summersale2015 Hier klicken mrp_family Liebeserklärung Cloud Drive Photos SonyRX100 Learn More Dyson DC52 gratis Zubehör Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale

  • Lamb
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

7
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Lamb
Format: Audio CDÄndern
Preis:8,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

42 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Februar 2003
Lange hat es gedauert bis ich diese Schmuckstück entdeckt habe. Und damit meine ich sowohl die Band als auch das Album. Mir ist es ein Rätsel wie so eine geniale Band von den meisten Leuten unbeachtet bleibt. Aber das ist auch schwer wenn Radio und Musikfernsehen immer nur die gleichen Lieder spielen.
Lamb (Band und Album) bieten Musik, die einfach hervorragend zum Chillen nach einer durchzechten Nacht oder einfach nur zum Nachdenken geeignet ist. Lamb bieten zwar sehr wohl schnelle Beats, aber nie in dem Maße, dass das Lied Stress überträgt. Ganz im Gegenteil: Der Sound von Lamb macht jeglichen Stress zunichte. Also genau das Richtige, um wieder "herunter"zukommen. Zu diesem Sound kommt diese Wahnsinnsstimme hinzu, die sich melancholisch fast unbemerkt über die Musik legt. Bei Lamb verschmelzen Sound und Stimme in der Tat zu einem Werk und gehen Hand in Hand. Dies ist heute leider nicht mehr oft der Fall, weshalb Lamb umso mehr als Perle im Musikmarkt gelten muss.
Für alle Fans von Trip-Hop, Drum and Bass, Jungle zu empfehlen... und für alle anderen natürlich auch.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
30 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. November 2002
OK OK, vielleicht solltet Ihr mir kein Wort glauben, Ihr lest hier die Rezension eines absoluten Fans. Und dennoch, meiner Meinung nach ist diese CD die vielleicht beste je erschienene, in voller Klarheit über die pure Subjektivität dieser Aussage. Denn darum geht es bei "lamb" : Emotionsstürme, die durch den Hörer hindurchwühlen, der Lust hat sich dieser Musik zu öffnen. Andy Barlow, der in seiner Jugend in Phoenix aufgewachsen, der Legende nach Beatz mit Leuten wie Cypress Hill schraubte, dann zu House überwechselte, aber erst zurück in England seine Erfüllung in möglichst vertrackten und dennoch fließenden Breakbeats fand, wurde duch Freunde auf die gut 15 Jahre ältere Folk-Sängerin Lou Rhodes (jetzt Robinson) aufmerksam. Ein erster Anruf mit der Frage, ob sie denn auch gut aussehe, hätte schnell das Ende für die junge Band bedeuten können. Doch sie rauften sich zusammen, und die Synthese eines Beat-Schraubers, der Gesang mehr für Beiwerk hält mit einer Folk-Sängerin, der Musik nur zum Transport ihres Gesanges dient, die nie also hätte funktionieren sollen, schuf Songs wie "God Bless", "Cottonwool", and most of all : "Gorecki". Inspiriert von Goreckis 3. Symphonie sollte Andy Lou einen Song schreiben, der eben das einfing was sie bei der Symphonie empfand. Das Resultat beschert mir seit '96 fast täglich eine Gänsehaut.
Bitte mit Zeit genießen...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
25 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Januar 2001
Auf sanften melodischen Breakbeats balanciert eine zerbrechlich wirkende gläserne Stimme, die Erinnerungen an die glorreichen Cockteau Twins aus den 80ern weckt. Ein Debüt-Album das leider viel zuwenig Aufsehen erregt hat, vielleicht weil ansonsten im Breakbeat-Jungle Töne die weniger clubtauglich sind auf taube Ohren stoßen. Echt Schade, den wer Massive Attack liebt wird auch die Melancholie von Lamb lieben. Absoluter Lieblingshit und damit mein Anspieltip ist Song Nr. 8 "Closer"!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
25 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. April 2000
Die CD Lamb vom gleichnamigen Künstler ist ein Album, das sich durch seinen sehr verträumten, aber rhythmisch sehr anspruchsvollen und vielfältigen Charakter auszeichnet. Dieses Album einzuordnen fällt mir persönlich sehr schwer. Generell gilt es nach meiner Meinung als Trip-Hop anzusehen, da sowohl Elemente aus Trance, aber auch aus Hip-hop wie auch Drum`n`Bass stark zum charakterlichen Erscheinungsbild der Musik beitragen. Diese Vielfältigkeit verlangt dem Hörer viel Zeit ab, derer es bedarf um sich an die Musik zu gewöhnen und sie schätzen zu lernen. Auf keinen Fall ist Lamb als "Partymusik" zu verwenden. Im Gegenteil ist sie genau das richtige, um sich entspannt zurückzulehnen, ein Buch zu lesen, oder einfach die Augen zu schließen und sich auf den weiten, teilweise jedoch sehr schnellen Beats treiben zu lassen. Die angeführte Besprechung entspricht ganz und gar meinen persönlichen Erfahrungen mit diesem Album, und muss auf keinen Fall auf den jeweiligen Hörer zutreffen. Es soll lediglich meine Begeisterung für diese Art von Musik, speziel von dieser CD zum Ausdruck kommen. Auf jeden Fall ist das Album einem Publikum zu empfehlen, das Künstler wie Portishead oder Kruder&Dorfmeister schätzt, womit auch gleich Künstler genannt wären die Stilelemente vertreten welche sich in Lamb vereinigen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Mai 2013
Was soll man über diese Scheibe schreiben? An wem sie damals vorüberging der soll sie hören, wer zu jung war um sie damals zu erleben erst recht kaufen und wegfliegen. Nicht alle Songs sind genial, aber die meisten. Ohne z.B. Cotton Wool und das epochale "Gorecki" gehört zu haben sollte niemand in die Kiste steigen und da man ja nie weiß wann es soweit ist rate ich allen Interessierten und dem "Trip Hop" nicht abgeneigten dieses Album SOFORT zu kaufen. Unbedingter Kaufbefehl!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Januar 2007
Eine CD, auf der jedes einzelne Stück grandios ist. Für mich ist diese CD mit Abstand die Beste, die ich in meiner Sammlung habe. Mein absolutes Lieblingsstück ist "Lusty"... nur genial!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Mai 2005
Mit Worten kaum zu beschreiben: Eine der der genialsten Platten der 90-er. Lamb Lamb Lamb und nochmals Lamb! Diese Platte will ich ins Grab gelegt bekommen und bei meiner Beerdigung muss Cotton Wool laufen! Lambs Meisterwerk. So gut hat Lous Stimme nie wieder geklungen, und auch obwohl alle folgenden Platten streckenweise geniale Stücke enthalten, ist das Debut am stimmigsten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Dummy
Dummy von Portishead (Audio CD - 1994)


Third
Third von Portishead (Audio CD - 2008)