Kundenrezensionen


29 Rezensionen
5 Sterne:
 (22)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


32 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schrecken
dürfte dieses - meiner Meinung nach, als älterer Facharzt - äußerst wichtige Buch in gewissen Kreisen
auslösen. Für den Laien kommt außerdem die Erkenntnis, dass die Bundesärztekammer
direkter Nachfolger der unsäglichen Reichsärztekammer ist, als äußerst beunruhigend daher.
Wenn die...
Vor 5 Monaten von Dieter Schneider veröffentlicht

versus
27 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Interessant aber sehr fehlerbehaftet
Inhaltlich interessant aber leider recht unwissenschaftlich in der Vorgehensweise. Daher entsteht über weite Strecken eher der Eindruck polemischer Behauptung denn stichhaltiger Rückschlüsse und Beweise. Eigentlich geht der Autor dort so vor, wie er es seinen 'Gegnern' vorwirft. Trotzdem sind viele Aspekte sicher der weiteren Beschäftigung wert...
Vor 12 Monaten von Bernadette Ammon veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

32 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schrecken, 21. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Krebslüge (Kindle Edition)
dürfte dieses - meiner Meinung nach, als älterer Facharzt - äußerst wichtige Buch in gewissen Kreisen
auslösen. Für den Laien kommt außerdem die Erkenntnis, dass die Bundesärztekammer
direkter Nachfolger der unsäglichen Reichsärztekammer ist, als äußerst beunruhigend daher.
Wenn die Ärzteorganisationen sich nicht grundsätzlich von der Industrie ablösen,
werden ihnen je nach Kenntnis-Stand die Kunden früher oder später weglaufen - vor allem auch,
um sich in Sicherheit zu bringen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


225 von 244 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Krebslüge - Krebs ist eine Infektionskrankheit, 7. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Krebslüge: Krebs ist eine Infektionskrankheit (Gebundene Ausgabe)
Das Buch ist eine Wucht.
Meine Frau hatte Brustkrebs in schon ziemlich weit fortgeschrittenem Stadium; Metastasen in beiden Brüsten, unter den Achseln und sonst wo. Die Mediziner wollten ihr eine, eventuell sogar beide Brüste abnehmen; dazu noch Strahlung mit Chemotherapie.
Das hat meine Frau rundweg abgelehnt. Eine Alternative haben ihr die Onkologen nicht angeboten.
Wir haben dann im Internet recherchiert und sind u.a. auf dieses Buch gestoßen.
Nachdem wir das Buch durch hatten, hat meine Frau, wie im Buch beschrieben, mit der Anti-Tumor-Kur mit viel rohem Gemüse und Salate (auch in Anlehnung an die Breuss-Kur) teilweise in Kombination mit der Öl-/Eiweißkost von Frau Dr. Budewig angefangen; keine Kohlenhydrate, keine Brot, keine Brötchen, keine Nudeln, kein Fleisch (Wurst) und (absolut!) kein Zucker, leider auch kein Obst (weil Zucker) und Süßigkeiten sowieso nicht. Da sie ein wenig Übergewichtsprobleme hatte, war der Gewichtsverlust durch die veränderte Nahrungsaufnahme eher positiv zu bewerten. Dazu haben wir uns noch die im Buch beschriebenen Vitamin- und Mineralstoffpillen besorgt, die sie dann schluckte.
Sie hat das über Wochen konsequent durchgezogen. Ich glaube, ich hätte das nicht geschafft, aber ich hatte auch keinen Krebs.
Das Resultat ist bemerkenswert. Nach 4 Wochen waren die Knoten unter den Achsel kaum noch spürbar und nach 6 Wochen sind die Knoten zumindest spürbar in der Brust weg. Wir haben jetzt generell fast auf vegetarische Kost umgestellt. Ist am Anfang etwas kompliziert, aber mit der Zeit findet man ganz ordentliche Sachen im Reformhaus und so, die auch gut schmecken. Ist alles reine Gewohnheitssache. Schwer ist aber das Weglassen des Zuckers und Kohlenhydrate in der Nahrung. Um Bäckereien machen wir jetzt einen großen Bogen, nicht ganz einfach.
Dabei ist der Zusammenhang zwischen Glukose (auch Traubenzucker - Bestandteil des Zuckers und Kohlenhydraten) und Krebs seit über 80 Jahren bekannt, nur nicht in unserem Gesundheitswesen. Der deutsche Nobelpreisträger Dr. Warburg hat diesen Zusammenhang schon 1930 erkannt.
Wenn man die grundlegenden Zusammenhänge verstanden hat, ist das Ganze relativ logisch und einfach zu verstehen.
Die Ärzte sind verwundert über die Resultate bei meiner Frau und glauben uns kein Wort, faseln immer was von spontaner Remission oder so.
Der Tumor ist weitestgehend weg. Was viele, vor allem die Ärzte, vergessen - den zweiten Schritt: Vernichtung des Krebses im Blut. Wie das funktioniert? Lesen Sie das Buch.
Ich denke, die Tumor-Hunger-Kur aus dem Buch sollten alle Krebspatienten ausprobieren. Man kann kaum etwas falsch machen und der Gewinn ist enorm.

Interessant finde ich die Herleitung, wie die Pharmaindustrie sich unser Gesundheitssystem still und heimlich einverleibt hat, von den Anfängen bis zur heutigen Zeit.
Was die Pharmaindustrie seit fast 100 Jahren mit uns macht, ist ein Verbrechen. Da sie aber die Politiker, die die Gesetze machen, in der Hand haben, kann niemand sie dafür belangen. Da werden kranke Menschen ganz legal" unter der Obhut von staatlichen Behörden von unseren Medizinern chemisch vergiftet. Wie schreibt Herr Blüchel so schön über unser Gesundheitssystem: Heilen verboten, Töten erlaubt."
Krebs ist ein Perpetuum Mobile, ein Selbstläufer, das den Pharmariesen Milliardengewinne einspielt. Die Chemotherapeutika sind extrem teuer, extrem giftig und sie sind als einzige staatlich zugelassen", natürlich mit Ausnahmegenehmigung, nur das erzählt einem kein Arzt. Das diese Giftstoffe die meisten Krebspatienten umbringt, spielt keine Rolle, Hauptsache der Gewinn für die Pharmaindustrie stimmt.
Das Buch hat unser Leben und die Einstellung zum Gesundheitswesen maßgeblich verändert.
Wenn man erst erkannt hat, wie krank unser Gesundheitssystem ist, dann kann man auch leichter den Ratschlägen und Therapievorschlägen der Ärzte widerstehen.

PS: Übrigens hat das Ex-Model Jessica Richards fast die gleiche Anti-Tumor-Therapie, wie meine Frau angewandt. Sie hat ein Buch (The Topic of Cancer) über ihren Kampf gegen Krebs geschrieben. Sie hat sich nur zusätzlich hoch dosierte Vitamin-C-Infusionen geben lassen. Das war uns nicht möglich. Meine Frau hat die 20 g Vitamin C am Tag oral wie auch die anderen Vitamine und Mineralien, wie im Buch beschrieben, eingenommen.

Ein super gutes Buch für jeden Krebspatienten, der noch all seine Sinne beieinander hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich ein Buch mit Wahrheitscharakter, 10. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Krebslüge: Krebs ist eine Infektionskrankheit (Gebundene Ausgabe)
Ein gut geschriebenes Buch, was endlich die Wahrheit ausspricht über die Krebserkrankung.
Der Preis hierfür ist angemessen.
Danke für diese Aufklärung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut interessant!, 18. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Krebslüge (Kindle Edition)
Dieses Buch sollte wirklich von jedem gelesen werden. Es beschreibt nicht nur alternative Krebstherapien sondern deckt schonungslos auf, warum es bis heute noch kein wirksames Medikament gegen Krebs gibt. Mich hat das schon immer gewundert, jetzt ist mir klar, warum!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schockierendes Buch, 4. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Krebslüge: Krebs ist eine Infektionskrankheit (Gebundene Ausgabe)
Eine wissenschaftlich gute Arbeit, die fundiert aufzeigt, was in unserem Gesundheitssystem abläuft und wie jedes Jahr tausende Krebskranke, HIV und Malariakranke den Interessen der Pharmalobby geopfert werden.

Wer dieses Buch gelesen hat kann vor der Diagnose Krebs keine grosse Angst mehr haben.
Sehr lesenswert, da auch sauber herausgearbeitet wird, wie wichtig Nahrungsergänzungen sind, um den Körper mit ausreichend Vitalstoffen und Mineralien zu versorgen, was sicherstellt, dass keine Spätschäden auftreten, die auf Nährstoffmangel basieren. Die in den Medien zunehmend verbreitete These, dass mit der Nahrung ausreichend Vitamine aufgenommen werden gilt ja allenfalls für kerngesunde Jugendliche.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pflichtlektüre für jeden selbstbestimmenden Menschen, 16. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Krebslüge: Krebs ist eine Infektionskrankheit (Gebundene Ausgabe)
Wer mehr darüber erfahren will, warum Krebs immer mehr zur Seuche wird, warum "man" eigentlich nicht wirklich Krebs heilen will, welche mafiösen Strukturen dahinter stecken, welche Historien dahinter stehen und was wir wirklich gegen Krebs unternehmen können, bzw. wie wir vorbeugen können, sollte unbedingt dieses Buch lesen!
Mich wundert nur, dass es noch nicht verboten wurde!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles buch, 11. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Krebslüge (Kindle Edition)
Sehr gute Einsichten und Sichtweisen, die hilfreich sein können, wenn man sich dafür öffnen kann. Sehr lesenswert und hoch zu loben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


81 von 96 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unser Gesundheitssystem stinkt zum Himmel, 5. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Krebslüge: Krebs ist eine Infektionskrankheit (Gebundene Ausgabe)
Dass unser Gesundheitssystem zum Himmel stinkt, war mir irgendwie schon lange klar.
Der Inhalt des Buches hat mich trotzdem ziemlich erschüttert. Was hier offenbart wird, ist schon ziemlich ernüchternd. Wenn man an harten Fakten erläutert bekommt, dass die Pharmaindustrie das gesamte Gesundheitswesen beherrscht und steuert, und vor allen Dingen, wie sie es tut, das lässt einen schon erschaudern. Wenn man diese Entwicklung weiter denkt, sieht es um unsere Zukunft nicht besonders rosig aus.
Schlimm ist auch die Erkenntnis, wie die Pharmaindustrie im Verein mit den Krebsverbänden und Krebsvereinen es versteht, aus Profitinteressen die Einführung neuer, preiswerter und vor allem wirksamer Antikrebstherapien zu verhindern.
Sehr viele Ärzte und Wissenschaftler haben seit mehr als 80 Jahre unabhängig voneinander den Krebsverursacher (Protozoen) erkannt und dokumentiert. Die Pharmaindustrie hat all diese Wissenschaftler und Ärzte weggesperrt, kalt gestellt, lächerlich gemacht oder auf eine andere Art vernichtet.
Die Pharmaindustrie lässt sich von den paar Wissenschaftlern nicht ihr großes Geschäft verderben. Sie kauft sich die Wissenschaftler und versteckt sich hinter pseudowissenschaftlichen Phrasen.
Und zum Schluss stellt sich raus, dass eine Antikrebstherapie relativ einfach und ungefährlich ist:
Heilfasten oder ähnliche Anti-Glukose-Kuren wie die Breuss-Kur, die Öl-/Eiweißkost von Frau Dr. Budewig sind sehr wirksame Anti-Krebs-Kuren. In Verbindung mit Vitalstoff- und Entgiftungs-Kur gehören sie zu den wirksamsten Anti-Krebs-Therapien. Ich kenne selbst Menschen, die mit Heilfasten ihren Krebs besiegt bzw. den Tumor verschwinden haben lassen und ich musste es miterleben, wie Menschen, die dem Gesundheitswesen vertraut haben, an Chemotherapien jämmerlich zugrunde gegangen sind.
Sowohl die Zusammenhänge, wie das System entstanden ist, als auch die Möglichkeiten, wie man Krebs alternativ bekämpft sind gut hergeleitet.
Ein interessantes Buch auch für Menschen, die noch keinen Krebs haben.
In dem Buch steht die Antwort, warum das Heilfasten und andere Fastenkuren so gut klappen.
Das Buch hat die 5 Punkte wirklich verdient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut, 23. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Krebslüge (Kindle Edition)
Bis zum Jahr 2000 sind 10 Mitglieder unserer Familie an Krebs bzw. an der schulmedizinischen Behandlung des Krebses gestorben. Seitdem ich mich alternativer Medizin beschäftige und diese anwende ist unsere Familie gesund und es ist und wird niemand mehr an Krebs sterben.
Diese Buch bestätigt alle meine Erfahrungen der letzten 13 Jahre bei der Anwendung der alternativen Methoden und zeigt Ursachen für das Versagen der Schulmedizin auf, an die ich bisher noch nicht dachte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sollte jeder mal gelesen haben!, 16. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Krebslüge (Kindle Edition)
Wer dieses Buch gelesen hat,wird wohl kaum noch auf schulmedizinische Heilung hoffen! Nachdem meine Mutter an Krebs gestorben ist, wusste ich bereits,dass es nicht um die Heilung der Patienten geht. Für mich war dieses Buch nur noch eine Bestätigung meiner Gefühle! Zum Glück gibt's auch eine Menge Bücher, die einem auch zeigen wie es andersrum geht! Z.B. Vitamin B 17!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Krebslüge: Krebs ist eine Infektionskrankheit
Die Krebslüge: Krebs ist eine Infektionskrankheit von Leo Koehof (Gebundene Ausgabe - Februar 2012)
EUR 22,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen