Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein Handbuch das es in sich hat, 8. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Handbuch Management Coaching: Konsequent systemisch-konstruktivistisch in Theorie und Praxis (Broschiert)
Nachdem ich bereits das Buch „CoachAusbildung“, bei dem Herr Janssen ebenfalls mitgewirkt hat, gelesen habe, weckte „Handbuch Management Coaching“ Erwartungen in mir.
Wer hier ein Handbuch erwartet, das ein Sammelsurium von allem darstellt, das irgendwie im Management Coaching verwandt werden kann, wird enttäuscht sein.
Aber es bündelt die Erkenntnisse für das systemisch-konstruktivistisch Coachingverständnishandlich und kompakt.
Empfehlenswert ist es, den Untertitel zu beachten: konsequent systemisch-konstruktivistisch.
Sämtliche Inhalte im Handbuch orientieren sich an dieser Aussage. Für dieses besondere Verständnis von Coaching ist es ein sehr empfehlenswertes Handbuch.
Handbuch deshalb, da es von den Grundlagen bis zur praktischen Anwendung alles beinhaltet.
Wer wie ich gerne zuerst den Praxisteil des Buchs liest, wird vielleicht auch mit einigen Verständnisschwierigkeiten zu kämpfen haben. Nachdem ich den Rest des Buchs gelesen habe, habe ich den Praxisteil nochmal gelesen. Mit diesem Wissen ist der Praxisteil, der übrigens durch viele anschauliche Grafiken besticht, sehr gut verständlich und leicht zu lesen.
Zum Buch
Das Vorwort von Stefan Scholer bietet die richtige Einstimmung. "Das Coaching" gibt es nicht. Es gibt unterschiedliche Coachingverständnisse. Das systemisch-konstruktivistische Verständnis verdient auf jeden Fall Beachtung.
Obgleich das Buch in 5 Kapitel plus Nachwort gegliedert ist, sind es inhaltlich 3 große Teile, die ich als Grundlagen, Methodik und Praxis sehe.
Grundlagen: Dieser Teil beschreibt, was es mit dem Konstruktivismus und dem Systemischen auf sich hat und wie diese beiden Teile zusammen wirken. Bemerkenswert ist es, dass Coaching hier nicht so beschrieben wird, dass es dem Coachee hilft, seine Ziele zu erreichen. Der Autor formuliert das Ziel von Coaching im Allgemeinen. Es geht um Handlungskompetenz im Coachingthema.

Methodik: Ausgehend von der Handlungskompetenz entwickelt der Autor hier den Prozess mit dem Handlungskompetenz erlangt werden soll. Das geschieht auf eine sehr gut nachvollziehbare Weise. Die dann wirklich hilft, den Praxisteil auch zu verstehen. Interessant ist der Umgang mit dem Prozess durch den Coach. Wegen des Konstruktivismus bewertet er nicht, weil seine Bewertung ja konstruktivistisch wäre und demzufolge den Coachee beeinflusst.
In diesem Teil finden sich auch viele Neuheiten. Begeistert hat mich die ausführliche Erklärung des MVWK Modells.
Aus Grundlagen und Methodik entwickelt der Autor ein vollständiges Coachingverständnis, da in einer großen Grafik abschließend zusammengefasst wird.

Praxis: Vom Anfang bis zum Ende eines Coachings wird hier der Prozess erklärt. Je besser der Coachee auch den Prozess versteht, desto eher nutzt er ihn auch selbst ohne dass ihm der Coach dabei hilft. Meine Befürchtung, dass mit dem Prozess nicht jeder klar kommen könnte wurde hier übrigens völlig entkräftet. Die Abschnitte im Prozess sind eindeutig beschrieben wozu sie gut sind. Die Umsetzung eines Prozessabschnitts kann dabei in unterschiedlichsten Varianten erfolgen. Das hilft sehr, auf unterschiedlichste Menschen einzugehen. Als sehr hilfreich habe ich die Bebilderung empfunden. Leider nur schwarz-weiß.
Spannend ist, dass im Prozess nicht nur Modelle aus dem Buch angewendet werden können, sondern die vorgestellten Modelle auch durch eigene ausgetauscht werden können.

Mein Fazit: Ein absolut empfehlenswertes Buch für alle, die ein Buch nicht nur konsumieren, sondern auch lesen.
Eine handliche Hilfe für die Praxis!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Standardwerk für ein konsequent systemisch-konstruktivistisches Coachingverständnis., 17. März 2014
Von 
A. Nolte (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Handbuch Management Coaching: Konsequent systemisch-konstruktivistisch in Theorie und Praxis (Broschiert)
Das Buch beschreibt auf anschauliche Weise die Hintergründe und Methodik eines konsequent systemisch-konstruktivistischen Coachingverständnisses und stellt logisch nachvollziehbar die wissenschaftlichen Erkenntnisse, die dem beschriebenen Coachingprozess zugrunde liegen, dar. Durch die anschaulichen Beschreibung der Modelle und der Praxisbeispiele in Kaptitel 5 ist diese Buch nicht nur für jeden Coach ein Muss, sondern auch für jeden, der sich verändern will. Fazit: Ein Standardwerk für ein konsequent systemisch-konstruktivistisches Coachingverständnis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Hervorragende Kombination aus theoretisch fundierten Grundlagen und Praxisbezug, 19. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Handbuch Management Coaching: Konsequent systemisch-konstruktivistisch in Theorie und Praxis (Broschiert)
Das Buch von Axel Janßen gibt einen gut strukturierten, vollständigen und äußerst informativen Überblick über den konstruktivistisch-systemischen Coachingansatz.
Neben der Erläuterung der Grundlagen und zugrunde liegenden Modelle des Coachingansatzes wird der phasenweise Ablauf eines Coachings nachvollziehbar beschrieben. Praxisbeispiele, die sich durch das ganze Buch ziehen, machen das systemische Coaching sofort "erlebbar" und ermöglichen dem Leser den Transfer des theoretischen Wissens in die Coaching-Praxis und das Leben.
Ein absolut empfehlenswertes Buch für jeden Coach und jeden, der sich mit Coaching beschäftigt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Lesenswert!, 4. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Handbuch Management Coaching: Konsequent systemisch-konstruktivistisch in Theorie und Praxis (Broschiert)
Mittlerweile habe ich einige Bücher über Coaching im Regal. Auch ein Handbuch ist dabei. Der Untertitel des hier rezensierten Werks „konsequent systemisch-konstruktivistisch“ weckte meine Neugier. Und so bin ich jetzt um ein weiteres Exemplar an Coachingliteratur reicher.

Doch was macht dieses Buch rezensierenswert?
1. Es ist strukturiert
Auf 260 Seiten wird der Leser in persönlicher Ansprache durch die Entstehung des Coachingverständnisses geführt, ergänzt durch einen übersichtlichen Praxisteil.
2. Es ist verständlich
Die Coachingpraxis leitet sich aus dem Coachingverständnis ab und wird so nachvollziehbar. Grafiken und Sprache sind gut zu verstehen.
3. Es ist vollständig
Bisher habe ich noch kein Buch entdeckt, das für mich vollständig ein Coachingverständnis beschreibt. Die im Buch verwandten Definitionen im Anhang unterstreichen diesen Anspruch.
4. Es ist nützlich
Zum einen habe ich endlich verstanden, was ein „systemisches“ Coaching ist und warum Konstruktivismus und Beratung sich ausschließen. Zum anderen liefert der Praxisteil beachtenswerte Impulse für meine tägliche Arbeit.

Was unterscheidet dieses Buch von anderen Coaching Büchern?
Coaching dient vielen Herren. Es geht um die Entwicklung von Gemeinschaftsgefühl, Leistungsverbesserung, Optimierung von Kompetenzen, Steigerung von ..., Gesundheit uvm.. All das wird scheinbar unter „Hilfe zur Selbsthilfe“ zusammengefasst. Mit unterschiedlichen Techniken und Verfahren soll es innerhalb des Coachings umgesetzt werden. Auffällig dabei ist, dass hier meist der Coach derjenige ist, der trainiert oder berät, um o.a. zu erreichen. Der Coach hat den richtigen Maßstab und schafft Entlastung, Vertrauen, kreiert Ideen und Vorschläge. Er hilft seinem Kunden, die vereinbarten Ziele zu erreichen. (So habe ich bisher Coaching verstanden).
Systemisch-konstruktivistisches Coaching möchte, dass der Kunde sich (so er sich verändern will) selbst organisiert. Dazu muss er sich, bevor er das Ziel formuliert, selber mit dem „auseinandersetzen“, was für ihn mit seiner Veränderung zusammenhängt. Hat er das erkannt, legt er sein Ziel fest und sammelt Ressourcen ein, die er für sein Ziel braucht. Daraus formt er selbst einen Plan. Der Coach greift da nicht ein, sondern erklärt nur, wie diese „Selbstdiagnose“ funktioniert, so dass sein „Coachee“ es versteht und es auch ohne den Coach alleine durchführen kann.
Der Autor interpretiert den Konstruktivismus so, dass jede Diagnose durch den Coach konstruktivistisch ist, d.h. eine Bewertung aus persönlicher Sicht des Coachs und damit wenig hilfreich für den ebenfalls konstruktivistisch denkenden Coachee. Aus diesem Grund darf der Coach nicht diagnostizieren. Statt Techniken und Tools einzusetzen bietet der Coach einen Prozess an und innerhalb dieses Prozesses verschiedene Modelle, die den Coachee bei der Reflektion unterstützen.

Es lohnt sich in jedem Fall, dieses (andere) Verständnis von Coaching anderen Ansätzen gegenüber zu stellen. So wie ich es verstehe, kann es problemlos in die Personalentwicklungsarbeit integriert werden.
Ein sehr schönes Buch, das mich wirklich bereichert hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Für alle, die wissen wollen, warum sie etwas tun, ist es genau das richtige Buch., 28. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Handbuch Management Coaching: Konsequent systemisch-konstruktivistisch in Theorie und Praxis (Broschiert)
In diesem Buch entführt uns der Autor in eine ganz andere Welt es Coachings.
Anders deshalb, da es hier nicht darum geht, mit Wertschätzung und raffinierten Interventionen aufzutrumpfen und einen Coachee über Monate zu begleiten. Es geht vielmehr darum, dem Menschen Strukturen an die Hand zu geben mit denen er sich selbst bewertet und selbst organisiert.

Eine Frage wird in diesem Buch sehr intensiv beantwortet: Die Frage warum handele ich als Coach in diesem Moment so?" Ein Coach, der das vorliegende Buch gelesen hat und es berücksichtigt, kann sein Handeln begründen. Das Coachingverständnis wird im Buch sukzessive aufgebaut, so dass der Leser den praktischen Coachingprozess bemerkenswert gut nachvollziehen kann.
Meine anfängliche Sorge, dass der Prozess starr ist und wenig Möglichkeiten bietet, um ganz individuell und menschlich auf den Coachee einzugehen, wurde durch den Praxisteil des Buchs entkräftet. Der Prozess ist in seinen Ergebniserwartungen detailliert beschrieben. Doch ein und dieselben Erwartungen können mit verschiedensten Varianten erreicht werden. Im Fokus dabei stehen der Coachee und seine Kommunikationsvorlieben. Der Coach kann sich zu jeder Zeit selbst prüfen, ob er sich an den fundierten Coachingprozess hält oder eigenen Intentionen folgt.
Die Werte des Coachings - einer davon ist FREIHEIT - dienen dem Coach als Orientierung für sein Handeln. Freiheit heißt für den Autor auch, dass jeder Mensch die Freiheit hat, selbst zu bestimmen, ob er sich verändert und wie er etwas deutet (Konstruktivismus). Der Coach deutet in diesem Coachingverständnis nicht, sondern überlässt das seinem Coachee. Damit der Coachee das kann, erhält er im Coaching (orientiert am Prozess) unterschiedliche Strukturen.

Ebenfalls viel Raum nimmt der Komplex Motiv-Verhalten-Wert-Kontext" ein. Entscheidung sind das Resultat einer Mensch-Umwelt Interaktion. Diese klassisch psychologische Sicht ist hier in Werte" abstrahiert worden und wird so meines Erachtens sehr leicht verständlich. So habe ich mich selbst gefragt, was mir selbst wichtig war, als ich entschied, dieses Buch zu kaufen. Akzeptiert ein Coach, dass ein Coachee diese Modelle selbst anwendet, gewinnt der Coachee intensive Erkenntnisse über sich, sein Verhalten, seine Motive und seine Werte. Immer in Bezug auf das Coachinganliegen.
Hier gelingt es dem Autor sehr komplexe psychologische Zusammenhänge einfach zu erklären und für das Coaching nutzbar zu machen.

Der Coachingprozess selbst ist ein organisiertes Zusammenspiel einer deduktiven und induktiven Ebene. Aus der deduktiven Ebene werden Erkenntnisse abgeleitet, die einen induktiv weiter voran bringen und vor allem die Wahrnehmung erweitern und so zu den richtigen" Entscheidungen führen. Wie er funktioniert wird im Praxisteil gut beschrieben.

Für alle, die wissen wollen, warum sie etwas tun, ist es genau das richtige Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weg von der Toolverliebtheit - hin zu einem ganzheitlich systemisch-konstruktivistischen Verständnis von Coaching, 11. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Handbuch Management Coaching: Konsequent systemisch-konstruktivistisch in Theorie und Praxis (Broschiert)
Am Coaching-Markt tummeln sich viele Möchtegern-Coaches. Die mit einzelnen Tools die Verheißung anbieten. Herr Janßen beschreibt einen klaren, fundierten und bewährten Ansatz, der nachhaltig Wirkung zeigt. VIelen Dank für dieses Buch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grundlagenwerk und professionelle Unterstützung, 17. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Handbuch Management Coaching: Konsequent systemisch-konstruktivistisch in Theorie und Praxis (Broschiert)
Axel Janßens Buch stellt eine konsequente Weiterentwicklung des systemischen Coachings zur Verfügung. Aufbauend auf den aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnissen gelingt es dem Autor, die praxisnahe Anwendung in den Vordergrund zu stellen. Somit dient dieses Buch als Pflichtlektüre in der Ausbildung, dann aber vor allem dem professionellen Coach als exzellentes Nachschlagewerk zur Vor- und Nachbereitung in der Praxis. Dies stellt für mich den gewünschten Ausbruch aus der eher ausbildungsorientierten und theorielastigen Literatur dar und hilft mir, die Coachingmandate noch besser wahrzunehmen. Das erfreuliche ist, dass der Autor eine überprüfbare und damit für die Praxis ergebnisorientierte Vorgehensweise anbietet. Dies ist in der Managementcoaching-Landschaft von Vorteil - insbesondere auch für Coaches, die sich bis zum angestrebten Resultat des Coachings für ihren Mandanten verantwortlich fühlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Funktioniert auch im Internationalen Rahmen!, 21. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Handbuch Management Coaching: Konsequent systemisch-konstruktivistisch in Theorie und Praxis (Broschiert)
Coaching, einem Flexibilität erlaubenden Prozess folgend, wiederholbar, mit definierten Wirkungserwartungen Schritt für Schritt, logisch und von bestechender Klarheit, schnörkellos wissenschaftlichen Modellen folgend - das ist Coaching, auf das sich der Coachee verlassen kann!
Ich schließe mich meinen Vorkommentatoren/innen in ihren positiven Bewertungen vorbehaltlos an! Das Buch beschreibt in 2 Teilen, Theorie des systemisch- konstruktivistischen Coachings mit seinen fundamentalen und methodischen Elementen sowie einem Praxisteil (Coaching-Fall), wie dieser Coaching-Ansatz funktioniert.
Das Buch ist leicht verständlich geschrieben und liefert einen anwendbaren Leitfaden für die Durchführung eines Veränderungs-Coachings.
Nach mehreren auch in englischer Sprache durchgeführten und auf den Empfehlungen des Buches gründenden Coachings kann ich feststellen, dass der beschriebene Prozess auch im internationalen Umfeld funktioniert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muss für jeden Coach, 18. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Handbuch Management Coaching: Konsequent systemisch-konstruktivistisch in Theorie und Praxis (Broschiert)
Dieses Buch ist ein Muss für jeden Coach. Es beschreibt vollständig ein systemisch-konstruktivistisches Coachingverständnis von den Grundlagen bis zur praktischen Durchführung und ist dabei ebenso kompakt wie leicht lesbar und verständlich.
Besser geht es nicht! 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Handbuch Management Coaching: Konsequent systemisch-konstruktivistisch in Theorie und Praxis
Handbuch Management Coaching: Konsequent systemisch-konstruktiv
istisch
von Axel Janßen (Broschiert - 16. Dezember 2013)
EUR 34,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen