Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor studentsignup Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Indefectible Sculpt designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen5
4,2 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. August 2001
Derjenige unter den Hörern der sich auf solch "entartete" Musik einzulassen wagt, wird für seinen Wagemut mehr als belohnt. Ein großartiges Stück Musik, von ergreifender universeller Kraft, wird sich vor ihm ausbreiten. Hindemith fand eine erschütternd intensive Tonsprache, geprägt durch den ganz eigenwilligen Charakter seiner Persönlichkeit. Unverwechselbar in der Reihe der Modernen Komponisten des 20.Jahrhundert. Wirkt der Ton auch religiös und ist die Handlung der ursprünglichen Oper auch der christlichen Weltanschauung entlehnt, so ist diese Musik weit mehr als das. Mühelos sprengt sie die Fesseln des Abendland und schaft eine allgemeingültige Aussage. "Noblissima Vision" und die "Variationen über ein Thema von Carl Maria von Weber" runden diese CD grandios ab. (Vielleicht sind dem breiteren Publikum sogar die "Variationen", durch die musikalisch auflockernden Melodiebögen bedingt, noch etwas zugänglicher.) Wer also Lust auf etwas neues hat und Spaß an Experimenten (wer also bisher über Beethoven und Mozart nicht hinaus gekommen ist)liegt hier genau richtig. Und wer Hindemith schon kennen, und in seinem herben Charme lieben gelernt hat, findet in dieser Aufnahme der Berliner Philharmoniker unter Claudio Abbado eine mustergültige Einspielung. Absolut empfehlenswert!
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2013
Früher hieß es bei uns: Hindemith, Herdamit, Wegdamit. Diese Zeiten sind zum Glück lange vorbei. Heute sage ich: Herdamith. Das ist gekonnt gesetzte Musik mit eiserner Disziplin und mit schönsten Einfällen. Und wenn dann noch Abbado dirigiert und die Berliner Philharmoniker spielen, dann ist das Ergebnis nicht nur viel versprochen, sondern auch sehr viel erfüllt. Bravo.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2014
...nachdem die Einspielungen mit Paul am Pult (von der Grammophon u. den Berlinern) leider nur in Mono (!!) erhältlich waren.
Ich finde: Abbado hier hält sich schön an die originalen Tempi... und ob dieser in Paul's Augen auch wieder nur ein selbstverliebter Selbstdarsteller gewesen wäre, überlasse ich dem geneigten Hörer...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2011
Habe erst kürzlich erstmalig Musik von Paul Hindemith gehört und spontan diese CD gekauft. Ist zwar vielleicht nicht für jeden etwas, für Musikliebhaber aber absolut zu empfehlen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2014
Warum Abbdado, wenn Steinberg und blomstedt besser vorgelegt haben? Dynamik lahm. blech brässig. what to tell. Steinberg oder Blomstedt. Steinberg? BSO? 1970? Nochmal hören, bevor Abbado Sterne kassiert.
22 Kommentare|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

16,99 €
15,51 €