Kundenrezensionen


35 Rezensionen
5 Sterne:
 (29)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Wiederentdeckung der Härte!
"Creatures of the Night" (1982) rangiert in meiner persönlichen Kiss-Studioalbum-Liste unter den Top-4, neben ihrem Debüt "Kiss" 1974, "Destroyer" 1976 und "Revenge" von 1992!
Aber härter und lauter als auf "COTN" waren sie nie. Besonders erfreulich, weil die Vorgänger-Alben doch sehr poppig...
Veröffentlicht am 31. Juli 2005 von Haubentaucher

versus
7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Heavy Comeback 1982, aber nicht sooooo toll.
Man kann sagen was man will, aber auch als Kiss Fan muss man erkennen: Zur damaligen Zeit waren die vier bösen Buben aus New York schon ein wenig "Fähnlein im Wind". Ende der Siebziger war Disco angesagt, also machten Kiss auf Disco und Pop (DYNASTY 1979, UNMASKED 1980). Nachdem "The Wall" von Pink Floyd ein Megaerfolg war, holte man sich 1981 für THE ELDER...
Veröffentlicht am 20. August 2008 von doctor-floyd


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Wiederentdeckung der Härte!, 31. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Creatures of the Night (Audio CD)
"Creatures of the Night" (1982) rangiert in meiner persönlichen Kiss-Studioalbum-Liste unter den Top-4, neben ihrem Debüt "Kiss" 1974, "Destroyer" 1976 und "Revenge" von 1992!
Aber härter und lauter als auf "COTN" waren sie nie. Besonders erfreulich, weil die Vorgänger-Alben doch sehr poppig geraten waren, besonders "Unmasked" von 1980.
Auch ungewöhnlich, dass es praktisch keine Fülltitel gibt, sondern alle Songs eine durchweg hohe Qualität haben (das gab's bei Kiss-Alben ja nicht immer ...). Auch die Simmons-Kompositionen sind durchweg gut gelungen, eine Tatsache, die sich im Laufe der 80er leider ändern sollte, da sich Herr Simmons mehr um diverse Filmprojekte etc. als um Kiss kümmerte!
Besonders profitiert "Creatures of the night" vom unglaublich harten Drumming von Eric Carr (R.I.P.), wie man es wohl auf keinem anderen Rock-Album hören kann. Ungaublich!
Anspieltipps zu geben, ist schwierig, am besten das ganze Album von vorne bis hinten durchhören. Alles in allem ein klasse Rock-Album, gleichzeitig das beste Kiss-Album der 80er!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial, 23. Februar 2003
Rezension bezieht sich auf: Creatures of the Night (Audio CD)
Für micht ist dieses Album der eindeutige Beweis dafür, das Kiss zu den größten Rock Bands der Geschichte gehört und auf diesem Album einfach alles perfekt ist - vom Gesanglichen bis zum Songwriting. Das Album bietet einen Gene Simmons in Hochform, denn Songs wie Killer, die Überhymne I love it loud und vor allem War Machine sind unschlagbar und leider fand Gene nie wieder ganz zu dieser Form zurück. Aber auch Paul Stanley steht mit Creatures of the Night und I still love you um nichts nach. Und Eric Carr's Powerdrumming bleibt sowieso unerreicht bis in alle Ewigkeit. Alles in allem meine absolute Lieblingsplatte und ich kann sie nur jedem Rock Fan empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Genuss in jeder Hinsicht!, 16. April 2000
Rezension bezieht sich auf: Creatures of the Night (Audio CD)
In vieler Hinsicht mein Lieblings-Album von KISS. Trotz der Orientierungslosigkeit, in die die Band Anfang der 80er Jahre abglitt, trotz der Tatsache, dass fünf oder mehr verschiedene Leadgitarristen zu hören sind (die nicht auf dem Cover vermerkt sind), darunter Ace Frehley mit keiner einzigen Note (was die Band erst viel später offiziell zugab), ein großartiges, originelles, kraftvolles Album. Bei zwei Songs schrieb Brian Adams mit, was man auch hört, wenn man drauf achtet. Die Band profitierte von den großartigen songschreiberischen Qualitäten des als Mensch eher schwierigen Vincent Cusano (alias Vinnie Vincent)und schuf ein vielseitiges, interessantes Stück Rockgeschichte. Ich mag alle Stücke. Alexander Meneikis
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Heavy Metal KISS, 30. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Creatures of the Night (Audio CD)
Nach dem eher gemäßigtem Album "The Elder" und dem Pseudo-Best-Of "Killers" schlagen Kiss hier nochmal richtig zu. "Creatures Of The Night" ist das mit Abstand heavy`ste Album der Vier u. a. mit den Hit "I Love It Loud" und dem Dampfhammersong "War Machine", der später von Six Feet Under gecovert wurde. Leider ohne Ace, dafür mit Vinnie Vincent, der seine Sache sehr gut gemacht hat und für frischen (Heavy-)Wind bei Kiss sorgte. Für mich ein Meisterwerk...obwohl wenig erfolgreich...eigentlich schade....danach kam nur noch das ebenfalls sehr gute "Lick It Up" - Album....und bis "Revenge" mußten wir uns wohl oder übel einige Jahre gedulden, den letzten richtig guten Paukenschlag.....bis heute :-))
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen They LOVE it loud!, 28. Januar 2003
Von 
Torsten Scheib "torstenscheib" (Ludwigshafen am Rhein) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Creatures of the Night (Audio CD)
"Dynasty" und "Music from the Elder" - allein die Nennung dieser beiden Kiss-Platten löst bei so manchem Fan kalte Schweißausbrüche aus. Erst klingen Kiss wie die Bee Gees, dann wie Liza Minelli ... Taugt die Band noch etwas? Haben die ihren "Kick" verloren? Ihre Lust am Rock'n'Roll?
Solche und ähnliche Fragen muss so mancher Kiss-Fan anno 1982 durchlebt haben, nachdem seine Lieblinge ihn bitterböse enttäuscht hatten.
Aber offenbar gehört auch DASS zum Image der maskierten Vier - erst mal ein paar weniger gute Platten abliefern und DANN mit einer Scheibe zurückkehren die's in sich hat!!!
Und Kiss kehrten schließlich zurück - zwar ohne Ace Frehley, dafür aber mit einem Donnerwetter!!!
"Creatures of the night" war genau die richtige Antwort an all jene, die Kiss bereits abgeschrieben hatten. Gleichzeitig liebäugelte man mit einer immer populärer werdenden Musikrichtung namens "Heavy Metal" und integrierte die besten Eigenschaften des Musikstils gleich mit in die Songs ein. Und so bietet "Creatures of the night" (dieses Cover, herrlich!) dreckigen Heavy-Rock bis zum Anschlag. Fiese Gitarren- und Bassläufe kämpfen um die Vorherrschaft mit Eric Carrs diabolisch donnernden Drums (der vielleicht beste Drumsound, den es jemals auf einer Platte zu hören gab!) und Songs wie "I love it loud" oder der Titeltrack sind einfach nur bärenstark. Selbst die obligatorische Ballade - in diesem Falle "I still love you" wirkt keineswegs peinlich. Leider sollte fast ein Jahrzehnt vergehen, ehe Kiss diese Glanztat wiederholen würden ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Kreaturen der Nacht sind zurück, 16. März 2007
Von 
Child in time - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Creatures of the Night (Audio CD)
1982 merkten auch die Herren Simmons und Stanley, dass die vorherigen Platten, trotz der sehr guten Verkaufszahlen, nicht das waren, was man von KISS erwartete. Mit Eric Carr am Schlagzeug und ein letztes Mal Ace Frehley an der Lead Gitarre, brachte man eine Platte an den Start, die endlich wieder eine richtige Hard Rock-Scheibe darstellte. Ace hatte aber wohl nur noch geringen Anteil an der Platte, die meisten Parts wurden schon von seinem Nachfolger Vinnie Vincent eingespielt.

Direkt der Opener und gleichzeitig das Titelstück ist richtig stark. Nichts mehr mit Pop Rock oder so, angetrieben durch Eric Carr wird ein Hard Rock-Feuerwerk gezündet. Und so geht es weiter, `Saint and sinner`, `Rock and roll hell`, `I love it loud`, `Killer` und `War machine`, nur Kracher vom feinsten Kaliber. Schon die Titel zeigen auf, dass der Schmusekurs der Alben "Unmasked" und "The Elder" vorbei ist.
Mit `I still love you`, von Paul geschrieben, ist ihnen aber auch eine herzzerreißende Ballade gelungen. Auch dieser Song ist sehr stark. Besonders die von Gene geschriebenen Songs überzeugen ansonsten voll.

Für mich ist "Creatures Of The Night" einer der Höhepunkte von Kiss. Auch wenn der Erfolg wirklich eher bescheiden war, ist es neben "Destroyer" und den Livealben sicher das Beste der Gruppe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die härteste aller Kiss Scheiben,, 28. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Creatures of the Night (Audio CD)
ja das ist wohl die härteste von Kiss.War ich damals allein schon vom donnernden Drumsound Eric CarrŽs fasziniert, so finde ich die Scheibe heute 2008(26 Jahre nach VÖ)genauso stark, wie beim ersten hören.
Viele beklagten damals die arg softe Schiene der Band bei Platten wie
Dynasty, Unmasked und The Elder.Mit der darauf folgenden Best of Compilation Killers mit vier neuen Songs zeigten Kiss allerdings wieder ihre rauhe Seite.Alle neuen Songs, von Paul ziemlich hart gesungen,ließen
die Fans auf eine wesentlich härtere Scheibe hoffen.Als dann Creatures of the night erschien war ich echt von den Socken.Die Mittelfinger gingen direkt in Richtung Kritiker, die die Band schon abgeschrieben hatten.Natürlich gab es damals immer noch Nörgler, die den neuen harten Sound als aufgesetzt bezeichneten, aber da kann man als Band sowieso machen, was man will.Ich fand Creatures damals wie heute immer noch als eine der 5 besten Kiss Platten ever.Wer Kiss das letzte mal maskiert und
für ihre Verhältnisse hart rocken hören will muss sich Creatures of the night zulegen, basta.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Album wie ein Vulkanausbruch, 22. Dezember 2006
Von 
Harald S. (Kurpfalz / Bad.-Württemb.) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Creatures of the Night (Audio CD)
Die Familie zum Einkaufen schicken, CD einlegen, die Anlage ordentlich aufdrehen - WOW!!! Diese CD fegt durchs Wohnzimmer wie ein Orkan! Criss-Nachfolger Eric Carr haut auf seine Drums, extrem druckvoll und voluminös, daß es eine wahre Freude ist. Gene Simmons liefert eine sensationelle Leistung ab - sowohl gesanglich als auch am Bass. Es gibt kaum andere Rock-Gruppen, auf denen dieses normalerweise eher im Hintergrund fungierende Instrument so dominant und brillant gespielt wird. Die Musik ist beinharter Hardrock - aber trotzdem KISS! D.h., trotz aller Härte steht im Vordergrund immer handwerklich gut gemachte, abwechslungsreiche Musik - kein Kopfstimmen-Gekreische oder Gitarren-Schrubberei. Zum neuen harten Sound trug auch Vinnie Vincent bei, der Ace Frehley ersetzte, welcher bereits auf dem Vorgänger-Album "The Elder" kaum noch mitgewirkt hatte und bei "Creatures ..." völlig außen vor blieb.

Das Album stellte eine wahre Wiedergeburt einer Band dar, die damals für viele Fans bereits am Ende schien. Mit den unsäglichen Solo-Alben, den softrockigen Platten "Dynasty" und "Unmasked" sowie dem (völlig zu Unrecht!) als Totalausfall angesehenen Konzeptalbum "The Elder" war Kiss weit von den Hardrock-Wurzeln abgekommen. Leider haben damals die meisten alten Kiss-Fans nach so vielen Enttäuschungen dem Braten nicht mehr getraut und die Platte links liegen lassen, so daß sie relativ erfolglos war und auch noch für viele Jahre weitgehend unbeachtet blieb. Mittlerweile hat das Album unter Kiss-Fans den Stellenwert, den es verdient, nämlich als eines der besten und härtesten von Kiss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine der besten Platten (CD/Lp) aus Hard-Heavy-Rock bereich!, 16. März 2004
Von 
Rezension bezieht sich auf: Creatures of the Night (Audio CD)
Wenn es meiner Meinung geht - und ich denke die anderen werden wir zustimmen - ist KISS mit dieser Platte in die Top 20 der besten Hard-Rock Platten gelangt. Neben AC-DC " Back in Black"; Def Leppard "Hysteria"; Judas Priest "Screaming for Vengenace"; Iron Maiden " The Number Of Beast"; Metallica " Ride The Lightning" ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die "neuen" KISS, 13. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: Creatures of the Night (Audio CD)
KISS galt in den 70ern (nach Deep Purple) als "loudest Band of the World". Nach ihrem genialen Album "Dynasty" schien es, als ob keiner der vier weiß, wohin die Zukunft gehen soll (was auch zu hören war).
Dann kam "Creatures Of The Night", und KISS zeigten den damaligen Newcomerbands, wo's lang geht: ein absolutes Kraftalbum mit Hardrocksong vom Feinsten und einer Power, die sie zuvor selten gezeigt hatten. Selbst "Konkurrenten" wie Judas Priest konnten vor Neid erblassen - vorallem auch mit der Powerballade "I Still Love You" (unbedingt reinhören!!).
Mit diesem Album haben KISS gezeigt, wo es in den 80ern lang geht, ein Maßstab für den Hardrock und ein Muß für alle Rockfans!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen