wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More vday designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen130
4,4 von 5 Sternen
Format: Gebundene AusgabeÄndern
Preis:24,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Dezember 2015
Ein wahrer Goldschatz!

Meine Gesundheit hat sich mit dem Wissen aus diesem Buch sehr zum positiven gebessert! Jeden Tag erfahre ich mehr Gesundheit! Dieser Fortschritt gehört in die heutige Medizin! Ich kann mit ruhigem Gewissen jedem es ans Herz legen! Das Buch ist in meinen Leben nicht mehr wegzudenken! Nach 25 Jahre Krankheit zu erfahren das es einen richtig gut geht und man merkt wie man heilt! Das ist eine schöne Erfahrung! An meine Entzündungen, Allergien und Asthma lasse ich nur noch MMS ran! Ich glaube wirksames was wirklich heilt ist auf dem Markt nicht lange zu finden! Das Krank sein rechnet sich mehr auf dem Markt! In einer Demokratie führt das Volk! Vielleicht erinnern sich daran wieder die Menschen? "Das ist meine Arbeit"

(Den vorsichtigen Umgang mit MMS muss man sich bewusst bewahren!)

Zitat von mir: "Man kann seine Krankheit mit Schulmedizin pflegen ~ oder ~ man heilt mit MMS ~ oder ~ man heilt sich mit seinen Selbstheilungskräften!

Das war meine ehrliche Erfahrung, wenn du jetzt gesund wirst würde ich mich freuen!

Gute Besserung!

Ich schreibe dir gerne über meine Arbeit!
walther-sa@t-online.de
11 Kommentar6 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2015
Auch ich möchte sagen, dass ich es toll finde, wie mutig Frau Dr.Oswald ist und sich sogar gewagt hat, ein Buch zu schreiben, über ein solch verfolgtes und geächtetes Produkt wie MMS.
Auch ich habe eine Leidensgeschichte hinter mir und sollte bei meiner Odyssee und der verzweifelten Suche nach Hilfe, in 3 unabhängig voneinander, renomierten Unikliniken/ Krankenhäuser wg. einer ,wie die Ärzte sagten, austherapierten Pansinusitis mit Postnasalem Drip Syndrom,operiert werden. Nachdem ich dann nunmehr 11 verschiedene Antibiotika, innerhalb 12 Monaten genommen habe, hatte ich nichts mehr zu verlieren und nahm, als letzten Ausweg und als letzten Strohhalm, vor dieser gruseligen OP, MMS.... :-)
Ich muss jetzt nicht erwähnen, dass die Pansinusitis weg ist, ich nicht operiert wurde und ich mich bester Gesundheit erfreue ????
Ich, für meinen Teil, kann nur sagen: Leute, wenn ihr mal in einer Situation seit, wo ihr von Arzt zu Arzt rennt und keiner helfen kann...dann seit auch ihr froh, über die Entdeckung und den Mut die Menschen wie Fr.Dr.Oswald haben, ihr Wissen öffentlich und einer breiten Bevölkerung zugänglich zu machen ! Mein besonderer Dank gilt Jim !
33 Kommentare33 von 39 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2012
Ich hatte bereits meine Erfahrungen mit MMS gemacht. Aber ich war verunsichert, weil ich im Anschluss an einen längeren und hochdosierten Gebrauch mit Rückenbeschwerden zu tun hatte. Ich vermute, dass das mit einer Austrocknung zu tun hatte, weil ich bei regelmäßiger Einnahme von MMS sehr viel weniger Durstempfinden habe. Frau Dr. Oswald empfiehlt aber im Gegenteil, eher mehr zu trinken, weil ja die ganzen Toxine und Schadstoffe ausgeschwemmt werden müssen.

Das Buch hat mir geholfen, meine eigenen Anwendungsmöglichkeiten herauszufinden, zumal ich häufiger Nahrungsergänzungen nehme, so dass sich beispielsweise Vitamin C und Chlordioxid gegenseitig blockieren können. Frau Dr. Oswald gibt ganz klare Anweisungen, wie man einen sinnvollen Abstand zwischen beiden Gesundheitsprodukten einhalten kann. Und sie zeigt auch gewissenhaft mögliche Gefahren auf und wie man sie vermeidet. Ich schätze ihren Mut, ihre einfühlsame und behutsame Vorgehensweise, ihre Gewissenhaftigkeit in der Dokumentation und ihr tiefes Bedürfnis, anderen Menschen zu helfen.

Meine bevorzugte Anwendung ist inzwischen nicht mehr die Einnahme von aktivierten Tropfen. Ich verwende die Tropfen beispielsweise in Wasser zur Mundspülung, was die Gesundheit des Zahnfleisches verbessert und die Empfindlichkeit der Zähne reduziert. Ich mache auch gerne mal einen Einlauf, wenn ich mit Durchfall oder ähnlichen Darmbeschwerden zu tun habe. Die Erleichterung ist unbeschreiblich. Wer einmal erfahren hat, wie so ein Infekt den Körper schwächen kann, wird diese Anwendungsmöglichkeit zu schätzen wissen.

Ich bin sehr froh, dass ich damit etwas in der Hand habe, was nicht nur Infekten zu Leibe rückt, sondern sogar Schwermetalle ausleiten hilft, weil es sie einfach oxidiert. Dazu muss man wissen, dass Chlordioxid ein wenig stärker wirkt als Sauerstoff. Das bedeutet, dass Keime, die keinen Sauerstoff atmen, aber beim Kontakt mit Sauerstoff nicht gleich sterben, einfach vom Chlordioxid oxidiert werden. Aber auch Schwermetalle, die nicht so leicht oxidieren, geraten beim Chlordioxid an ihre Grenzen. Wenn man bedenkt, wie bröselig Rost ist (oxidiertes Eisen), dann kann man sich vorstellen, dass oxidierte Schwermetalle für den Organismus leichter zu entsorgen sind.

Leider werfen beantwortete Fragen immer gleich wieder neue Fragen auf. Mich beispielsweise beschäftigt inzwischen, ob auch Quecksilber oxidiert werden kann und wenn ja, ob man beispielsweise das Glas zerbrochener Energiesparbirnen in einem MMS-Bad neutralisieren könnte. Oder aber ob es helfen würde, wenn man mit Quecksilberdampf unbewohnbar gemachte Wohnungen mit den Dämpfen von Chlordioxid wieder bewohnbar machen könnte. Das wäre im Zeitalter der Energiesparbirnen wirklich eine befreiende Option.

Die Dämpfe von Chlordioxid soll man allerdings nicht einatmen, zumindest nicht hoch konzentriert, weil die roten Blutkörperchen das Chlordioxid lieber transportieren als Sauerstoff. Und das würde unseren Erstickungstod bedeuten. Aber man kann Chlordioxid in einem geschlossenen Raum zum Verdunsten aufstellen. Das hilft sogar gegen Schimmelbelastung. Und ich habe eine winzige Fliege gesehen, die den Aufenthalt über Nacht in diesem Zimmer unbeschadet überstanden hat. Immerhin atmet sie ja ebenfalls Sauerstoff, genau wie wir.

Viele wissen nicht, dass Chlordioxid bereits überall zum Einsatz kommt, beispielsweise auch in besseren Schwimmbädern, die nicht zum billigeren und schädlicheren Chlor greifen. Das bedeutet, dass die meisten von uns, ohne es zu wissen. bereits Chlordioxid geschluckt haben, wenn sie gelegentliche Besucher von Schwimmbädern sind. Und in Krankenhäusern ist das Mittel ohnehin nicht wegzudenken, auch wenn es vielleicht noch effektiver genutzt werden könnte.

Problematisch ist meiner Meinung nach, dass es auch Keime gibt, die Sauerstoff atmen können. Dazu gehört der Escherichia Coli. Er besiedelt normalerweise unseren Darm. Aber die schädliche Variante EHEC hat alle in Aufruhr versetzt. Dieser Keim kann seine Zellatmung umstellen. Meine Frage ist also: Tut er das spontan, oder bedarf es dafür einen bestimmten Reiz. Und wenn ja, was löst diesen Wechsel aus? Und wird er dann wieder zu einem harmlosen Keim, wenn er zur Sauerstoffatmung zurückwechselt?

Beispielsweise können sich ja auch unsere Körperzellen umstellen, aber nur einmal und in die eine Richtung. Sie hören auf, Sauerstoff zu atmen. Und sie beginnen nicht nur mit der Zellatmung der zahlreichen Einzeller, sondern verhalten sich auch plötzlich als Einzeller, indem sie sich zu teilen beginnen. In einem Organismus wird das dann zum Problem. Allerdings stehen sie damit nicht allein. Auch die Endobionten verwandeln sich in Schädlinge, wenn die Übersäuerung des Organismus ihnen kein normales Überleben im Verbund mehr ermöglicht. Die bekanntesten Endobionten sind die Mitochondrien, die Energiekraftwerke unserer Zellen. Ich habe sie früher immer nur als Bestandteile der Zelle gesehen. Und natürlich sind sie überlebenswichtig. Aber dass sie sich verselbständigen, wenn ihr Überleben gefährdet ist, war mir bis vor kurzem nicht bewusst.

Es ist wirklich schade, denn es gibt so vieles noch zu entdecken, aber die Diskussion ist leider immer noch sehr stark durch Emotionen und Vorurteile belastet. Ich bin einer Medizinerin wie Frau Dr. Oswald zutiefst dankbar, dass sie den Graben übersprungen und sich für eine ganzheitliche Sicht entschieden hat. Das Buch ist informativ, auch für einen Laien gut verständlich und ausgezeichnet dokumentiert. Sehr bewegend sind auch die zahlreichen Berichte von Menschen, die ihre Erfahrungen mit MMS weitergeben. Auch wenn manche etwas drastisch vorgegangen sind, so machen sie doch Mut zu eigenen Versuchen.

Ich persönlich vertrage die Höchstdosierung ohne Übelkeit, weshalb es für mich besser ist, lieber eine Einmal-Dosis zu nehmen, als die Dosis Tag für Tag langsam zu steigern. Aber das ist mein persönlicher Weg, denn seitdem gibt es für mich nach einer Einnahme keine Rückenprobleme mehr. Denkbar wäre für mich auch, die Dosis auf zweimal pro Tag zu verteilen. Aber da ich ja am liebsten den Einlauf mache, erübrigt sich die Wiederholung.

Vielleicht erinnern sich einige an die Tatsache, dass der EHEC gut bekämpft werden konnte, aber die Gefahr darin bestand, dass die Toxine durch die Darmwand in den Körper gelangen konnten. Eine der Firmen, die damals helfen konnten, hatte es mit Stoffen versucht, die durch Aufquellen die Toxine im Darm binden konnten. Ich persönlich finde den Gedanken ausgezeichnet. Beispielsweise haben wir ja in den gemahlenen Flohsamenschalen (oder in Leinsamen) ebenfalls ein Produkt an der Hand, das rasch aufquillt und Toxine an sich binden kann. Wenn wir MMS mit so einer Zubereitung kombinieren, können wir ebenfalls der Gefahr begegnen, das Toxine durch die Darmwand dringen. Selbst wenn MMS die Toxine vielleicht sogar oxidiert, ist ein baldiger Abtransport doch sinnvoll und wünschenswert, was die Kombination mit solchen aufquellenden Lebensmitteln nahelegt.

Ich persönlich würde mir wünschen, dass mehr Fachleute wie Frau Dr. Oswald den Mut finden, sich mit diesem Thema zu befassen. Ich empfehle dieses Buch jedem, der sich für eine ganzheitliche Sicht interessiert und gerne selbst etwas für seine Gesundheit unternehmen möchte. Es bietet nicht nur eine umfassende Orientierung für ein gesünderes Leben, sondern ist auch beim Lesen ein Genuss: optisch gute Aufteilung, dünne Blätter in Glanz-Optik und ein wunderschön gestalteter Einband vermitteln den Eindruck, dass der Verlag mit bewundernswerter Sorgfalt gearbeitet hat. Auf diesem Weg auch meine Verbeugung vor diesem Verlag, der den Mut aufbrachte für dieses wichtige Thema.
44 Kommentare120 von 144 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2016
Eine von den ganz wenigen, die sich traurigen gegen den medizinischen Mafiamob vorzugehen und aufzuzeigen, was MMS leisten kann. Das Buch hat mir sehr geholfen und vor allen Dingen MMS. Ich kann nur jedem raten, nicht auf Angstschürerei reinzufallen. Mittlerweile tummeln sich überall Meinungsmacher, die einen schön auf Linie bringen wollen, MMS sei gefährlich, etc. Stimmt, ist es: Für die Pharmabranche. Das Mittel hat bei sachgerechter Anwendung ein unglaubliches Heilungspotential, es lohnt sich, ganz tief einzusteigen in die Materie, vor allem auch wenn man unter chronischen Krankheiten oder Krebs leidet. Guter Tipp: Auf YouTube den Kanal "mmstestimonials" durchforsten. Bleibt alle gesund und glaubt diesen Diskreditierern nicht. Das Buch gibt sehr gute Empfehlungen zu Anweisungen, zeigt immens viele Erfahrungsberichte auf. Allein der leicht esoterisch angehauchte Ton in manchen Ratschlägen ist mehr als überflüssig im Buch, wenn man weiß, dass auch die gesamte New Age - Geschichte ein fataler Irrweg ist. Was aber die rein medizinische Seite von MMS angeht, ist dieses Buch von Frau Oswald sehr zu empfehlen. Ein seltener Stern der "Doktor meds". Da mittlerweile eine massive politische Agenda gegen MMS gefahren wird durch lobbyistischen Einfluss der Pharmamafiösen Strukturen, ist es fraglich wie lange dieses Buch noch so ohne weiteres zu haben sein wird.
P.S.: Wussten Sie, dass Frau Angela Merkel ihre Wasserreinigung mit MMS vollzieht? Stand sogar mal in der Zeitung, die es zufällig im Rahmen eines Rohrbruchs erwähnt hatte.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2014
Mündige Bürger oder gar Patienten sind problematisch...nicht nur für die, denen die Profite verloren gehen!An jeder Erkrankung hängen Forschungsgelder und Arbeitsplätze. Da gehört schon Mut zu sich diese ,,Mafiaähnlichenstrukturen" entgegenzustellen und so ein hervorragendes Buch zu erstellen und zu drucken.Wer Verantwortung für sich und seine Gesundheit übernehmen will, wer weiß, ,,die Dosis macht das Gift", kommt an diesem Buch nicht vorbei! Der Inhalt ist sein Geld wert und das Buch begleitet einen ein Leben lang. Sehr gut verständlich und informativ.Erfüllt meinen Blick auf das Leben: mach einen Doofen einmal schlau und du bekommst ihn nicht mehr Doof!"MMS ist eine Alternative zu vielen pharmazeutischen Mitteln unddie Wirkung und Handhabung wird sehr gut vermittelt.Da eine seröse Ärztin darstellt um was es geht, haben vielleicht auch einige Skeptiker den Mut das auszuprobieren, worüber sie banausenhaft Kritik üben und etwas verteufeln, dass sie noch nie selbst getestet haben;)
44 Kommentare21 von 26 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2013
Ich kann nicht genug diese Ärztin loben für dieses Buch.Mein Leben hat sich total verändert seit ich das Buch gelesen habe und Mms einnehme. Ich kann nur sagen das dieses Buch ein Muss ist für jeder der die Behandlung mit Mms anfängt.Obwohl ich Mms seit einer Woche einnehme, ich kann berichten das eine schwere Grippe mit husten und Fieber in 2 Tage verschwunden ist. Meine Gelenkschmerzen sind einfach verschwunden und die Schwellung an meinem Knie ist auch verschwunden.Ich kann nicht glauben. Es ist wie ein Wunder!Meine Müdigkeit ist auch weg. Es ist unglaublich. Ich kann nun auch anderen ermutigen zu versuchen. Es klappt!!!! Danke Frau Antje Oswald für dieses Buch und für den Mut es zu schreiben!
Ich kann nur anderen Mut machen erst lesen( WICHTIG!!!) und dann mit der Prozedur anfangen.
77 Kommentare60 von 76 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2014
Möchte gerne hier dieses Buch jedem empfehlen, der sich unvoreingenommen über MMS informieren möchte. Sehr gut verständlich auch für Laien.
Danke für dieses Buch.
0Kommentar6 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2015
Das beste Buch das ich bis dato über MMS gelesen habe. Wir haben uns wegen unseres Hundes der an einer massiven Pollenallergie leidet gekauft. All mögliche Therapien schlugen bei ihm nicht an und er hatte schreckliche Nebenwirkungen mit den pharmazeutischen Medikamente. Da er noch sehr jung ist und uns unsere Tierärztin und Tierklinik nicht mehr weiterhelfen konnten, außer das er Cortison bekommen sollte, das wir unweigerlich abgelehnt haben, dieses Buch bestellt.
Auf Grund der Behandlung der Gefeu Methode und auch regelmäßigen inhalieren mit natürliche Substanzen --- EIN DING DER UNMÖGLICHKEIT-- es HALF ! Wir waren so Froh darüber, das wir selbst es Einnahmen, bei Erkältung, bei einer schmerzhaften Hüftgelenkentzündung die in kurz erster Zeit ausgeheilt war.Unsere Katzen bekommen es im Notfall ebenso wie unsere älterster Kater der jährlich an einer diffusen Dermatitis leidet aufgrund einer Allergie und wir konnten feststellen, das die Ekzeme bei regelmäßiger Einnahme sehr schnell verschwinden hingegen keiner Dosis von MMS. Mein Mann nimmt es liebend gerne bei jegliche Probleme ein. Man muss jedoch bedenken, das mann hier mit wenig Tropfen beginnen muss.
All mögliche Therapieformen sind im Buch beschrieben, sowie deren genauen Einnahme.
Das Buch und MMS kann ich Jedermann weiterempfehlen, es darf in keiner Hausapotheke fehlen.
0Kommentar33 von 42 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2014
Dieses Buch bietet alles Wichtige zum Thema MMS auf neuestem Stand. Den Teil "Leitlinien für ein gesundes Leben" habe ich in diesem Buch nicht erwartet. Er bietet ganz viel Information für den mündigen Bürger. Sehr informativ, sehr übersichtlich und sehr vielseitig finde ich das Buch unbedingt empfehlenswert.
0Kommentar16 von 20 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2013
Das hier ist ein hervorragendes Anwenderhandbuch. Es gibt einen kurzen und allgemeinen Überblick über MMS, enthält Anwenderberichte zu mit MMS behandelten Krankheiten und erklärt die Anwendung von MMS narrensicher und in einfachen Worten. Trotzdem ist das Buch niemals trivial.
Eines der besten Anwenderhandbücher, die ich überhaupt kenne - auch ausserhalb des heikundlichen Bereichs. Jeder, der MMS benutzt oder die Anwendung von MMS beabsichtigt, sollte dieses Buch besitzen und gelesen haben. fünf Sterne!
0Kommentar19 von 24 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden