Kundenrezensionen

7
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Fatal Portrait
Format: Audio CDÄndern
Preis:8,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
mit der stimme von meister diamond nicht klarkommt. dieses album ist von der atmosphäre von den melodien her wirklich einmalig ! die stimme vom meister selber paßt auch zu 100 % in dieses konzept rein ! aber noch mal ganz klar gesagt wer auf eine normale stimme oder tiefe growls abfährt sollte diese scheibe besser liegen lassen ! auch wenn es sich um einen absoluten klassiker handelt !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Januar 2009
die erste King Diamond, gehört für mich zu den stärksten Veröffentlichungen des Jahres 1986.Diese remasterte Version ist voll und ganz gelungen.Ein super Sound rundet diesen Silberling ab.Man kann darüber streiten, welche nun die beste Platte des Kings ist.Da gibt es ja einige wie z.B. Abigail, Conspiracy oder die neueren Sachen wie Abigail Pt.2 oder die geile Puppet Master.Für mich ist es aber gerade diese erste Scheibe, die ihre ganz eigenen Momente hat.Na klar, bei solch einem starken Beginn, hat mich der King voll erwischt.The Candle haut einen förmlich weg.Von Anfang an Ohrwürmer, die sich durch die ganze CD ziehen, Wahnsinn.Wie gesagt sind die bereits erwähnten Platten auch klasse, aber diese geile Atmosphäre gefällt mir persönlich beim Erstling am besten.Kaufen, kaufen kaufen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 12. Juni 2015
Wer auf unseren 'King' steht, macht mit 'Fatal Portrait' natürlich nix falsch.Wunderbare Songs und eine natürlich nervende Stimme (Wenn man den King hasst).Ne mal im ernst, wer Fan ist so wie ich wird begeistert sein.Wieder mal eine tolle Arbeit an der Gitarrenfront.Nur die Produktion könnte etwas druckvoller sein.Aber trotzdem 5 Sterne
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Januar 2000
Nachdem sich Mercyful Fate 1985 auflösten, besann sich der Däne King Diamond auf seine Solokarriere. Den beiden ehemaligen Mitgliedern Michael Denner und Timi Hansen hatte er eine fähige Truppe zur Seite gestellt. Im Gegensatz zu MF waren die meisten Songs schneller ("The Candle", "The Portrait") und theatralischer ("Dressed In White", "Halloween"). Stimmlich auf dem absoluten Höhepunkt zeigt sich hier Kings Gespür für grandiose Melodieläufe. Die Songs sind im Vergleich zu "Conspiracy" geradlinieger und weniger progressiv. Die Riffs sind einfach strukturiert und die Songs gehen gut ins Ohr. Beim Instrumental "Voices From The Past" greift der König sogar selbst in die Saiten. Aufgrund des gefällt mir dieses Album sehr viel besser als z.B. "Voodoo". Diese Stimme ist einfach nur genial. Test it! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. September 2008
Natürlich kann man zu dieser Scheibe das Gleiche sagen, was man zu allen seinen (oder auch Mercyful Fate) Alben sagen kann: entweder man liebt ihn oder man haßt ihn. Dazwischen gibt es wohl nichts. Da ich ihn liebe und supergerne höre kann ich zu Fatal Portrait sagen: absolutes Spitzes-Album. Irgendwie wird durch bestimmte Stilmittel eine ganz besondere Atmosphäre erzeugt, die einem auch nach 20 Jahren noch einen wohligen Schauer über den Rücken laufen läßt. Nachfolgende Alben (z.B. "Abigail") konnten dieses Feeling leider nicht mehr erreichen. Nahezu erreicht wurde diese Intensität nur bei "The Eye" und "SpiderŽs Lullaby".
Vielleicht liegt es auch daran, dass dies das erste Album nach dem damaligen Split von Mercyful Fate ist, da bestimmte Elemente noch vorhanden sind, die später nicht mehr auftauchen. Klare Lieblingstracks sind "The Candle", "The Portrait" und "Haunted".
Es ist damals negativ angemerkt worden, dass gerade auf "Fatal Portrait" der King sehr häufig in ganz hohen Stimmlagen singt, während auf den beiden Mercyful Fate-Scheiben sich dies noch abwechslungsreicher gestaltete. Heute kann ich sagen, dass dies ein Vorteil ist, und da auf den letzen beiden Releases auf die ganz hohen Lagen immer mehr verzichtet wird, finde ich "Fatal Portrait" umso besser.
Aber ich denke, wer King Diamond liebt, hat diese Platte sowieso schon, oder?!?
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. April 2012
A debut album of grand design.
Classic 80s metal. Great writing, flawless guitars
(Michael Denner's trademark atmospheric Mercyful Fate
sound & Andy LaRoque's tasty neoclassical approach),
Mikkey Dee's fluid drumming (Lemmy calls him the 'best drummer in the world',
I'd say he is among the top 5 of metal drummers)
and atmosphere - nowadays too often subtituted by 'perfection'...
King's voice is, was and will ever be a matter of taste.
Yet he is one of the greatest composers in metal.
The production is tremendous, the sound stands the test of time and is a big step forward from Mercyful Fate's albums.
If you like King D you must have this gem in your collection!
If you like Iron Maiden or classic melodic 80s metal, you need to check this out!
I myself am listening to this album since 1989 and I consider it flawless 23 years later.
Check out the atmosphere and you know exactly what's missing in todays flat productions.
9 out of 10 points and a must-have for the educated metalhead.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. April 2013
Erinnerungen werden wach..., > > > > > geile Mucke wenn man auf diese Art Musik steht, würde ich mir wieder kaufen <<<<
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Them
Them von King Diamond (Audio CD - 2007)

Dont't Break the Oath
Dont't Break the Oath von Mercyful Fate (Audio CD - 2007)

Abigail II - the Revenge
Abigail II - the Revenge von King Diamond (Audio CD - 2002)