wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen4
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Gebundene AusgabeÄndern
Preis:24,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Oktober 2013
Wer hätte das gedacht - das Hotel Stefanie in der Taborstraße ist das älteste Hotel der Stadt. Und wer hätte gedacht, dass zigarrenrauchende Hotelgäste schon zur Jahrhundertwende keine gern gesehenen Gäste waren. Und dass das Hotel Altstadt Vienna nebenbei ein Museum für zeitgenössische Kunst ist, weiß doch auch niemand - außer Christine Kaufmann, die dort immer absteigt. Eva Gogala hat die Geschichten und Menschen der Wiener Grand Hotels spannend erzählt. Jede Seite enthüllt ein Geheimnis. Dieses Sachbuch ist eigentlich eine Sammlung wunderbarer Anekdoten und Kurzgeschichten. Man erfährt viel Neues und wird gleichzeitig köstlich unterhalten. Lesenswert!
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2013
Es ist eine vergnügliche Tour: Als literarische Reiseleiterin begleitet Eva Gogala ihre Leser durch die Grand Hotels von Wien, im Gepäck hat sie mehr als einen Koffer voller Anekdoten von Königs und Kaisers und Stars und Sternchen. Etwa, warum einst im Sacher André Heller John Lennon mit der österreichischne Bundeshymne weckte. Oder wie der Direktor des Imperial die Perserteppische vor den russischen Besatzern rettete. Das besonders Reizvolle an diesem Buch: Es führt auch durch weniger berühmte, aber auf ihre Art besondere Häuser. So wie das Hotel Fürstenhof, das legendären Fussballtrainern eine Heimat war und auch Affen beherbergte. Oder das heutige Design-Hotel Wilhelmshof, in dem Zimmer einst stundenweise vermietet wurden. Dank dieser Mischung und den vielen Geschichten dazu ist das Buch weit mehr als eine Anekdotensammlung zu den Wiener Grand Hotels und ihren Gästen. Es erzählt auch, sehr liebenswert, viel über Wien und seine Menschen.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2013
Eva Gogala entführt uns in Wiener Hotels und erzählt amüsant und anekdotenreich die Geschichten der Häuser, Besitzer und Gäste. Peter Altenberg der im Graben Hotel lebte, Queen Elisabeth und ihr Besuch im Hotel Imperial und natürlich auch John Lennon mit Yoko Ono, im Hotel Sacher, um nur einige zu erwähnen. Oder warum Herr Wiesenthal seine Midlife-Crises mit einem Hotel geheilt hat und gleichzeitig jetzt auch endlich genug Platz hat seine Kunst aufzuhängen.
Egal ob man Wien besuchen möchte, ein geschichtsträchtiges Hotel für einen Wienaufenthalt sucht oder nur ein unterhaltsames Buch lesen möchte - "Die Wiener Grand Hotels und Ihre Gäste" bietet jedem Lesevergügen.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2013
Kein Sachbuch, eine flockig geschriebene, gut gewürzte Anekdoten-Sammlung. Würde gerne mit der Autorin einen Abend verbringen und über Menschen schwätzen, die wir vielleicht gemeinsam kennen. Ich bin überzeugt, da könnte ich viel Amüsantes erfahren. Aber vielleicht schreibt sie auch darüber ein lese-vergnügliches Buch.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden