Kundenrezensionen

3
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Firecracker
Format: Audio CDÄndern
Preis:11,60 €+3,00 €Versandkosten

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
...und noch immer sehr überzeugend. Das ging mir durch den Kopf, als ich mein 1997 erstandenes Lisa Loeb Album -Firecracker- aus dem CD Regal fingerte. Wie es dazu kam? Ganz einfach: Die Stimme von Kate Walsh erinnerte mich fatal an Lisa Loeb. Also noch mal ran an den Speck und den "alten" Silberling in den Player befördert. Ich wußte noch genau: Damals fand ich dieses Album äußerst gelungen. Und siehe da: Lisa Loebs zweites Album hat sich seinen ganz speziellen Charme bis heute bewahrt. Auch wenn Loeb im Jahr 2010 ziemlich "out"ist, Alben wie -Firecracker- haben jede Menge junge Musikerinnen animiert, ein paar Songzeilen aufs Papier zu kritzeln, sich eine Gitarre zu schnappen und loszulegen. Sängerinnen wie Lisa Loeb verdanken wir heute die Vielfalt der weiblichen Songwriterszene mit Künstlerinnen wie Kate Walsh, Kate Nash, Anna Nalick, Tristan Prettyman und...und...und.

-Firecracker- beginnt mit -I do-. Das hatte 1997 Hitcharakter und lief auch im Radio rauf und runter. -Falling in love- ist eine wunderbare Ballade mit Lisas zerbrechlicher Stimme, einem Bandoneon und einer warmen Welle von Streichern. -Truthfully- bringt Lisa poppig und ziemlich teeniemäßig angehaucht. Dagegen rockt -Lets forget about it- mit Anstand und Klasse. -How- ist wunderbares Songwriting, begleitet von einer atemberaubenden Steelguitar. -Furious rose- ist nur schwer einzuordnen. Von Pop bis Klassik kommt da alles rüber. Ganz anders -Wishing heart-. Ein Popsong von A-Z. -Dance with the angels- wirkt spielerisch verträumt und ganz und gar vom Gitarrensound beherrscht. -Jake- ist eine traurige Ballade. Lisas Stimme, unterlegt von einem jammernden Cello. Sehr beeindruckend. -This- beginnt ohne jede Instrumentenbegleitung. Nach und nach gesellen sich Schlagzeug und Gitarre zu Lisas Gesang. -Split Second- erinnert an einen Beatles Song vom Blauen Album und zeigt Lisas Bandbreite. -Firecracker- bietet zum Abschluss noch einmal Songwriting pur. Lieder wie dieses sind charakteristisch für Lisa Loeb. Als Bonus gibt es dann noch -Guessing Game-. Ein flotter Popsong mit leichtem Countryeinschlag.

Lisa Loeb. Verdammt lange her...Schließlich gibt es mittlerweile ein Best of Album von ihr. Das ist das sichere Zeichen, dass von einem Künstler nichts Neues mehr kommen wird. Schade, aber...egal. -Firecracker- steht auch weiterhin in meinem CD-Regal. Und wenn ich mal Sehnsucht nach der jungen Frau mit der wunderbaren Stimme und der großen Brille bekomme, dann reicht ein Griff ins Regal und schon spielen die Jahre keine Rolle mehr.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Ich habe die CD zum ersten Mal zum Einschlafen aufgelegt. Das wurde natürlich nichts ;-) Lisa Loeb hat eine CD mit sehr liebevollen Details und wunderschönen Stimmungen erschaffen. Zu schön sogar um wahr zu sein. Es klingt auch schon ein bißchen 60s-poppig, keine Frage. Aber was einem an Feinheiten und vorallem zwischen den Zeilen begegnet, bricht einem fast das Herz! Ich bin Ihr jedenfalls sofort verfallen. Macht glücklich! Keine Frage! Very Romantic! :-)

Alles Liebe und viel Freude damit...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. September 2001
Der Erstling Tails war klasse, Firecracker kann dem aber nicht ganz gerecht werden. Man hat so ein wenig den Eindruck, als wüsste Liso Loeb nicht so genau, wohin die (musikalische) Reise gehen soll. Auf der einen Seite gibt es - vergleichsweise belanglosen, wenn auch nicht schlecht gemachten - Mainstreampop wie "I Do" oder "Let`s Forget About It". Auf der anderen Seite stehen Songs, die so bezaubernd und außergewöhnlich und eigen sind wie mein persönlicher Liebling: "Guessing Game". Allein dieser Titel ist schon eine Bestellung wert. Fazit: Durchaus sehr empfehlenswert, man sollte "Firecracker" aber fairerweise nicht an "Tails" messen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Tails
Tails von Lisa Loeb (Audio CD - 1995)

Firecracker
Firecracker von Lisa Loeb (Audio CD - 1997)