Kundenrezensionen


23 Rezensionen
5 Sterne:
 (21)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meilenstein in neuer Verpackung, 26. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Pyromania (Deluxe Edition) (Audio CD)
DEF LEPPARD, der Fünfer aus Sheffield, formierte sich Ende der Siebziger - damals noch unter Deaf Leopard - und veröffentlichte, nachdem einige Demos eingespielt worden waren, das Debüt "On Through The Night", das vor allem durch die Riffs von Steve Clark Aufmerksamkeit erregte, kommerziell aber noch weitgehend erfolglos blieb. Das zweite Album "High N Dry" konnte im Zuge der NWOBHM, der sich die Band allerdings bis heute nicht zurechnet, immerhin schon mit der Ballade "Bringing On The Heartbreak" in den Charts landen. Der Einsatz als Vorgruppe u.a. für AC/DC führte zu einem Wechsel zu deren Manager Peter Mensch und für das dritte Album "Pyromania" wurde Robert "Mutt" Lange, der sowohl die australische Hard-Rock-Institution als auch FOREIGNER erfolgreich betreut und auch schon bei "High N DRy" witgewirkt hatte, als Produzent gewonnen.

Die Produzentenwahl sollte sich für die Briten als karriereentscheidend erweisen, führte die Kollaboration mit dem versessenen Südafrikaner nicht nur zum Erfolg und absoluten Durchbruch mit diesem Album sondern auch zum Megaseller "Hysteria" - einem Meilenstein der Rockgeschichte (ROCKS 4/08). "Pyromania" und "Hysteria" haben sich beide mittlerweile in über zehn Millionen Exemplaren verkauft, was der Band einen Diamond Award, eine Auszeichnung, die sonst nur anderen Giganten wie den EAGLES, BEATLES oder LED ZEPPELIN zu Teil wurde, einbrachte.

Was macht "Pyromania" aus? Nun, das Album wies eine Mischung an Ingredienzen auf, die seinerzeit (1983) in dieser Form noch nicht angerührt worden war: Weltklasse-Riffs, bombastischen Chor-Gesang, bei aller Härte und Druck ein ausgeprägtes Gefühl für Melodien, eine nahezu fanatisch ausgetüftelte Produktion mit einem - zugegeben - manchmal klinisch sauberen Sound. DEF LEPPARD waren dabei sicher nie so hart wie z.B. IRON MAIDEN, andererseits ging man deutlich drastischer zu Werke als zur damaligen Zeit arrivierte Melodic-Acts wie JOURNEY oder SURVIVOR. Joe Elliott (voc), Rick Allen (dr), Rick Savage (b), Steve Clarke (g) und Pete Willis (g), der während der Aufnahmen durch Phil Collen (GIRL) ersetzt wurde, hinterließen mit dem Album die Blaupause für viele nachfolgende Veröffentlichungen anderer Bands und säten den Nährboden für ihren eigenen Leistungszenith - dem Album "Hysteria". Aber das ist eine andere Geschichte.

Zum Album selbst gibt es nicht mehr viel Neues zu schreiben: das opulente Intro mündet im Rocker "Rock! Rock!", der ebenso wie das schnelle "Stagefright" - wie passend - gerne als Live-Opener genommen wurde. "Photograph" - die Ode an Marilyn Monroe - ist einer der Signature-Tracks, der auch heute noch in keinem Live-Set fehlt und durch seine Charttauglichkeit besticht. Die Powerballade "Too Late For Love" und auch "F-F-F-Foolin" verdeutlichen dann, welche Bedeutung der viel zu früh verstorbene Gitarrist Steve Clarke für das Songwriting der Truppe insbesondere in Bezug auf die Riffs und die Songdramaturgie hatte. Auch die epischen Tracks wie "Die Hard The Hunter" und "Billy's Got A Gun" vermögen restlos zu überzeugen. Der Groover "Rock Of Ages" gehört ebenfalls bis heute in das Live-Programm der tauben Leoparden.

Diese Deluxe-Edition ist für Neuinteressierte wie für Sammler von gleicher Maßen hohem Interesse. Das Remastering allein ist aus meiner Warte selten ein Argument, sich ein Album erneut zu kaufen. Das gilt insbesondere dann, wenn die Ur-Produktion an sich keine Beanstandungen zuläßt. Interessant an dieser Edition ist aber vor allem die Zusatz-CD, da der Fan hier den Mehrwert eines bislang unveröffentlichenten Live-Mitschnitts von der Pyromania-Tour 1983 feilgeboten bekommt. Das ist deswegen bemerkenswert, weil die Band sich bis heute ziert, ein offizielles Live-Album zu veröffentlichen. Bislang hat man den wartenden Fans zwar immer mal wieder diverse Live-Takes als Single-B-Seiten, in Form einer EP ("In The Club - In Your Face - Live from Bonn 1992", 5-Track-Mitschnitt aus der Bonner Biskuit-Halle, bei dem der Verfasser dabei sein durfte), oder vom Don-Valley-Konzert auf der Special-Edition von "Vault" angeboten. Daneben konnte man sich von den livehaftigen Fähigkeiten der Combo nur über das grandiose Video "In The Round - In Your Face" und die kürzlich erschiene DVD "Live In Japan - Euphoria Tour" ein Bild machen. Mit 15 Tracks scheint hier ein kompletter Auftritt der Band im L.A. FORUM auf Silberling gebannt. Geboten bekommt der Hörer ein buntes Potpourri aus Songs der ersten drei Alben. Spaßt macht hieran insbesondere der Umstand, daß mit "Rock Brigade", "High 'N' Dry", "Billy's Got A Gun, "Mirror Mirror", "Wasted" und "Let It Go" Songs eingefangen wurden, die heute live nicht mehr oder nur noch selten gespielt werden. Mit dem Cover-Track zum Schluß erweist die Band dann auch noch Creedence Clearwater Revival die Ehre.

Diese Deluxe Edition überzeugt daher rundum, was keine Selbstverständlichkeit ist. Die Deluxe Edition zu "Adrenalize" und zu "Hysteria" weisen nämlich im wesentlichen Bonustracks auf, die der Fan sich bereits mühsam und unter entsprechendem finanziellen Einsatz über diverse Singles zusammen gekauft hat. Für Anhänger der ersten Stunde bieten sie daher kaum einen Kaufanreiz und müffeln ein wenig nach lustloser Zweitverwertung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolutes Juwel des Heavy-Rock, 12. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Pyromania (Audio CD)
Was kann man zu einem solchen Millionenseller noch grosses sagen. Die CD habe ich bereits seit über 10 Jahren (!!!) und wäre es eine LP, dann könnte man sie heute sicher nicht mehr anhören weil die Rillen total ausgedudelt wären.
Songs wie "Photograph", "Die hard the hunter" oder "Rock of Ages" MÜSSEN doch jedem ein Begriff sein und dann natürlich der Übertrack "Foolin'" - für mich der beste Leppard Song aller Zeiten und einer der besten überhaupt.
Wer dieses Album nicht im Platten-(oder CD-) Schrank hat, der ... ja, der tut mir einfach leid !!!
5 Punkte für dieses Jahrhundert-Album !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unverzichtbarer Meilenstein!, 31. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: Pyromania (Audio CD)
DEF LEPPARD wurden mit dem Erscheinen ihres Genie-Streichs PYROMANIA mit einem Schlag zur weltweit erfolgreichsten Band aus dem harten Genre. Vergleichbar mit dem Status von METALLICA den diese mit Ihrem Black-Album erreichten. Dies war aber nicht weiter verwunderlich, strotzt PYROMANIA doch vor erstklassigem Songmaterial das genial von Joe Elliot gesanglich umgesetzt wurde. Jeder Song hat einen sofort ins Ohr gehende Refrain, mit mehrstimmigem „Chorgesang" der ein Markenzeichen der Band werden sollte, perfektioniert auf dem Nachfolger HYSTERIA, der aber wesentlich kommerzieller war wie das vorliegende Album. Sie schafften es wie damals keine zweite Band harte Gitarrenriffs mit unglaublicher Melodiösität und prägnanten, nicht mehr aus dem Ohr gehenden Refrains zu verknüpfen. Vor allem in den USA war dieses Album Mega-erfolgreich, wie die kürzlich verliehene Diamantne (!!!) Schalplatte für 10 Millionen verkaufter Exemplare beweist. Anspieltipps: „Photograph", „ To Late For Love", das schnelle „Action! No Words" und die Hymne „Billy's Got A Gun". Ein Meisterwerk des melodischen Metal!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Def Leppard Live 1983 - YEAH ! IT ROCKS !!!, 24. September 2009
Von 
Dr. Rock "Alt-Rocker" (Weiden, Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Pyromania (Deluxe Edition) (Audio CD)
Eines vorweg: Ich halte die ersten 3 LPs/CDs von Def Leppard für die besten Releases dieser Truppe, ganz einfach deswegen, weil auf diesen Scheiben noch richtig gerockt wurde ! Die vierte Veröffentlichung ("Hysteria") habe ich mir damals zwar noch zugelegt, das wars aber dann auch ! Der Musikstil, welchen Def Leppard dann ab der vierten LP/CD zelebrierten, war ganz einfach nicht mein Ding ! Ich habe die "Pyromania" sowohl als LP wie auch als CD seit Jahren in meiner Sammlung und hätte mir die Deluxe-Edition auch nicht mehr angeschafft, wenn hier nicht als Bonus-Disc eine Live-CD beiliegen würde. Def Leppard Live im Jahr 1983 - auf eine solche Veröffentlichung habe ich schon seit über 20 Jahren gewartet. Und das ist auch der einzige Grund, warum ich mir dann doch die Deluxe-Edition besorgt habe.
Auf die "Pyromania" selbst möchte ich hier gar nicht weiter eingehen. Wer diese Scheibe noch nicht hat, hat den NWOBHM in den 80ern verpasst/verschlafen und ist selbst schuld. Aber über die Live-CD möchte ich einige Worte erwähnen. Die Aufnahmen stammen von der Pyromania Tour aus dem Jahr 1983 (aufgenommen in Los Angeles) und die Soundqualität ist voll in Ordnung. Es befinden sich insgesamt 15 Songs auf dieser CD (2 von "On Through The Night", 6 von "High 'n' Dry" und 6 von "Pyromania". Der letzte Titel ist ein Cover von CCR). Diese Songs werden live druckvoll dargeboten und sie rocken das Haus ! Die Stimme des damals noch relativ jungen Joe Elliott ist kraftvoll und um einiges besser als heutzutage ! Warum es mehr als 25 Jahre dauern mußte, bis dieses Live-Album veröffentlicht wurde, wird mir ein ewiges Rätsel bleiben.
Hätte Def Leppard den CCR-Titel, der ziemlich lang geraten ist, weggelassen und dafür noch 2 bis 3 Songs von der "On Through The Night" gespielt (ich vermisse vor allem die Songs "Rocks Off", "It Could Be You" oder "Hello America" - vor allem dieser Titel hätte sich in L.A. doch angeboten), wäre die ganze Sache perfekt gewesen. Aber gut - man kann halt nicht alles haben. Und eigentlich vermisst doch jeder Fan auf den Live-CDs der "Bands seines Vertrauens" immer den einen oder anderen Lieblingstitel, der nicht gespielt wurde. Das ist normal. Aber zumindest hat es der Song "Wasted" auf die Live-CD geschafft ! Der mußte einfach drauf sein !
Also Leute - wenn ihr die "Pyromania" noch nicht besitzt, dann legt euch diese Deluxe-Edition zu. Ist zwar nicht ganz billig, aber sie ist das Geld mit Sicherheit wert ! Und wer die "Original-Pyromania" bereits hat und nicht das Geld für diese Deluxe-Edition ausgeben möchte, der muß halt einige Zeit warten, bis diese DoCD billiger wird. Hey Mann - ich habe über 25 Jahre auf eine richtig gute Live-CD von Def Leppard warten müssen !
Meine Wertung: 5 Sterne (geht gar nicht anders !)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Musik Top - Preis Flop, 21. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Pyromania (Deluxe Edition) (Audio CD)
Über Sinn und Unsinn von "Remastering" lässt sich streiten. Der Klassiker von Def Leppard erscheint im neuen Gewand etwas druckvoller, das alleine wäre aber sicherlich kein Kaufgrund. Die Bonus - CD hat es da allerdings in sich:
ein Live Concert von 1983 und was für eins ! Die Mannen um Joe Elliot waren zu der Zeit noch hungrig und das hört man !! Was hier an ungeschliffenem Rock aus den Boxen kommt ist erstklassig, zumal das ganze noch einen super Livesound besitzt. Joe Elliot schreit und keift sich durch die 15- Tracks, dass es eine wahre Freude ist.
Es ist mir unverständlich, wieso solch ein Live - Dokument nicht schon früher veröffentlicht wurde.
Hier setzt auch meine Kritik an: als Fan der ersten Stunde habe ich das 1983 veröffentlichte Vinyl im Regal stehen, die CD Version habe ich einige Jahre später auch käuflich erworben. Warum muss ich mir jetzt 26 Jahre später Pyromania zum dríttenmal ins Regal stellen, um an die Live Aufnahme zu kommen ? und das noch zu dem Preis ?
Liebe Platten - / Musikindustrie: so wird dat nix mit den ehrlichen Käufern, da wird nur dem Fan das Geld aus der Tasche gezogen. Deswegen auch ein Stern Abzug.

Wer den Klassiker noch nicht im Regal stehen hat, sollte hier aber auf jeden Fall zuschlagen. Für die Fans heißt es mal wieder Augen zu und durch....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes Def Leppard Album aller Zeiten, 4. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Pyromania (Audio CD)
Als Pyromania 1983 auf den Markt kam, hatten Def Leppard nicht nur ihren Stil gefunden sondern auch endlich den verdienten Durchbruch.
Zwar mag die Produktion im Vergleich zum krachenden Vorgänger geglättet und mit Synthesisern etwas verwässert worden sein, das Songwriting ist groß und ein gewaltiger Schritt nach vorne!
Das Album läuft super in einem Rutsch durch, bietet absolut keine Ausfälle und gehört in jede anständig sortierte Plattensammlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein unsterblicher Rock-Klassiker, 2. April 2009
Von 
Gudrun T (Unterhaching, Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Pyromania (Audio CD)
Eines der Alben, bei denen es mir eiskalt den Rücken runterläuft. Leider gab es in den folgenden Jahren zuviel an Mutt-Lange-Produktionen, und viele Künstler klangen wie Def Leppard (Bryan Adams, Waking up the neighbour), aber Leutchen!, das ist das Orginal, das sind die wahren Meister. British Hardrock vom Feinsten. Nach all den Jahren - immer noch saugut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste "Pop"-Metal Album überhaupt, 20. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Pyromania (Audio CD)
In den goldenen Achtzigern wurden wirklich ein paar Perlen veröffentlicht, die bis heute nichts von ihrem Charme verloren haben und die man einfach kennen muss. Die Pyromania gehört definitiv dazu. Das perfekte Mischung aus melodiösem AOR und richtig knackigem Hardrock. Alle Tracks sind supereingängig, trotzdem nicht so verwässert und clean wie die Hysteria-Nummern. Der Leopard hat hier das letzte Mal seine Krallen ausgefahren...;o)) Def Leppard waren hier längst nicht so hart wie auf der AC/DC-lastigen und ebenfalls superben High'n'Dry, aber immer noch wuchtig genug, um sich von Bands wie Journey deutlich zu unterscheiden. Das hat wirklich Klasse!

Die Einzelwertung:
1. Rock Rock (til you drop): Herrlich stampfender und rockender Opener. 9/10
2. Photograph: Der erste Megahit des Albums. Unglaublich genialer Refrain. Besser kann man diese Art Mucke nicht machen 10/10
3. Stagefright: Reinrassiger Metal-Song, der mit Ausnahme vom Chorus auch von Accept stammen könnte. Diesen wiederum finde ich schon zu catchy... 8/10
4. Too late for love: DIE Hardrockhymne der Pyromania und somit der nächste Überknaller. Live der absolute Bringer... 10/10
5. Die Hard The Hunter: Einer, der weniger bekannten Songs, aber deswegen nicht weniger gut. Harter, epischer Rocker mit "Überlänge" (6.15). Hätte gut auf die High'n'Dry gepaßt 9/10
6. Foolin: Was soll man hier nich groß schreiben? Längst ein Hyperklassiker und neben Rock of Ages, der beste Song eines grandiosen Albums. Großartig. 10/10
7. Rock of Ages: Das Intro kennen die jüngeren Semester wohl nur von The Offspring. Ich bevorzuge ganz klar das, was Leppard dem Genuschel folgen lassen. DIE Leppard-Hymne schlechthin und einer, der besten Songs der Heavy-Rock-Geschichte. Das ist Stadionrock pur. 11/10
8. Comin' Under Fire: Gelungener Radiorocker. Nicht ganz so genial wie seine großen Brüder... 9/10
9. Action! Not Words: Der einzige Song, der nicht wirklich überzeugen kann. Irgendwo zu vorhersehbar. 6/10
10. Billy's Got A Gun: Das Gitarrenriff zu Begin erinnert an Led Zeps Kashmir, der Rest ist typisch Leppard.... 8/10

Im Schnitt ne glatte und mehr als verdiente 9...

Solltet ihr tatsächlich diesen Megaseller nicht kennen und könnt mit Bands wie Bon Jovi, Aerosmith, Nickelback oder auch 3 Doors Down was anfangen, kauft diese grandiose Scheibe...

9/10
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Harter Rock mit perfekten Songs verschmolzen - Ein Klassiker!, 2. Mai 2008
Von 
Toshé "Toshé" (Inner Outer Space) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Pyromania (Audio CD)
Def Leppard beweisen mit diesem Album, das Melodie und Härte nicht gleich Bon Jovi sein muß (die frühen B.J.-Scheiben mal ausgenommen...;-).
Wahrlich coole Songs, mit genialen Hooklines werden hier mit ordentlicher Power vermählt und von geilen Gitarrensolis gekrönt. Auch die ruhigen Momente geraten göttlich. Sicher bringt der Gesang eine gewisse Theatralik mit ins Spiel; ...wer sich dran stört...
TOP Klassiker der in jede ernsthafte Sammlung gehört...
Gruß und viel Fun damit!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gunter glieben glaufen globen..., 4. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Pyromania (Audio CD)
Dieses Album bedeutete den Durchbruch für Def Leppard, aber auch den Höhepunkt, den sie danach nie mehr erreichen sollten. Das Debüt der tauben Leoparden klingt etwas bieder, was wohl auch an der Produktion liegt, das zweite Album "High'n'Dry" (geniales Cover übrigens) definierte den Leppard-Sound, wie wir ihn lieben, aber "Pyromania" ist bis heute der absolute Höhepunkt in ihrem Schaffen. Das Album bietet keinen einzigen Ausfall.

Obwohl sie Briten sind und zur NWOBHM gehören, klingen sie amerikanischer als die meisten Ami-Bands, und das ist hier keinesfalls negativ gemeint. Das Album besteht fast nur aus Klassikern - "Rock Rock 'til You Drop", "Photograph", "Too Late for Love", das absolute Highlight "Die Hard The Hunter", "Foolin'", "Rock of Ages" und und und... klingt das nicht wie eine Best Of?

Leider konnten Def Leppard nie mehr an diese Qualität anknüpfen, was definitiv NICHT daran lag, daß Drummer Rick Allen bei einem Unfall einen Arm verlor. Respekt für ihn, daß er nicht aufgab und besonders für den Rest der Band, die ihn nicht fallen ließ. Obwohl sich ihr Stil nicht änderte, hatten die Songs ab "Hysteria" einfach nicht mehr die Durchschlagskraft wie noch hier. Am ehesten reichte noch "Adrenalize" an diese Großtat heran, aber auch nur entfernt.

Genug der Lobhudelei. Nur soviel noch: Wer auf melodischen Metal steht, für den ist "Pyromania" ein absoluter Pflichtkauf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Pyromania [Musikkassette]
Pyromania [Musikkassette] von Def Leppard (Hörkassette - 2007)
Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen