weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More Spirituosen Blog HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen6
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Dezember 2009
ich habe mir sehr viel Zeit mit meiner Rezension gelassen und mir alle CDs der Band nochmal
durchgehört und bin zu dem Fazit gekommen, dass "To hell with the devil" wirklich die beste
Stryper ist. Jedenfalls geht es mir so. Warum ? Weil die CD wirklich alles hat, was Stryper
ausmacht. Metal, Stampfer, zwei geile Balladen und viel Melodie. Klar hat das jede Scheibe
der Band, mag man denken. Stimmt ja irgendwie auch alles, doch klappt das auf keiner anderen
CD der Band so gut, wie auf "To hell with the devil". Michael Sweet gibt der Band mit seiner
einzigartigen Stimme den gewissen Kick den eine Band dieses Musiksektors braucht. Egal welche
Scheibe man gerade im Player hat, man weiß gleich ganz genau, dass dies eine Stryper Scheibe
ist. "To hell with the devil" kann man immer hören und sie nervt nie. Bei aller Melodie kommt
die Härte nie zu spät, wie schon gleich der Opener zeigt. Fette Gitarrenriffs sind das, super.
Meine Rangliste der besten 3 Stryper Scheiben lautet:

1.To hell with the devil
2.Against the law
3.In god we trust/Soldiers under...

Jeder hat bestimmt eine andere Reihenfolge, klar, diese hier ist meine. Also viel Spaß beim
hören.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 4. Oktober 2015
... war Mitte der 80er schon eine Provokation, denn der "Herr der Finsternis" erfreute sich größter Popularität in der "Metal-Szene". Trotzdem haben STRYPER mit "To Hell With The Devil" ein ganz starkes Stück Rock-Geschichte geschrieben. Auf diesem Album sind ausschließlich Granaten verewigt worden, für mich das beste Album das STRYPER je gemacht haben und ein Erfolg den sie mit den nachfolgenden Alben nie mehr erreicht konnten. Mit "To Hell With The Devil" hatten die Jungs um Frontmann MICHAEL SWEET definitiv den Höhepunkt ihres Schaffens erreicht, ein Album das Geschichte geschrieben hat.
"To Hell With The Devil", "Calling On You", "The Way", "Sing-Along-Song", "Holding On" oder "Rockin'The World", hier reiht sich ein Kracher an den anderen - ganz großes Kino!
Zum größten Hit der Band wurde, wenn wundert es, ein Ballade. "Honestly" schaffte es damals bis auf Platz 23 in den US-Charts und war das meistgewünschte Video auf MTV. Noch heute jagt mir dieser Song einen wohligen Schauer über den Rücken, bei einem Balladen-Fetischisten wie mir haben STRYPER damit offene Türen eingerannt. Diese Powerballade gehört wirklich mit zum Besten das ich diesbezüglich je gehört habe. Logisch das STRYPER auch eine astreine Ballade am Start hatten, "All Of Me" geht wirklich unter die Haut, in Sachen gefühlvollen Balladen kann man den Jungs um Gesangswunder MICHAEL SWEET nun wirklich nichts vormachen, das beherrschen sie aus dem Effeff.

Mein Fazit: Eines der besten Alben das ich kenne, vollgepackt mit melodischen Metal-Hymnen die keinen Liebhaber dieser Musik kalt lassen können. Lückenfüller sind hier definitiv Fehlanzeige, meiner Meinung nach darf "To Hell With The Devil" in keiner Sammlung fehlen.
Nicht nur für Freunde von "White-Metal" oder "Glam-Rock eigentlich ein Muss, sondern für alle die auf melodischen Heavy Metal stehen.
Definitiv ein Klassiker - beide Daumen hoch!

Meine Bewertung: 10 von 10 Punkten.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2002
...und nicht anders!!!Sehr,sehr coole Scheibe.Songs wie der Titeltrack,"Calling On You" oder"Rockin`the World" sind schon das halbe Geld wert.Dieses Album(zusammen mit"In God We Trust")MUSS man haben!!!Schade nur dass diese grossartige Band heute nicht mehr so bekannt ist. Euer Toni.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2010
Was soll ich sagen. Ich liebe diese Band. Abgesehen von ihrem abgedrehten Image als Bibelwerfende Brachialchristen und dem Poserhaften auftreten. Sieht man sich aber die (sehr melodiösen) Songs an, wird die Klasse derselben im Melodie-Sector schnell ersichtlich. Ja. Es gibt genug E-Gitarren und sogar zum teil recht schnelle Songs.
Und über allem trohnt der für mich absolut göttliche (He he he), glockenklare Gesang von Herren Sweet. Von mir eine absolute Kaufempfehlung.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2011
Nach langen Hin- und Her habe ich mich für diese CD von Stryper entschieden und habe es in keinster Weise bereut. Diese CD ist ein Superhit der Gruppe Stryper mit verschiedenen Performen. Diese CD ist einfach super zum Anhören und Mitsingen. Tolle Klänge und toller Sound. Muss man einfach haben!!!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2007
Ich habe diesen Tonträger bereits als Vinylscheibe besessen und kann nur sagen, dass er von seiner einzigartigen Faszination dieser Band lebt. Rock mit christlichen Inhalten zu verbinden ist nicht einfach, aber bei Stryper ist dies in den 80/90ern mehr als perfekt gelungen. Auf diesem Album ist besonders "Honestly" hervorzuheben, eine Ballade, die weitgehend unbekannt ist, aber allein durch die Stimmarbeit von Michael Sweet hörenswert ist.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen