Kundenrezensionen


28 Rezensionen
5 Sterne:
 (23)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


26 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meilenstein der Schorpions-Historie
„Lovedrive" wird von den Scorpions selbst als eines ihrer wichtigsten Alben überhaupt bewertet. Entstanden
1979 war es das erste Album der Band nach dem Weggang ihres Leadguitarristen Uli Roth, der den Sound der Gruppe bis dahin stark beeinflusst hatte. Es dauerte geraume Zeit, bis die Band einen würdigen Ersatz für ihn fand. Schließlich...
Veröffentlicht am 8. Dezember 2003 von Philipp O.

versus
3.0 von 5 Sternen Abgang der alten Tage...
Nachdem mit dem ersten Album der Krautrock gewürdigt wurde, kam mit dem 2. Album Fly To The Rainbow der progressive Touch hinzu.
Zweifelsfrei ist Neuzugang U. J. Roth daran schuld. Mit jeder weiteren Platte gab es immer mehr des späteren Sounds zu hören, mit dem die Hannoveraner weltweit berühmt geworden sind.

Und dann kam Jabs. Nichts...
Vor 1 Monat von Klaus Hensel veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen der beginn einer rocklegende, 11. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Lovedrive (Audio CD)
mit "loverdrive" gings für die scorpions ab 1979 erst richtig los .

für mich, mit die beste der scorpions und bei mir die wahrscheinlich

am meisten abgespielte der scorpions.

unheimlich zum abrocken geeignet, auch wenn 2 balladen ( "always somewhere",

"holiday") dabei sind , die sind aber auch ziemlich klasse. am besten gefällt

mir aber, der im "reggae"-stil artige song "is there anybody there ?".

zur derzeit (1979-1985) waren sie noch ziemlich hart und laut , im gegensatz

zur zeit , als sie noch so sachen wie "wind of change" oder "send me an

angel" herausgebracht haben.

mit "loverdrive" hatten sie auch die ersten großen erfolge in amerika .

wer noch keine platte der scorpions hat , das aber noch ändern möchte, sollte auf jedenfall mit dieser hier anfangen . ich kann nur sagen , dass

die scorpions es auf jedenfall verdient haben international berühmt zu werden , und nicht so`ne band wie tokio hotel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein geniales Rockalbum, 1. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Lovedrive (Audio CD)
Ich bin nun wirklich kein großer Scorpions-Fan. Meistens stört mich die Stimme von Klaus Meine. Ich finde, er hat einfach kein Rock-Stimme. Aber bei diesem Album ist das anders - hier stimmt alles.
Man kann es immer wieder hören.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "HAMMER-ALBUM DER SCORPIONS", 21. Mai 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Lovedrive (Audio CD)
Hammeralbum der deutschen Rock-Legenden mit den Wahnsinnsballaden "Holiday", "Coast to coast", "Loving you sunday morning" und "Always somewhere" von 1979. Weitere Anspieltips sind die drei Single-Auskoppelungen "Lovedrive", "Another piece of meat" und "Is there anybody there", die kreativste Nummer der Platte mit leichtem Reggae-Touch. Eine Platte wie aus einem Guss, ein Überflieger folgt dem anderen. Scorpions nahe am Höhepunkt ihres kreativen Schaffens, neben "Blackout" und "Love at first sting" die mit Abstand beste Veröffentlichung der deutschen Rockbarden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neverending Lovedrive, 23. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Lovedrive (Audio CD)
Ja die Scorpions, nun sind sie schon über 4 Dekaden im Geschäft.
Auch wenn ich die Scorps mit Uli Roth sehr liebe, ist dieses Album,
dicht gefolgt von der Animal Magnetism, das Scorpions Album schlecht hin!
Nicht nur der Sound ist 1979 international richtungsweisend, auch die
geballte Power der Songs zeigen, wo es die nächsten Alben lang geht!
Speedrock, Baladen, Midtempo sogar Reggeaanleihen, ich liebe dieses Album,
und es ist meiner Meinung nach eines der besten der Rockgeschichte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was waren Scorpions mal super, 10. Januar 2007
Von 
Child in time - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Lovedrive (Audio CD)
1978 hatte Uli Roth (leider) die Scorps verlassen. Ausserdem hatte/musste Michael Schenker UFO verlassen. Es ging eine ganze Zeit hin und her, mal war Michael der erste Gitarrist bei den Scorps, mal Matthias Jabs. Herausgekommen ist jedenfalls eine der besten Scorps-Scheiben überhaupt. Produziert von Dieter Dierks waren Rudolf Schenker (Guitars), Klaus Meine (Lead Vocals), Francis Buchholz (Bass Guitar), Herman Rarebell (Drums) und die genannten Michael Schenker und Matthias Jabs (Lead Guitar) am Start.

Auch wenn man es heute kaum glauben kann, die Gruppe gehörte damals zu den härtesten der Welt. `Another piece of meat` und `Can`t get enough` sind die rockenden Beweise. Da konnten damals eigendlich nur Motörhead und AC/DC mithalten. `Loving you Sunday morning` ist ganz langsam, aber die Gitarren sind richtig bratig. Auch heute noch ganz stark. Bei `Love drive` und besonders `Coast to coast` beweist Michael, wie gut er war (und ist). So ein tolles Gitarrenspiel gab es bei Scorpions leider nie wieder. Und dann die Balladen `Holiday` und `Always somewhere`. Hier beweisen die Jungs ihre Vielseitigkeit. `Is there anybody there` fällt kaum ab, der Song hat was und war ein kleiner Hit.

1979 war die Welt bei den Scorpions noch i.O.. Der ganz große Erfolg hatte sich noch nicht eingestellt. Die Gruppe hatte zudem noch den nötigen Biß. Schade, dass Michael Schenker nicht geblieben ist. Nichts gegen Matthias Jabs, aber Michael ist deutlich stärker. Matthias passt aber offenbar menschlich besser zu der Gruppe. "Love Drive" wurde aber dann der große Durchbruch für die Hannoveraner, 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen prima, 13. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lovedrive (Audio CD)
Endlich mal wieder ein geiler Einkauf bei amazon!
Ich bin voll und ganz mit dem Artikel und der Lieferzeit zufrieden.
Gerne mal wieder.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Musik, 2. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lovedrive (Audio CD)
Man kann sie mehrmals anhören und genießen, wenn man Fan der Band ist. Aber auch wenn man es nicht ist, lohnt es sich, die Musik anzuhören.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine ordentliche CD der Scorpions, 17. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Lovedrive (Audio CD)
Die Scorpions brachten 1979 mit LOVEDRIVE ein Album heraus, welches sich durch Licht und Schatten auszeichnet. Sieht man einmal vom etwas fragwürdigen Cover und der Tatsache ab, daß sich gerade einmal 8 Lieder auf der Platte befinden, so ist die Scheibe auf jeden Fall empfehlenswert. Gleich das erste Lied "Loving you sunday morning" läßt an den guten Rock der 70er / 80er Jahre erinnern zudem mit ganz nettem Refrain. In die gleiche Kerbe schlägt "Another piece of meat", wobei die Gangart noch ein Stückchen härter ist. Dagegen ist "Always somewhere" eine wunderschöne Ballade, die ohne Hast, durch Akkustikgitarre begleitet, dahinfließt. Nach dem Instrumentalstück "Coast to coast" und dem etwas kreischenden "Can't get enough" bringt "Is there anybody there" eine überraschende und ebenso wohltuende Abwechslung. Neue Rhythmen und Melodien, sowie ein locker-leichter Gesang zeichnen dieses Lied aus. Abschluß und Höhepunkt ist der Klassiker "Holiday" in seiner ursprünglichen Form. Nach dem aus der Live-Platte bekanntem Teil folgt noch ein zweiter etwas rockigerer Teil. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Lovedrive
Lovedrive von Scorpions (Audio CD - 1997)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen