Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen2
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Juli 2003
Die Mittelalterwelle "boomt" und hat uns in den letzten Jahren einerseits viel pseudomittelalterliches Gedudel beschert, andererseits aber auch "echten" Mittelalter-Gruppen wie Estampie, dem Ensemble für frühe Musik Augsburg, den Freiburger Spielleyt und dem Ensemble Perceval ein kleines Stück vom Erfolgskuchen beschert. Nahezu alle haben sich auch an den "Cantigas de Santa Maria" versucht (einer Sammlung von ca. 400 Marienliedern, die der spanische König Alfons X im 13. Jh. teils selber dichtete und komponierte, teils dichten und komponieren ließ). Meiner Meinung kommt keine der Interpretationen jedoch an die Intensität der hier vorliegenden des Wiener Ensembles Unicorn heran. Allein schon die Zusammenstellung und Auswahl der "Cantigas" ist hier äußerst liebevoll gestaltet. Eingerahmt von einem Prolog und einem Epilog, wechseln lebhafte mit meditativen Stücken und die Stimmen eines Bassbaritons und eines Countertenors ab, wobei sich der Countertenor als ein glasklar intonierender männlicher Mezzosopran erweist. Die Unmittelbarkeit dieser authentischen und doch leicht zugänglichen Interpretation zieht auch Hörer in den Bann, die mittelalterliche Musik nicht sehr gewohnt sind (so war es - zu meiner Überraschung - bei meiner Frau), so dass sich die CD auch als guter Einstieg in richtige Mittelalter-Musik eignen dürfte.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2008
Hallo zusammen
ich wollte nur anmerken, dass nach meinem Wissenstand Alfonso El Sabio der Sammler und nicht der Komponist der Stücke ist. Er hat Juden, Moslems und Christen an seinem Hof versammelt und es enstand eine fruchtbare Zusammenarbeit (könnten sich heutzutage einige eine Scheibe abschneiden)Er war sozusagen Mäzen aber nicht Komponist.
Schönen Tag noch Werner Thoma
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

25,00 €
21,99 €