grandios orchestriert, unglaublich mystisch und trotz der Jahre, die es nun auf den Buckel hat (Vangelis hat inzwischen von mir aus gesehen bewiesen, dass er es sogar noch besser kann!) immer noch eins seiner besten Werke. Mich erninnert die Musik an die Megalithkulturen, an die Pyramiden in Südamerika und Aegypten, an unterirdischen, riesigen Gewölben und einer Akropolis auf den Hymalaja oder gar wie Moses das Meer teilte. Das Werk wird in seinem Stil und kristallklarer Struktur nur noch von "Mythodea" übertroffen und ist "1492" ebenbürtig.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2002
Nach dem 84er Album "Soil Festivities", auf dem es eher ruhig zuging, beweist Vangelis mit dem Nachfolger "Mask", dass er seinen einzigartigen Stil auch mit größtmöglicher Wucht an den Mann bzw. die Frau bringen kann. Die Movements 1, 3 und 5 schmettern dem geneigten Hörer wuchtige Chöre, mächtige Synthie-Klangteppiche, derbe Percussions und hektische Sequenzen entgegen, die sich zu ebenso düster-bedrohlichen wie auch melodiös-gleitenden Epen entwickeln. Im Gegensatz dazu bilden die Movements 2, 4 und 6 den ruhigen Pol des Werkes: Dabei schaffen sie stets einen wunderbaren Ausgleich zu den anderen Movements. Ergo: Einprägsame Melodien, ebenso aufbrausende wie zurückhaltende Chöre und Vangelis' unverwechselbarer Instrumentalstil verbinden sich zu einem Monumentalwerk, das fernab aller 80er-Jahre-Synthie-Pop-Klischees eine beeindruckende Klangwelt kreiert.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2013
was seine Fans von ihm erwarten und gibt es ihnen Länge mal Breite: Berückende elektronische Klanggemälde, versetzt mit Chören erfreuen eine Dreiviertelstunde lang unser Ohr. Und darin sehe ich das Problem des Albums. Zu gefällig, wenngleich perfekt gemacht, ist all der Bombast.
Mask ist mehr beeindruckend als künstlerisch anspruchsvoll. Da hat der Meister schon Besseres gebracht: Beauburg, Invisible connections, El Greco, z. B. Sehr hilfreich wäre es, über die Texte zu verfügen. Leider sind die Hintergrundsinfos äußerst dürftig. Sicher hat sich Vangelis mehr dabei gedacht, als einfach nur Musik zu machen (was an sich durchaus genügen würde). Was hat etwa die zweiköpfige aztekische Schlange aus dem 15. Jahrhundert auf der Innenseite des Booklets mit der Musik zu tun? Vangelis ist nicht zuletzt wegen seiner Konzeptalben bekannt. Nur - das Konzept muss eben zum Hörer rüberkommen. Mask hätte in dieser Hinsicht mehr Sorgfalt verdient.
Für den Anfänger ist das Album gut geeignet, begegnet er doch typischer Vangelis-Musik und der Fan wird sich das Album schon wegen der Vollständigkeit der Sammlung zulegen wollen. Das darf er ruhigen Gewissens, wenngleich er nicht das Opus Magnus in Händen hält.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2014
Diese Aufnahme gehört halt zur Sammlung eines Vangelis-Liebhabers mit dazu. Ist aber sicher nicht die genialste Komposition des Griechen. Trotzdem: Hörenswert allemal.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

2,74 €