Kundenrezensionen


26 Rezensionen
5 Sterne:
 (18)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nein, doch fünf Sterne...
Ich habe mir es inzwischen anders überlegt; "October Rust" läuft bei mir im CD-Player inzwischen noch häufiger als "Bloody Kisses". Man muss diese CD öfter gehört haben, um den Zugang dazu zu finden.
Mag sein, dass die Klasse von Songs auf dem Vorgängeralbum wie "Black No.1", "Christian Woman" oder "Bloody Kisses" nicht erreicht wird,...
Veröffentlicht am 8. September 2002 von hippie_guy

versus
1.0 von 5 Sternen Vinyl als Ergänzung. Ich bin nicht begeistert!
Die CD habe ich schon seit dem das Album erschienen ist. Ich liebe es.
Nachdem ich mir vor einiger Zeit einen Plattenspieler zugelegt habe ist auch diese Vinyl bekommen.
Die erste Seit ist Top, wie man es erwarten kann.
Ich komme nicht immer dazu eine LP durch zu hören.
Jetzt habe ich gerade Seite zwei aufgelegt und bin entsetzt!
Es knackt in...
Vor 2 Monaten von Andreas Lyding veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vielleicht nicht die beste ToN..., 2. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: October Rust (Audio CD)
...aber dennoch 5 Punkte wert, da 'October Rust' wohl jenes Negative-Album ist, das man sich am öftesten anhören kann, da es wohl das melodischste und chilligste ist.
Zugegeben, diese CD ist somit wohl das kommerziellste, was Type O Negative je gemacht haben - wohl auf Druck der Plattenfirma nach dem bereits nicht unerheblichen Erfolg von 'Bloody Kisses' (meiner persönlichen Nummer 2) - verhältnismäßig kurze Songs, keine Experimente (abgesehen von üblichen Scherzen, wie 38 Sekunden weißes Rauschen als ersten Track). Vielleicht ist eben das der Grund, warum diese Scheibe so eingängig geworden ist, so aus einem Guss, ohne Ausfälle. Ob 'Love me to Death', 'Be my Druidess', das göttliche Neil Young Cover 'Cinnamon Girl' oder mein Doom-Favorit 'Wolf Moon' - dieses Werk eignet sich sowohl für den Interessierten als auch für den Skeptiker ausgezeichnet, um das Type O Universum näher kennen zu lernen - Fortgeschrittene und Freunde epischer Musik dürfen auch zu 'Bloody Kisses' greifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswert!, 16. November 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: October Rust (Audio CD)
"October Rust" war, als es 1996 erschien, das bereits dritte Studioalbum von Type O Negative. Auch auf diesem Album besticht die Ausnahmeband wieder sowohl durch die musikalische Qualität ihrer Songs, als auch durch die unangepaßten Texte. Und dies gilt nicht nur für das großartige "My Girlfriend's Girlfriend", sondern auch für die übrigen Songs wie "Cinnamon Girl", "Die With Me" oder auch "Be My Druidess". Besonders hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang die so unglaublich durchdringende Stimme von Bandleader Peter Steele. "October Rust" ist zwar nicht ganz so ein Geniestreich wie das Vorgängeralbum "Bloody Kisses", dennoch ist es ein sehr gelungenes und hörenswertes Album. Mein Fazit lautet daher: Uneingeschränkt empfehlenswert. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Cool!, 23. Oktober 2000
Von 
Stefan Schröder "Libraraptor" (Ostentrop, Sauerland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: October Rust (Audio CD)
Wenn man den Herbst hören könnte, würde er genau SO klingen! Klasse! Auch nach mittlerweile vier Jahren nutzt das Teil sich nicht ab. Auf den neuen Herbst!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen TON wie bekannt, 28. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: October Rust (MP3-Download)
Nun handelt es sich ja nicht um ein neues Album. Hier hat man TON auf einem hohen Niveau - nicht mehr und nicht weniger. Wer nicht auf depri steht, kann eh nichts mit einem solchen Album anfangen - ansonsten kann man hier mit dem leider zu früh von uns Gegangenen emotionale Stunden / Höhen /Tiefen erleben ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für die nächste Platte wieder zu euren Punkwurzeln zurückkehren, 19. Mai 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: October Rust (Audio CD)
Nach dem lautlosen Intro "Bad ground" stellt sich die Band vor und beweist sogar Humor. Dann aber kippt die Stimmung schlagartig um. Type O Negative sind noch düsterer und ruhiger geworden als auf "Bloody kisses". Meiner Meinung nach ist dies aber ein Schritt in die falsche Richtung. Der Titel der Platte perfekt, denn bei diesen Songs denkt man an den Herbst, an stürmische Abende und Spaziergänge im Dunkeln. Das krasse Gegenteil hierzu stellt "Green man" da, wo Vogelgezwitscher am Anfang an laue Frühlingstage erinnern. Der Song "Red water (christmas mourning)" stellt den Höhepunkt der Platte da, da hier die Stimme von Peter Steele einen zu Tode fürchtet und selbst die Selbstmordaufforderung in "Die with me" kann man nachvollziehen. In psychedelischen Gefilden tauchen sie in "In praise of bacchus" ab und die Keyboardteppiche in "Be my druidess" fliegen nur so dahin. Das einzig schnelle Lied "Cinnamon girl" geht in dem langsamen Gesamtbild der Platte leider unter. Hier herrscht Melancholie und Selbstmitleid vor. Für die nächste Platte wieder zu euren Punkwurzeln zurückkehren, dann gibt es auch wieder mehr Punkte, Jungs.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht so gut wie "Bloody Kisses", 15. Januar 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: October Rust (Audio CD)
Mit diesem Album haben mich Type O Negative ein wenig enttäuscht. Die Musik ist zwar nicht schlecht, jedoch läßt meiner Meinung nach die Produktion etwas zu wünschen übrig, und die Keyboards stehen viel zu weit im Vordergrund. Trotzdem befinden sich mit "Love you to death", "My girlfriends girlfriend" und "Cinnamon girl" einige recht annehmbare Stücke auf der CD, die jedoch nicht die Klasse von "Black No. 1" oder "Christian Woman" vom "Bloody Kisses" - Album erreichen.
Auch dieses Album sollte man sich einmal anhören, es wird wohl nicht jedem gefallen, der den Vorgänger mochte, jedoch ist es eigentlich ganz gut hörbar. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

October Rust
October Rust von Type O Negative (Audio CD - 2007)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen