Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

28 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen One,two,three,four.., 16. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Snakebite (Audio CD)
..sind die ersten Geburtsschreie von Whitesnake.Ein mächtiges Debut war diese EP,die im Mai 1978 veröffentlicht wurde und einen Standard setzte,den die Nachfolgescheibe "Trouble" ,trotz des Zugangs von Jon Lord,nicht ganz aufrecht erhielt.Die ersten vier Tracks waren Neukompositionen,bei den letzten vier handelt es sich um Songs von Coverdales "Northwinds" Album,dass zuvor erschien.Jedem Liebhaber der "alten" (78-84)und für mich besten Whitesnake kann ich dieses Erstlingswerk nur an's Herz legen.Ehrlicher,ungeschminkter Hardrock,eingängige Stücke,zwei super Balladen.Weder Davids Vorliebe für's eindeutig zweideutige (Bloody Mary),noch sein Feeling für Blues und bewegendere Momente kommen zu kurz.Für mich unvergesslich,diese Premiere,die gleichzeitig eine Sternstunde war,damals,'78.Jetzt ohne knistern.THAT'S ROCK - die Schlange hat gebissen !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Coverdales Schlangenbiss...!, 12. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Snakebite (Audio CD)
Whitesnakes erstes musikalisches Lebenszeichen datiert aus dem Jahr 1978 und trug den Titel *Snakebite*. In Zusammenhang mit dieser Scheibe wird immer gerne von einer EP gesprochen, denn nur vier von vier Songs sind wirklich neu und das sogenannte *richtige* Debüt schob man im selben Jahr unter dem Titel *Trouble* nach.

Sei es, wie es wolle. Der Einstand der Klapperschlange war ein Einstand nach Maß. Erdiger, bluesgetränkter Hardrock den Coverdales soulgetränkte Stimme die Krone aufsetzte, waren die Zutaten der Songs, die *uns* Dave mit Mick Moody ersonnen hatte. Doppelbödige Texte trafen auf unzweifelhafte Riffs und excellentes Feeling.

Ob nun EP oder LP, diese Scheibe blieb auf jeden Fall einmalig, genauso wie die Besetzung der Band einmalig blieb. Für *Trouble* wurde zwar Jon Lord als Keyboarder dazu genommen, aber selbst er schaffte es nicht das *Snakebites* übertroffen wurde.

FAZIT: beisst auch heute noch verdammt gut zu...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Snakebite
Snakebite von Whitesnake (Audio CD - 1996)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen