Fashion Sale Hier klicken indie-bücher Cloud Drive Photos Learn More MEX Shower fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen10
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 13. Oktober 2013
Der Titel klingt nach einem Kochbuch, und das ist es auch, aber es wäre wirklich völlig unzureichend beschrieben, wenn man diesen großformatigen Bildband nur auf seine Rezepte reduzieren würde. „Mekong Food“ ist sehr viel mehr. Die erstklassigen Fotografien wirken sehr lebendig und charakterisieren die Länder und ihre Bewohner. Die Stimmungen der abgebildeten Situationen sind perfekt eingefangen und spiegeln einen Eindruck vom Leben in den Mekong-Ländern wieder.

Zuerst eine kurze Erläuterung: Der Mekong ist ein großer Strom in Südostasien. Er fließt durch mehrere Länder, durch China, Myanmar, Thailand, Laos, Kambodscha und Vietnam. Jedem dieser Länder sind typische Gerichte zugeordnet. Die Rezepte dazu sind einfach und zugleich edel dargestellt. Es handelt sich um asiatische Hausmacherkost, die sich durch sehr frische Zutaten und eine Vielfalt an aromatischen Gewürzen auszeichnet. Sieht man sich die Gerichte und ihre Zubereitung an, hat man deutlich das Empfinden, weniger ist mehr. Für die Menschen dort ist es Alltagsküche, für uns Europäer etwas Besonderes. Dieses Erlesene und Klare kommt, untermalt durch die brillanten Fotos, sehr gut zum Ausdruck.

Die ersten hundert Seiten begeistern mit einer Vielzahl prachtvoller Aufnahmen, ein großer Teil davon ganz- oder doppelseitig. Dazu gibt es kleine Erläuterungen und Erklärungen diverser Zutaten und Spezialitäten. Es braucht nicht viele Worte, denn die Bilder sprechen für sich.
Auch im folgenden Rezeptteil wird an schönen Aufnahmen nicht gespart. Jedes Gericht ist groß abgebildet, das Rezept dazu klar strukturiert und übersichtlich gestaltet.
Die Auswahl ist auf wenige Grundrezepte reduziert, für die jedoch immer viele Variationsmöglichkeiten angezeigt werden. Jedes Kapitel beginnt mit einer bebilderten Übersicht, die genau zeigt, was man alles dazu benötigt, angefangen vom Werkzeug, über frische Zutaten, bis hin zu den Gewürzen.
Es ist gar nicht so einfach, diesem hervorragenden Buch in Worten gerecht zu werden, denn es ist nicht nur ein tolles Kochbuch, sondern zugleich ein phantastischer Bildband, der uns lebendig und farbenprächtig ein Stück asiatische Kultur nahe bringt.

Dieses hochwertig aufgemachte Buch wäre sicher eine schöne Geschenkidee für Hobbyköche oder für alle, die sich für Asien interessieren und mehr über die Länder am Mekong erfahren möchten.
review image
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Das Kochbuch „Mekong Food“ von Michael Langoth, erschienen in der Edition Styria, ist ein phantastischer Bildband und Kochbuch zugleich. Mit wunderschönen Aufnahmen zeigt dieser Prachtband das Leben am Mekong, in Verbindung mit genialen Rezepten, köstlicher Gerichte.

Im Portrait und Vordergrund des Buches steht jedoch der Fluss, mit einer Länge von fast 5000 Kilometer, ist er das größte Flusssytem der Erde.
Die Quellen des Mekong sind noch nicht eindeutig lokalisiert, jedenfalls entspringt der Fluss im Hochland Tibets. Er durchquert die chinesische Provinz
Yunnan, fließt weiter nach Süden durch Myanmar, dann durch Thailand, Laos und Kambodscha, bis er sich in Südvietnam in mehrere Arme verzweigt. Die Menschen dort leben dicht am Fluss, wo immer es nur möglich ist, oder gleich direkt auf dem Wasser in Hausbooten und schwimmenden Dörfern. Der Fluss ist dabei teil ihres Lebens, er ist Hauptverkehrsweg, Nahrungsquelle und Badezimmer.

Fast alle Boote und Schiffe am Mekong werden noch immer auf traditionelle Art aus Holz gebaut. Auf manchen Abschnitten verkehren Linienschiffe, die für entlegene Dörfer oft der einzige Kontakt zur Außenwelt ist.
Der Mekong ist berühmt durch seine „schwimmenden Märkte“, sie sind in Vietnam ein bedeutender Umschlagplatz für Obst und Gemüse. Viele der Großhändler leben mit Familie und Haustieren auf den Booten und ziehen als Flussnomaden von Markt zu Markt.

Nirgendwo sonst bekommt man frische Kräuter oder knackiges Gemüse in solcher Qualität. Massentierhaltung ist völlig unbekannt, Fisch wird direkt vor der Haustüre gefangen.

Dank des tropischen Klimas reifen die Früchte zu wahren Prachtexemplaren heran, Mango, Ananas, Papaya, Bananen, Mandarinen, Limetten und riesige Pomelos haben eine Geschmacksintensität, die man bei uns nicht kennt. Auch die Flussfischerei hat eine unvergleichbare Vielfallt verschiedener Fische zu bieten. Kräuter, Bohnensprossen, Mais und Salat werden direkt im Sand des Flussufers gepflanzt, genau so der Reisanbau ist im Mekong-Becken der ertragreichste der Region.

Um die köstlichen Gerichte des Buches kochen zu können, sollte man einen Asia-Laden aufsuchen, die oft eine erstaunliche Auswahl an frischen Zutaten anbieten. Für phantastische Gerichte wie:
-Pho Bo- Nudelsuppe mit Rindfleisch (Vietnamesisches Nationalgericht)
-Hu Tieu Nam Vang- Suppe nach Phnom-Penh-Art
-Goi Cuon-kalte Frühlingsrollen
-Cha Gio (Nem)- frittierte Frühlingsrollen
-Neua Yang Nam Tok (Wasserfall)-Rindfleischsalat
-Bun Bo- Reisnudelsalat mit Rindfleisch
-Nua Nam Man Hoi- Rindfleisch mit Brokkoli aus dem Wok
-Kho Pad Goong- Gebratener Reis mit Shrimps
-Gai Pad Mamuang- Huhn mit Cashewnüssen
-Mornig Glory- Wasserspinat mit Knoblauch
-Kaen Khiao Wan Gai- Grünes Curry mit Huhn
-Amok-Fischcurry im Bananenblatt gedämpft
und viele weitere Köstlichkeiten.

Alle Rezepte sind sehr gut Schritt für Schritt erklärt, die Zutaten sind mit Abbildungen genau beschrieben und in jedem gut sortierten Asia-Laden erhältlich.

Die Aufmachung des Einbandes mit einem mattierten Umschlag und dem großen Format ist sehr hochwertig und fällt sofort ins Auge.
Die phantastischen Fotos von Michael Langoth setzen nicht nur die Gerichte gekonnt in Szene, bemerkenswert ist die wunderschöne Fotokunst, mit Landschaftsaufnahmen die zum träumen einladen.

Michael Langoth ist mit diesem Buch ein toller Bildband von unglaublicher Schönheit gelungen. Jedoch sollte man wissen, dass hier der Mekong als Portrait im Mittelpunkt steht, um Enttäuschungen über nur 30 Rezepten vorzubeugen.
Wobei man sagen muss jedes der Rezepte ist absolut genial, keine experimentellen Aussergewöhnlichkeiten, die man ehe nicht kochen würde!
Die Rezepte stammen vorwiegend aus der vietnamesischen und tailändischen Küche, sowie aus Burma Kambodscha und China und decken die berühmtesten Gerichte ab.

Ein sehr empfehlenswertes Buch!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2013
zunächst einmal ein schöner Bildband mit interessanter Beschreibung des Mekong. Aber das ist wirklich das beste Kochbuch, was ich je in den Händen hatte. Gerade für Einsteiger und Kochanfänger ist dieses Buch ein hervoragender Einstig in die asiastische Küche!!!
einfach nur top
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2013
Als ehemaliger Sternekoch muss ich dieses Kochbuch mit 5 Sternen bewerten. Es gibt einfach zu viele Kochbücher mit über 100 Rezepten, die man sowieso nicht alle nachkocht. Hier erfährt man das wichtigste über die Zubereitung, Zutaten und Hintergründe der lokalen Speisen. Dazu ist es richtig, sich bei der Anzahl der Gerichte zurückzuhalten. Diesen Spagat hat der Autor sehr gut hinbekommen. Die Rezepte sind alle sehr authentisch - Hausmannskost eben. Schöne Bilder gibt's dazu auch noch.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2013
In der ersten Hälfte des Buches sind wunderschöne Bilder (mit Text), die zweite Hälfte ein außergewöhnliches Kochbuch!
Wirklich sehr empfehlenswert-
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2013
Ein wunderschöner Bildband mit leckeren, einfach erklärten Rezepten, die auch gut umsetzbar sind!
Die Bilder machen richtig Lust auf Urlaub!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2016
Dieses Buch ist eine wirkliche Meisterleistung! Es ist eines der allerbesten Bücher, die ich je über Südostasien und deren (Ess-) Kultur gelesen habe! Seit ich dieses Buch gelesen habe, bin ich dabei, auch eine Mekong Reise zu planen! Auch als Kochbuch genial! Im Buch werden viele Gewürze, authentische Gerichte mit deren Hintergrund und Geschichte sowie der sehr gut recherchierten und durchdachten Beschreibungen der verschiedenen asiatischen Kochtechniken und den traditionellen Zusammensetzungen der Zutaten! Dieses Buch ist eine echte Goldgrube und ein wirklicher Schatz in jeder Küche und Kochbuchsammlung von Gewürz- und Reise-Fans sowie auch begeisterten und passionierte Koch-Fans, die immer Hunger auf Neuentdeckungen haben! ;) Ich hoffe sehr, es wird noch eine Neuauflage dieses genialen Buches geben... ich möchte es noch so vielen Leuten weiterschenken! Ein herzliches Dankeschön möchte ich an dieser Stelle auch an den Autor, Herr Langoth, aussprechen für seine überaus wertvolle Arbeit und den sicherlich grossen Aufwand, den er für dieses wunderbare Buch auf sich genommen hat! Grossartig!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2014
....sondern auch ein wunderschöner Bildband der Regionen rund um den Mekong. Es sind tolle Aufnahmen.
Die Rezepte sind sehr übersichtlich, mit Bildern der einzelnen Zutaten, angeordnet. Allerdings hat man bei genauen Lesen das Gefühl, das Rezept schon auf der vorherigen Seite gelesen zu haben. Dies liegt daran, dass z.B. für die Nudelsuppenvariationen häufig dieselben Grundzutaten benötigt werden.
Grundsätzlich ein wunderschönes Buch für alle die die Region lieben!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2015
Dieses Kochbuch ist mehr. Es ist Lektüre, Reisebegleiter und Anleitung für herrliche Gerichte. Die Beschreibung der einzelnen Gerichte ist sehr gut - jedoch muss man schauen, ob man die diveresen Zutaten bekommt. Ein Bildband ist es auf jeden Fall.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2014
Wunderschöne Bilder die zum Träumen sind. Lecker Rezepte die zum Nachkochen verleiten. Ein Buch um Fernweh zu bekommen. Schade das diese schöne Welt den Untergang geweiht ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden