Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor indie-bücher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

  • Live
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen6
4,2 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. April 2004
Uriah Heep Live (in Birmingham 1973) zählt meiner Ansicht nach gemeinsam mit Deep Purples "Made in Japan" zu den besten Live-Alben der Rockgeschichte. Die Band präsentiert sich darauf in musikalisch-künstlerischer Höchstform, absolut unüberbietbar! Mit dem phantastischen Rock-Hit "Sunrise" gelingt Uriah Heep einer der gewaltigsten Live-Einstiege, die ich jemals von einer Rockband gehört habe. Non-stop folgen dann die rockigsten Titel aus den Alben "Demons and Wizards" sowie "Magician's Birthday" und "Look at Yourself". Unvergesslich sind die beeindruckenden Vocals des allzu früh verstorbenen Rock-Stars David Byron. Die groovig-rockigen Basslines des ebenfalls verstorbenen Bassisten Gary Thain faszinieren noch immer. Die Rockgitarre von Mick Box erinnert in ihrer Härte an eine Motorsäge. Zusammen mit dem polternden Schlagzeug von Lee Kerslake und dem dominanten Hammond-Orgel-Sound von Ken Hensley entlädt sich ein fiebriges Hardrock-Gewitter allererster Güteklasse. Make no mistake: Uriah Heep at their VERY BEST! Die CD ist ein Muss für jede gute Rockmusik-Sammlung!
0Kommentar|27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2012
1973 erschien das erste Live-Album von Uriah Heep unter dem schlichten Titel *Uriah Heep Live*. Es wurde eingespielt in der klassischen Besetzung bestehend aus David Byron (vocals), Ken Hensley (keyboard), Mick Box (guitar), Gary Thain (bass) und Lee Kerslake (drums).

In Art und Umfang stellte das Album alles in den Schatten was vorher an Live-Platten auf dem Markt gekommen war. Die Doppel-LP erschien im Hochglanz-Klappcover und eingearbeitet war ein mehrseitiges Booklet mit Bilder der Bandmitglieder und der Band. Eine dermaßen edle Liveplatte gab es damals noch nicht, vor allem schon deshalb weil zum Großteil das veröffentlichen von Liveplatten verpöhnt war. Es haftete ihnen das *Geschmäckle* von kreativen Niedergang einer Band an.

Musikalisch konnte die Scheibe komplett überzeugen und ist heute zu recht ein Klassiker das Hardrock-Genres. Uriah Heep bieten das Beste von Besten. Herausheben muß mal keinen einzigen Song, das ist Hardrock von seiner schönsten und spannendsten Seite. Besonders gut gelungen ist dabei auch die Live-Version des langen Songs *July Morning* und die hammergeniale Jamversion von *Gypsy*.

Warum ich nur drei Punkte vergebe liegt leider auf der Hand. Die CD-Fassung von Mercury überfasst nur insgesamt 12 Songs. Das *Rock N Roll Medley* wurde ausgeklammert, das auf der Original-LP nach *Love Machine* vertreten war. Ein eigentlich wichtiges Stück, das Bestandteil des Live-Sets war und die LP noch veredelte.

FAZIT: leider nur ein abgespeckter Klassiker...
33 Kommentare|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2015
Klanglich gehört die im Januar 1973 mitgeschnittene Live zu den besten Livealben überhaupt. Zusammen mit Made In Japan von Deep Purple, Thin Lizzy's Live & Dangerous und einigen wenigen anderen.

Nun sollte man aber nicht Blindlings die erste CD kaufen, die einem über dem weg läuft.
Am besten eine der letzten Remaster, auf denen nicht nur die komplette LP darauf ist, sondern sogar das Cover recht gut nachempfunden wurde.

Suchen lohnt sich hier wirklich. Auch ein paar Euro mehr!
2003 kam von Castle eine Doppel CD mit BBC Bonus und ein Mix des Films veröffentlicht.

Klassiker des progressiven Hardrocks!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2011
Irgendwie hatte ich wohl nur auf das Preisschild geschaut. Denn erst nach dem Auspacken habe ich festgestellt, daß diese CD nicht das 1:1-Abbild der Doppel-LP von 1973 ist. Es fehlt nämlich das Rock'n'Roll-Medley, und damit das Abschlußsahnehäubchen dieses denkwürdigen Live-Mitschnitts, zu dem schon alles gesagt worden ist: Definitiv eine der besten Live-Platten der Siebziger Jahre.

Aber da nicht vollständig nur drei Sterne (und ich werde mir jetzt schnell noch die vollständige Version beschaffen).
55 Kommentare|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2015
Die CD macht Spaß. Einzig die Tatsache, dass das auf der Original-LP vorhandene Rock&Roll-Medley komplett fehlt, stört den UH-Fan. Wenn die CD optisch wie die LP daher kommt, sollten auch alle Titel der LP "an Bord" sein. Schade.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2013
Anscheinend sind verschiedene Versionen der CD im Umlauf. Auf meiner ist das von Jimmy Kreislauf erwähnte Medley enthalten. Ob man das wirklich als Sahnehäubchen bezeichnen will lasse ich aber dahingestellt... .
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,99 €