wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen1
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. November 2003
Spielte Alex Chilton mit seiner legendären Band Big Star auf den ersten beiden Alben noch grandiosen Power-Pop (und wurde mit dieser amerikanisierten Variante der Kinks zum Vorbild von Bands wie The Knack, Teenage Fanclub, Velvet Crush etc.), so geriet dagegen das dritte Werk zu einer der traurigsten Platten aller Zeiten, die mit Ausnahme von ein paar Songs im klassischen Powerpop-Stil im Hinblick auf Zerissenheit und Verzweifelung in einer Linie steht mit den ebenfalls Anfang der 70er veröffentlichten Meisterwerken "Songs Of Love And Hate" von Leonard Cohen und "On The Beach" von Neil Young. Obwohl nicht im eigentlichen Sinne düster inszeniert, ist dieses Album doch weiter weg von Popmusik als diverse Gothic-Bands, da hier Subtilität den Vorzug vor allzu plakativem Expressionismus erhält. Gerade die scheinbare Beiläufigkeit der hier enthaltenen Elegien sorgt für eine um so intensivere Wirkung, die das Album nicht für häufiges Hören prädestiniert, sondern wohl dosiert erlebt werden will.
11 Kommentar10 von 10 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,03 €