Kundenrezensionen


15 Rezensionen
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


37 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "allow me to demonstrate the skillz of shaolin! "
Wir haben es hier mit einem Wu-Tang Release aus den glorreichen Jahren von 1993-1997 zu tun.
Jeder nur halbwegs ernstzunehmende Rapfan weiss was das bedeutet: Kult. Klassiker. Meilenstein.
"36 Chambers", "Tical", "Return to the 36 Chambers", "Only built 4 Cuban Linx", "Ironman". Bei diesen Titeln
fangen die...
Veröffentlicht am 5. Oktober 2002 von Mo

versus
3.0 von 5 Sternen Ein Privileg es zu besitzen, dennoch nich detailliert genug....
Abgesehen von den Songs die alle klasse sind und dem Instrumentals dazu, ist das Chess-Set mit nich so viel liebe hergestellt worden wie ich es mir gewünscht hätte...

Kleine unsorgsame Blessuren am booklet... Und die Schachfiguren sehen nich wu-Tang-Chinesisch aus...
Sondern einfach nur Chinesisch ... Leider... Also billig.

Jaa, im...
Vor 26 Tagen von jigs veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

37 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "allow me to demonstrate the skillz of shaolin! ", 5. Oktober 2002
Von 
Rezension bezieht sich auf: Liquid Swords (Audio CD)
Wir haben es hier mit einem Wu-Tang Release aus den glorreichen Jahren von 1993-1997 zu tun.
Jeder nur halbwegs ernstzunehmende Rapfan weiss was das bedeutet: Kult. Klassiker. Meilenstein.
"36 Chambers", "Tical", "Return to the 36 Chambers", "Only built 4 Cuban Linx", "Ironman". Bei diesen Titeln
fangen die Augen ganzer Heerscharen von Hip Hop Jüngern an zu glänzen, brechen selbst die coolsten unter ihnen
in fanatische Huldigungen aus. Was der Wu-Tang Clan speziell in diesen 4 Jahren schuf ist definitiv ein nicht
mehr wegzudenkender Teil der Musikgeschichte. Doch kommt es hin-und wieder mal vor, dass eines dieser Alben
vergleichsweise etwas weniger Ruhmeslicht genießt als die anderen. Völlig zu Unrecht.
1995 war ein Wu-Jahr: ODB (R.i.P) und Raekwon debütierten Solo und stellten alles auf den Kopf. Ein
schweres Los für denjenigen der als Dritter in diesem Jahr ins Rennen geschickt wurde: GZA oder auch
"The Genius" genannt, was nicht von ungefähr kommt, gilt das älteste Wu-Mitglied doch als begnadeter
Schachspieler. Und nach diesem Album auch als einer der besten Lyricists der Rapzunft, in einem Atemzug
mit Nas, Biggie oder auch Jay-Z.
"Liquid Swords" heisst sein Meisterwerk. Ein herrlich eingängiger Albumtitel, welcher als Metapher für die Zunge
verstanden werden will, die in Anlehnung an den Flow flüssig wie Wasser ist und zugleich, inhaltlich, scharf durch alles
schneidet wie ein Schwert. Die Beats stellte einmal mehr der RZA zur Verfügung welcher sich und seinen Mannen
erneut ein Denkmal setzte. Dieser führte konsequent fort, was er mit seinen vorherigen Arbeiten anfing:
Düster, abstrakt, zerhackselte Samples, deren Herkunft nicht erkenntlich zu sein scheint und die dennoch sofort
wahre Assoziationswellen in Richtung alter Kung-Fu Filme auslösen, über manchmal halbfertig klingende
oder bisweilen wuchtige Beats. Dabei sei gesagt, dass es sich hier um die wohl düsterste und schwerste Produktion aus dem
Hause Wu handelt. Die gesamte Atmosphäre ist enorm dunkel und unheilvoll wie ein wolkenverhangener Himmel mit Gewitter.
Doch in dieser Dunkelheit entsteht aber auch geheimnisvolles und mystisches. Das Album entführt den Hörer in ein apokalyptisches
Szenario voller Legenden, Krieg und geheimer Kampftechniken. Wichtigster Fixpunkt hierbei die stimmig eingesetzten Schnipsel aus dem
Kultstreifen "Shogun Assasin". Der Titeltrack mit seinem stimmigen Intro und "4th Chamber" seien hierbei nur als Beispiele genannt.
Auch "Gold" versprüht mit seinem unterschwelligen Chor und einem fliegend, verzerrtem Sample eine unglaubliche Atmosphäre:
Man kann sich direkt vorstellen wie GZA auf einem hohen Berg steht, unter ihm tobt eine Schlacht, Sturm und Gewitter ziehen herauf, Blitze
zucken am Firmament. Von solchen geistigen Filmen bleibt man freilich nicht verschont.
Platz für Innovation ist dennoch gegeben: So sportet bspw. "Shadowboxin'" eines der ersten, wenn nicht sogar das erste, gepitchte Voicesample.
Über einen spröden Beat entfaltet dieses ständige "Oh man!" eine lässig, hypnotische Wirkung welche GZA und Method Man zu
einem ebensolchen Schlagabtausch am Mic veranlasst. Auch sei hier noch kurz die wohl mächtigste Bassdrum überhaupt
bei dem heimlichen Hit des Albums "Swordsman" erwähnt. Beeindruckend.
Die MCs? Wir reden vom Wu-Tang Clan. Elitärer ist eigentlich nur noch der Mathekurs an der Universität. Jeder einzelne Gastpart liefert eine Vorstellung auf höchstem Niveau ab und fügt sich perfekt ins Gesamtgefüge ein. Über allem thront dennoch GZA:
Er verfügt über eine einzigartige Stimme; sein Flow hat sich perfekt eingependelt im Niemandsland zwischen
monoton-lässig und flüssig sowie extrem scharf schneidend und druckvoll.
Doch so konsequent hier der musikalische Weltuntergang vorexerziert wird, so folgerichtig lichten sich am Ende die Wolken:
Der letzte Track "BIBLE" ("Basic Instructions Before Leaving Earth") verbreitet Licht am Ende des Tunnels und Hoffnung keimt auf.
Dies ist auch der einzige Track den RZA nicht produziert hat, sondern das spätere Killarmy Mastermind 4th Disciple. Und es
ist ein Solotrack von GZA's damaligem Protegé Killah Priest. Am Ende des Albums also ein Neuanfang mit einer neuen Generation.
So schließt sich der Kreis.
Mit "Liquid Swords" hat GZA sein bis heute bestes Album auf den Markt gebracht. Ein extrem schwerverdauliches wie unbequemes
Meisterwerk, ein Mosaik der schweren Bässe und der obskurend wie episch-finsteren Samples. Die absolut konsequenteste Fortführung
wie auch der dichteste und somit Höhepunkt des ureigenen Shaoling Kung-Fu Sounds des Wu-tang Clans. Ein Album wie eine Antithese
zum clubbigen Mainstream und ein in dieser Intensität nur sehr selten vorkommender Monolith höchster Kohärenz und perfekt
durchkonzeptualisiertem Tracklisting. So gilt es abschließend zu sagen:
Licht aus, Kerzen an, sich im Schneidersitz niederlassen und kopfnickend, meditierend "Liquid Swords" hören.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der ungekrönte King des Clans!!!!!!!!, 16. Februar 2006
Rezension bezieht sich auf: Liquid Swords (Audio CD)
GZA ist für mich persönlich der mit Abstand beste MC des Clans - Punkt! Auch wenn seine späteren Alben ( vielleicht mit Ausnahme des "Grandmasters"-Albums mit Dj Muggs) nicht mehr so richtig anknüpfen konnten ( welche zweite Werk eines Wu-Tang-Members konnte überhaupt schon an das erste anknüpfen? ), zeigte er doch auf "Liquid Swords", was er wirklich drauf hat. Rap-Kunst auf allehöchstem Niveau - und das sowohl im Battle als auch im von ihm stark in den Vordergrund gerückten Conscious-Rap-Bereich. Ohne den Text in schritflicher Form vor Augen zu haben, ist es schlichtweg unmöglich alles mitzubekommen, so messerscharf und schnell fliegen einem die Metapher um die Ohren. Zusätzlich ist GZA auch noch mit einer Stimme gesegnet, die einfach zum Rappen gemacht ist. Das Alles trifft auf die Producerfähigkeiten von RZA, den ich hier ja wohl nicht mehr vorzustellen brauche. Düsterste und härteste Shaolin-Beats unterlegen GZA`s Rapkunst mit genau der richtigen Stimmung. Hier werden keine Gefangenen gemacht - keine aber auch keine Zugeständnisse an den Mainstream finden hier statt. Wer auf Nelly oder 50 Cent steht, sollte ganz schnell weglaufen und sich einschließen, denn das hier ist nichts für kleine Kinder - Erwachsenenmucke!!!!!!!!! Alle Anderen zugreifen und die, neben "Illmatic" von Nas, "Sittin on Chrome" von Masta Ace und "Word...Life von O.C. wahrscheinlich beste LP der goldenen Ära genießen.
WU-TANG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen He was the greatest Samurai in the empire..., 26. Juni 2002
Rezension bezieht sich auf: Liquid Swords (Audio CD)
Sehr düster, komplex und spannend, was GZA, der Cousin von dem Produzenten des Albums, RZA, hier geliefert hat.
Lyrisch und musikalisch ganz so, wie man es von einem Wu-Tang Clan member, dass sich auf Solo-Pfade getraut hat, erwartet: keine Tabus, häufig sozialkritisch und sehr abwechslungsreich. Jedem Mystik-HipHop-Fan wärmstens zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste Wu-solo-Album, 24. März 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Liquid Swords (Audio CD)
Ich bin ziemlich überrascht das ausgerechnet des beste Wu-Solo-Album immer noch keine Rezesion abbekommen hat. Der Sound ist insgesamt recht düster und mystisch. Damit es nicht langweilig wird ist natürlich wieder mal der halbe Clan quer über die Tracks mit vereinzelten Rapparts verteilt, wie wir es ja schon von den anderen Solos gewöhnt sind. Was dieses Album allerdings zum besten macht ist die herrlich komplexe stimmige ungwöhnlich Produktion der Songs und die Tatsache das sie keinen Durchhänger hat.
Übrigens ist das Booklet sehr verwirrend und es weiß wohl niemand genau wie welcher Songs heißt(Ist hier bei den RA datein auch falsch)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liquid Swords, 7. März 2003
Rezension bezieht sich auf: Liquid Swords (Audio CD)
Ein wirklich krasses Teil. Rauhe, schwerverdauliche Beatz, geniale Samurai/Ninja-Style Skitz und GZA's Killerflow. Absolut mainstreamuntauglich und für mich eines der besten Alben (wenn nicht das beste überhaupt!!!) dass je aus dem Hause Wu-Tang kam. Man sollte das Album am Stück durchhören und auf sich wirken lassen (es gibt keine Popohrwürmer oder ähnliches darauf). Die düstere Stimmung die diese Musik erzeugt ist unbeschreiblich. Man wird zurückversetzt in das alte Japan oder sonst einen vergessenen Ort und es herrscht ständig ein apokalyptische Stimmung. Ein wahres Meisterwerk von meinem unangefochtenen Wu-Tang Lieblings-MC!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen meisterwerk, 6. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Liquid Swords (Audio CD)
eins, der besten alben aller zeiten, das beste wu-tang album und wahrhscheinlich auch besser als die der wu-tang-affiliates. aber erst mal langsam, was macht dieses album so besonders? rza, der so düstere und einmalige beats beigesteuert hat? das ganze album hat eine absolut finstere atmosphäre. der absturzartige loop der plötzlich auf gold die hook untermalt, das nachdenkliche swordsman, das thrillerartige soundgewand von i gotcha back - einfach überwältigend. und mein gott - gza ist einer der besten rapper aller zeiten - da können jay-z und sonstige mainstream-technik-rapper noch lange halbgare punchlines raushauen, gza spuckt auf einem ganz anderen level: "we reign all year round from june to june while n***** bite immediatly if not soon"; "we were on the same ship when the slaves were checked, i had to pull your card - you was on the top deck"; "sh** is too swift to bite - you record and write it down" usw. usw. ich hör schon solange hiphop, und trotzdem bin ich noch nicht hinter die bedeutung mancher verweise gekommen. das intro aus einem japanischen samurai-film - klingt eher als ob jemand grade die kammer des schreckens geöffnet hätte. allgemein diese filmschnipsel über den tracks - nirgendwo passen sie besser. und dass killah priest allein diese scheibe auf b.i.b.l.e. beendet, geht mehr als in ordnung - ein weiterer über-mc, der hier wirklich "knowledge kickt": "no hocus pocus cuz i focus on the fact" -> wer das album nicht mag sollte die finger von hiphop lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein Hammer Album, 11. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Liquid Swords (Audio CD)
Dieses Album ist einfach Bombe von Anfang bis Ende! Das beste Wu-Solo neben Raekwons Cuban Linx und eins der besten Wu-Tang Alben überhaupt.

Die Beats sind düster und genial von RZA produziert.

Favourite Tracks:

Duel Of The Iron Mic

Shadow Boxin

4th Chamber

Livin In The World Today

Cold World
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keine einzige schwache Line !, 29. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Liquid Swords (Audio CD)
Eine der besten Wu Soloplatten wenn nicht die beste meiner meining nach. Die beats sind alle klasse und die texte sowieso! Allen wu-tang fansnur zu empfehlen ach was allen hip hop fans die ahnung von guten stoff haben !! KLASSIKER
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen CULT, 30. März 2010
Von 
K. Kühn "Roronoa Zoro" (del. niedersachsen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Liquid Swords (Audio CD)
eine der besten cd's ever, ist mittlerweile schon meine 3. die ersten beiden sind irgendwie spurlos verloren gegangen!! die lieferung hat zwar ein paar tage länger gedauert, aber egal das warten hat sich gelohnt
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Ein Privileg es zu besitzen, dennoch nich detailliert genug...., 28. März 2014
Von 
jigs (Berlin, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Liquid Swords (the Chess Edition) (Audio CD)
Abgesehen von den Songs die alle klasse sind und dem Instrumentals dazu, ist das Chess-Set mit nich so viel liebe hergestellt worden wie ich es mir gewünscht hätte...

Kleine unsorgsame Blessuren am booklet... Und die Schachfiguren sehen nich wu-Tang-Chinesisch aus...
Sondern einfach nur Chinesisch ... Leider... Also billig.

Jaa, im großen und ganzen trotzdem chic aber im Endeffekt nichts zum regelmäßigen Schach spielen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xaafea354)

Dieses Produkt

Liquid Swords
Liquid Swords von Genius (Audio CD - 1995)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen