Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wahres Muss für den Orchideenliebhaber, 21. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Orchideen Österreichs (Gebundene Ausgabe)
Nun ist es endlich da, das Buch über heimische Orchideen, auf welches wir schon so lange gewartet haben.
Der Autor hat sich sichtlich bemüht, seine über viele Jahre gesammelten eigenen Beobachtungen, aber auch jene befreundeter Orchideenliebhaber möglichst genau wiederzugeben. Dies ist ihm vortrefflich gelungen.
Besonders hervorzuheben sind die erstmals gezeigten Verbreitungskarten. Mühevoll gesammelte Daten wurden hier in langwieriger Kleinarbeit zu einem wesentlichen Bestandteil des Buches.
Die Beschreibung der einzelnen Arten mit Typus, Name, Volksname, Beschreibung, Blütezeit, Verwechslungsmöglichkeit, Verbreitung, Lebensraum, Systematik und Variabilität, Bestäuber und Hybriden erfolgte sehr übersichtlich.
Die Erklärung bzw. Übersetzung des botanischen Artnamens und die Volks- und Büchernamen, sowie die Anführung der Bestäuber sind eine weitere Bereicherung der Informationen.
Der Autor hat es auch gewagt, zahlreiche Hybriden in Wort und Bild zu beschreiben und auch diejenigen anzuführen, die fraglich oder mehr dem Wunschgedanken einiger Enthusiasten entspringen. Sichtlich kein leichtes Unterfangen, gibt es doch gerade auf diesem Gebiet die unterschiedlichsten Meinungen.
Die Beifügung einiger Sinnsprüche und Gedichte empfinde ich als willkommene Auflockerung.
Die reich bebilderte Auflistung der Orchideen als Täuscherblumen habe ich in anderen Büchern bisher vermisst, daher ein weiterer Pluspunkt.
Beschreibungen der Orchideenwanderungen fasse ich als Aufforderung an uns Alle auf, mit offenen Augen durch die Natur zu gehen, um immer wieder Neues zu entdecken und auch auf die Begleitflora zu achten.
Resümee: Ein überaus gut gelungenes Buch mit sehr viel Information zu einem angemessenen Preis.
Die Rezension von Herrn Dr.Amerding finde ich etwas merkwürdig, um es einmal so auszudrücken, übt er doch zuerst massive Kritik an diesem Buch und vergibt dann doch 5 Sterne, also die höchste positive Bewertung. Hat ihm das Buch am Ende doch gefallen?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr empfehlenswertes Buch!, 20. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Orchideen Österreichs (Gebundene Ausgabe)
Erfreulicherweise gibt es nun auch für Österreich ein wirklich fundiertes Buch über heimische Orchideen.
Der Autor legt hier ein echtes Standardwerk vor, das nur einen (allerdings was Umfang und Inhalt betrifft, wesentlich bescheideneren) Vorgänger hat, nämlich „Wildwachsende Orchideen in Österreich“ von Kurt Redl aus dem Jahr 1996. Die vielen neuen Erkenntnisse seither sind zuverlässig eingearbeitet, und echte Pionierarbeit wurde mit der Erstellung der Verbreitungskarten geleistet.
Erstmals finden sich umfangreiche Angaben zu den Bestäubern der einzelnen Arten und auch die Hybridenangaben entsprechen dem aktuellen Stand. Das üppige Bildmaterial macht das Durchblättern des Buches zu einem uneingeschränkten optischen Vergnügen.
Nicht zuletzt kommt immer wieder die große Liebe des Autors zur heimischen Flora im Allgemeinen und zu den Orchideen im Besonderen zum Ausdruck.
Ein sehr empfehlenswertes Buch, das seinen Preis völlig rechtfertigt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr empfehlenswert, 23. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Orchideen Österreichs (Gebundene Ausgabe)
Im Gegensatz zu bisher schon existierenden Kurzfassungen setzt das vorliegende Buch einen neuen Standard (das letzte durchaus auch empfehlenswerte Büchlein dieser Art stammt von Norbert Novak 2010 , „Heimische Orchideen in Wort und Bild“). Es vermittelt:
• eine reich bebilderte, ausführliche Beschreibung aller in Österreich nachgewiesenen und beschriebenen Orchideenarten und -Unterarten sowie deren Hybriden nach dem neuesten Stand der Wissenschaft. Bei diesem Grad der Detailliertheit gibt es natürlich unterschiedliche Auffassungen zwischen Spezialisten, ob derartige Unterteilungen auch gerechtfertigt sind. Dabei wird auch ein bisschen in Nachbarländer geschielt, weil vermutet werden kann, dass dort vorhandene Pflanzen auch noch in Österreich gefunden werden könnten.
• erstmalig eine Beschreibung und Abbildung der in unserer Heimat aufgefundenen Hybriden. Das irritiert wohl gewissenhafte Naturschützer, die darin einen Frevel sehen, der zu deren Ausrottung beitragen könnte. Dem kann durchaus widersprochen werden. Hybriden sind mit Ausnahme der Gattung Dactylorhiza meist sehr selten, oft nur sporadisch auftretend und müssen erwandert werden. Diese zu erkennen ist eine Kunst, die erst erlernt werden muss.
• die erstmalig dargestellten Verbreitungsangaben sind nicht öffentlich zugänglich sondern neben vielen Eigenfunden das Ergebnis von Mitteilungen zahlreicher Orchideenfreunde, die zu diesem Werk auch viele schöne Bilder beigesteuert haben. Es wäre allerdings hilfreich, wenn der Fundstatus „aktuell“ genauer definiert worden wäre.
• die Ableitung und Bedeutung der wissenschaftlichen Namen werden leicht verständlich erklärt. Darauf folgen wirklich detaillierte Pflanzenbeschreibungen samt Vorkommen und Kenntnis über die Bestäuber. Am Ende jeder Pflanzenbeschreibung folgt noch eine poetische Fußnote, die zum ästhetischen Genuss der Lektüre und Bildbetrachtung zusätzlich beiträgt.
Das vorliegende Buch schließt also eine wichtige Lücke zwischen den Ansprüchen eines laienhaften und einem mit diesem Thema schon intensiver befassten Naturliebhabers.
Das Einzige, was ich vermisst habe: Ein Inhaltsverzeichnis für die im Text erwähnten, aber bekanntermaßen leicht irreführenden volkstümlichen Namen. Das würde dem „blutigen Anfänger“ ein Zurechtfinden erleichtern.
Ein großes Plus, das besonders auch für Orchideenliebhaber aus den Nachbarländern attraktiv sein dürfte, stellen die 72, teilweise weniger bekannten Orchideenwanderungen dar. Dabei werden auch andere Raritäten unserer heimischen Flora bei diesen Wanderungen hervorgehoben.
Das aufwändig gestaltete und reich bebilderte Werk kann jedem Naturliebhaber wärmstens empfohlen werden, der Preis ist mehr als gerechtfertigt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Umfangreiches und gut strukturiertes Orchideennachschlagewerk das keine Wünsche offen lässt!, 20. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Orchideen Österreichs (Gebundene Ausgabe)
Endlich gibt es für Österreich einen umfangreichen, gut strukturierten und ausreichend bebilderten Orchideenführer. Ein Orchideennachschlagewerk das keine Wünsche offen lässt. Besonders hervorzuheben sind die einzigartige Bildqualität und die präzisen Verbreitungskarten. Die zusätzlich im hinteren Teil des Buches angeführten Orchideenwanderungen sind eine gute Anleitung zum Nachwandern, wenn man einmal ein neues Ziel besuchen möchte, aber nicht allzu viel Zeit in die Planung investieren möchte. Buchformat, Gliederung, Bilder und Texte sind äußerst ansprechend gestaltet . Kurz zusammengefasst handelt es sich beim Werk: „Die Orchideen Österreichs“ um ein umfangreiches, Freude bereitendes Orichideenfachbuch im passenden Preis-Leistungsverhältnis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Orchideen Österreichs, 5. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Die Orchideen Österreichs (Gebundene Ausgabe)
Das beste Orchideenbuch das ich je gelesen habe. Wunderbare Erklärungen, tolle Bilder. Das Buch muß man als Orchideenliebhaber einfach haben.
Ein Lob an den Autor.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Österreichs Orchideen, 4. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Orchideen Österreichs (Gebundene Ausgabe)
Von Gerald Gübitz

Endlich ein umfassendes Werk über die österreichischen Orchideen, das zu den Büchern von Kurt Redl und Norbert Novak eine ausführliche Ergänzung darstellt. Neben den ausgezeichneten Bildern sind ausführliche Beschreibungen vorhanden, die überaus hilfreich sind. Zusätzlich zu den wissenschaftlichen Namen sind auch die volkstümlichen Namen angeführt. Zudem werden auch die Bestäuber erwähnt. Daneben sind auch die möglichen Hybriden beschrieben. Sehr nützlich ist auch auch die Erwähnung von Verwechslungsmöglichleiten. In mühevoller Kleinarbeit wurden die Verbreitungen zusammengetragen. Sicher gibt es bei den sehr detailierten Unterarten unter den Spezialisten unterschiedliche Auffassungen. Sehr erfreulich sind die Beschreibungen von Orchideenwanderungen, wobei auch auf die Begleitflora eingegangen wird.
Ein Buch, das nicht nur dem Wissenschaftler, sondern auch dem Orchideenfreund wärmstems empfohlen werden kann. Wenn man den Aufwand betrachtet, ist der Preis durchaus gerechtfertigt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen worauf wir schon lange gewartet haben, 14. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Orchideen Österreichs (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch ist ein muss für jeden Orchideenfreund. Nicht nur die Beschreibungen der Orchideen und deren Hybriden zeigen das fundierte Wissen des Autors, besonders kommt auch seine Liebe zu den Pflanzen zum Ausdruck. Besonders gefallen hat mir auch die Beschreibung der Begleitflora, und die Anregung die eine oder andere Wanderung zu unternehmen.In unserem Bekanntenkreis hat sich eine Fangemeinde gebildet, die nun die Pflanzen mit viel mehr Aufmerksamkeit betrachten. Gratulation zu diesem gelungenen Werk, wir hoffen auf eine Fortsetzung.
H.K.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen endlich, 7. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Orchideen Österreichs (Gebundene Ausgabe)
Endlich haben wir hier ein Buch, daß sich neben den obligatorischen Fakten mit dem Thema auch in einer etwas anderen Form beschäftigt.Sach- bzw Fachbücher,angefüllt mit Daten und Informationen die sich mit der Welt unserer heimischen Orchideen auseinandersetzen gibt es ja in Menge aber hier kommt noch etwas Anderes dazu.
Aus jeder Seite sieht uns die Liebe des Autors zu den Pflanzen, hier im Speziellen zu den Orchideen, entgegen und das macht das Buch neben seiner unbestrittenen fachlichen Güte so sympatisch.
Und dann die Wandervorschläge; ein mehr als sympatischer "Service" für den Leser.
Wer kennt schon alle die Biotope in welchen unsere Schönheiten wachsen und hier wird ihm die Möglichkeit eröffnet, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.
In welchem Fachbuch gibt es das noch?
Positiv sehe ich auch die Beschäftigung mit der Begleitflora auf den Standorten
die das Bild in höchst informativer Weise abrunden.
Alles in Allem ein Buch, welches den Menschen die sich ein offenes Herz für die Schönheiten unserer Blumenwelt erhalten haben viel Freude machen wird.
Peter H.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Orchideen Österreochs, 22. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Orchideen Österreichs (Gebundene Ausgabe)
Der Rezension von Dr. Amerink ich nicht folgen. Ich befasse mich als Nichtbotaniker mit dieser Pflanzengruppe seit den Zeiten von Erich Nelson und habe in dieser Zeit zu viele taxonomische Neu- und Umbenennungen und Umgruppierungen erlebt, als daß ich einer „taxonomical correctness“ noch viel Wert beimessen kann. Der Kampf der Schulen ist ja immer noch nicht entschieden und wird es auch nie werden, denn die Taxonomie ist ja keine Wissenschaft, sondern ein Anthropozentrismus zur Befriedigung des menschlichen Ordnungsbedürfnisses. Das Buch vertritt konsequent eine dieser Schulen und ist in diesem Rahmen durchaus up to date und vollständig. Es bringt dazu viele Hintergrundinformationen, die manchem Orchideenfreund noch nicht geläufig sind, ist also mehr als ein reines Bestimmungsbuch – den Anspruch, sich an Wissenschaftler zu wenden, erhebt der Autor nicht und das ist auch gut so!

Ich verstehe die Sorge von Dr, Amerink vor einem Überlaufen der Fundorte, aber gerade da bleibt der Author sehr dezent. Es werden gottlob keinerlei GPS-Daten preisgegeben sondern nur Gebiete vorgestellt: die Angabe, beim Aufstieg zum XY-Horn kann man Chamorchis begegnen wird doch wohl keinen Andrang verursachen? Die Verbreitungskärtchen kann ich nicht beurteilen, aber ihre Darstellung genügt m.E., gerade im Hinblick auf oben Gesagtes, den Erfordernissen eines solchen Buches.
Die Orchideen Österreichs
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr gelungenes Buch, 8. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Die Orchideen Österreichs (Gebundene Ausgabe)
über Österreichs Orchideen. Das Buch ist einerseits sehr nützlich als Bestimmungsbuch (auch wenn es aufgrund des Umfanges nicht rucksacktauglich ist). Zahlreiche Fotos und detaillierte Beschreibungen, auch der Hybriden, sind hierfür sehr hilfreich. Die angeführten Orchideenwanderungen, verteilt über ganz Österreich, machen Lust darauf, sich intensiver mit dieses spannenden Pflanzengattung zu beschäftigen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Orchideen Österreichs
Die Orchideen Österreichs von Norbert Griebl (Gebundene Ausgabe - 13. Juni 2013)
EUR 39,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen