wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen1
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CDÄndern
Preis:37,95 €+ 3,00 € Versandkosten

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. November 2012
Robert Fayrfax (1464 - 1521): Missa Albanus - O Maria Deo grata - Eterne laudis lilium. Ausführende: The Cardinall's Musick, Ltg. Andrew Carwood und David Skinner. Aufgenommen vom 19. bis 20. Oktober 1995 und am 22. Januar 1996 in der Fitzalan-Kapelle des Schlosses Arundel in der englischen Grafschaft West Sussex. Produzent: David Skinner. Erstveröffentlichung 1996 als CD unter der Bestellnummer CD GAU 160. Gesamtspieldauer: 74'46".

Diese dritte Folge mit Werken des großen vorreformatorischen Kirchenkomponisten Robert Fayrfax führt die Linie der bisherigen Aufnahmen fort: In exquisiter Akustik erklingt hier eine fünfstimmige Messe, ergänzt durch eine gregorianische Einleitung sowie drei Motetten. Der Chor besteht aus insgesamt 22 Sängern und Sängerinnen, wobei die Altstimmen in typisch englischer Tradition ausschließlich von im Falsett singenden Männern übernommen werden.

Die "Missa Albanus" scheint für die große Abteikirche St. Albans nördlich von London entstanden zu sein, obwohl es aus den Quellen nicht klar wird, unter genau welchen Umständen das Werk uraufgeführt wurde. Bei zwei der drei zusätzlich eingespielten Motetten handelt es sich um Werke, die der Jungfrau Maria gewidmet waren, etwas durchaus Zeittypisches. Die große Motette "Eterne laudis lilium" hingegen scheint der Gattin Heinrichs VII., Elizabeth, gewidmet zu sein und verarbeitet u. a. eine obskure Genealogie Jesu Christi. Diese wird im Beiheft von Andrew Carwood mit einem Diagramm erklärt; allerdings werden nur Katholiken seinen Ausführungen Glauben schenken können, denn einiges davon widerspricht den eindeutigen Angaben des Neuen Testaments.

Von der theologischen Seite abgesehen, handelt es sich wieder einmal um eine wunderbare, ruhige CD mit englischer Vielstimmigkeit. Wer Carwoods Aufnahmen sonst bewundert, braucht hier keine Bedenken zu haben, das passt!
22 Kommentare0 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden