holidaypacklist Hier klicken Jetzt informieren Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More madamet HI_BOSCH_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen3
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:5,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. April 2007
Irgendwie fiel mir die Band zur Zeit ihres Höhepunktes schon mal auf u.
ich vergaß wohl trotzdem die entsprechenden Alben zu kaufen.

Das hier vorliegende Album ist der zweite Longplayer Release der Band (nach d. Give'Em The Axe EP u. Love You..) um Horror Schock Metal Sänger LIZZY BORDEN, der eine ausgezeichnete Stimme hat.
Es bewegt sich stilistisch ziemlich genial auf der Schwelle zwischen
kommerziellem Glam Metal u. richtigem Heavy Metal.
Die zwischendurch hohe Stimme des LIZZY BORDEN passt hier absolut rein
u. sorgt für das richtige Feeling, dürfte aber für den ein o. anderen
gewöhnungsbedürftig sein.
Mir gefällt was ich höre u. ich kann es den Hardliner Metalheads nur
empfehlen.

Besonders das Handwerk der beiden wirklich guten Gitarristen (G.Allen u. A. Nelson) begeistert hier vom ersten Augenblick an.
Mal schneller o. langsamer u. mit sehr gut abgemischten Gitarren heizt dieses Album dem Hörer ein.
Die manchmal zweistimmigen Gitarrenläufe sind 1A Sahne !
Allerdings gab es wohl nach ihrem Kultalbum LOVE YOU TO PIECES einen Besetzungswechsel was die Klampferei angeht.
Hier taucht der Name Tony Matuzak nämlich nicht mehr auf, der wurde ersetzt durch Alex Nelson, was man bei dem, etwas von der Brit Metal Legende Iron Maiden beeinflussten US Metal nicht spürt.

Das Ganze nennt man dann Horror Shock Metal, wegen der Axt Spielerei
des Lizzy Borden, der die Blutspielchen auf der Bühne wohl nie so ganz lassen konnte, warum die Band auf dem puritanischen US Markt ziemlich umstritten war u. auch wegen d. Texten für heftige Diskussionen sorgte.
Wem dieses Album gefällt, der kommt auch an LOVE YOU TO PIECES nicht vorbei.

F A Z I T: Horror Shock Metal, der sich genial zwischen GLAM METAL u. HEAVY METAL bewegt

Anspieltips: Terror On The Town, der Titeltrack Menace To Society
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2011
Bei LIZZY BORDEN hatte ich immer den Eindruck, dass diese - leider Gottes - nie ganz aus der 2. Liga der Popularität herausgekommen sind, jedoch eine treue Fan-Basis haben. Musikalisch und handwerklich waren und sind sie immer mehr als solide gewesen und immer ihrem Stil treu geblieben. Dieser bewegt sich irgendwo zwischen Glam und Heavy Metal, wobei der hohe, klare Gesang von Lizzy immer herausstechend war/ist und bei den Live-Shows (Masken, Axt, Beissattacke etc.) gewisse Sachen zum - gern gesehenen - Markenzeichen wurden. "Menace to Society" ist das 2. Album und ist ein starkes Stück Metal, der mich überzeugt. Persönliche Anspieltipps sind "Generation Aliens", "Notorious", "Voice of Command", "Ultra Violence". Wem Bands wie WASP, Alice Cooper, Twisted Sister, Judas Priest gefallen, und mit Lizzy Borden noch nicht vertraut ist, der kann ruhig mal einen Versuch wagen! GIVE 'EM THE AXE!
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2014
Nein, das ist nicht mein Geschmack. Heavy metal - ja, hard rock - ja, sonstiges metal - teils-teils, aber die hier - nein. Viel zu weichgespült.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,97 €
5,97 €